Anzeige

Anzeige

Vorkochen und Vacuumieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • 111Dark schrieb:

      Zuhause: Kochen - Wacuumieren - Einfrieren
      Wir macht es so:

      Wenn Gemüse (Tomaten, Paprika, Kohl...) im Sommer entsprechend reif und lecker ist, wird eine Gemüsesuppe (bis 10l) gekocht.
      Diese wird dann in Portionen zu 500ml in Gefrierdosen eingefroren. Sind die Suppen hartgefroren, wird in Gefrierbeutel umgeladen (mit Vakuum). Vor dem Winter haben wir dann ca. 200 Suppenportionen eingefroren.
      Diese Packen wir bei einer Tour in den Wohnwagen ins Gefrierfach (12 Portionen). Dort bleiben sie während der Anfahrten (nur mit 12V vom KFZ) und auf dem Stellplatz (mit 230V/Gas) gefroren.
      Nach dem Auftauen werden die Suppen, je nach Wunsch, noch mit Eiweiß (Linsen, Bohnen, Fisch, Fleisch, Joghurt...) aufgefüllt, damit es eine vollwertige Mahlzeit ist und satt macht.

      Diese 12 Portionen reichen uns (2 Erwachsene) für ca. 3 Wochen. Für die restlichen Mahlzeiten wird etwas anderes gekocht oder vor Ort ins Restaurant gegangen.
      Gruß

      ArnoGo :prost:
    • Neu

      Das gibt mir Hoffnung
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      Christiane59 schrieb:

      111Dark schrieb:

      Alternativ sollte eine Absorbervox auch auf 12V den Auftauvorgang eines Tiefkühlblocks doch einige Tage verzögern können.
      Oder ist hier wie beim Pelletier Element und es würde tatsächlich Wärme zugeführt?
      Nein, das tun sie nicht. Allerdings können sie max. 20 Grad unter Umgebungstemper....
      Bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe. Meinst du damit:

      Nein sie führen keine Wärme zu oder
      Nein sie verzögern das Auftauen nicht?
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      ArnoGo schrieb:

      Wenn Gemüse (Tomaten, Paprika, Kohl...) im Sommer entsprechend reif und lecker ist, wird eine Gemüsesuppe (bis 10l) gekocht.
      Diese wird dann in Portionen zu 500ml in Gefrierdosen eingefroren. Sind die Suppen hartgefroren, wird in Gefrierbeutel umgeladen (mit Vakuum).
      Die Variante mit in Dosen einfrieren und dann vakuumieren finde ich gut. In Dosen belassen ist nichts, da sich Eis und Gefrierbrand bildet.
      Gemüse würde sich aber auch gut einkochen lassen. Das Risiko, dass bei meiner einfachen Variante, ein Glas aufgeht ist sehr gering. Somit würde kein Eisschrank blockiert, was für mich ein Problem darstellt.
      Die Gläser sind zwar wesentlich schwerer als Beutel, machen mir im Auto aber nichts aus. Gemüse nehmen wir eher nicht mit. Meist sind es fertige Braten. Darf für z.B. Norwegen auch Gans sein.
      Einkochen von Schweinefleisch auf die einfache Art ist am problematischsten. Da ist mir schon ab und zu mal ein Glas aufgegangen. Andere, natürlich etwas was mir am wenigsten am Herzen lag, waren auch nach über 2 Jahren noch einwandfrei.

      Ich fülle Fertiggerichte gleich in die Beutel. Die Beutel stülpe ich oben mindestens 6 cm um, damit dort keine Soße hin kommt. Noch entsprechend Wäscheklammern oben ran, damit die Form zum vakuumieren vorgegeben ist. Da zieht es die Beutel besser zu, ohne dass sich Falten in der Schweißnaht bilden. Das würde zu Undichtigkeiten führen.

      Deine Variante werde ich aber auch probieren. Da eine klare Form vorhanden ist, lässt es sich mit Sicherheit im Eisfach besser stapeln. Danke für den Tipp.
      Am Dienstag werden die 2 Lammkeulen, welche sich noch in der Marinade befinden, zubereitet (Versuch). Da werde ich es probieren. Es wird aber auch ein Glas für meine Mutti eingekocht.
      Sie soll über Ostern nicht ohne Lamm verbringen müssen. Aber auch die Möglichkeit haben, es später zu essen. Sie hat noch einige Gläser von mir, vorwiegend mit Eintöpfen.

