Anzeige

Anzeige

Camping Triolago Riol.... Es könnte so schön sein....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Camping Triolago Riol.... Es könnte so schön sein....

      Hallo zusammen,

      hier mal ein Bericht über den CP in Riol im Raum Trier-Saarburg.

      Wir waren 5 Tage dort um Ostern zu verbringen. Die Tage waren wundervoll warm. Also rein ins Auto und nix wie hin. Die Anfahrt war toll. Wir fuhren eine Straße an der Mosel lang. Der Platz liegt direkt an der Mosel mit einem eigenen See. Ein grosser WoMo Stellplatz gehört dazu. Der war auch ausgebucht. Einzig die lange Zufahrt, auf der keine 2 großen Wohnwagen aneinander durch kommen hatten wir nicht verstanden.

      Die Umgebung.... An Umgebungsschönheit kaum zu überbieten!!
      Die Rezeption... klein... aber was erwartet man mehr. Wir wurden freundlich empfangen. Alles war ok. 50€ für ne Schrankenkarte als Kaution? Im Ernst??
      Die Plätze... Teils Dauerstellplatz, teils normale Plätze. Es war im großen und ganzen sauber. Einige Dauerplätze sahen aus wie wenn dort schon lang keiner mehr war.
      Der See.... Toll für die Kiddies zum Baden. Leider Nachts mit 600 Millionen Fröschen besiedelt. Uns hat das laute Quaken nicht gestört. Unten an einer Uferseite waren Angler..... Wir nennen sowas idyllisch. Manche störte es... uns nicht.
      Die Sanitären Anlagen... Eigentlich ein No Go in dieser Zeit. Das Toilettenhaus war bei uns ein Container. Er war soweit sauber. Handtücher nach dem Händewaschen gab es keine. Auch kein Trockner. Das allerbeste war, dass Nachts kein Licht drin war. Das geht gar nicht wenn mal die Kleinen Nachts raus müssen. Was hat man sich dabei gedacht?
      Die Duschen waren in 2 Holzhäuschen. Einfach ..aber es war sauber.
      Die Entsorgung... eine Katastrophe. Man bekommt beim Reinfahren (sofern man danach fragt) eine Tüte zum Entsorgen. Die wird wenn Sie voll ist an die Strasse gestellt und mitgenommen. Das wars. Einen Müllplatz haben wir vergeblich gesucht. Eine weitere muss man soweit wir wissen bezahlen.
      Es gibt viele Hunde dort. Das bietet sich an. Aber einen Platz, welcher keine Hundetüten bereithält und nicht mal eine Kotbox dafür, ist mir bis heute nicht mehr geläufig. Vor allem dann, wenn Hunde angeblich willkommen sind. Die einzige KotBox war außerhalb des Platzes. Dazu musste man die Anlage verlassen und ca. 300 Meter weiter raus laufen.
      Die Chemietoilette... Man muss um den halben See rum, je nachdem wo man steht. Für ältere Camper, geht das einfach nicht. Die können nicht 25 Kilo über den halben Platz tragen. Und auf den Schotterwegen laufen die kleinen Räder kaum. Glücklich wer einen kleinen Sackkarren hat.
      Das Restaurant... angeblich kann man dort gut essen (Italiener). Entweder wir waren an einem falschen Tag oder im falschen Jahrhundert dort. Das Essen war von gut weit entfernt und 2 Stunden für einen Salat in einem 20% gefüllten Restaurant ist heute nicht mehr angemessen. Die Hühnchenstreifen waren schon an den Rändern hart und das Huhn starb wohl an Alterschwäche. Selbst die Bedienung (sofern die mal durchkam) konnte das Chaos in der Küche nicht auffangen. Essen falsch, Getränke vertauscht und das nicht nur an unserem Tisch usw usw usw. Eine Lieferung (es war etwas mit Linguine bestellt und Tortellini kamen 8o ) wurde mit den italienischen Worten kommentiert... Ehhhh macht ja nixe... isse auch Nudelteig ... Wärs nicht so Ernst gewesen, hätte unser Nachbar lachen müssen :lol: Er nahm es an. Hat ja auch nach der kurzen Wartezeit ordentlich Hunger....

      Eigentlich ein schöner Platz in einer tollen Gegend. Wir waren gerne dort. Jedoch ist noch sehr!.. sehr viel Luft nach oben....

      Bezahlt haben wir 25€/Tag. Der Preis war nicht hoch. Die Leistung des Platzbetreibers leider auch nicht.

      Gruß Wolfgang
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz