Anzeige

Anzeige

Frage zur Garantie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Frage zur Garantie

      Hallo zusammen,
      eine Frage zu Garantie/Gewährleistung. Unser WoWa wurde von Erstbesitzer konfigoriert, nach kürzester Zeit jedoch gegen ein WoMo als Anzahlung abgegeben, bei einem anderen Händler, dann haben wir den WoWa gekauft, nun haben wir festgestellt, das die 230V Versorgung zwar im WoWa ankommt ( TV und klima und Händyladen funktioniert!), jedoch das die Anzeige es nicht anzeigt das 230V angeschlossen ist und die 12V Batterie nicht gespeist wird. (Sicherungen OK), laden über Kfz funktioniert

      - Tabbert Händler in der Nähe sagt, ist nicht bekannt ob das nachträglich verbaut wurde! ( WoWa hat jedoch das AllrounderPaket wo alles dabei ist, 12V, etc...) müsste man doch anhand der VIN sehen was drin verbaut wurde!
      - Nächster Tabbert Händler mein geht über den Händler wo gekauft (der ist ca 600 km weit weg)
      - Tabbert Händler wo der Wagen ursprünglich konfiguriert ist meldet sich seit Tagen nicht. Auch nach telefonischer zusage...
      - Tabbert Hersteller hat uns die Auskunft gegeben das die Nachbetreuung nur die Händler machen, wurde also abgegeben....

      !WoWa ist 13 Monate jung!

      Wie ist den hier das Vorgehen, müsste doch der Händler dann mit Tabbert direkt abrechnen? Zeit drängt wegen Termine beim Händler da bald der Urlaub ansteht!
    • Das ist Gewährleistung und keine Garantie und rechtlich gesehen,
      hat man nur Ansprüche gegenüber dem verkaufendem Händler.
      Das gibt es nur bei Autos, das man mit sowas zu jedem anderen Marken-Händler gehen kann.
      Tabbert müsste dafür andere Händler erst autorisieren. Ist aber normalerweise unüblich.
      Und die VIN bei WoWa ist bei weitem nicht so aussagekräftig, wie man es bei Autos gewohnt ist.
    • bär schrieb:

      Unser Tabbert hat 24 Monate Garantie vom Hersteller!
      Nein, 24 Monate, also 2 Jahre Gewährleistung. Das ist aber was anderes, als Garantie.
      Die einzige Garantie, die Tabbert, bzw. Knaus anbietet, ist eine 10-jährige Dichtheits-Garantie.
      Aber auch nur bei regelmäßiger und für dich kostenpflichtigen Nachuntersuchungen.
    • Mh, bring den nunzum Tabbert Händler, der soll sich das anschauen, gehe ich halt in Vorkasse, Lt. Tabbert (habe ich schriftlich per Mail) ist jeder Tabbert Händler während der Garantie/Gewährleistung Ansprechpartner! Ist ja ab Werk verbaut und nix nachträglich reingeschustert. Werde mir dann das Geld halt dann zurückhohlen, wird schon funktionieren. Ansonsten kann man ja rechtlich das ganze prüfen lassen....
    • Tabbert und auch jeder andere Hersteller zahlt bei Gewährleistung seinen Händlern nur einen deutlich
      geringeren Lohn und es gibt da auch keinen Gewinn an Ersatzteilen. Wenn du also in Vorkasse trittst,
      zahlst du die normalen höheren Löhne und auch den Gewinn an den Ersatzteilen.
      Und falls Tabbert dir dann wirklich was erstattet, wird das nur soviel sein, wie Tabbert
      seinen Händlern bei Gewährleistung normalerweise erstattet und das ist deutlich weniger.
      Also, was soll die Sturheit? Nimm Kontakt zu Tabbert auf oder kläre das vorher mit dem Händer, bevor der loslegt.
    • Naja, aktuell sind 7-8 Wochen wartezeit.... dann wäre der Urlaub stark in Gefahr....
      WoWa steht jetzt beim Händler, wird wohl nächste Woche gemacht.... konnte sich das auf Anhieb auch nicht erklären...
    • Hier scheint es einige Unklarheiten bei Gewährleistung und Garantie zu geben.

      Bei Gewährleistung ist nur allein der zuständig bei wo das Teil gekauft wurde,und kein Anderer.
      Auch kein anderer Tabberthändler.

      Anders bei Garantie ist alles anders,da zählt nur das was in den Garantiebedingungen drinsteht.
    • Mir ist kein Wohnwagenhersteller bekannt, der neben der Dichtigkeitsgarantie weitere Garantieversprechen abgibt.

