Anzeige

Anzeige

Probleme mit großen Hunden auf Campingplätzen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Valentin schrieb:

      Mir ist die Größe des Hundes egal, was mir nicht egal ist wenn ich an einer Parzelle vorbeilaufe wo hinter einem Hundezaun 2 sehr große Hunde sind die jedes mal ausrasten wenn jemand vorbeiläuft, und da diese Parzelle in der Nähe des Sanitärhauses war haben die Viecher das am Tag mindestens 300 mal gemacht, die unmittelbaren Nachbarn haben mir leid getan. Nicht auszudenken wenn da mal einer den Zaun überwindet und die Leute anfällt.
      Gruß vom Valentin
      Diese Beschwerde wäre beim Platzwart angebracht, sowas geht natürlich nicht. Hier sollte der Platzwart aber auch von sich aus eingegriffen haben. Die Regel ist so etwas aber nicht.
    • Das Problem ist das der Platzwart auch so einen riesigen Hund hat, der ist zwar superzahm, ich packe den sofort an und kraule ihn , ich würde aber solche Leute in die letzte Ecke drücken, aber der Hundebesitzer war voll auf Hunde getrimmt in seinem Bus waren jede Menge Leinen und andere Sachen für Hundetraining, der hätte es erstens nicht verstanden und 2. erzählt keiner an der Anmeldung das er bösartige Kläffer dabei hat. Für den Halter sind die wahrscheinlich nicht böse sonder lieb. Der nächste Nachbar war 2-3 Meter von dem Hundzaun entfernt, und das war ein richtig stabiler Drahtzaun, das war ein wenig eiserner Vorhang
    • Das stimmt aber nicht, ich sage bei der Anmeldung immer, dass ich eine ganz gefährliche Bestie dabei hab.
      Dafür ernten ich und mein Kleiner immer ein Lächeln.
      Dauerhaftes Bellen geht aber gar nicht, da würde ich mich aber beschweren.
      Man sollte gerade als Hundehalter darauf achten, andere nicht zu stören.
      LG
    • Valentin schrieb:

      Das Problem ist das der Platzwart auch so einen riesigen Hund hat, der ist zwar superzahm, ich packe den sofort an und kraule ihn , ich würde aber solche Leute in die letzte Ecke drücken, aber der Hundebesitzer war voll auf Hunde getrimmt in seinem Bus waren jede Menge Leinen und andere Sachen für Hundetraining, der hätte es erstens nicht verstanden und 2. erzählt keiner an der Anmeldung das er bösartige Kläffer dabei hat. Für den Halter sind die wahrscheinlich nicht böse sonder lieb.
      Ja nun, diejenigen Gäste die sich schlecht benehmen kündigen das in der Regel nicht bei der Anmeldung an. Wenn die Situation so war wie von dir geschildert, dann wird der Platzwart davon gewusst haben und hätte eingreifen müssen. Da hätten sich sonst sicher weitere Camper beschwert. Ich halte das aber trotzdem für einen Einzelfall und habe es so auch noch nie erlebt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher