Anzeige

Anzeige

Zugfahrzeug (Opel Meriva A 2006) aufgrund Mängel verkaufen?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ich muss gestehen, dass ich den Thread hier nur gelesen habe, weil ich mir einen Meriva als Zugfahrzeug so gar nicht vorstellen kann.
      Das hat sich ja wohl auch erledigt.
      Auf dem Gebrauchtwagen Markt sind kleine bzw. Kompaktwagen im Verhältnis zu größeren Autos relativ teuer, genau andersherum wie bei Neuwagen.
      Jeder sucht ein kompaktes günstiges Auto, was die Preise in die Höhe treibt.
      Das führt dann dazu, dass gut ausgestattete größere Fahrzeuge mit relativ wenig Laufleistung günstiger sind als ein Golf mit Minimalausstattung und über 100 000km.
      Ein zwei Fahrzeugsklassen größer gibt es gute Angebote, oft auch schon mit AHK, und mit Anhängelast gibt es dann auch keine Probleme.
      Nur mal so als Hinweis.
      LG
    • @ Devilinside.....

      das die B- Klasse des Mechanikers Liebling ist halte ich für ein Gerücht. Da gibt es ganz andere Kaliber.

      " Dein ASTRA" würde von einem Hinterhofhändler stammen, dessen Modelle sich nahezu ausschließich unter
      5.000,-- belaufen...das wäre für mich jedenfalls schon mal kein Vertragspartner.
      Dann lieber direkt von einem Autohaus kaufen, die darauf aus sind möglichst nur neue / neuwertige
      Fahrzeuge auf dem Hof stehen zu haben. Einen neuen gekauft und den alten in Zahlung gegeben..hier kann
      man mitunter Schnäppchen machen....oft gehen diese Fahrzeuge auch in´s Ausland ( Ostblock) die haben mit
      Garantie gegenüber ihren Käufern nichts am Hut, erwarten diese nicht vom Verkäufer und kommen somit günstig an
      diese Autos.

      Im Übrigen vermag ich nicht zu lesen das er SCHECKHEFT gepflegt ist. Für mich ein No-GO bei diesem Alter.

      Auch ist es bei Mobile eher üblich die Anzahl der Vorbesitzer anzugeben ( sofern es den ein Verkaufsargument ist), auch hier kommt nothing...es muß ja
      nicht zwingend immer 1. Hand sein, aber 3.und 4. Hand bräuchte ich nicht wirklich.
    • @' GMA

      vergiß nicht das die Autos mit deutlich mehr PS auch ein paar Liter mehr schlucken, mitunter deutlich mehr KFZ Steuer anfällt,
      Versicherung sowieso, und auch der Aufenthalt in einer Werkstatt dürfte teuerer werden ...

      Ich sehe aktuell einen Käufermarkt, das war aber nicht immer so.

      Gruß
      Micha
    • @ Micha 2 : hast Du schon mal Lima , Anlasser oder nen Keilriemen an ner B Klasse gemacht .. oder ne Wasserpumpe?

      Mein Beispiel war innerhalb wenigen Minuten gesucht und klar ist es zerpflückbar , kann man aber alles mit einem kurzen Gespräch klären ..

      Wir haben für bekannte vor wenigen Wochen auch von einem Kiesplatzhändler ein Auto gekauft , auch ich war skeptisch bei der Anreise . An dem Auto war Nichts aber rein gar nichts zu finden ..
      ein lückenlos beim Hersteller gepflegter Ford aus 2.hand ( Händler / 1. Käufer ) mit fast nagelneuen Conti Ganzjahresreifen und keinerlei Wartungstau ..

      Ich wollte nur Alternativen Zeigen damit der TE nach Kauf nicht wieder in eine Kostenfalle rutscht , damit Ist er wohl gerade genug auf die Nase gefallen ..
      :0-0:
    • Hallo ,

      warum eigentlich immer Zugfahrzeuge der deutschen Hersteller - die Japaner und Koreaner haben auch super Fahrzeuge die bestimmt nicht schlechter als die deutschen Fahrzeuge sind aber dafür viel günstiger .

      LG Seadancer
    • @Devilinside,

      natürlich gibt es auch jene Autos die sehr gepflegt sind, und man den kleinen Hinterhofhändler quasi als Nachbarn hat.

      Gerade ältere Verkäufer wollen eigentlich keinen Ärger beim Verkauf, deshalb kann es vorkommen, das sie ihr
      Auto ungeachtet des vielleicht deutlich schlechteren Preises, nur unkompliziert bei einem Händler loswerden wollen.

      Zumeißt läuft so etwas aber privat ab, vorhandene Kinder schalten sich dann aktiv ein.

      Jedes Auto hat eine Historie, und die gilt es halt abzuklopfen....im Zweifel hat der Hinterhofhändler sich
      immer eine schöne Story zurecht gelegt warum das Auto überhaupt bei ihm landete.

      Im Neuwagensegment stimmt es sicherlich, das man einen Japaner günstiger erwerben kann als einen deutschen...
      Im Suchbereich von ca. 4.000,-- tun sich da keine großen Unterschiede mehr auf..nach unten hat halt alles irgendwo seine
      Grenzen, und da ein Golf oder eine B-Klasse weit häufiger auf Deutschlands Straßen unterwegs ist als ein vergleichbares
      Japan -Modell, wird der Preis alleine durch das hohe Angebot an deutschen Modellen ,spätestens hier ausgeglichen.
    • Vielen Dank für die ganzen Tipps! Ich werde mich definitiv mehr vorher schlau machen und mir mehr Zeit lassen! Allerdings habe ich keinen befreundeten KFZ-Mechaniker den ich mitnehmen könnte :/ Und wenn ich 150 km zur Besichtigung fahre, kann ich denn dann eine Werkstatt dort anrufen und um eine Überprüfung bitten? Ich kann den Verkäufer ja dann auch nicht fragen, ob er mit mir mal eben eine Spritztour macht bis zur nächsten geeigneten Stelle und sich dann noch Zeit nimmt zu warten? Oder macht man alleine eine Probefahrt?

      WW-P schrieb:



      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…aredAd&utm_medium=android

      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden
      Ich hab mir eigentlich bei 5000 erst einmal eine Grenze gesetzt, ich werde beim Meriva wohl mit einem gröberen Verlust rechnen müssen.



      Devilinside schrieb:


      m.mobile.de/fahrzeuge/details.…Pasteboard&utm_medium=ios

      Der hat eine richtige Automatik , hier muss man aufpassen den es gibt auch Easytronic ..
      Ist denn die Automatik mit Anhänger zu empfehlen? In dieser Preisklasse würde ich mich eher bewegen, obwohl ich dann natürlich wieder mehr Ahnung von der Materie haben müssten und das Risiko von Reparaturen steigt nehme ich an?


      Ich würde mich über weitere konkrete Vorschläge zu alternativen Modellen sehr freuen!

      Ich poste heute die Mängelliste, vielleicht fällt dann auch die Einschätzung leichter, was den Verkaufswert betrifft.


      LG
    • almich90 schrieb:

      ... und überdies war es tatsächlich ein freier Händler ohne Gewährleistung
      Hallo,

      ich würde mich auch nochmal mit dem Thema Gewährleistung bei deinem Händler befassen.
      Meines Wissens kann / darf ein Händler die Gewährleistung nicht ausschliessen, sondern nur auf ein jahr (statt gesetzlich vorgeschriebener 2 Jahre) begrenzen...
      Es sei denn, er verkauft im Kundenauftrag (?)

      Ich kenne mich mit diesem Thema auch zu wenig aus, aber es gibt hier wohl einige, die das tun, zB in diesem Thread: Garantie vs. Gewährleistung (Mängelhaftung)


      PS: gerade nochmal geschaut, der verlinkte Thread passt nicht ganz zum Thema - aber irgendwo gabs hier vor kurzem einen Thread bzgl. Gewährleistung etc...

      Viel Erfolg!
      Steffan
      :0-0:

      2018: De Kleine Wolf (NL) - TerSpegelt (NL) - Sonnensee, Versmold
      2019: De Wildhoeve (NL) - Blauer See, Lünne - TerSpegelt (NL) - Pommernland, Usedom - Arterhof, Bad Birnbach
    • Steffan_WW schrieb:

      almich90 schrieb:

      ... und überdies war es tatsächlich ein freier Händler ohne Gewährleistung
      Hallo,
      ich würde mich auch nochmal mit dem Thema Gewährleistung bei deinem Händler befassen.
      Meines Wissens kann / darf ein Händler die Gewährleistung nicht ausschliessen, sondern nur auf ein jahr (statt gesetzlich vorgeschriebener 2 Jahre) begrenzen...
      Es sei denn, er verkauft im Kundenauftrag (?)

      Ich kenne mich mit diesem Thema auch zu wenig aus, aber es gibt hier wohl einige, die das tun, zB in diesem Thread: Garantie vs. Gewährleistung (Mängelhaftung)


      PS: gerade nochmal geschaut, der verlinkte Thread passt nicht ganz zum Thema - aber irgendwo gabs hier vor kurzem einen Thread bzgl. Gewährleistung etc...

      Viel Erfolg!
      Steffan
      Ich habe mich da glaube ich "über s Ohr hausen lassen", da der Händler es als Bastlerfahrzeug verkauft hab und ich das auch noch unterschrieben habe. :/ Ich habe fehlgekauft , eigentlich blind, werde den Fehler nicht noch einmal machen hoffe ich.

      Nachdem ich eure super Antworten gelesen habe und deftiniv nich nochmal auf die "Nase fallen" will, wie Devilinside absolut richtig geschrieben hat: Was sagt ihr zu folgendem Modell?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…action=parkItem&scopeId=C


      Zumindest weiß ich hier von meine Bruder und durch einen kurzen Blick ins Internet schon einmal , dass sich der Golf Plus als zuverlässiges Auto erwiesen hat. Allerdings macht mir bei dem obigen Modell die Steuerkette Sorgen (obwohl ausgetauscht) ,ich hatte bis vor Januar 2019 noch einen Golf 6 TSI mit Steuerkette, und die hat ebenfalls Probleme gemacht und hätte mich auch recht viel gekostet, hätte ich nicht den Unfall vorher gehabt :D
    • almich90 schrieb:

      Ist denn die Automatik mit Anhänger zu empfehlen?
      die Astra Benziner hatten lange eine 4 Gang Automatik, das kannst vergessen. Schluckt zuviel Leistung weg.
      Nach den Jahren ist ein Getrieböltausch angesagt, sonst wird auch eine Wandlerautomatik defekt.

      Generell wirst bei einem Auto älter 10 Jahre und >150.000km mit Reparaturen rechnen müssen. Die Lebensdauer ist erreicht, und ob der Wagen vorher eher geschont und gut gepflegt wurde wird man nie wissen. Da genügt ein Sensor der altersbedingte Abweichungen hat und man kann sich dumm und dämlich suchen bis man die Ursache für den Fehler findet.
      Die vielgelobten hohen Laufleistungen sind oft nur bei entsprechend teuren Oberklassewagen zu finden die vorwiegend auf der Autobahn unterwegs waren.
    • ja der Golf lag etwas über deinem Budget das stimmt wohl.
      Gib am besten bei mobile.de alle Daten ein die du für wichtig hältst:
      Benziner
      Preis 3000-5000€
      Kilometer weniger als 175000
      Automatik
      AHK
      Umkreis 100-200km
      ...

      Guck dann welches Auto dich anspricht und Google dann das Auto. Meist findest du bei Autobild einen Grobüberblick über die Modellspezifischen Schwachstellen Plus ein Fazit. Das gibt dir schon mal eine erste Einschätzung. Gefällt dir der Wagen und die erste Einschätzung gehe weiter in die Tiefe und google dann speziell bspw: B Klasse T245 Rost
      So kommst du weiter.

      Nach erster 5 minütiger Recherche habe ich den noch gefunden:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…aredAd&utm_medium=android

      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

      Honda CR-V 2.0i
      Erstzulassung: 11/2002
      Kilometerstand: 92.000 km
      Kraftstoffart: Benzin
      Leistung: 110 kW (150 PS)

      Preis: 5.000 €

      Soll sehr sehr zuverlässig sein.
      Darf 1200kg ziehen.
      Verbraucht natürlich etwas mehr....

