Anzeige

Anzeige

Erfahrung mit Navi-Apps in Italien - Region Pesaro-Urbino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Erfahrung mit Navi-Apps in Italien - Region Pesaro-Urbino

      Hallo,
      nach einer enttäuschenden Urlaubsfahrt (wegen der Navis) hier ein kleiner Überblick. Vorweg - seit Jahren habe ich TT Go 930 verwendet und war sehr zufrieden. TT930 wurde aber aus dem Support genommen und bekam ungefragt ein Update und eine Karte, die veraltet ist. Das habe ich vorher schon festgestellt - sie kennt keine Straßen der letzten 2 Jahre. Daher habe ich 2 alte Handys, mein aktuelles und das meiner Frau mit Navi-Software versorgt und vorbereitet.
      In der Nähe von Urbino habe ich dann bei Ausflügen diese Apps parallel zum TT betrieben und geschaut, wie gut sie zurechtkommen.
      Im Einsatz - Sygic premium (vor Jahren gekauft), Here WeGo, Navigator, Osmand+, Osmand~ und Maps.
      Sygic - soweit ganz brauchbar aber - beim Start benötigt es eine Datenverbindung. Bekommt es diese nicht, dann kann Sygic mit den gespeicherten Karten nichts anfangen. Es will neue herunterladen. Offensichtlich geht es in den nicht registrierten Modus, obwohl die Lizenzinformationen auf dem Handy abgelegt sind. Ausserdem sind die Karten der Region PU total veraltet, Straßen, die schon mindestens 10 Jahre nicht mehr existieren werden verwendet, Neue Umfahrungsstraßen kennt es aber will nicht darüber routen. Aber das schlimmste - übergeht man das Routing mehrfach, weil es bessere Straßen gibt und die auch als solche angeschrieben sind, dann wird die geplante Route durch eine andere, früher gefahrene ersetzt!
      Here WeGo und Maps (aktuelle Offline-Karten) - kennen in dieser Region viele Straßen nicht und routen teilweise über Feldwege, die mit Autos nicht befahrbar sind. Ignoriert man die Route, dann wird nach mehreren Umkehraufforderungen eine passendere Route gesucht.
      Navigator free brachte gar keine Route zustande, erst nach mehreren km und einem erneuten Versuch ging es. Lag aber nicht an der OSM-Karte!
      Osmand+ hat zwar richtig geroutet, die letzte Version der App ist aber beim Hineinzoomen in die Karte regelmäßig abgestürzt. Sonst hat es aber die niederrangigen Straßen besser gekannt als die anderen.
      Osmand~ hat am besten reagiert, hat die Straßen richtig gekannt, hat aber (wie Osmand+) eine schlechte Suchfunktion

      Endergebnis - die (jeweils aktuellsten) Karten in Südeuropa sind bei den Apps nicht wirklich aktuell. Verlassen kann man sich auf keine App. Wer in die Gegend kommen sollte (Camping Podere sei Poorte) und von dort aus Besichtigungen machen will - mit Google Maps online die Strecke planen und dann nach diesen Infos fahren. Die Geschwindigkeitsangaben stimmen bei keiner App und auch nicht im TT!

      Getestet wurden die Apps zwischen P6P und Villagrande / Villa Betti / Convento del Beato Sante. Wenn man nach den Navis fährt, dann lernt man die Gegend kennen.
      LG , Erich
    • Was lernen wir aus dieser Geschichte??
      Im Zweifelsfall sind immer noch aktuelle analoge Karten der Region, sofern man sie lesen und nutzen kann, die zwar aufwendigere aber die allerbeste Lösung.
      Man erspart sich dann eben eine Zitat: enttäuschende Urlaubsfahrt wegen der Navis.
    • esspla schrieb:

      Die Geschwindigkeitsangaben stimmen bei keiner App
      Dafür habe ich einen Tacho im Auto.

      esspla schrieb:

      Wenn man nach den Navis fährt, dann lernt man die Gegend kennen.
      Das ist bei uns Sinn und Zweck des Urlaubes.


      Bleiben immer noch TOM TOM, Navigator Europe, Copilot-Europa, und für Offlinenavigation Openstreet-Maps.

