Anzeige

Anzeige

Kaufberatung mobiles Induktionskochfeld für Campingküche.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ja, ich koche schon seit über 10 Jahren auf meinem MIELE Induktionskochfeld in meiner Einbauküche, deshalb ist die Beheitzungsart mir ganz geläufig. Aber natürlich hast DU Recht, dass ich eine Pfanne und einen Topf mitnehmen muss welcher für Induktion geeignet ist..., ist bereits schon im Wohnwagen....Wir fahren über Ostern nach Bad Wildbad in den Schwarzwald
      ( kleinenzhof.de/de/ ), mal schauen wie es da so ist....
    • Hallo

      wir schleppen seit 3 Jahren ein Induktionskochfeld von Rösle mit, gab es in der METRO im Angebot für € 49,90
      Roesle

      Kocht sehr gut, ist allerdings recht laut durch den eingebauten Lüfter, da wir draussen kochen mit dem Teil ist die Lautstärke eher unerheblich, daher....... tut was sie soll.

      Ansonsten CADAC, wenn es etwas umfangreicheres geben sollte.

      LG
      Let the good times roll
    • Wir nutzen auch ein 2Platten Induktionsfeld und sind höchst zufrieden ..
      Wir hatten auch erst einmal Stromprobleme und das war in Landal ..

      Damit Gas schneller geht wie Induktion braucht man aber einen guten Gaskocher , zBsp Cago Jv 03 ..

      Ich hatte keine Lust mit 2 Gasgeräten zu hantieren und die Kombi Induktion + Cadac hat sich für „ UNS“ bewährt ..
      :0-0:
    • Seadancer schrieb:

      Christiane59 schrieb:

      Trotzdem wäre es nicht meins, Elektroplatten am CP einzusetzen. Im Gegensatz zu dem Anschluss zu Hause hängt ja noch ein teils sehr langes Kabel dazwischen, und man weiß auch nicht, welchen Leitungsquerschnitt der TE für sein CEE Kabel verwendet, ob man immer dran denkt, eine evtl. vorhandene Kabeltrommel ganz abzuwickeln, und anderes. Anders als wenn man kurz mal die Kaffeemaschine anschaltet, ist beim Kochen eine Dauerbelastung über längere Zeit anzunehmen.
      Hallo ,
      genauso sehe ich das auch :)

      Was nutzt es wenn die Elekrokochplatte gerade noch funktioniert bevor die Sicherung fliegt aber das Fleisch in der Pfanne keine Röstaromen bekommt oder das Wasser für kaffee , Nudeln , kartoffeln etc. ewig braucht bis es zu kochen beginnt , weil man das Kochfeld nur auf halbe Leistung betreiben kann. Es gibt nur sehr wenig Campingplätze die über einen 16 A Absicherung verfügen .

      Camping heißt für mich Kochen , Braten und Grillen mit Gas - alles andere ist nichts halbes und nichts ganzes !

      LG Seadancer
      Das stimmt so nicht ganz, so war es vielleicht noch vor 10 Jahren.
      Wir sind auf sehr vielen Campingplätzen unterwegs und bis heute waren bis auf zwei Plätze auf denen wir waren, immer alle mit 16 A abgesichert.
      Da schaue ich schon bei der Planung drauf.
      Ich denke der Großteil der Campingplätze ist mit 10 bis 16 A abgesichert.
      Grüße aus Baden

      Die Webseite über unsere Camping-Reisen Klick Hier
      Die Kroatien - Fans


      Dany + Harry :) ;)
    • Hallo ,

      dann fahrt ihr wohl komplett in andere Länder und vor allen Dingen auf andere Campingplätze wie wir .

      16 A hatten wir selbst auf einem 5 Sterneplatz in Frankreich nicht - der hatte 10 A - alle anderen Plätze hatten entweder 6 A oder auch einige nur 4 A

      Ein Platz in Südtirol hatte zwar eine 16 A Absicherung aber da wir über ACSI Rabatt da waren gab es nur 4 Ah / Std. pro Tag " kostenlos " bei einem anderen Platz waren sogar nur 2 AH / std pro tag im Stellplatz Preis incl.

      Wir bevorzugen bei der Campingplatz Auswahl einfache und günstige Plätze , da gibt es meist nur 6 A Absicherung - selbst wenn der Strom nicht im Stellplatzpreis incl ist .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Wir sind ja meist in Süddeutschland, Österreich und Kroatien unterwegs und da haben wir wie geschrieben fast immer 16 A auf dem Stellplatz.
      Aber ich glaube schon dass es auch Plätze mit weniger Absicherung gibt.
      Grüße aus Baden

      Die Webseite über unsere Camping-Reisen Klick Hier
      Die Kroatien - Fans


      Dany + Harry :) ;)
    • Hallo,
      wir haben eine einzelne Induktionsplatte von Aldi dabei und die Sicherungen im WW sind 10 A.
      Wenn die mal kaputt ist, kommt eine 2 fache her.

      Durch die gute Wirksamkeit von Induktion braucht man fast nie die volle Leistung.
      Mit der Doppelplatte ist dann etwas mehr Platz vorhanden
      Was gegrillt wird kommt auf den Cramer Koffergrill.

      Das Gas besser ist, kann ich so nicht stehen lassen. Die meiste Wärme geht aussen am Topf vorbei und in der Mitte haben die meisten Gasbrenner gar keine Flamme. Ist somit ziemlich ineffektiv.
      Auch ist das mit Gas im Vorzelt nicht so ganz ideal.

      Es wurde hier im Forum schon mal ueber eine einstellbare Sicherung geschrieben.. So etwas würde ich der Doppelplatte vorschalten.
      Dann hätten wir weiterhin keine Stromprobleme und erheblich mehr Platz für Töpfe. Die Einschränkung der Leistung ist sicher kein Problem, denn Kartoffeln kochen für 2 Personen geht - wenn alles heiß ist - mit 300 Watt Leistung. Da bleibt noch einniges für die 2. Platte.

      Aber, jeder wie er will !
      Gruß Axel R
    • waldhaus schrieb:

      Hallo,
      wir haben eine einzelne Induktionsplatte von Aldi dabei und die Sicherungen im WW sind 10 A.
      Wenn die mal kaputt ist, kommt eine 2 fache her.



      Aber, jeder wie er will !
      Gruß Axel R
      Ist schon richtig was du schreibst, aber die Sicherung von 10 A im WW nützt dir nichts
      wenn der der Anschluss auf dem CP nur 6 A hat.
      Elektrogerät mit Leistung von 1400 Watt reicht in der Regel und du bist immer auf der sicheren Seite.
      Es ist ja auch kein Problem nacheinander zu kochen und für das Fertige Thermobehälter zu benutzen.
      Aber wie schon der Axel R schrieb, jeder wie er will.

      Jürgen
    • Meine Meinung dazu ist, wenn jemand mit dem Campen erst beginnt und noch nicht weiß, welche Art von Plätzen in welcher Gegend er in Zukunft anfahren will, dann würde ich keine Induktionsplatte kaufen. 6A x 230 V = 1380 Watt. Und die stehen ja nicht allein der Kochplatte zur Verfügung. Die Kiddies, die gerade ihr Handy laden, der Partner der aufs Klo geht und im Bad das Licht einschaltet, und nachher die Wasserpumpe zum Händewaschen. Das wäre mir zu knapp. Auch wenn man nicht die ganze Zeit auf voller Leistung kocht. Die Einzel-Kochplatten haben um die 2000 Watt. Wenn die Sicherung in der CP Säule fliegt, kann man nicht immer selbst heran, um sie wieder einzuschalten. Manche Kästen sind abgeschlossen.

      Wenn man schon länger campt und bestimmte Gegenden / feste Plätze anfährt, dann weiß man zumindest ungefähr, wie dort die Absicherung ist. Wenn wie hier jemand schrieb dort meist mindestens 10A möglich sind, (= max. 2300 Watt gleichzeitiger Verbrauch), dann ist es schon eher möglich.
    • Hallo ,

      ein riesen Vorteil von kochen mit Gas ist das es auch ohne 230 V Anschluss funktioniert ( z.B. wenn man auf einem Parkplatz oder WM Stellplatz steht )

      In südlichen Regionen kommt es auch häufiger vor das der Strom teils sogar über Stunden auf dem Campingplatz ausfällt - auch da ist es vom Vorteil nicht auf eine 230 V Versorgung angewiesen zu sein .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Seadancer schrieb:



      In südlichen Regionen kommt es auch häufiger vor das der Strom teils sogar über Stunden auf dem Campingplatz ausfällt - auch da ist es vom Vorteil nicht auf eine 230 V Versorgung angewiesen zu sein .
      Aber das ist man ja nicht. Jeder Wohnwagen, vielleicht mit Ausnahme von bestimmten Deseo Modellen, hat doch ein Gaskochfeld. Also hat man im Notfall einfach das Geld für das Induktionskochfeld umsonst ausgegeben.
    • Hallo,
      zur Not kommen die Töpfe auf den Cramer Koffergrill.
      Darauf das Steak in einer Stahlpfanne anbraten und dann nach unten stellen.

      Das mit der Induktion ist eine gute Option wenn wenn ,.......
      25 - 50 € gibt man ja leicht für anderen Quatsch aus.
      Gruß Axel R