Anzeige

Anzeige

Welcher Deichselträger ist der bessere? Enduro BC260 oder Thule Superb Short?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Welcher Deichselträger ist der bessere? Enduro BC260 oder Thule Superb Short?

      Hallo Camper,
      ich bin sehr hin & her gerissen von dem „neuen“ Enduro BC 260 Fahrradträger für die Deichsel.

      Sehr hingerissen bin ich von dem Schiebemechanismus, ohne hohen Kraftaufwand & ohne irgendwelche Hindernisse im Kippbereich beachten zu müssen.
      Allerdings macht mich dieser Schiebemechanismus auch etwas nervös. Ist der nicht sehr Schmutz/Störe anfällig?
      Hat schon wer „Langzeiterfahrung“?

      Als Alternative steht der Kippträger Thule Superb Short auf der Wunschliste.

      Wie würdet Ihr euch entscheiden?

      Danke & Gruß
      Frank
    • Hallo,

      ich habe mir letzte Woche beide Modelle bei Obelink genau angesehen. Der Enduro machte einen guten Eindruck, baut aber tiefer als der Thule Superb SV. Da wir am Fendt eine recht kurze Deichsel haben. ist es bei uns der Thule geworden, zumal er auch noch 70€ günstiger war ;)
      Ich habe den Thule heute montiert und das umklappen des Trägers dauert auch nicht viel länger als das nach vorne ziehen des Enduro.
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Rad-Cruiser schrieb:

      Hallo Moerser,
      danke für die Rückmeldung.

      Auch wir haben einen Fendt, unser ist ein Bianco 465 Aktiv, mit kurzer Deichsel.

      Weist du noch wie hoch der Unterschied in der Tiefe ist?

      Danke & Gruß
      Frank
      ....................kann ich nicht so genau sagen, vom Gefühl her würde ich so auf ca. 12-15 cm tippen. Mir war er aber einfach zu tief für die kurze Fendt Deichsel. Den Kraftaufwand beim kippen des Thule kann ich ehrlich gesagt nicht erkennen :_whistling: dass geht doch total easy :thumbup:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • CorbenDallas schrieb:

      Moin,

      Ich hab mir den Enduro bewusst wegen dem Schieben gekauft. Ist erheblich weniger Kraftaufwand wenn Fahrräder montiert sind. Preislich klar in einer anderen Liga, ist das Geld aber definitiv wert.

      Grütze

      Corben
      Moin Corben,
      Danke für deine Rückmeldung,

      Wie lange hast du den Träger schon im Einsatz?
      Wie ist deiner Meinung nach der Schiebemechanismus geschützt bzw ausgeführt?

      Danke & Gruß
      Frank
    • Rad-Cruiser schrieb:

      CorbenDallas schrieb:

      Moin,

      Ich hab mir den Enduro bewusst wegen dem Schieben gekauft. Ist erheblich weniger Kraftaufwand wenn Fahrräder montiert sind. Preislich klar in einer anderen Liga, ist das Geld aber definitiv wert.

      Grütze

      Corben
      Moin Corben,Danke für deine Rückmeldung,

      Wie lange hast du den Träger schon im Einsatz?
      Wie ist deiner Meinung nach der Schiebemechanismus geschützt bzw ausgeführt?

      Danke & Gruß
      Frank

      Rad-Cruiser schrieb:

      CorbenDallas schrieb:

      Moin,

      Ich hab mir den Enduro bewusst wegen dem Schieben gekauft. Ist erheblich weniger Kraftaufwand wenn Fahrräder montiert sind. Preislich klar in einer anderen Liga, ist das Geld aber definitiv wert.

      Grütze

      Corben
      Moin Corben,Danke für deine Rückmeldung,

      Wie lange hast du den Träger schon im Einsatz?
      Wie ist deiner Meinung nach der Schiebemechanismus geschützt bzw ausgeführt?

      Danke & Gruß
      Frank
      Hallo,

      Der Träger ist die zweite Saison dran. Der Mechanismus sind zwei ineinander laufende eloxierte Alu Profile, keine Lager oder sowas. Damit das immer gut funktioniert reichlich Silikon Öl dran und es flutscht. Kein WD40 oder sowas !

      Grüße

      Corben
    • Moin,
      ich kann nur was zum Thule schreiben...(positives) :saint:

      Kann mir Vorstellen, auf Grund der gesehenen Bilder, das die Beladung des Gaskasten
      z.B. mit einer vollen 11'er Buddel recht umständlich ist, da der senkr. Bügel im Weg sein könnte
      Einfach eine 5'er reinstellen, wie hier gezeigt, ohne sie zu befestigen ist ja auch easy :motz:

      Evtl. kann das Corben ausser kraft setzen ?(

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Rad-Cruiser schrieb:

      Bei den Thule Trägern sieht das immer sehr knapp aus....................
      Hallo,
      den Thule lege ich komplett um :thumbup:
      Dann liegt der Bügel flach über der AKS und es stört nichts mehr vor der Klappe

      Ich habe die Sicherung umgebaut und mit Karabinern ausgerüstet, so dass ich die Stahlseile aushängen kann.

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Da ja wahrscheinlich kaum jemand die beiden verschiedenen Träger besitzt, ist ein objektiver Vergleich kaum möglich.
      Ich besitze den Thule und bin äusserst zufrieden damit.
      Da der Träger ja umgelegt wird, kann ich ohne Probleme die grossen Gasflaschen austauschen und auch sonst an das andere Material im Gaskasten kommen.

      Gruss Andi
    • anwie schrieb:

      Da ja wahrscheinlich kaum jemand die beiden verschiedenen Träger besitzt, ist ein objektiver Vergleich kaum möglich.
      ..........ich stand vor 2 Wochen bei Obelink vor beiden Trägern und hab alle Funktionen und das Handling ausgiebig begutachtet und verglichen. Ich habe daraus meine Entscheidung für den Thule gefällt :thumbup:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Heute hatte ich Gelegenheit mir den Enduro Träger beim Hobby-Händler anzuschauen. Gefällt uns auch gut. Das nach vorne Ziehen ist praktisch.

      Beim Händler ist der Preis für beide Träger gleich. 357 €. Das nach vorne klappen beim Thule ist an sich leicht möglich. Im Vergleich zum Enduro finde ich 2 Dinge aber eher schlechter gelöst.

      1. Nicht immer passt der eingestellte Neigungswinkel. Abhängig von der jeweiligen Situation.
      2. Die Seile beim Thule machen nicht den besten Qualitätseindruck. Sie weisen jetzt schon Verschleiß auf.

      Ich finde den Enduro von der Handhabung praktischer. Wenn der Preis gleich ist oder nahe beisammen, würde ich heute den Enduro nehmen.
    • Moin Moin,

      ob Thule oder Enduro ist aus meiner Sicht persönliches Empfinden. Ich habe einen Thule Superb und bin zufrieden. Stört beim Enduro nicht das Stützrad beim vorziehen?

      und Tschüß :0-0:
      Opel Insignia b, Diesel 170 PS
      Hobby Excellent 540 UL aus 2017
    • Hallo,
      danke für die vielen Anregungen, da unsere Entscheidung erst in ein paar Tagen/Wochen fallen muss, können gerne noch weitere Kritik- / Plus-Punkte oder auch Anregungen mitgeteilt werden.

      - Bezüglich der Zugänglichkeit, werde ich bei der Besichtigung mal eine Zollstock befragen, um zu erfahren wievielt Platz zwischen Grundstellung und Kipp bzw. Vorschubstellung es gibt.
      - Den Kraftaufwand werde ich wohl nicht testen können :(

      Also weitere Wünsche?

      Danke & Gruß
      Frank
    • hein_udo schrieb:

      Moin Moin,

      ob Thule oder Enduro ist aus meiner Sicht persönliches Empfinden. Ich habe einen Thule Superb und bin zufrieden. Stört beim Enduro nicht das Stützrad beim vorziehen?

      und Tschüß :0-0:
      Den Thule habe ich auch und bin zufrieden.
      Aber: genau dies Bugrad stört bei mir manchmal. Je nach Lage und Situation in der ich nochmal ran muss. Dies stelle ich mir durch den Schiebemechanismus eigentlich einfacher vor.

      Die optimale Position von maximalem Abklappen bis zum ersten Hindernis und dass er nicht zurück kippt bei zu geringer Neigung habe ich bei mir noch nicht ganz gefunden.