Anzeige

Anzeige

Welche Route nach Kroatien in den Ferien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Welche Route nach Kroatien in den Ferien

      Hallo liebe Forengemeide,

      wir fahren am 04.07. zum ersten Mal nach Kroatien auf die Insel Krk.
      Nun beschäftige ich mich schon mal mit der Routenplanung.

      Ich habe mir nun zwei Routen rausgesucht
      - Route 1: Osnabrück - Kassel - Würzburg - Nürnberg - Passau - Graz - Zagreb - Krk


      Route 1.png


      - Route 2: Osnabrück - Kassel - Würzburg - Nürnberg - München - Salzburg - Villach - Ljubljana - Krk


      Route 2.png



      Wir planen pro Tag ca. 600 km zu fahren. (zwei Kinder und Hund an Bord)

      Route 1 ist aktuell mein Favorit.
      Diese ist zwar ca 100km weiter, aber fast nur Autobahn.

      Wer kennt diese Routen und kann zur Entscheidungsfindung beitragen?

      Folgendes ist relevant:

      - welche Route ist angenehmer zu fahren (max. 8% Steigung) ?
      - Strassenmaut oder Tunnelgebühren spielen für mich keine Rolle (man gibt soviel im Urlaub aus, dann kommt es da auch nicht auf den letzten € an)
      - Gibt es Engstellen oder große Steigungen? (Steigungen ähnlich Fernpass wären ok)
      - die Kilometer oder die Zeit sind nicht so relevant. Für uns ist das entspannte Reisen wichtig (ja , Autobahn ist für uns entspannt)

      Für Hilfe und gute Tips bin ich als Kroatienanfänger dankbar.

      Viele Grüße :w
      Markus
    • Ich finde Route 1 deutlich entspannter und schöner zu fahren, die meisten Probleme sind eh in Deutschland zu erwarten und da kann man fast nichts machen, ausser die Hauptverkehrszeiten meiden.
      LG
    • Hallo Emsländer

      Ich bin letztes Jahr mal recht experimentierfreudig am 1. Ferienwochenende also
      freitags deine Route 1 gefahren..
      Ansich ging die Tour auch .. Nur hatten wir von Linz bis Graz d
      Dauerstau u.a waren alle Tunnel einspurig wegen Wartungsarbeiten und in Spielfeld war Formel 1 Grand prix ... Dann warauf Slowenischer Seite der gesamte Bereich um Maribor eine Großbaustelle - Bau neuer Tunnel etc.

      Also wir werden dies Jahr wieder die bekannt Route nehme
      Osnabrück Kassel Würzburg Nürnberg München Salzburg Villach Lubijljana

      Von dort zwei Möglichkeiten direkt Rieeka ind dann Küstenstraße oder noch weiter Autobahn bis NovoMesto dann quer zur Autobahn im Richtung Splitt etc.

      Wobei ich dann eher über Rieeka fahren würde... Schöner, kürzer, aber etwas anstrengender für den Fahrer - aber die Mitfahrer sind von dem Ausblick sprachlos

      Meist haben wir so um die 700km geschafft... Übernachtet im München an der Allianz Arena oder in Bad Feilnbach Nähe Rosenheim...
      Am nächsten Morgen ganz früh weiter... Vor dem Berufsverkehr...

      Und sind dann meistens gg. 15 bzw 16Uhr am Ziel (Pag) angekommen...

      Gruß vom Osnabrücker
      Floh74
    • Moin Emsländer
      Wir fahren seit Jahren Route1, es ist wesentlich entspannter, die Steigungen sind nicht so extrem wie auf der Tauern, gefühlt ist auf Route1 auch weniger los.Sind die ersten Jahre auch immer die Tauern gefahren. Wir sind 2018 zum Ferienbeginn von Bayern,BadenWürtenberg gefahren, bis auf die Grenzkontrollen, alles super gelaufen.
      Erste Übernachtung haben wir in Berg/Neumark gemacht, dann in Unterschwarza bei Thomas und Ulli, (billig tanken und super Küche) vonda nach HR ist nur noch ein Katzensprung.
      Gruß aus Osnabrück
      Gruß
      Wilfried


      :0-0: in der Ruhe liegt die Kraft
    • Unterschwarza, 10,50Euro für's Übernachten war genial .. da haben wir dann auch die Zwischenübernachtung gemacht...
      Waren dann aber schon 1000 km auf der Uhr...

      Hab mal nachgeschaut... Formel1 ist das WE vorher in Spielfeld :D

      Wir überlegen grad wie man München und die Berge (auf der A8) umfahren kann...

      Interessant ist die Strecke Nürnberg Passau dann die Bundestraße bis Salzburg dann auf Tauern weiter ...
      Bedeutet kein Stau aus A9, 99, 8 und nicht den Irschenberg und Walserberg...

      Gruß
      floh74
    • Hallo Markus,

      unser Startpunkt ist ja viel weiter östlich aber dennoch ist meines Erachtens in der Ferienzeit nur die Route 1 ruhig zu fahren.
      Die Pyhrnroute läst sich gut fahren und wenn du Videomaut noch nimmst , dann kannst Du auch an den Mautstellen relativ entspannt vorbeifahren. Nur eben die 2m Spur ist passe.
      Und zum übernachten gibts einige Möglichkeiten abseits oder aber CP. Je nachdem.
      In Slovenien würde ich dann die Maut ausnutzen und bis fast Koper fahren ( geht irgendwo weit früher von der Autobahn ab ) um nach KRK zu kommen. Die Vignette hast du doch eh und sparst noch Maut Kroatien. :)
      Must eben nur gut bis Passau kommen.
      Fragen -- mail an als PN.

      google.com/maps/dir/Osnabr%C3%….5752114!2d45.0278995!3e0
      es gibt keine mehr
    • Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Tips.
      Damit ist es beschlossen, es wird Route 1.

      Den ersten Übernachtungsstop wollen wir im Raum Würzburg/Nürnberg einlegen.
      Wo, wissen wir noch nicht genau.

      Für den zweiten hatte ich mir Graz rausgesucht. Dort gibt es einen Reisemobilstellplatz der auch Gespanne aufnimmt. Vielleicht kennt den ja jemand.

      Aufgrund der Empfehlungen schaue ich mir aber auch noch mal Unterschwarza an.

      Die Idee mit der Videomaut ist gut, da muss ich mich mal schlau machen.

      Welche Mautspur, die breit genug für Gespanne ist , nutzt ihr denn in Kroatien?

      Kenne nur die italienischen und die finde ich schon sehr eng.

      Viele Grüße aus dem Emsland
      Markus
    • Hallo Markus.
      Das sieht mir dann so aus, das Ihr eine 2 Tage anreise macht und am 3 ankommt.
      Vielleicht kannst Du es ja dann in die Nachtstunden legen zu fahren. Zumindest deinen 1 Trip.
      Für Übernachtung Würzburg/Nürnberg kann ich dir nicht helfen.
      Reisemobilstellplatz Graz ist auch immer unser Stop.
      Da haben wir über 600 km abgespult - via Tschechien.
      Beachte da nur -- nicht zu spät da ankommen sonst sind die Caravan Plätze meist schon belegt. Der Stellplatz ist schon lange kein Insidertipp mehr -- leider.
      Hier der link:
      reisemobilstellplatz-graz.at/
      Tipp: -- gleich dort im Umfeld sind einige preiswerte Tankstellen
      earth.google.com/web/@47.02551…2cvMTFjNWtmbDRwYxgBIAEoAg
      Die Videomaut für Österreich kannst Du bei der ASFINAG machen:
      asfinag.at/maut-vignette/streckenmaut/digitale-streckenmaut/
      Da kannst Du auch die extra Tunnelmaut schon vorbuchen wenn du willst oder aber alles mit dem Prepaidkonto machen.
      Für Kroatien gibt es die ENC Box. Ist kostenintensiv und wenn du nur KRK anfährst brauchst Du die nicht.
      Wir fahren nach KRK immer durch Slovenien die E61 bis etwa Adelsberg und dann ab auf die 6/404 bis zur Grenze Rupa. Da nutzt Du dann wenige km die Mautpflichtige Strecke und die ist schön zu fahren. Nicht ganz so viel los da. Da Du die Vignette Slovenien eh brauchst kannst Du die auch abfahren :)

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • emsländer schrieb:

      Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Tips.
      Damit ist es beschlossen, es wird Route 1.
      Moin emsländer,

      die Strecke sind wir in den letzten Jahren immer auf der Heimreise Richtung Norden gefahren.

      Nachdem seit diesem Jahr aber umfangreiche Baumaßnahmen auf der A3 vorgenommen werden, siehe:

      bast.de/BASt_2017/DE/Fahrzeugt…men/Baustelleninformation.