      Unabhängig davon kann natürlich auch die gesetzl. Gewährleistung wie eine Garantie inkl. eventueller, anschließender Kulanz gehandhabt werden. Muss aber nicht.
    • bastl-axel schrieb:

      bär schrieb:

      Unser Tabbert hat 24 Monate Garantie vom Hersteller!
      Nein, 24 Monate, also 2 Jahre Gewährleistung. Das ist aber was anderes, als Garantie.Die einzige Garantie, die Tabbert, bzw. Knaus anbietet, ist eine 10-jährige Dichtheits-Garantie.
      Aber auch nur bei regelmäßiger und für dich kostenpflichtigen Nachuntersuchungen.
      Irgendwie steht das im Garantieheft aber ganz anders. Komischerweise wird da von 24 Monaten Herstellergarantie gesprochen.
    • Freiwillige Garantie (Hersteller oder andere Garantiegeber) und gesetzliche Gewährleistung (Vertragspartner) werden immer wieder kunterbunt gemischt - kennt man als Kunde den Unterschied nicht, steht man mitunter später mit leeren Taschen da.

      bmjv.de/DE/Verbraucherportal/K…Gewaehrleistung_node.html


      it-recht-kanzlei.de/garantie-g…eistung-unterschiede.html

      Als Zweitbesitzer ist man zudem ohnehin gekniffen, wenn der Erstbesitzer seine Ansprüche nicht schriftlich an ihn abgetreten hat - auch dazu gibt es Regelungen.
      Der simple Gedanke, das sich das erworbene Produkt ja noch in der Garantie/Gewährleistung befinde, reicht dann eben nicht aus - da hilft nur vorher genau lesen, was man im Vertrag stehen hat.
      Wer unter solchen Bedingungen in Vorleistung tritt, kann im ungünstigen Fall komplett darauf sitzen bleiben.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Lakolk Strand-Rømø, CP Fährhaus Melk, Thermalcamping Papa, CP Balatonakali, CP Putterersee, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Nachdem es keine Garantien bei Wohnwagen - außer Dichtigkeit - gibt, ist das relativ einfach.

      Aber es gibt keine Garantie ohne Definition, wie sie ausgestaltet ist. Richtig - es handelt sich um einen Vertrag und Vertragsinhalte soll man immer zur Kenntnis nehmen, wenn man daraus Ansprüche stellen möchte. Nicht nur bei Garantien.

      Garantien sind im Regelfall übertragbar. In seltenen Einzelfällen können die Garantiebedingungen das anders regeln. Bei Kraftfahrzeugen und Freizeitfahrzeugen kenne ich solche Ausnahmen nicht.

      In der gesetzl. Mängelhaftung steht zunächst immer der Verkäufer, und zwar der "Letztverkäufer" gegenüber dem Käufer.
    • TomD schrieb:

      Als Zweitbesitzer ist man zudem ohnehin gekniffen, wenn der Erstbesitzer seine Ansprüche nicht schriftlich an ihn abgetreten hat - auch dazu gibt es Regelungen.
      Das geht aber nur bei Gewährleistungsansprüchen und nicht generell, sondern eingeschränkt
      und bei Garantie nur, wenn es der Garantiegeber so geregelt hat.
    • Helmut-E schrieb:

      Nachdem es keine Garantien bei Wohnwagen - außer Dichtigkeit - gibt, ist das relativ einfach....
      Es gibt einige wenige Hersteller von Freizeitfahrzeugen, die eine Garantie über die Dichtheitsgarantie hinaus geben, so z.b. Dethleffs, die britischen Hersteller, die auf dem Kontinent vertreten sind, wie Sprite oder Lunar, aber auch der Franzose Sterkeman.


      bastl-axel schrieb:

      TomD schrieb:

      ... - auch dazu gibt es Regelungen.
      Das geht aber nur bei Gewährleistungsansprüchen und nicht generell, sondern eingeschränktund bei Garantie nur, wenn es der Garantiegeber so geregelt hat.
      Ja genau, darum mein Hinweis auf die Regelungen, die sich z.T. in den verlinkten Texten finden.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Lakolk Strand-Rømø, CP Fährhaus Melk, Thermalcamping Papa, CP Balatonakali, CP Putterersee, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • bastl-axel schrieb:

      Auf der Tabbert/Knaus Webside steht aber nur was von 24 Monaten Gewährleistung.
      Was die Vögel auf der Webseite schreiben, ist mir relativ egal, so lange in jedem KnausTabbert Fahrzeug ein mit der Fahrgestellnummer zugeordnetes Garantieheft liegt, welches eine 24 Monatige Garantie verspricht, die Europaweit gilt.
      IMG_20190426_191544-870x1160.jpg

      Der Text steht in allen aktuellen Garantieheften von Tabbert, Weinsberg und Knaus.