Anzeige

Anzeige

Hundebett für Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hundebett für Wohnwagen

      Wir haben für unseren Hund vor kurzem für Zuhause ein orthopädisches Hundebett gekauft. Er ist nun nicht mehr der
      jüngste (10 Jahre, Mali-Labbi-Mix). Das findet er scheinbar sehr bequem. Im WW hatten wir bisher ein einfaches Kissen, da
      ja dort nicht soviel Platz ist. Das ist allerdings mittlerweile ziemlich platt gelegen, aber der Bezug ist noch super. Jetzt war unsere
      Idee, irgendwas orthopädisches in den Bezug zu packen. Vielleicht ein Kissen oder eine kleine Matratze aus Visco Schaum.
      Ich google mich dumm und dusselig, finde aber irgendwie nicht das richtige. Fast alles, was mir angezeigt wird,
      passt von den Maßen her nicht. Ich bräuchte eigentlich 85x65. Das würde dann gut in den Bezug passen. Schaumstoff aus
      dem Baumarkt ist viel zu hart, haben wir probiert, da mag er nicht drauf liegen. Ich dachte schonmal an so Flocken, aber wenn
      ich die so in den Bezug stopfe, ist das mit dem Waschen schwierig.
      Hat hier zufällig jemand eine Idee ?(
      Gruß, Steffie
    • jacko0801 schrieb:

      Ich dachte schonmal an so Flocken, aber wenn
      ich die so in den Bezug stopfe, ist das mit dem Waschen schwierig.
      Die Flocken in einen extra Bezug ( vielleicht einen abwaschbaren Bezug hernehmen ) einnähen und dann das ganze in den eigentlichen Bezug legen ,

      ist eigentlich wie bei einem Kissen.

      So würde ich das machen.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Meine alte Hündin (22 Jahre) wäre mit einem Bett aus Flocken nicht sehr glücklich, weil es nie an den richtigen Stellen nachgibt. Bis letztes Jahr ist sie noch mitgefahren zum Campen. Dafür hatten wir ein Hundebett mit hohem, weichem Rand und als Matratze habe ich ihr eine Schaumstoffmatratze passend zurechtgeschnitten. Für eure Größe kommt ungefähr eine Kinderbettmatratze hin. Vielleicht mal bei Dänischem Bettenlager o. ä. danach suchen? Mit einem scharfen Messer kann man fast jede Matratze gut zuschneiden. Ich habe ihr einfach ein altes Bettuch darum gewickelt und eingeschlagen. Da sie nicht wühlt, ging das gut und war auch sehr einfach zu waschen. Weil sie gern kuschelt, liegt noch Kunstfell oben drauf.

      So sah es dann unter der Dinette aus

      20170722_195443-2.jpg
    • Danke für eure Tips, ich denke, ich werde das mit den Flocken mal probieren. Da bin ich etwas
      flexibler, falls es noch zu weich ist, kann ich nachfüllen, wenn es zu fest wird, hol ich wieder was
      raus. Ich muss mal gucken, ob ich einen alten Kissenbezug als Innenbeutel umfunktionieren kann.

      @Christiane59: Unglaublich, dass deine Maus 22 Jahre alt ist. Ich wünsche dir, dass du noch
      eine Weile von ihr hast. Ich hoffe, meiner bleibt auch noch ein paar Jährchen fit :rolleyes:
      Gruß, Steffie
    • mft schrieb:

      Schon einmal Hundekissen mit nachfüllbaren Dinkel Spelz in Erwägung gezogen?

      Gruß
      Michael
      Bisher nicht, was wäre der Vorteil? "Raschelt" das nicht? Unser Oldi ist da empfindlich, wenn ihm das nicht geheuer ist, geht er schon nicht mehr aufs Kissen,
      Gruß, Steffie
    • Nie wieder was anderes als eine "Kudde".

      Da liegt nun Abby drinnen, und vorher die Tessa, die Kudde ist nun ca. 13 Jahre alt und hat weder Verschleißerscheinungen, noch ist die Matratze durchgelegen.

      OK, ist kein Freßnapfartikel, aber auf jeden Fall sein Geld wert.