      Die 75 km Baustelle vom Dreieck Biebelried bis Erlangen/Nürnberg lassen sich über die A70, vom Kreuz Schweinfurt/Werneck

      nach Bamberg ganz gut umfahren.

      Für die 2te Übernachtung schau Dir bitte auf der Seite des RM-Stellplatzes Graz mal den Stellplatz Mureck an.

      Ist zwar ca. 20 km von der AB entfernt, hat aber ein Schwimmbad nebendran. Der Eintritt für Gästen des CP ist umsonst.

      Vom CP in die Stadt fussläufig ca. 1 km. Mal den "Schleichweg" googeln. Tipp: Erika's Gasthaus.

      In HR kannst Du eigentlich an jede Mautspur fahren.

      Schöne Ostern.

      VG
      Heizerknecht
    • emsländer schrieb:

      Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Tips.
      Damit ist es beschlossen, es wird Route 1.

      Den ersten Übernachtungsstop wollen wir im Raum Würzburg/Nürnberg einlegen.
      Wo, wissen wir noch nicht genau.

      Viele Grüße aus dem Emsland
      Markus
      Moin Markus
      Etwas vor Würzburg kann ich dir den Stadtcamping Schweinfurt empfehlen, wird von Camping Thein geführt.Hinter Nürnberg ist Camping Berg auch zu empfehlen
      Gruß Wilfried
      Gruß
      Wilfried


      :0-0: in der Ruhe liegt die Kraft
    • Auch ich kann Unterschwarza nur empfehlen :ok Duschen kannst nebenan am Tennisplatz.
      Route 1 findet ich auch entspannter, wenn auch etwas länger (gut 100 km?).
      So hast kein München/Salzburg/Tauern und Karawanken. Da ist der längere Weg eher zweckmäßiger wg. Staus und bestimmt letztendlich nicht länger von der Zeit.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Hallo Zusammen,

      Nochmals vielen Dank für die ganzen Hinweise und Tips.

      Die Stellplatzempfehlungen werde ich mir über die Feiertage mal im Internet anschauen.

      Habe mir die Strecke Adelsberg - Rupa eben mal bei Google Maps angesehen.
      Die ist sehr kurvig.
      Geht die durch ein Gebirge? Wie sieht es dann mit Steigungen dort aus?
      Oder ist diese gut zu fahren?

      Ich wäre sonst über Zagreb gefahren.

      Nochmals vielen Dank und schöne Ostertage.
    • Hallo Markus,
      Caravanstellplatz Graz ist wirklich zu empfehlen. Eben weil gleich Tanke dabei die Preiswert ist.
      Man will doch eh nur übernachten da. Glaube 25,-€/Nacht
      Und bist schnell ab und wieder auf der Autobahn.
      die Strecke Adelsberg - Rupa ist ne Europastraße also gut zu fahren.
      Kurvenreich -- ist immer Ansichtssache.
      Steigungen -- naja - geht manchmal rauf und runter aber nicht der Rede wert. Bist ja da eh nicht so schnell.
      Kann ich empfehlen.
      Schönen Urlaub.
      P.S. wir fahren 2020 diese Strecke wieder nach KRK.
      LG andras
      es gibt keine mehr
    • Die entscheidende Frage (Ferienzeit!) für die Wahl der Strecke (Zagreb oder Ljubljana) ist doch die Grenzwartezeit Slovenien-Kroatien. Das kann gerne auch Stunden dauern. Also kurzfristig entscheiden, welchen Grenzübergang man wählt. Im Fall des Falles würde ich noch weiter nach Osten ausweichen.

      lg
      Gernot
    • Wir stehen auch nicht gern an aber eigentlich sollte doch der Weg das Ziel sein und nicht immer nur ein Gehetze wer wie schnell wo ist.
      Jeder wie er mag. Wir bevorzugen eben die Strecke via Slowenien mehr weil -- wie schon oft gesagt - ich die Vignette ja eh habe. Warum dann nicht abfahren und zügig voran kommen.
      Ich will um Gottes willen niemand die Strecke via Zagreb ausreden. Nur ist da dann auch separat Maut fällig. Und das Stück Bundesstraße ab Adelsberg ist doch halb so wild. Was Heist auch - vor dir herschleichen -- ?? Mit Gespann ist man doch eh kein Rennwagen. Und immer schön entspannt bleiben. Vielleicht sehe ich das als LKW Kutscher eben auch entspannter. :D
      LG andreas
      es gibt keine mehr