Anzeige

Anzeige

Seitz Rollo - Stoff aus der Schiene gerutscht

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Seitz Rollo - Stoff aus der Schiene gerutscht

      Hallo liebe Camper,

      ich habe ein Problem mit mit meinem Verdunkelungsrollo von Seitz am großen Bugfenster. Irgendwie hat sich an einer Stelle der Stoff aus der unteren Aluleiste an der man es herunterzieht, gelöst.
      Es sieht nicht gerissen o.ä. aus, kriegt man das relativ einfach wieder "eingefädelt"? Hatte bislang noch keine Berührungspunkte mit den Rollos und hoffe daher auf ein paar gute Tipps! :thumbsup:

      Danke,
      tuxhater
    • Hallo Tuxhater,

      nun sind wir schon zu Zweit.

      Bei uns ist es allerdings das Mückennetz, was sich aus der Schiene verabschiedet.

      Eine erste Inaugenscheinnahme ergab:

      Am Netz ist eine Art Angelschnur befestigt.

      Ich denke, normalerweise wird das Netz seitlich in die Alu-Schiene gezogen und hält dadurch.

      Die Schiene an sich verfügt nur über eine kl. Nuht zur Aufnahme der "Angelschnur".

      Wir hatten gehofft, dass sich die Alu-Schiene evtl. etwas zusammenbiegen lässt, um der Angelschnur Halt zu geben.

      In dieser Richtung bewegt sich leider gar nichts.

      Als Tipp wurde mir geraten, das Netz in die Schiene einzukleben. Da ist mein Mann noch semi-begeistert.

      Ich gucke mir das nächste Mal an, ob ich die Angelschnur durch eine Dickere eintauschen kann. Das klappt aber erst zu Pfingsten. Der Wohni steht bei uns nicht vor der Tür.

      Solltest Du zwischenzeitlich eine Lösung gefunden haben, würde ich mich freuen, wenn Du sie hier mitteilst.

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • Hallo Didi,

      ich konnte das Problem letztes Wochenende lösen.
      Ich habe einfach mal eine der seitlichen Führungsschienen abgebaut. Ging bei mir relativ einfach, sie war lediglich mit zwei Schrauben fixiert und oben im "Rollokasten" eingesteckt.
      Jetzt lagen die beiden Rollos seitlich frei und ich konnte das Problem angehen. Bei mir hing an der linken Seite ca. 30 cm lang diese Kunststoffsehne heraus, auf genau dieser Länge hatte sich auf der rechten Seite des Rollos der Stoff aus der Aluschiene gelöst. Am unteren Ende des Stoffs ist eine kleine Schlaufe genäht, den Stoff muss man einfach wieder in die Aluschiene drücken und anschließend die Sehne wieder vorsichtig durchschieben.
      Von der Funktionsweise her ähnlich einer Keder, die durchgeführte Sehne verhindert das herausrutschen aus der Schiene.

      Wahrscheinlich nutzt alles mit der Zeit etwas ab und deshalb kann es passieren, dass der Stoff sich löst. Die Idee mit einer minimal dickeren Angelschnur könnte klappen!

      Viele Grüße
      Tuxhater
    • @Tuxhater

      Vielen Dank für Deinen Rücklauf und toll, dass Du das Problem lösen konntest. :thumbup:

      Ich fürchte, bei uns klappt das nicht so einfach.

      Denn die Angelsehne ist immer noch am Stoff, wo sie hingehört. Verrutscht ist sie nicht.

      Bei uns ist der Stoff samt Angelsehne aus der Schiene "geflutscht".

      Momentan ist die Angelegenheit leider auch nicht so dringlich. Das Kind hat sich den Fuß gebrochen. Unseren Urlaub mussten wir absagen, weil bis gestern noch nicht feststand, ob sie operiert werden muss. :S

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • Hallo allerseits,

      ich hole den Beitrag aus aktuellem Anlass nochmals nach oben, da wir gerade im Wohni unsere Herbstferien verbringen und der Insektenschutz nun gänzlich aus der Schiene gerutscht ist (siehe Fotos).

      Meine Fragen:

      Hatte jemand bereits das gleiche Problem und konnte es lösen? Über Tipps wäre ich dankbar.

      Unter welcher genauen Begrifflichkeit kann ich ggf. nach einer dickeren Sehne suchen?

      Denkt Ihr, dass es möglicherweise machbar wäre, die derzeitige Angelsehne in der Schiene zu verkleben, so dass sie auch dem Zug standhält? Welchen Kleber würdet Ihr empfehlen?

      Für eine Reparatur würde ich das Rollo gerne abbauen. Benötige ich für den Anbau dann was Besonderes oder wird das Rollo "nur" wieder an die Wand geschraubt?

      Die letzte Frage stelle ich zum Eigenschutz. Wir machen gerade Mutter-Tochter-Urlaub und der Göttergatte dreht mir den Hals um, wenn die Baustelle hinterher größer ist als vorher. :D
      Dateien

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • Hallo allerseits,

      wir haben jetzt das Seitz-Rollo repariert und hoffen, dass es nun hält.

      Ich möchte Euch unsere Lösung nicht vorenthalten.

      Material:

      - Sehne "Yellow Starline" für Rasentrimmer (2,4 mm Durchmesser, sternförmig!!!), Marke Oregon

      - Bocoll Gewebe- und Outdoorspezialkleber der Marke Boldt

      - Weißer Zwirn, Nadel und Schere

      Unsere Vorgehensweise:

      - Seitz-Rollo abschrauben und vom Wohnwagen ins heimische Wohnzimmer holen

      - Insektenschutz-Rollo mithilfe der seitlichen Spannschrauben nahezu entspannen

      - Kurz über der alten Sehne das Gitter gerade (!) abschneiden

      - Neue Sehne mit etwas Zugabe abschneiden, auf etwa 1, 5 cm Höhe einlegen, Fliegengitter dann umschlagen und mit Nadel und Zwirn grob fixieren (ab hier ist eine zweite Person hilfreich, die die neue Sehne gerade hält)

      - Gewebekleber knapp über der Sehne auftragen und damit beide Stofflagen "verbinden" (Folie unterlegen und bereits nach wenigen Minuten vom Stoff lösen)

      - unter dem Insektenschutzgitter Dinge aufstapeln, damit die Klebefläche für etwa eine halbe Stunde in der Luft hängend trocknen kann

      - Repariertes Fliegenschutzgitter seitlich in die "Greifschiene" fädeln und überstehende Sehne abschneiden

      - Spannung am Seitz-Rollo wieder wunschgemäß erhöhen (seitliche Spannschrauben)

      - Rollo zurück zum Wohni bringen, befestigen und erfreuen.

      Dass die neue Sehne sternförmig ist, kam uns zu gute. Sie rutscht nun nicht mehr aus der Greifschiene.
      Dateien

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)