Anzeige

Anzeige

Truma Mover XT: Spindelmotorfehler oder Kontaktproblem?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Truma Mover XT: Spindelmotorfehler oder Kontaktproblem?

      Unser Mover XT hatte bereits letztes Jahr sporadische Ausfälle wegen Elektronikfehler. Die FB blinkt und piept beim Versuch des Anschwenkens KKKL KKLK (K = kurz, L = lang), also lt. Truma-Hotline Fehler 18 (Motorelektronik 1 - Spindelmotorfehler). Vermutlich werden über eines der Datenkabel keine oder unplausible Signale übermittelt.
      Letztes Jahr hab ich das durch mehrmaliges Rütteln an den Kabeln beheben können, das war der Tipp der Truma-Servicehotline. Den ganzen Sommer über hatte ich nie wieder ein Problem damit.
      Nach der Winterpause geht nun aber wieder nichts, und mit dem Wackeln an den Kabeln kam ich leider nicht weiter. :(
      Wenn ich trotz abgeschwenktem Mover auf Abschwenken drücke, läuft der Motor kurz, merkt dann aber, dass er schon abgeschwenkt ist - d.h. der Motor selbst ist OK.
      Bevor ich nun den Wohnwagen zu einer 50 km entfernten Servicewerkstatt bringe oder einen mobilen Truma-Service bestelle, würde ich gerne in die Runde fragen, ob sich schon mal jemand bis zu den Anschlüssen der Kabel an den Antriebseinheiten vorgewagt hat, oder eine Demontageanleitung hat. Die Kabel dort sind ja ab Werk vormontiert, daher steht in der BA nichts über das Öffnen der Innereien der Antriebe drin.