      Da dann eine schöne Decke drüber legen oder eine schöne Matte rein legen, der Hund will nicht mehr aufstehen, sooo herrlich scheint es dort drinnen zu sein :thumbup:
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Schnucki" :D
      --
      "Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Stephen Hawking)

      "Und mitten in der Milchschnitte, ist 'ne weiße Schicht aus Knilchschitte!" (c) Dieselmitch :saint:
    • DieselMitch schrieb:

      Da dann eine schöne Decke drüber legen oder eine schöne Matte rein legen, der Hund will nicht mehr aufstehen, sooo herrlich scheint es dort drinnen zu sein
      Das glaube ich dir gerne aber jeder Hund ist nicht gleich wie der andere ,

      mein Ajko z.b. will so etwas gar nicht - er liegt am liebsten einfach nur langstreckt auf dem Boden.

      Jeder wie er will. :thumbsup:
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Hundebetten gibt's im Netz ja ohne Ende in allen Größen.
      Mein Kampfzwerg bevorzugt seine weiche Transportbox mit flauschigem Innenpolster.
      Da hat er seine Ruhe.
      Im Wohni hat er aber zusätzlich noch ein ganz normales Bett mit paar Kissen und seiner Lieblingsdecke.
      Nachts geht er aber doch lieber in die Box, ist halt seine Höhle.
      Wahrscheinlich haben die Hunde ihre ganz persönlichen Vorlieben.
      Sein Vorgänger wollte am Liebsten immer mit ins Bett, was er natürlich nicht durfte.
      Morgens lag er trotzdem drin.
      LG
    • Bei uns auch nur Kudde :thumbup:

      Im Wohnwagen allerdings gibts die ja nicht unbedingt in den richtigen Maßen. Da würde ich, wenn es in's orthopädische gehen soll, an ein Styroporkissen denken. Passt sich an, wärmt und entformt sich auch wieder.
      VG Heiko und Astrid :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • jacko0801 schrieb:

      mft schrieb:

      Schon einmal Hundekissen mit nachfüllbaren Dinkel Spelz in Erwägung gezogen?

      Gruß
      Michael
      Bisher nicht, was wäre der Vorteil? "Raschelt" das nicht? Unser Oldi ist da empfindlich, wenn ihm das nicht geheuer ist, geht er schon nicht mehr aufs Kissen,Gruß, Steffie
      Ich müsste zugegeben recherchieren.

      Wir haben diese Dinkel Spelz Kissen für Hundje seit mehr als 5 Jahren. Es wurde als Inhalt ein Sack geliefert, der steht als Rest auch noch in einem trockenen Raum.

      Unser Cockerspaniel hat viele Lager , aber das Dinkelspelzlager ist wohl das bequemste. Und duftet gut. Ja, es könnte rascheln, aber angenehm.

      Soll ich einmal recherchieren? Ich hoffe, diese Firma gibt es noch, es war so meine ich, eine Behindertenwerkstatt.


      Gruß
      Michael
    • Unsere 2,5 Jahre alte Hündin hat seit 1,5 Jahren ein orthopädisches Hundebett von zooplus. Der Bezugsstoff hat leider nicht sehr lange gehalten und ich habe aus Polsterstoff neue Bezüge genäht. Sie hat ein Bett im Wohnzimmer, ein Bett im Schlafzimmer und seit dem letzten Frühjahr eins im Wohnwagen( wir sind Saisoncamper). Auch für den Wohnwagen werde ich einen neuen Bezug nähen. Durchs Hundebett habe ich nach über 25 Jahren eine alte Leidenschaft als Hobby wiederentdeckt, das Nähen :love: .

      Das Bett aus dem Internet hat die für uns optimalen Masse im Schlafzimmer und Wohnwagen, wenn der Schaumstoff mal durch sein sollte, würde ich den Schaumstoff auf Maß kaufen.

      Caren :w
      Dateien
      Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;)
    • mft schrieb:

      Soll ich einmal recherchieren? Ich hoffe, diese Firma gibt es noch, es war so meine ich, eine Behindertenwerkstatt.


      Gruß
      Michael
      Das ist sehr nett, brauchst du aber nicht, habe selber mal gegoogelt. Da wir das ja auch im WW nutzen wollen, fallen die schon durch ihr hohes Gewicht raus. In unserer Größe lagen die so zwischen 6 und 11 kg, das ist für den WW zuviel.
      Gruß, Steffie
    • Wir haben da etwas serienmäßig im WoWa...

      Ok, OT Ende: Unser älterer Herr (6,5) bevorzugt es hoch & weich. Entweder Bett (nur, wenn der Herr gesäubert ist!), oder Sitzbank. Unten am Boden ist nicht so sein Ding. Auch nicht mit Kucheldecke o.ä.Im_Bett.jpg
      Grüße aus Friedberg in Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph


      Extremadura 2019
      Eesti 2019





      One more voyage to go! (Nightwish)