Anzeige

Anzeige

Welche Caravan-Ersatzteile fahren mit in den Urlaub ?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Camper-Toby schrieb:

      bastl-axel schrieb:

      Haben der Verbandskasten..........doch auch
      ...soweit ich weiss, hat das aber keine Auswirkungen, da es keine Rechtsgrundlage dafür gibt
      Hat sich da was geändert? Der Verbandskasten im Auto ist Vorschrift und hat auch ein Verfallsdatum, was normalerweise bei der HU zusammen mit dem ebenfalls vorgeschriebene Warndreieck überprüft werden sollte.
    • bastl-axel schrieb:

      hat sich da was geändert? Der Verbandskasten im Auto ist Vorschrift und hat auch ein Verfallsdatum, was normalerweise bei der HU zusammen mit dem ebenfalls vorgeschriebene Warndreieck überprüft werden sollte.
      Das halte ich für ein Gerücht.
      Bei der HU hat sich noch nie einer unsere Verbandskästen angeschaut.
      Und das Warndreieck ist ebenfalls nicht TÜV relevant.
      Warndreieck und Verbandskasten müssen mitgeführt werden, werden aber nicht vom TÜV geprüft.

      Gruß
      Frank
    • bastl-axel schrieb:

      Der Verbandskasten im Auto ist Vorschrift und hat auch ein Verfallsdatum...........
      Hallo,
      ist alles o.k., aber sonst mehr nicht
      Ich warte immer auf die Polizeikontrolle :saint:

      Bei der HU wurden Warndreieck & Kasten abgefragt bzw. liegt meist bei mir sichtbar auf dem Rücksitz.
      Dieser wurde aber nie in Augenschein genommen.

      Lt. ADAC für die HU:

      Verfallsdatum
      Wenn bei einzelnen oder allen Materialien das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, müssen diese Artikel ausgetauscht werden. Bei Überschreitung des Verfallsdatums entspricht der Inhalt des Verbandskasten nicht mehr den Mindestanforderungen der DIN-Norm, so dass das nicht ordnungsgemäße Erste-Hilfe-Material im Rahmen der Hauptuntersuchung als geringer Mangel eingestuft und bei einer Verkehrskontrolle sanktioniert werden kann.


      Gruß Thomas
      der keine Gesetzesgrundlage für eine evtl. Strafe nach Ablauf gefunden hat

      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER

      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      Bei Überschreitung des Verfallsdatums entspricht der Inhalt des Verbandskasten nicht mehr den Mindestanforderungen der DIN-Norm
      ?( Nach §35h III StVZO muss das Erste-Hilfe-Material (Verbandkasten) dem Normblatt DIN 13164 (Jan '98) entsprechen. In der DIN steht nichts von einem Verfallsdatum drin. Somit würde der Ablauf des Verfallsdatums nichts an der Konformität mit der DIN 13164 ändern und somit keine Kausalität für eine Ordnungswidrigkeit oder einen geringen Mangel bei der §29 StVZO Untersuchung darstellen.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • dercamper96 schrieb:

      Camper-Toby schrieb:

      Bei Überschreitung des Verfallsdatums entspricht der Inhalt des Verbandskasten nicht mehr den Mindestanforderungen der DIN-Norm
      ?( Nach §35h III StVZO muss das Erste-Hilfe-Material (Verbandkasten) dem Normblatt DIN 13164 (Jan '98) entsprechen. In der DIN steht nichts von einem Verfallsdatum drin. Somit würde der Ablauf des Verfallsdatums nichts an der Konformität mit der DIN 13164 ändern und somit keine Kausalität für eine Ordnungswidrigkeit oder einen geringen Mangel bei der §29 StVZO Untersuchung darstellen.
      Glaube ich dir, jetzt stelle ich jedoch die Gegenfrage, wieso kontrolliert dann der TÜV das Datum und wieso hat das Zeug überhaupt ein Datum welches auch noch deutlich sichtbar außen angebracht wird?
      Das machen die ja nicht zum Spaß...