      Ansonsten verlasse ich mich auf das Navi im Zugfahrzeug, da sind die aktuellen Karten von Q4 2018
      Was Hund und Katze denkt, das wirst du niemals raffen,

      der Grund: sie stammen von den Göttern ab, du aber stammst vom Affen!
    • esspla schrieb:

      ...........schnippel.......
      Im Einsatz - Sygic premium (vor Jahren gekauft), Here WeGo, Navigator, Osmand+, Osmand~ und Maps.
      Sygic - soweit ganz brauchbar aber - beim Start benötigt es eine Datenverbindung. Bekommt es diese nicht, dann kann Sygic mit den gespeicherten Karten nichts anfangen. Es will neue herunterladen. Offensichtlich geht es in den nicht registrierten Modus, obwohl die Lizenzinformationen auf dem Handy abgelegt sind. Ausserdem sind die Karten der Region PU total veraltet, Straßen, die schon mindestens 10 Jahre nicht mehr existieren werden verwendet, Neue Umfahrungsstraßen kennt es aber will nicht darüber routen. Aber das schlimmste - übergeht man das Routing mehrfach, weil es bessere Straßen gibt und die auch als solche angeschrieben sind, dann wird die geplante Route durch eine andere, früher gefahrene ersetzt!


      ...........schnippel....................



      Osmand+ hat zwar richtig geroutet, die letzte Version der App ist aber beim Hineinzoomen in die Karte regelmäßig abgestürzt. Sonst hat es aber die niederrangigen Straßen besser gekannt als die anderen.
      Osmand~ hat am besten reagiert, hat die Straßen richtig gekannt, hat aber (wie Osmand+) eine schlechte Suchfunktion

      Endergebnis - die (jeweils aktuellsten) Karten in Südeuropa sind bei den Apps nicht wirklich aktuell. Verlassen kann man sich auf keine App. Wer in die Gegend kommen sollte (Camping Podere sei Poorte) und von dort aus Besichtigungen machen will - mit Google Maps online die Strecke planen und dann nach diesen Infos fahren. Die Geschwindigkeitsangaben stimmen bei keiner App und auch nicht im TT!

      Getestet wurden die Apps zwischen P6P und Villagrande / Villa Betti / Convento del Beato Sante. Wenn man nach den Navis fährt, dann lernt man die Gegend kennen.
      LG , Erich
      Moin,
      ich fahre nun seit eine 3/4 Jahr in D / B / NL und LUX mit Sygic Premium herum
      und bin damit sehr zufrieden......
      o.k., die Einbindung eigener POIs könnte einfacher bzw. überhaupt möglich sein :thumbdown:

      In den ONLINE-Modus gehe ich nur, wenn ich die Verkehrsdaten für Stau etc. haben möchte.
      Ansonsten läuft die SW kompl. offline
      Bisher, in den o.g. befahrenen Regionen, hatte ich noch keine Strasse befahren, die das NAVI nicht kannte

      Lediglich bei uns gibt es ein Autobahnkreuz, da möchte mich Sygic immer durch die Abfahrt wieder auf die Autobahn durchjagen.....

      --------------

      Osmand+ nutze ich nur zur detailierten Suche bzw. beim Wandern / Radfahren.
      Mir sind da einfach zu viele Datails dabei

      -------------------------------------------------------------

      Mit IGO Primo war ich mehrfach in Italien unterwegs, Schweiz - Rom, Toskana rumgekurvt, Gardasse und Region Vincenca und Venetien.
      Hat mich einmal in einen Waldweg geschickt, hatte aber auch nicht aufgepasst... :rolleyes:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Zwar nicht Italien aber Süd-Frankreich um St.Tropez - geh da mal 30 Minuten in den Bergen wandern und dann ist da nüscht mehr mit Handyempfang...da baute sich gar keine Karte mehr auf...Da braucht es dann ein System, welches die Karte schon herunter geladen hat und dann mit GPS arbeitet....das war meine Wandererfahrung und ich denke, dass das auch im PKW passieren kann.

      Somit sind Festplattennavis oder aktuelle Navis von Garmin bis TomTom schon wichtig. Klar, dass es ggf. in Süditalien auch Bereiche gibt die nicht so sauber oder regelmäßig überarbeitet werden, wie in deutschen Großstädten...

      somit mein Rat: kauf Dir ein neues TomTom....oder frag da mal nach, was das Thema "lebenslange Kartenupdates in der Produktbeschreibung bedeutet soll und warum du veraltetes Kartenmaterial hast?"
      Gruß

      Sebastian

      _____________

      Gier frisst Hirn
    • esspla schrieb:

      Sygic - soweit ganz brauchbar aber - beim Start benötigt es eine Datenverbindung. Bekommt es diese nicht, dann kann Sygic mit den gespeicherten Karten nichts anfangen.
      Es will neue herunterladen.
      Offensichtlich geht es in den nicht registrierten Modus, obwohl die Lizenzinformationen auf dem Handy abgelegt sind.
      Hallo,
      #meine aktuell auf den 3 registrierten Android-Geräten sind folgende Karten ( von 04.2019 ) installiert:

      • SW Version 17.9.4
      • Karten 9.01
      • Blitzer 20.04.19 - soeben auch aktualisiert


      Schau einmal, ob du überhaupt die aktuellsten Daten installiert hast ?

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Quadmaster schrieb:

      esspla schrieb:

      Die Geschwindigkeitsangaben stimmen bei keiner App
      Dafür habe ich einen Tacho im Auto.


      esspla schrieb:

      Wenn man nach den Navis fährt, dann lernt man die Gegend kennen.
      Das ist bei uns Sinn und Zweck des Urlaubes.

      Bleiben immer noch TOM TOM, Navigator Europe, Copilot-Europa, und für Offlinenavigation Openstreet-Maps.

      Ansonsten verlasse ich mich auf das Navi im Zugfahrzeug, da sind die aktuellen Karten von Q4 2018
      Bei den Geschwindigkeitsangaben war die erlaubte Geschwindigkeit für die Straße gemeint. Sygic zeigt das nämlich an und ist interessant, wenn das letzte entsprechende Verkehrszeichen vor einigen km war.

      Dass wir in den Urlaub fahren, um die Gegend kennenzulernen ist Voraussetzung. Mich stören auch nicht die schmalen, knapp ein Fahrzeug breiten Schotter- und Staubstraßen in Italien. Ist so und wird als solches akzeptiert.
      Ein Problem bekomme ich, wenn eine Straße - besser ein Weg - auf einmal nur mehr 2 m breit wird und links und rechts hohe Tuffsteinwände sind. Da sind wir nachschauen gegangen, ob es wieder breiter und besser wird. Dann ein paar 100m zurückschieben, ehe es breiter wird zum Wenden.
      Die Straße ist auf allen Geräten (einschließlich Tomtom ) als Straße geführt. Wir sind sie dann bei einer Wanderung gegangen - sie ging bei 2 verfallenen Häusern vorbei und war im letzten Teil tief ausgewaschen. Offroad-Strecken sind etwa gleichwertig. Sie wird auch von Italienern mit Geländefahrzeugen befahren.

      Da helfen auch aktuellste Karten nicht weiter. Ein Problem (auch beim Tomtom) - man kann keine Mindestbreite für Straßen eingeben. Ein anderes Problem - ich habe noch keine App gefunden, wo es die Einstellung - komfortabelste Route gab.

      Sygic hat zwar die Einstellung - unbefestigte Straßen vermeiden, ignoriert das aber.

      LG Erich
    • Camper-Toby schrieb:

      esspla schrieb:

      Sygic - soweit ganz brauchbar aber - beim Start benötigt es eine Datenverbindung. Bekommt es diese nicht, dann kann Sygic mit den gespeicherten Karten nichts anfangen.
      Es will neue herunterladen.
      Offensichtlich geht es in den nicht registrierten Modus, obwohl die Lizenzinformationen auf dem Handy abgelegt sind.
      Hallo,#meine aktuell auf den 3 registrierten Android-Geräten sind folgende Karten ( von 04.2019 ) installiert:

      • SW Version 17.9.4
      • Karten 9.01
      • Blitzer 20.04.19 - soeben auch aktualisiert


      Schau einmal, ob du überhaupt die aktuellsten Daten installiert hast ?
      Abgesehen von Blitzer (25.4.19) habe ich die gleichen Versionen.
      Das mit der Datenverbindung ist mir aufgefallen, weil im Tunnel das Handy einen Neustart gemacht hat und danach die Meldung kam - keine Karten gefunden. Das blieb, bis wir wieder in bewohntes Gebiet gekommen sind.
      In Norditalien sind die Karten deutlich besser/aktueller.
      LG, Erich
    • Camper-Toby schrieb:

      esspla schrieb:

      ...........schnippel.......
      Im Einsatz - Sygic premium (vor Jahren gekauft), Here WeGo, Navigator, Osmand+, Osmand~ und Maps.
      Sygic - soweit ganz brauchbar aber - beim Start benötigt es eine Datenverbindung. Bekommt es diese nicht, dann kann Sygic mit den gespeicherten Karten nichts anfangen. Es will neue herunterladen. Offensichtlich geht es in den nicht registrierten Modus, obwohl die Lizenzinformationen auf dem Handy abgelegt sind. Ausserdem sind die Karten der Region PU total veraltet, Straßen, die schon mindestens 10 Jahre nicht mehr existieren werden verwendet, Neue Umfahrungsstraßen kennt es aber will nicht darüber routen. Aber das schlimmste - übergeht man das Routing mehrfach, weil es bessere Straßen gibt und die auch als solche angeschrieben sind, dann wird die geplante Route durch eine andere, früher gefahrene ersetzt!


      ...........schnippel....................
      Moin,ich fahre nun seit eine 3/4 Jahr in D / B / NL und LUX mit Sygic Premium herum
      und bin damit sehr zufrieden......
      o.k., die Einbindung eigener POIs könnte einfacher bzw. überhaupt möglich sein :thumbdown:

      In den ONLINE-Modus gehe ich nur, wenn ich die Verkehrsdaten für Stau etc. haben möchte.
      Ansonsten läuft die SW kompl. offline
      Bisher, in den o.g. befahrenen Regionen, hatte ich noch keine Strasse befahren, die das NAVI nicht kannte

      Lediglich bei uns gibt es ein Autobahnkreuz, da möchte mich Sygic immer durch die Abfahrt wieder auf die Autobahn durchjagen.....

      --------------

      Osmand+ nutze ich nur zur detailierten Suche bzw. beim Wandern / Radfahren.
      Mir sind da einfach zu viele Datails dabei

      -------------------------------------------------------------

      Mit IGO Primo war ich mehrfach in Italien unterwegs, Schweiz - Rom, Toskana rumgekurvt, Gardasse und Region Vincenca und Venetien.
      Hat mich einmal in einen Waldweg geschickt, hatte aber auch nicht aufgepasst... :rolleyes:

      Gruß Thomas
      Bei den POIs würde mir reichen, wenn man festlegen könnte, welche Kategorien angezeigt werden. ZB Campingplätze sind im Sygic vorhanden, werden aber als Kategorie nicht angezeigt.

      Autobahnkreuze sind zwar in den Karten drinnen, aber einige werden nicht richtig behandelt. Tauernautobahn Salzurg - Richtung Wien wird ignoriert, Westautobahn Linz-Salzburg/Passau wird ignoriert ... Nicht einmal die Spurführungsanzeige kommt.
      Andererseits - in Italien - Provinzstraße (Sp26), in der Kurve zweigt mit Fahrverbot eine Hauszufahrt (unbefestigte Straße) ab - große Ankündigung und Streckenführung...

      Osmand+ und Osmand~ legen wenigstens keine Routen über Wege, die für Radfahrer oder als Wanderwege definiert sind, wenn man Auto auswählt.

      LG, Erich
    • Ubertino schrieb:

      Was lernen wir aus dieser Geschichte??
      Im Zweifelsfall sind immer noch aktuelle analoge Karten der Region, sofern man sie lesen und nutzen kann, die zwar aufwendigere aber die allerbeste Lösung.
      Man erspart sich dann eben eine Zitat: enttäuschende Urlaubsfahrt wegen der Navis.
      Ich habe das nicht als Enttäuschung betrachtet - nur als Feststellung. Wann, ausser im Urlaub, hat man genügend Zeit, so etwas durchzutesten. Eine aktuelle Landkarte in Papierform hatten wir mit, die war aber in dem Bereich zu wenig genau. Da waren selbst die schlechtesten Navi-Karten noch besser.
      Durch diese Navis sind wir auch bei einen Bio-Betrieb mit einem sehr guten Pecorino vorbeigekommen.
      Es ging mir aber nur um die Qualität der Navi-Karten in dieser Gegend. In touristisch gut erschlossenen Gegenden sind alle Karten deutlich besser!

      LG, Erich
    • esspla schrieb:

      Autobahnkreuze sind zwar in den Karten drinnen, aber einige werden nicht richtig behandelt. Tauernautobahn Salzurg - Richtung Wien wird ignoriert, Westautobahn Linz-Salzburg/Passau wird ignoriert ... Nicht einmal die Spurführungsanzeige kommt.
      Hallo,
      auf die Anzeige von Spurassistenten, Autobahnkreuzen und Tunneldurchfahrten lege ich keinen Wert.
      Im Gegenteil,
      ich möchte nicht die ganze Zeit auf das Gerät schauen müssen, um die Abnweisungen verstehen zu können.

      Es hat aber jede so seine eigenen Preferenzen


      esspla schrieb:

      Andererseits - in Italien - Provinzstraße (Sp26), in der Kurve zweigt mit Fahrverbot eine Hauszufahrt (unbefestigte Straße) ab - große Ankündigung und Streckenführung...
      Gebe mir doch einmal eine START <> ZIEL-Vorgabe um das bei mir zu testen

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:


      esspla schrieb:

      Andererseits - in Italien - Provinzstraße (Sp26), in der Kurve zweigt mit Fahrverbot eine Hauszufahrt (unbefestigte Straße) ab - große Ankündigung und Streckenführung...
      Gebe mir doch einmal eine START <> ZIEL-Vorgabe um das bei mir zu testen
      Gruß Thomas
      Moin,
      evtl. schauste einmal in die PC-Version nach deiner Strecke

      maps.sygic.com/

      Kann allerdinsgs nicht sagen, ob die Daten identisch sind

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      Camper-Toby schrieb:

      esspla schrieb:

      Andererseits - in Italien - Provinzstraße (Sp26), in der Kurve zweigt mit Fahrverbot eine Hauszufahrt (unbefestigte Straße) ab - große Ankündigung und Streckenführung...
      Gebe mir doch einmal eine START <> ZIEL-Vorgabe um das bei mir zu testenGruß Thomas
      Moin,evtl. schauste einmal in die PC-Version nach deiner Strecke

      maps.sygic.com/

      Kann allerdinsgs nicht sagen, ob die Daten identisch sind

      Gruß Thomas
      Sind nicht identisch!
      Zumindest die offline-Karte kennt den Campingplatz Podere sei Poorte, die Web-Version kennt ihn nicht.

      GPS: 43,800000, 12,822011 (Koordinaten an der Adresse Via Petricci 14)

      Lt. offizieller Adresse:
      Camping Podere Sei Poorte
      Via Petricci 14
      61024 / Monteciccardo

      Lt. Sygic Web:
      13 Via Canarecchia, 61024, Italy

      Wobei die Via Canarecchia angeblich seit ca. 10 Jahren nicht mehr dort vorbei geht. Bei den meisten App-Karten geht sie aber noch bis zur Via Petricci.
      Gleich oberhalb des Campingplatzes stehen genau auf der ehemaligen Straße Kirschbäume die mind. 10 Jahre alt sind.
      Daher auch die Probleme mit dem Routing.

      Die Probleme sind aufgetaucht (auch bei anderen Straßen) bei Routen vom Campingplatz zur Autobahn, von Mombaroccio zum Campingplatz, ...
      Aber das eben nicht nur bei Sygic.

      LG Erich
    • Benutzer online 1

      1 Besucher