Anzeige

Anzeige

2019 nach Schweden mit oder ohne Bargeld

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Der Christian schrieb:

      Zu allem geschriebenen, in Schweden braucht ihr kein Bargeld, wir hatten Probleme unsere 1000 Sk los zu werden, Tanken geht ausschließlich auf Karte mit Pin, welche man vor dem Tanken einschieben muss. Selbst eine Kugel Eis wird peer Karte gezahlt, das gilt auch für Campingplätze. Überall stehen Schilder, No cash, only card!!!
      Hi,

      Das ich Bargeld nicht los würde, ist mir noch nicht passiert - und es gibt außer den Automatentankstellen noch genug, die ein kassenhäuschen haben.

      Ja, es geht überall mit Karte zu zahlen, aber es geht auch anders.


      Zumindest ab dem Silian und weiter nördlich.



      Viele Grüße, Michael
    • Moin!

      Jupp, ein wenig Bargeld kann nicht schaden...

      Ich hatte diesen Sommer 1500 SEK mit und jetzt noch ungefähr 200 SEK "über"!

      Also man KANN schon Bargeld los werden wenn man denn MÖCHTE.

      Gruß, René
      :w Gruß aus Minden :w
    • Hallo,
      den meisten Befürwortern einer KK für Schweden kann ich nur zustimmen. Bei unserer Nordlandtour 2014 hatten wir auch vorsichtshalber einen Bargeldbetrag und eine KK mitgenommen. Ich hatte vorher auf die KK einen Betrag in ungefährer Höhe der beabsichtigten Kosten eingezahlt. Fazit nach Ende der 4 wöchigen Reise durch Dänemark Norwegen und Schweden: Ohne Kreditkarte gibts Probleme, daher sollte man schon eine dabei haben.
      Alledings habe ich meine KK zurückgegeben, nachdem ich zweimal Opfer von Betrügern geworden bin. Beim ersten mal wurde mit meiner KK in Ostende ein Flugticket nach Moskau bezahlt und in Moskau eingekauft, beim zweiten mal wurde mit meiner KK in Süddeutschland ein teurer Kaffeeautomat gekauft. Wie die Täter das angestellt haben, ist mir bis heute schleierhaft. Meine Bank hat mir die Schäden erstattet.

      Achim
    • toledo2006 schrieb:

      Hallo,
      den meisten Befürwortern einer KK für Schweden kann ich nur zustimmen. Bei unserer Nordlandtour 2014 hatten wir auch vorsichtshalber einen Bargeldbetrag und eine KK mitgenommen. Ich hatte vorher auf die KK einen Betrag in ungefährer Höhe der beabsichtigten Kosten eingezahlt. Fazit nach Ende der 4 wöchigen Reise durch Dänemark Norwegen und Schweden: Ohne Kreditkarte gibts Probleme, daher sollte man schon eine dabei haben.
      Alledings habe ich meine KK zurückgegeben, nachdem ich zweimal Opfer von Betrügern geworden bin. Beim ersten mal wurde mit meiner KK in Ostende ein Flugticket nach Moskau bezahlt und in Moskau eingekauft, beim zweiten mal wurde mit meiner KK in Süddeutschland ein teurer Kaffeeautomat gekauft. Wie die Täter das angestellt haben, ist mir bis heute schleierhaft. Meine Bank hat mir die Schäden erstattet.

      Achim
      Ein guter Grund weiter mit Karten zu zahlen. Hätten die dir dein Bargeld geklaut und die Kaffeemaschine oder den Flug bezahlt, so hättest nix wieder bekommen. So hast alles ersetzt bekommen. Ist doch Super. Deswegen hab ich seit Jahren nur paar Münzen in der Tasche die man eventuell zum Duschen oder einem Stromkasten braucht. ansonsten nix. Keine Scheine.
    • Mahlzeit,
      Bis auf ganz wenige Ausnahmen (Dusche, orte wo keine Netz) brauchts in Skandinavien keine Bargeld, das kann ich so nur bestätigen. Allerdings macht es Sinn sich über die Gebühren gedanken zu machen. Hab Übersehen dass meine Bank ab diesem Jahr Gebührenen für Auslandszahlungen in Fremdwährung verlangt (war die letzten Jahre ohne Gebühren). Es gibt aber einige kostenlose (Barclay, Santander ua) Kreditkarten die nichts kosten und auch keine Gebühren im Ausland verlangen. Allerdings muss man bei denen aufpassen, dass man sie immer "von Hand" ausgleicht, da ansonsten unverschämt höhe Zinsen fällig werden. Wenn man das aber berücksichtigt ist das eine absolut Gebührenfreie Methode.
    • toledo2006 schrieb:

      Hallo,
      den meisten Befürwortern einer KK für Schweden kann ich nur zustimmen. Bei unserer Nordlandtour 2014 hatten wir auch vorsichtshalber einen Bargeldbetrag und eine KK mitgenommen. Ich hatte vorher auf die KK einen Betrag in ungefährer Höhe der beabsichtigten Kosten eingezahlt. Fazit nach Ende der 4 wöchigen Reise durch Dänemark Norwegen und Schweden: Ohne Kreditkarte gibts Probleme, daher sollte man schon eine dabei haben.
      Alledings habe ich meine KK zurückgegeben, nachdem ich zweimal Opfer von Betrügern geworden bin. Beim ersten mal wurde mit meiner KK in Ostende ein Flugticket nach Moskau bezahlt und in Moskau eingekauft, beim zweiten mal wurde mit meiner KK in Süddeutschland ein teurer Kaffeeautomat gekauft. Wie die Täter das angestellt haben, ist mir bis heute schleierhaft. Meine Bank hat mir die Schäden erstattet.

      Achim
      der Riesen Vorteil einer KK! Hätte sie nicht zurückgegeben. Ich zahle auch hier in D immer mit KK, da wo es geht. Nicht mehr als 50€ am Mann.
    • Lappland schrieb:

      Der Christian schrieb:

      Zu allem geschriebenen, in Schweden braucht ihr kein Bargeld, wir hatten Probleme unsere 1000 Sk los zu werden, Tanken geht ausschließlich auf Karte mit Pin, welche man vor dem Tanken einschieben muss. Selbst eine Kugel Eis wird peer Karte gezahlt, das gilt auch für Campingplätze. Überall stehen Schilder, No cash, only card!!!
      Hi,
      Das ich Bargeld nicht los würde, ist mir noch nicht passiert - und es gibt außer den Automatentankstellen noch genug, die ein kassenhäuschen haben.

      Ja, es geht überall mit Karte zu zahlen, aber es geht auch anders.


      Zumindest ab dem Silian und weiter nördlich.



      Viele Grüße, Michael
      Im Norden mag das sein, im Süden habe ich keine Tankstelle gesehen, wo cash möglich war. Auch die hälfte alle Campingplätze die wir besucht haben lehnen cash ab.
      Gruß,

      Der Christian

      :0-0:

      PS, alle meine Tipps, Erfahrungen usw. sind meine Erfahrung und ohne Gewähr.
    • Also wir haben unseren Sommerurlaub in Schweden verbracht und in den 3 Wochen haben wir kein Bargeld gebraucht.
      Am besten hat mir das Bezahlen mit dem Handy (GooglePay mit PayPal) gefallen, da dort auch keine Gebühren anfallen, wie z.B. bei vielen KK.

      Zum Glück habe ich eine Kreditkarte, bei der keine Auslandswechselgebühren anfallen, daher war das auch bei Tankstellen dann kein Problem.

      Die einzigen, die Bargeld (von Oma & Opa) hatten, waren unsere Kinder, die dann ihr Spielzeug oder Eis selber zahlen konnten :)))

      LG, Tim
    • Ich war Ende August vier Tage in Schweden.
      Die Geldautomaten waren reihenweise defekt und am einzigen, der funktionierte, stand eine 10 m lange Schlange.

      Letztlich haben wir aber dann doch keine einzige Krone gebraucht, weil tatsächlich alles mit KK bezahlt werden konnte.
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Kann sein, ich hab mich jedenfalls dort nicht angestellt. :rolleyes:
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Wir haben im August eine Tour durch Schweden gemacht, ohne eine SEK in der Tasche. Mit der Kreditkarte konnten wir überall bezahlen. Zwei mal haben wir mit der EC Karte, mit einer Gebühr von ca. 1,50€ pro Buchung, bezahlen müssen.
      Dateien
      • Schweden2.png

        (204,64 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Benutzer online 1

      1 Besucher