      EDIT: Ich behaupte mal das wenn z.B. eine Mulbinde abgelaufen ist diese quasi nicht mehr "vorhanden" ist da diese potentiell nicht mehr steril ist und daher verliert der Kasten seine Gültigkeit. Ein abgelaufener Kasten kostet übrigens 5€ Bußgeld, wenn keiner da ist 10€ also scheint es wohl schon eine Rechtsgrundlage zu geben nachdem diese zum einen gültig und zum anderen vorhanden sein müssen (wobei du das vorhanden sein ja nicht infrage gestellt hast).

      adac.de/rund-ums-fahrzeug/repa…inspektion/verbandkasten/
    • Letztes Jahr mußte zum TÜV mein Verbandkasten ausgetauscht werden,
      weil der nach fünf Jahren abgelaufen war. Als früher die "Aidshandschuhe"
      Pflicht wurden, bekam ich bei einer Kontrolle ne Knolle, weil ich vergaß,
      die zu ergänzen.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      "Hoffnung ist wie die Sonne. Wenn du nur an sie glaubst, wenn
      du sie sehen kannst, wirst du niemals die Nacht überstehen."
    • jan022 schrieb:

      Glaube ich dir, jetzt stelle ich jedoch die Gegenfrage, wieso kontrolliert dann der TÜV das Datum und wieso hat das Zeug überhaupt ein Datum welches auch noch deutlich sichtbar außen angebracht wird?
      Diese Frage musst Du dem untersuchenden Prüfer (TÜV, GTÜ, Dekra, KÜS etc.) stellen.

      Ich habe lediglich dargestellt, dass im §35h III StVZO ein Erste-Hilfe-Material (Verbandkasten) gem. Normblatt DIN 13164 gefordert wird und in der DIN 13164 nichts von einem Verfallsdatum drinsteht.
      Dass der untersuchenden Prüfer nach dem Erste-Hilfe-Material (Verbandkasten) gem. Normblatt DIN 13164 fragt/guckt ist ja ok. Ein Hinweis auf ein ggf. erreichtes Verfallsdatum ist auch ok, aber die Anzeige eines Mangels bei der §29 StVZO Untersuchung ist nicht ok.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Diese Diskussion ist müßig. Nach Ablauf des Verfallsdatums und vielen Jahren im heißen und kalten Auto klebt kein Tape und kein Pflaster mehr. Mit so einem Material willst du nicht zu tun haben wenn du es brauchst. Von daher austauschen und fertig.
    • Bußgeldtabelle zum Verbandskasten
      VerstoßBußgeld
      Erste-Hilfe-Kasten im Auto fehlt5 €
      Kfz-Verbandskasten ist abgelaufen5 €
      Inhalt vom Erste-Hilfe-Kasten nicht wie vorgeschrieben5 €


      Welche Strafe droht bei einem fehlenden Verbandskasten im Auto?
      Wer bei einer Verkehrskontrolle angehalten wird und keinen Verbandskasten mit sich führt, zahlt ein Verwarngeld in Höhe von 5 Euro. Das Gleiche gilt bei einem abgelaufenen Verbandskasten. Auch bei der Hauptuntersuchung wird der Verbandskasten kontrolliert und ein fehlender oder abgelaufener Erste-Hilfe-Kasten gilt als geringer Mangel.

      Die haben alle keine Ahnung oder?

      Selbst wenn es so wäre, sollte doch der Inhalt steril sein und die Plaster noch kleben und wenn sie das nicht mehr tun, wäre der Verbandskasten dann nicht mehr normgerecht und logischerweise, wie ein nicht vorhandener Verbandskasten zu bewerten. Da wäre es doch viel einfacher, sich an das Verfallsdatum zu halten.
    • jan022 schrieb:

      scheint es wohl schon eine Rechtsgrundlage zu geben nachdem diese zum einen gültig und zum anderen vorhanden sein müssen (wobei du das vorhanden sein ja nicht infrage gestellt hast).
      Nur noch zur Klarstellung: Ich selbst sorge bei meinen Autos immer dafür, dass ich/wir immer Erste-Hilfe-Material (Verbandkasten) gem. Normblatt DIN 13164 inkl. Material nicht erreichtem Verfallsdatum mitführen. Die Dinger kosten € 5,00; dafür lohnt sich der Streß mit dem Prüfer und/oder der 'Rennleitung' nicht.

      Meine Ausführungen zielten nur auf die Fragestellung, inwieweit ein Verbandkasten gem. Normblatt DIN 13164, in dem sich Material mit erreichtem Verfallsdatum befindet, eine Ordnungswidrigkeit oder einen geringen Mangel bei der §29 StVZO darstellt.

      Wikipedia sagt dazu:
      Diese Norm besagt nichts über das Verfalldatum, was lediglich aus § 7 Absatz 1 des Medizinproduktegesetzes (MPG) ... resultiert. Daher sind Verwarngelder wegen abgelaufener Verbandkästen rechtlich strittig.

      @bastl-axel: Im Bußgeldkatalog habe ich auch nur das Fehlen eines Verbandkastens gefunden; von einem Verfalldatum habe ich nichts gelesen. Kannst Du mir bitte mal die Stelle zeigen?
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • bastl-axel schrieb:

      Bußgeldtabelle zum Verbandskasten
      VerstoßBußgeld
      Erste-Hilfe-Kasten im Auto fehlt5 €
      Kfz-Verbandskasten ist abgelaufen5 €
      Inhalt vom Erste-Hilfe-Kasten nicht wie vorgeschrieben5 €


      Welche Strafe droht bei einem fehlenden Verbandskasten im Auto?
      Wer bei einer Verkehrskontrolle angehalten wird und keinen Verbandskasten mit sich führt, zahlt ein Verwarngeld in Höhe von 5 Euro. Das Gleiche gilt bei einem abgelaufenen Verbandskasten. Auch bei der Hauptuntersuchung wird der Verbandskasten kontrolliert und ein fehlender oder abgelaufener Erste-Hilfe-Kasten gilt als geringer Mangel.

      Die haben alle keine Ahnung oder?

      Selbst wenn es so wäre, sollte doch der Inhalt steril sein und die Plaster noch kleben und wenn sie das nicht mehr tun, wäre der Verbandskasten dann nicht mehr normgerecht und logischerweise, wie ein nicht vorhandener Verbandskasten zu bewerten. Da wäre es doch viel einfacher, sich an das Verfallsdatum zu halten.
      Hallo,
      es gibt keine Hinweise auf §§§§
      Gegen welches § hat man dann verstossen ?
      Ein Kasten wird ja mitgeführt.



      Hier wird der Fall gut durchgekaut..... :ok

      rug-anwaltsblog.de/2013/05/01/…e-materialien-uberprufen/

      Mit dem Ergebnis:

      Im Ergebnis sehe ich daher keine Rechtsgrundlage für die Verhängung eines Bußgeldes gegen Autofahrer wegen des Beisichführens von Erste-Hilfe-Materialien, deren Verfallsdatum abgelaufen ist.

      Was die Kontrollbefugnis der Polizei angeht,
      erscheint mir diese äußerst zweifelhaft. Die Polizei dürfte kaum für die Überwachung des Medizinproduktegesetzes zuständig sein. Dies hängt aber von den landesrechtlichen Bestimmungen ab, die man ggf. überprüfen müsste.

      Wobei über den Sinn eines nicht klebenden Pflasters oder der Sterilität von abgelaufenen Verbänden bei einem Verkehrsunfall auch berichtet wird. :saint:

      Gruß Thomas

      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER

      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Eigentlich geht es hier doch um Ersatzteile. Oder?
      Nicht irgendwelches kleinkariertes und an den Haaren herbeigezogenes....
      :undweg:

      Davon abgesehen: Ein Verbandskasten gehört ins Fahrzeug. Und dann natürlich in vernünftigem Zustand für den Fall der Fälle. Punkt.
    • bolok schrieb:

      Ein Verbandskasten gehört ins Fahrzeug.
      Und dann natürlich in vernünftigem Zustand für den Fall der Fälle. Punkt.
      So isses und deshalb sollte er auch nicht abgelaufen sein, egal ob es jetzt Vorschrift ist oder nicht.
      Und warum man wegen einer Strafe von 5,- € zum Anwalt zu geht und das sogar bis vors Gericht,
      lässt mich nur den Kopf darüber schütteln. Bezahlt und vergessen und einen neuen Verbandskasten
      gekauft und fertig. Für alles andere wäre mir meine Zeit viel zu schade.
    • Hihi, derjenige der es dabei hat braucht es nie.
      Derjenige der nur ein Pannenset dabei hat, hat das Glück ein Loch in der Karkasse zu haben.
      Ist halt wie immer im Leben, wie man es macht, macht man es verkehrt! ;)

      Übrigens ist mir eine abgelaufene Mullbinde lieber, als gar keine.
      Daher: aktueller Kasten im Auto, der abgelaufene mit neuen Pflastern und Klebis im WW. Dazu noch der Hundeverbandskasten mit der Notfallapotheke und Zeckenbesteck.

      Was fährt bei uns sonst noch mit?..
      Eine Ersatzarmatur, Wasserpumpen für Frischwasser und Toi, diverse Schrauben und Dichtmasse, Vorzeltböckchen, Staukastenscharniere (die Plastedinger), Aufhängezeugs von den Vorhängen, Ersatzpinne für das Vorzelt, Gummiringe für auf die Pinne, E-Spanngummis fürs Vorzelt, E-Sicherungen, ein Piezzozünder (für den Notfall), diverse Klebstoffe, Fensterknebel, Fensteraufsteller, diverse Kabelschuhe, ein 12v Relais,.... mehr fällt mir gerade nicht ein, aber alles war es ganz sicher nicht.
      Man muss halt ein bisschen mehr an Zeugs dabei haben, je älter der WW ist bzw. wird.

      Und wie gesagt, hat man es dabei.......
      Gruß,
      lonee
    • Im Notfall erscheint es mir ziemlich egal ob das Pflaster aus dem Verbandskasten noch klebt, wenn da jemand in seiner eigenen Sosse liegt und sich nicht beim Apfelschälen in den Finger geschnitten hat.
      Solange ich einen Druckverband basteln kann bis der Notarzt eintrifft mit dem Inhalt des Verbandskastens ist es nach meinem Ermessen absolut hirnrissig, den Inhalt eines sterilen Kastens wegzuwerfen solange dieser vollständig ist.
      Im Notfall ist Sterilität absolut nebensächlich, es gilt nur den Blutverlust zu stoppen.
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • Für die 5€? Ganz ehrlich, dafür bastele ich mir im Notfall nicht irgendeinen Druckverband, sondern mach es mit ordentlichem Material auch gleich richtig. Logo kann man mit abgelaufenen Binden auch arbeiten wenn man sonst nix zur Hand hat! Aber wozu da eine Infektion riskieren, für 5€ alle paar Jahre? Ich nehme die nicht abgelaufenen, weil nicht sterilen Mullbinden raus, damit kann man auch mal ganz gut seine kids üben lassen. Und dann gibts wieder einen neuen Kasten, fertig.
    • LochNess schrieb:

      Gott sein Dank sind wir vom Ersatzrad weg, bzw. vom Grund eines dabei zu haben. Knallpannenhorror. Machte mich schon ganz :wacko:
      Wenn Dir unterwegs mal "ein Reifen um die Backen" geflogen ist, am Besten wie uns passiert ist noch in der Nacht von Samstag auf Sonntag, ebenfalls ohne Reserverad im Kofferraum, hättest Du diesbezgl. wohl eine ganz andere Sicht der Dinge....
    • schrubber schrieb:

      Aber wozu da eine Infektion riskieren,
      Klar,
      Druckverband, offene Arterien auf der Autobahn und dann auf steriles Material pochen
      Vorher aber bitte eine ordentliche Händedesinfektion durchführen..... :D :D :undweg:

      bego schrieb:

      LochNess schrieb:

      Gott sein Dank sind wir vom Ersatzrad weg, bzw. vom Grund eines dabei zu haben. Knallpannenhorror. Machte mich schon ganz :wacko:
      Wenn Dir unterwegs mal "ein Reifen um die Backen" geflogen ist, am Besten wie uns passiert ist noch in der Nacht von Samstag auf Sonntag, ebenfalls ohne Reserverad im Kofferraum, hättest Du diesbezgl. wohl eine ganz andere Sicht der Dinge....
      So ab und an,
      während der Fahrt mit Gespann bei Tempo 100 KM/h auf der Autobahn,
      überlege ich, was passiert nun, wenn sich ein Reifen zerlegt........ 8|

      .....und ganz schnell denke ich an den Strand am Urlaubsort :saint:

      Gruß Thomas
      mit RR, Werkzeug, Wagenheber und Reifendrücküberwachung unterwegs

      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER

      hier klicken = besuchte Campingplätze