      Roman beendet. :anbet: :anbet: :anbet:

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      111Dark schrieb:

      Bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe. Meinst du damit:

      Nein sie führen keine Wärme zu oder
      Nein sie verzögern das Auftauen nicht?
      Absorber-Kühlschränke sind mir nur kühlend bekannt. Warmhalten und kühlen können Thermoelektrische Boxen mit Peltier-Elementen. Details über die Funktionsweise kann ich dir leider nicht erklären. Ich hatte mich vor einiger Zeit nur deshalb damit beschäftigt, weil ich selbst eine Kühlbox gesucht hatte (und inzwischen eine Kompressor-Kühlbox gekauft habe).
    • Neu

      Habs gerade mal Probe gestapelt.
      10 Familienportionen bekäme ich,
      beim Einfrieren auf flache Form geachtet vorausgesetzt,
      in das kleine Gefrierfach.
      Ich bin beeindruckt.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      111Dark schrieb:

      Habs gerade mal Probe gestapelt.
      10 Familienportionen bekäme ich,
      beim Einfrieren auf flache Form geachtet vorausgesetzt,
      in das kleine Gefrierfach.
      Ich bin beeindruckt.
      Die Variante gefällt mir. Die flache Form war mir klar. Ich messe morgen sogar das Eisfach in der Tiefe. Dem wird dann die Dose angepasst. Auf keinen Fall Platz verschwenden.
      Ich brauche das Eisfach aber auch noch für andere Sachen wie Brot.


      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Klaus4711 schrieb:

      Die Variante gefällt mir. Die flache Form war mir klar. Ich messe morgen sogar das Eisfach in der Tiefe. Dem wird dann die Dose angepasst. Auf keinen Fall Platz verschwenden.Ich brauche das Eisfach aber auch noch für andere Sachen wie Brot.
      Es muss aber auch klar sein, dass Kühlschrank-Eisfächer keine 3-Sterne Eisfächer und für wochenlange Lebensmittelaufbewahrung geeignet sind. Ich würde an eurer Stelle die Temperatur messen und dann anhand von Lagerungstemperatur-Tabellen mich informieren, wie lange die Aufbewahrungsdauer sinnvoll und gesund ist. Die üblichen Gefrierzeiten für Fleisch und Gemüse beziehen sich auf Temperaturen von mehr als -18 Grad. Sicher kann man durch zusätzliches Vakuumieren etwas Zeit gewinnen. Gerade bei Nahrung für Kinder würde ich aber kein Risiko eingehen. Gedacht sind die Fächer zur Aufbewahrung über ein paar Tage.
    • Neu

      rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F283439841899

      Zur Beobachtung würde mir das gefallen.

      Gegart, sofort mit über 60° vacuumiert
      und direkt eingefroren
      ist ja schonmal doppelt gemoppelt.
      Ich denke da kann die Kühlkette zum Ende hin schonmal "rostig" sein.
      Ich glaub da sind sind die Südländer auch nicht pingeliger.

      Aber danke für den guten Einwand.
      Ich werde meinen Kollegen (Ex Lebensmitteltechniker) mal löchern.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      Christiane59 schrieb:

      Es muss aber auch klar sein, dass Kühlschrank-Eisfächer keine 3-Sterne Eisfächer und für wochenlange Lebensmittelaufbewahrung geeignet sind
      Da bin ich anderer Meinung.

      Temperatur im Kühlschrank.

      Temperatur und Körbe Kühlschrank k.jpg

      Temperatur im Eisfach, wenn auch schlecht.

      Themperatur im Eisfach k.jpg

      Und das war im September 2018. Da war es in Leipzig noch über 25°. Keine Ventilatoren an dem Kühlschrank. Mit Landstrom betrieben, da im Preis enthalten.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Also die gängigen Tabellen räumen vacuumiert 10-12 Tage
      bei 0-8° im Kühlschrank ein.

      Dann sollte doch zusätzlich eingefroren und
      im Kühlfach gelagert für 14 Tage hinkommen.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      Klaus, ich kann die Skala leider nicht erkennen. Ist auch nicht weiter schlimm, denn der Hinweis ist ja da gewesen. Das kann man nun aufgreifen oder nicht. Du konservierst ja schon lange und hast offensichtlich Kühlthermometer im Einsatz.

      Wer aber erst damit beginnt und dann auch noch kleine Kinder hat, der nimmt es vielleicht zum Anlass für eigene Informationen. Meist steht auf dem Kühlschrank-Kühlfach oder mindestens in der Anleitung, wie viele Sterne das Fach hat.
    • Neu

      Entscheidend ist die Aussentemperatur, d.h. bis 30°C geht´s für zwei, drei Tage mit dem Absorber im WoWa. Wird es jedoch wärmer, dann kann es gut passieren, dass das Gefrierfach in die Knie geht.
      Das ist uns schon einige Mal passiert, darum nutzen wir für Gefrierware, wenn wir denn welche mit führen, eine Kompressorkühlbox CoolFreeze CFX 28.
      Bei uns ist allerdings nur tiefgefrorenes Fleisch dabei, wenn noch was vom Jagen oder Schlachten übrig geblieben ist.
      Viele Grüße, Tom

      ...
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
    • Neu

      111Dark schrieb:

      Also die gängigen Tabellen räumen vacuumiert 10-12 Tage
      bei 0-8° im Kühlschrank ein.
      Da spricht man für meine Begriffe von frischen Produkten. Gegart sieht das anders aus.

      Hier mal eine Tabelle von la.va
      Ich glaube schon, dass wenn man die Variante favorisiert, um die 100€ mehr keine Fehlinvestition sind.


      Christiane59 schrieb:

      Klaus, ich kann die Skala leider nicht erkennen.
      Im Eisfach sind - 18° und im Kühlschrank knapp 6°. Im Gemüsefach sogar nur etwa 2°.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      8-12 Tage -2° bis +5°

      Sofern der Absorber nicht ausfällt sollte das doch funktionieren.
      Bislang hat er selbst bei 40° in Kroatien klaglos seinen Dienst verrichtet.
      Trotzdem habe ich ihm im vergangenen Winter noch Lüfter spendiert.

      Deine Tabelle sieht es doch im Kühlschrank bei gebratenem Fleisch und sonstigen gekochten Speisen sehr ähnlich.
      Dateien
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      Bei der Tabelle handelt es sich um frische Produkte. Fertig zubereitet und gebraten oder gekocht ist das anders.
      Die Tabelle bezieht sich auch auf den Kühlschrank und nicht auf das Eisfach.
      Z.B. frisches Wild bei +5° bis - 2° zwei bis 3 Tage. Vakuumiert 30 - 40 Tage.
      Es wird im Internet von der 8fachen Haltbarkeit von Lebensmitteln im ordentlich vakuumierten Zustand gesprochen.
      Das kann ich nach meinen über 10 Jahren Erfahrung uneingeschränkt unterschreiben. Aldi und Co. und mein Krupps sind davon definitiv ausgeschlossen. Gleiches trifft auf die Toppits Liga zu.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Mensch Klaus schau doch mal in der Tabelle weiter unten.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Neu

      Klaus4711 schrieb:

      Einkochen von Schweinefleisch auf die einfache Art ist am problematischsten. Da ist mir schon ab und zu mal ein Glas aufgegangen.
      Das ist auch unsere Erfahrung.
      Bevor wir damit angefangen haben unsere Suppen einzufrieren, haben wir eine Zeitlang mit Einmachgläsern gearbeitet. Es war für uns recht aufwendig und leider gingen immer wieder Gläser, besonders bei Fleisch, auf und der Inhalt verdarb.
      Der weitere Grund für unsere Suppenherstellung war, das wir es leid waren sich jeden Tag Gedanken um die nächste Mahlzeit zu machen "Was kochen wir jetzt Morgen?". Mit den Suppen haben wir nun unsere "Grundmahlzeit", die immer vorhanden ist, und im Normalfall mit Linsen, Kichererbsen, Bohnen aufgefüllt wird. Ein weitere Grund für unsere Suppen war eine Nahrungsumstellung. Wir essen jetzt weniger Fleisch, Zucker, Kohlenhydrate und mehr pflanzliches Eiweiß (Hülsenfrüchte, Nüsse...)
      Beim Umstieg von Einmachgläsern zu Eingefrorenes mußten wir uns allerdings eine große Kühltruhe anschaffen. Die kann glücklicherweise bei uns in einer Scheune stehen und funktioniert auch bei leichtem Frost.

      Zum Thema Kühlschrank im WoWa gibt es hier einige Threads. mit vielen Empfehlungen. Das Beste ist man probiert es mit seinem WoWa einfach aus. Je größer der Kühlschrank ist, um desto schwieriger ist es, das Gut gefroren zu halten. Auch sollte man darauf achten, daß die 12V während der Fahrt am Kühlschrank tatsächlich anliegen und kühlen können. Ob tatsächlich -18°C eingehalten werden, halten wir für relativ unerheblich, da das Gut innerhalb von 3 Wochen verbraucht wird. Wir essen allerdings auch Speisen mit abgelaufenen MHD (wenn mal was im Kühlschrank oder Speisekammer vergessen wurde). Da prüfen wir die Speisen vorher durch Geruch und Aussehen.
      Aber hier scheiden sich häufig die Geister. 8)
      Gruß

      ArnoGo :prost:
    • Neu

      Klaus4711 schrieb:

      111Dark schrieb:

      Mensch Klaus schau doch mal in der Tabelle weiter unten.
      Ich bin nicht beratungsresistent. Kann aber keine Fehler meinerseits feststellen.Was meinst Du genau damit?

      VG Klaus
      naja du weißt mich jetzt zum zweiten Mal darauf hin, dass die Tabelle für frische, sprich rohe, Nahrungsmittel gilt.
      Bei den von mir genannten Daten ist das aber nicht der Fall und die stehen eben am Ende der Tabelle.

      Und das ich das WoWa Gefrierfach nicht weiter berücksichtige ist der Grundskepsis bzgl der Zuverlässig der Absorber geschuldet.
      Also ein Sicherheitspuffer.

      Aber alles kein Grund zu streiten. Ich wollte es für oberflächliche Leser nur klarstellen.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher