Anzeige

Anzeige

Welche Caravan-Ersatzteile fahren mit in den Urlaub ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • jan022 schrieb:

      Wofür brauche ich ein Ersatzabreisseil? Wenn der Wohnwagen fliegen geht ist Danach eh so viel kaputt da fährt der eh nicht.
      Nö. Bei den meisten, die ich kenne und bei denen der WoWa sich selbstständig gemacht hat, ist das beim Anfahren bzw. kurz danach passiert - da hat es einen kurzen Ruck gegeben, dann stand der Wohnwagen, ohne weiteren Schaden. Und das kommt gar nicht so selten vor, wie man glauben möchte - viele erzählen es nur nicht, weil sie alle perfekt sind. ;)
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • TomD schrieb:

      ................da hat es einen kurzen Ruck gegeben, dann stand der Wohnwagen, ohne weiteren Schaden...........
      Moin,
      das reicht aus, damit der Stecker / Steckdose ausreissen und
      das Abreisseil sich in zwei Hälften aufteilen kann...... :motz:

      Ärgerlich, bei der Ankunft.
      Schwierig bei der Abfahrt,
      besonders ausserhalb von Geschäftszeiten und Campershops

      Frist ja kein Brot und Zuladung habe ich dafür auch noch genügend über.....
      what shells :thumbup:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Ich hab auch nur eine Grundausstattung dabei:
      Kabelbinder, Panzertape, WD40, ein paar Lüsterklemmen, Grundwerkzeug, einen Schlüssel für das Ersatzrad (hatte gemerkt dass ich zwar ein Ersatzrad habe aber nichts zum Schrauben), ein paar Schnüre, Schrauben und Nägel. Einfach ein bisschen von allem für den Basteltrieb :D
      Und irgendwie schon vieles so mal gebraucht: ein bisschen Kabel und Klemmen samt Isolierband weil das Kabel der Dose auf der Strasse aufgescheuert war, bissle Reparatur am Wassertank, Deichselabdeckung mal wieder sichern, und und und.
      Und ganz sicher gibt es auch fast alles zu kaufen.... :undweg:
      Aber man will ja trotzdem selbst ran.....
    • damfino schrieb:

      Aber dort ist das Essen in der Regel gut.
      Man kann doch auch in Zentraleuropa Essen und Ersatzteile bzw. Werkzeug problemlos kombinieren.
      z.Bsp. Heringe, Fuchsschwanz, Ersatzkücken für die Ablaufhähne, Gummibären (im Wasserbad gekocht , als Kleber und Dichtmasse) usw. ist praktisch und vielseitig anwendbar.
      Was Hund und Katze denkt, das wirst du niemals raffen,

      der Grund: sie stammen von den Göttern ab, du aber stammst vom Affen!
    • Das ist doch Frevel
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Hi zusammen,

      außer ein bisschen Kleinkram zum Basteln habe ich nur einen Ersatzverschluß für die Toi-Kassette dabei - der Originale ist beim entleeren der Kassette mal mit im Rohr verschwunden - da stehst Du dann Blöd da, am Samstag gegen 17 Uhr ?( , vor allem wenn außer Übernachten auch noch weitere Fahrten mit dem WW auf dem Programm sind.

      Der nächste WW-Technik-Händler (in Arvidsjaur) war gut 60 - 70 km entfernt, und hatte auch nur bis 17 Uhr geöffnet - fix angerufen, und die Nachricht erhalten, er (der Besitzer) sei noch ein bisschen im Geschäft, wir sollten kommen, er würde auf uns warten - einfach geil, diese Schweden!

      Diesen Deckel hüte ich nun als Ersatzteil in guter Erinnerung!




      Viele Grüße, Michael
    • GMA schrieb:

      Viele scheinen ja gern eine Pumpe mitzuschleppen. Wozu das denn? Falls die kaputtgehen sollte, wahrscheinlich eher nicht, geht doch deswegen die Welt nicht unter.
      LG
      ............wir würden schon gerne unsere Wohnwagentoilette nutzen :_whistling:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Mir ist noch nie eine Pumpe kaputtgegangen und meine Wowa Toilette ist nur fürs kleine Geschäft, da kann man zur Not auch mit einer Flasche Wasser spülen.
      Aber jeder wie er mag, hatte mich nur etwas gewundert, dass viele eine Ersatzpumpe mitnehmen.
      LG
    • Eine Pumpe hatten wir jahrelang mit, weil vor vielen Jahren einmal eine neue Pumpe nach einer Woche gestreikt hat und die Campinghändler keine hatten (Griechenland vor fast 40 Jahren). Jetzt bleibt sie zu Hause. Wenn die Pumpe beim Testlauf vor der Abfahrt ordentlich funktioniert, dann hoffentlich auch im Urlaub.

      Ersatzsicherungsseil war nach einer verpfuschten Abkoppelaktion ist jahrelang mitgefahren, braucht ja keinen Platz. Die Tochter hatte abgekoppelt und abgesteckt aber auf das Seil vergessen und ich habe schnell den Weg frei gemacht, weil ein anderer Camper wegfahren wollte. Seither mache ich das selbst.

      Ersatzschrauben haben wir nicht mehr mit, vor ca 30 Jahren wurden uns 3 von 4 Schrauben bei jedem Rad am Wohnwagen im jetzigen Serbien während einer Besichtigung geklaut. War damals kompliziert, an einem Sonntag Ersatz zu bekommen.

      Ersatzrad fährt immer mit und wurde schon mehrfach benötigt. Zuletzt vor 8 Tagen bei der Heimfahrt - Felgenbruch an einer Schweißnaht - die Luft ist ganz langsam ausgegangen, der Reifensensor hat aber rechtzeitig gewarnt.

      Ausserdem fahren mit ein T20 Schraubendreher für lockere Schrauben im Wohnwagen, Zange, Universalmeßgerät, Ersatzbatterien und Gasfüll- und Anschlussset. Alles bereits mehrmals/oft benötigt. Einiges anderes Werkzeug ist beim Auto dabei.



      LG
    • Duspol, Ersatzpumpe, sämtliche Varianten von Wasseranschlüssen und Strom bis zu 16A CEE rot und blau, Sicherungen, Lampen, Bindfaden, Panzerband Klar und Gewebe, selbstschweissendes Band, Gewebeplane, Reserverad, Kleber und Sikaflex...
      Und im Auto von 6Nm bis 220Nm 2 Drehmomentschlüssel, bis auf Vielzahn (habe ich nicht) sämtliche Grössen bis SW32, INBUS und Torx, Motoröl, Bremsflüssigkeit, Ersatzbremsleitungen mit Schnellverbindern, Kabelbinder, Rödeldraht, Kompressor mit Dichtmilch, Reserverad, Birnenset, Spanngurte, Kiste mit Schlauchschellen, Gummistrapse, Lötgerät(Flamme), Wagenheber auch für Wohnwagen geeignet...
      Also garantiert habe ich da noch einiges vergessen. Habe meine halbe Werkstatt dabei, bis auf die Hebebühne... ^^
      Ach, und ganz wichtig: Akkuschrauber. Vielleicht stelle ich mich noch mit ner Kurbel hin!

      Als ich mal ein Kreuzgelenk in Rumänien in einer DAF-Werkstatt festschweissen liess, weil ich am Jeep den Halter desselben verloren hatte war das Gebrüll gross, als der Mechaniker in meinen Kofferraum guckte. :D
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • Hobbel schrieb:

      Duspol, Ersatzpumpe, sämtliche Varianten von Wasseranschlüssen und Strom bis zu 16A CEE rot und blau, Sicherungen, Lampen, Bindfaden, Panzerband Klar und Gewebe, selbstschweissendes Band, Gewebeplane, Reserverad, Kleber und Sikaflex...
      Und im Auto von 6Nm bis 220Nm 2 Drehmomentschlüssel, bis auf Vielzahn (habe ich nicht) sämtliche Grössen bis SW32, INBUS und Torx, Motoröl, Bremsflüssigkeit, Ersatzbremsleitungen mit Schnellverbindern, Kabelbinder, Rödeldraht, Kompressor mit Dichtmilch, Reserverad, Birnenset, Spanngurte, Kiste mit Schlauchschellen, Gummistrapse, Lötgerät(Flamme), Wagenheber auch für Wohnwagen geeignet...
      Also garantiert habe ich da noch einiges vergessen. Habe meine halbe Werkstatt dabei, bis auf die Hebebühne... ^^
      Ach, und ganz wichtig: Akkuschrauber. Vielleicht stelle ich mich noch mit ner Kurbel hin!

      Als ich mal ein Kreuzgelenk in Rumänien in einer DAF-Werkstatt festschweissen liess, weil ich am Jeep den Halter desselben verloren hatte war das Gebrüll gross, als der Mechaniker in meinen Kofferraum guckte. :D
      Das drucke ich mal aus und zeige es meiner Frau

      Die sagt zu mir auch schon immer: du bist bekloppt, so viel mitzuschleppen :saint: :whistling:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze