Anzeige

Anzeige

Welche Caravan-Ersatzteile fahren mit in den Urlaub ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Boh,man,was hier so einige alles mitschleppen!!

      Ich würde ein Horn bekommen,wenn mein GöGa dermaßen vieles mitschleppen würde.
      Frag mich nur,wie das alles vor 20,30 Jahren funktioniert hatte??

      Werkzeugkasten liegt mit auf dem PU.
      Sicherungen sind an Bord.
      Reserverad,sind wohl im ADAC,aber wer hat Sonntags schon ein Reserverad für den WW??
      Bei einigen Pannen im Wohnwagen kann man sich selbst behelfen oder Mitcamper befragen.

      Manche Firmen haben auch Dienstleistungen im Angebot.
      Oder ich schau bei Googel nach und bestelle.
      Auf größeren Cp,s sind oft Werkstätten,die versierte Handweker haben.

      Wenn ich mich dermaßen absichern sollte-hallo-wo ist das Urlaubsfeeling?

      Gruß Veronika
    • takanata schrieb:

      Boh,man,was hier so einige alles mitschleppen!!
      .........................
      Frag mich nur,wie das alles vor 20,30 Jahren funktioniert hatte??

      ...................................

      Manche Firmen haben auch Dienstleistungen im Angebot.
      Oder ich schau bei Googel nach und bestelle.
      Auf größeren Cp,s sind oft Werkstätten,die versierte Handweker haben.

      Wenn ich mich dermaßen absichern sollte-hallo-wo ist das Urlaubsfeeling?

      Gruß Veronika
      Moin,
      vor 30 Jahren hatte ich noch mehr mit. :whistling:
      Sogar mal eine Antriebwelle von einem Opel Rekord und einen Kupplungssatz, da diese zu Hause schon leicht durchrutschte.
      Die Kupplung hatten wir dann auch in einer franz. Citroen-Werkstatt :!: :!: selbst :!: :!: gewechselt (auf deren Bühne).....
      ............am Ende kam der Meister mit seinen 3 AzuBis und hat denen gezeigt, wie eine Kupplung am Opel eingestellt wird.
      Und die wollten nix haben......FFR 50,00 für die Rotweinkasse haben sie dann doch angenommen :thumbsup:

      Wenn du auf Campings deine Urlaube verbringts, auf denen eine Werkstatt zur Verfg. steht o.k.,
      wir sind aber auf Plätzen, wo kein Handwerker, Servicestationen oder irgendwelche Shops zu Verfg. stehen

      Im letzten Jahr nichtmal Auffahrkeile bekommen. :motz:
      Nur durch den Einsatz des Platzbesitzers, der einen Freund anrief, der noch welche im Keller hatte

      ...............und NEIN, es fahren jetzt keine Ersatzkeil mit in den Urlaub :saint: :D :D

      Gruß Thomas
      der meint, nicht zuviel an Bord zu haben - wofür habe ich 500 kg Zuladung im FENDT ?
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • bastl-axel schrieb:

      Hobbel schrieb:

      Wer mal bei einer Gasprüfung dabei war, erkennt die Beutelschneiderei. Eine Pumpe und etwas Lecksuchspray, zack-Geld verdient.
      Ei, wenn das doch so einfach ist, dann mache doch die Prüfung zum Gasprüferund verdiene dir eine goldene Nase.
      ..ich habe letzte Woche meine Gasprüfung gemacht, der Prüfer kam zum Abstellplatz, also inclusive An-und Abfährt. Ich stand nicht mit der Stoppuhr nebenan aber inclusive Schreibarbeit 45 Minuten waren das sicher. Das gabs für 65€, der gute Mann war angestellt...
      Merke: ein heißes Backblech sieht aus wie ein Kaltes... :D
    • Ersatzteil?
      Wir führen keine Ersatzteile mit. Nur ein Ersatzrad ist immer Dabei.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      Unser Gespann
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

      [Blockierte Grafik: http://h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann%20Dethleffs%20Nomad%20650%20ER%20Snow%20.jpg]
    • enmld schrieb:

      Ersatzteil?
      Wir führen keine Ersatzteile mit. Nur ein Ersatzrad ist immer Dabei.
      Bei uns ist eigentlich immer zu viel dabei. Wasserpumpen(zwei), weil wir auch zwei Frischwasserktanks haben.
      Diverse elektrischen und Wassertechnischen Bauteile, etliches an Schrauben, Muttern Unterlegscheiben. Akkubohrmaschine, Bohrer Säge und und und. Aber ich bin halt so der Typ: Für wenn mal was is. Habe in all den Camperjahren etlichen Campern wieder zu funktionierenden Kleinigkeiten helfen können. Ein Freund hat für mich mal den Spruch kreiert: Hast du Sorgen braucht du Rat, frage nur Klaus Konrad.
      So ist das halt bei mir. :w :w
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Sauerlump schrieb:

      So manch einer kann sich doch am Heck vom Wowa eine abklappbare Werkbank montieren
      Moin,
      ich kenne da jemanden, den kennen bestimmt auch noch einige hier :rolleyes: ,
      der hatte einen Eriba Touring oder Troll.
      Da war die Türe kompl. zum Werkzeugschrank umgebaut - natürlich mit entsprechend verstärkten Scharnieren. 8|

      Das konnte man Service-Mobil nennen :thumbup: :ok

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Habe heute am Range Rover verschlissene Stabigummis in eingebautem Zustand ersetzt gegen Polyurethan-Rennkomponenten von der Insel. Das Problem: Die Original-Gummis sind werksmässig am Stabi angeklebt! Original gibts neu nur den ganzen Stabi mit geklebten Gummis, und um den rauszubekommen muss man den Motor-Getriebe Hilfsrahmen... :cursing:
      Also Druckluft-Säbelsäge...

      Eben oft werden an sich einfachste Reparaturen durch kranke Ingenieursleistungen extrem erschwert. Gummis ankleben, pfff.
      Aber die meisten Camper sind doch handwerklich nicht ganz blöd, oder? :)
      Ich meine jetzt nicht den Gelegenheitscamper, der sich mal ein Wohnmobil ausleiht. Hänger dürfen die meisten Neulinge ja eh nicht mehr fahren...
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • montanus schrieb:

      Ich denke viele brauchen gar nichts mitnehmen, der Grund......mehr wie den WW aufschließen können sie nicht.
      Das gilt auch für Zugfahrzeuge......wo es zu mehr als tanken und den Wagen starten nicht reicht.

      Jürgen
      5€ in das Phrasenschwein! Wegen der völlig unbegründeten Vorurteile.... Sorry, woher beziehst Du Dein unermessliches Wissen?

      Nur weil ich Handwerklich begabt bin und auch ein Handwerk erlernt habe nehme ich doch keinen zweiten Wohnwagen in Teilen mit.....
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Jetzt LMC Vivo 490E... :camping:
    • montanus schrieb:

      Ich denke viele brauchen gar nichts mitnehmen, der Grund......mehr wie den WW aufschließen können sie nicht.
      Das gilt auch für Zugfahrzeuge......wo es zu mehr als tanken und den Wagen starten nicht reicht.

      Jürgen
      Brauchen sie auch nicht. Nur wenige pflegen die Schrauberei als Hobby und man ist kein schlechter Mensch, wenn man über andere Fähigkeiten verfügt. Einbildung gilt aber bei vielen auch auch als Bildung

      Und wenn dann alle 10 Jahre was gebraucht wird, gibt es Werkstätten, Campingläden und und und. Jedenfalls, solange wir von Europa sprechen. Da kriegt man sogar Wasserpumpen - auch zwei.

      Ich zum Beispiel führe nie einen Kompressor oder eine Säbelsäge mit (fahre allerdings auch kein Murksauto). Aber immer eine Flasche orderntlichen Wein im Kühlschrank. Man muss sich auf Wichtiges beschränken - schafft nicht jeder.
    • Den Wein kann man ja trinken, während man auf den Abschlepper wartet. Hat schon einen tieferen Sinn! :D
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)