      Naja ich denke du hast verstanden wie ich suche und solltest da was finden.
      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
      Ich bin mal auf die Mängelliste gespannt von deinem Meriva. Kennst du den niemanden der privat schraubt? Oder zumindest eine gute günstige freie Werkstatt? Ohne TÜV mit einer langen Mängelliste bekommst du kaum etwas für den im Verkauf.
    • der Golf Plus sieht schon mal gut aus.
      Es ist ja gut, dass die Steuerkette getauscht wurde da sie leider heute, ähnlich dem Zahnriemen, als Verschleißteil anzusehen ist. Bei der Garantie musst du sehen was sie abdeckt. Meist nicht so viel, aber für das erste halbe Jahr zumindest nicht schlecht wobei da eigentlich auch die gesetzliche Gewährleistung im ersten halben Jahr ausreicht. Diese, von externen Firmen angebotene, Garantie macht es dem Autohändler einfach bei alten Autos überhaupt das Risiko der Gewährleistung einzugehen. Sonst verkauft er den nämlich als Bastlerauto so wie bei deinem Meriva geschehen.
      Aber ja der Golf gefällt mir auf den ersten Blick
    • nach Aschaffenburg ist es doch etwas weit, bis zu 150 KM um 50169 herum könnte ich mir vorstellen, sonst sieht das auto sehr gut aus!
      Tendiere aber zum Händler-Kauf wegen Gewährleistung/Garantie, ich habe so wenig Ahnung, dass ich mich bei einem Privatkauf einfach sonst zu sehr aus dem Fenster lehnen würde glaube ich.
    • WW-P schrieb:

      ja der Golf lag etwas über deinem Budget das stimmt wohl.
      Gib am besten bei mobile.de alle Daten ein die du für wichtig hältst:
      Benziner
      Preis 3000-5000€
      Kilometer weniger als 175000
      Automatik
      AHK
      Umkreis 100-200km
      ...

      Guck dann welches Auto dich anspricht und Google dann das Auto. Meist findest du bei Autobild einen Grobüberblick über die Modellspezifischen Schwachstellen Plus ein Fazit. Das gibt dir schon mal eine erste Einschätzung. Gefällt dir der Wagen und die erste Einschätzung gehe weiter in die Tiefe und google dann speziell bspw: B Klasse T245 Rost
      So kommst du weiter.

      Nach erster 5 minütiger Recherche habe ich den noch gefunden:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…aredAd&utm_medium=android

      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

      Honda CR-V 2.0i
      Erstzulassung: 11/2002
      Kilometerstand: 92.000 km
      Kraftstoffart: Benzin
      Leistung: 110 kW (150 PS)

      Preis: 5.000 €

      Soll sehr sehr zuverlässig sein.
      Darf 1200kg ziehen.
      Verbraucht natürlich etwas mehr....

      Naja ich denke du hast verstanden wie ich suche und solltest da was finden.
      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
      Ich bin mal auf die Mängelliste gespannt von deinem Meriva. Kennst du den niemanden der privat schraubt? Oder zumindest eine gute günstige freie Werkstatt? Ohne TÜV mit einer langen Mängelliste bekommst du kaum etwas für den im Verkauf.
      Vielen Dank ! Ich fürchte dass mir der Verbrauch da etwas zu hoch ist :/
      Mängelliste kommt heute, leider kenne ich keinen Schrauber privat.

      Nach ein wenig Recherche muss ich wohl im Nachhinein doch mein Budget anheben, ich habe das Gefühl, je mehr man ausgibt, desto sicherer wird die Sache? Ich tendiere zurzeit Richtung Golf Plus 1.6

      Bis jetzt sind folgende Fahrzeuge in der Auswahl:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…&tct=TRAILER_COUPLING_FIX


      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…action=parkItem&scopeId=C
    • Ich fahre einen Meriva A alltags zum Pendeln, allerdings als 1,7CDTI mit 100PS und 5-Gang Schaltgetriebe.

      Der ist in den Niederlanden gar nicht mal so selten als Zugfahrzeug anzutreffen, denn der ist schon ein kleines Raumwunder. Eigentlich ja nur ein "aufgeblasener Corsa" hat man einen recht großen Laderaum wenn man die Rückbank umlegt und zwar fast topfeben. Da steht keine Kante der Rücksitzlehne hoch etc., denn die Rücksitze kann man wenn die Lehnen umgeklappt sind noch um einige cm versenken so dass ien fast ebener Ladrrumboden entsteht.
      Ein Manko bei den Modellen sind z.B. die Bremsen, da hängt/klemmt gern mal ein Sattel, die Vorderachse ist da schon ein komplizierterer Patient, denn neben den übliche verschleissbedingten Dingen wie Kugelköpfe, Buchsen und Silentlagern oder Pendelstützen rostet der Aggregateträger, auf dem Motor und Getriebe sitzen, bei den Modellen gern mal durch und das kostet.
      Von daher wirst Du bei Käufern die sich vorher etwas schlau gemacht haben ggf. die Hälfte dessen angeboten bekommen was Du investiert hast. Ich hab meinen 2007er Diesel (Austattungspaket unbekannt, hat aber einige Chromleisten, Lederlekrad, Nebel vorn und hinten, Klima CD-Radio mit MP3-Funktion, LM-Räder, etwas sportlichere Sitze) mit gerade überschrittenen 100tkm und gemachtem Service und Zahnriemenwechsel vor 3 Jahren für 3000€ von Privat erstanden.

      Bezüglich Bastlerfahrzeug, ich bin mir nicht sicher, aber auch damit kommt der Händler nicht aus seiner Gewährleistung.

      Lass aber erstmal die Mängeliste kommen und dann gehst Du zu einer freien Werkstatt und lässt den da auch noch mal checken.
      Egal, ich lass das jetzt so

      TOM
    • PetrolheadX schrieb:


      Bezüglich Bastlerfahrzeug, ich bin mir nicht sicher, aber auch damit kommt der Händler nicht aus seiner Gewährleistung.
      ich glaube schon, das "Bastlerfahrzeuge" von der Gewährleistung ausgeschlossen werden können.
      Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, das nicht einfach ein "funktionierendes" Fahrzeug als Bastlerfahrzeug verkauft werden kann mit dem einzigen Ziel, die Gewährleistung auszuschliessen...
      Dieses Fahrzeug hatte ansonsten ja einen normalen, eher vergleichsweise hohen, marktüblichen Verkaufspreis - und damit sonst keinen Bezug zum "Bastlerfahrzeug" (?)

      Da kennen sich andere vielleicht besser aus, aber auch ich würde mich, wie schon gesagt, in dieser Richtung nochmal schlauer machen - eine Rückabwicklung des Kaufes wäre sicher die finanziell günstigste Lösung...
      :0-0:

      2018: De Kleine Wolf (NL) - TerSpegelt (NL) - Sonnensee, Versmold
      2019: De Wildhoeve (NL) - Blauer See, Lünne - TerSpegelt (NL) - Pommernland, Usedom - Arterhof, Bad Birnbach
    • Steffan_WW schrieb:

      PetrolheadX schrieb:

      Bezüglich Bastlerfahrzeug, ich bin mir nicht sicher, aber auch damit kommt der Händler nicht aus seiner Gewährleistung.
      ich glaube schon, das "Bastlerfahrzeuge" von der Gewährleistung ausgeschlossen werden können.Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, das nicht einfach ein "funktionierendes" Fahrzeug als Bastlerfahrzeug verkauft werden kann mit dem einzigen Ziel, die Gewährleistung auszuschliessen...
      Dieses Fahrzeug hatte ansonsten ja einen normalen, eher vergleichsweise hohen, marktüblichen Verkaufspreis - und damit sonst keinen Bezug zum "Bastlerfahrzeug" (?)

      Da kennen sich andere vielleicht besser aus, aber auch ich würde mich, wie schon gesagt, in dieser Richtung nochmal schlauer machen - eine Rückabwicklung des Kaufes wäre sicher die finanziell günstigste Lösung...
      autokaufrecht.info/2003/09/gew…agenkauf-bastlerfahrzeug/

      Ich denke auch, dass das die Gewährleistung nicht ausschließt. Kann ich dann das Auto zurück geben? Oder was bedeutet das jetzt