Anzeige

Anzeige

Tabert Comtesse 590 Neu Abdichten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Tabert Comtesse 590 Neu Abdichten

      Hallo
      - Hab mich hier schon mal etwas Informiert
      habe gelesen das man Dekalin 8936 verwendet zum Abdichten.
      - Hoffe mal das das Richtige ist zum außen Abdichten?
      - Bin kein Neuling was Wohnwagen betrift, habe Wohnwagen seit 1986.
      - hatte bisher zwei Alte Hobby, 460 & 475,
      die Waren nie undicht,
      bin verwundert darüber das der Tabbert Comtess 590
      an allen Ecken und Enden schon mit Silikon abgedichtet wurde.
      - Er ist zur Zeit Dicht
      aber micht Stört das er wirklich unfachmänisch geflick wurde,
      um es mal Freundlich Auszudrücken,
      es wurde mit allen Farben gearbeited,
      anscheinend wurde immer das verwendet was gerade da war,
      an einer Stelle sind gleich 4 Farben übereinander zu sehen.
      - ich will das mal auf jeden Fall mal Ordentlich und Anschaulich Abdichten.
      PS: bin für alle Tipps Dankbar,
      da ich mit dem Abdichten von Wohnwagen Null Ahnung habe,
      da ich an meinen anderen Wohnwagen nie etwas Abdichten musste.
      Gruß Albert
    • Hallo

      Ich habe eine 92er Comtesse 515 die leider auch undicht war. 3 von 4 Ecken oben in den Hängeschränken und unten um deu Tür rum. Bei näherem Untersuchen ist die Ursache meiner Meinung nach bei den verwendetem Schrauben zu suchen. Die Leisten an denen die Fenster hängen sind mit Minischräuchen durchs Alublech in den Weichholzrahem geschraubt. Wenn sich der Wagen nun bewegt und verwindet, beim fahren und erst recht wenn man von nem Buss oder LKW überholt wird, dann lösen sich diese Schräubchen mit der Zeit, angefangen and den Leistenenden. Die Leiste hebt leicht ab und Wasser läuft an der Schraube lang in das Holz... :(

      Bei mir steht an die gesammten Leisten in dem Bereich zu entfernen und die Löcher mit wasserfesten Ponal und Zahlstochern zu dübeln. Dann die Leiste mit Dekalin neu verkleben und dickere-längere V2A Spaxschrauben verwenden. Ich habe an einer Leiste mal eine mit 30mm Länge versucht, das geht sehr gut. Die Spitze blinzelt grad so durch die Holzlatte, wenn die Innenverkleidung mit 3mm Birke wasserfest drauf kommt ist das top. Die Schrauchen kosten fast nix...am teuersten ist die Dichtmasse.

      Gruss
      Uwe