Anzeige

Anzeige

Gasschlauch knickt ab-Gasherd schwache Leistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Gasschlauch knickt ab-Gasherd schwache Leistung

      Hallo,
      wir haben ein Problem mit der Gasversorgung im Wohni. Der Gasschlauch zwischen Regler und Rohranschluss knickt durch sein Eigengewicht ab und vermindert dadurch den Gasfluss. Das führt zu einer Minderversorgung aller Gasverbraucher, macht sich aber sehr stark beim Herd bemerkbar. Die Flamme ist relativ klein und es braucht ewig, bis z.B. das Nudelwasser/die Kartoffeln kochen. Gehe ich an den Gaskasten und richte den Schlauch wieder gerade, funktioniert alles wieder, wie es soll.
      Ich habe den Eindruck, dass das verwendete Material zu schwach/billig ist. Zum Test habe ich mir heute einen neuen Gasschlauch in Winterfestausführung bestellt, in der Hoffnung, das dieser stabiler ist. Habe vorher im Wohnmobil so etwas noch nicht gehabt.
      Hat/kennt jemand dieses Problem? Ich habe schon einige Threads gelesen, in denen es um schwache Brennerleistungen beim Cramer Kochfeld handelte. Aber vielleicht lag da auch die Ursache wo anders.
      LG
      Tom
    • Es gibt bei den Kochfeldern welche, bei denen ein Brenner nur als "Hilfsbrenner" mit 0,8 kW bis 1 kW ausgelegt ist, der hat eine deutliche geringere Leistung im Vergleich zu den anderen. Das sollte aber in der BA beschrieben sein. Oder solche, bei denen zwei von drei Brennern nur 1 kW leisten und nur der dritte Brenner bringt 1,6 kW - auch das müsste sich in der BA finden.
      In unserem Fendt bringen die drei Brenner des Kochfelds 1 kW, 1,8 kW und 2,2 kW - da dauert es natürlich in Abhängigkeit von der Wahl der Brennstelle deutlich unterschiedlich lange, bis die Nudeln gar sind.

      Edit: Hier war das mal Thema: Mittlerer Regler Kochflamme, rechts und links nur Warmhalteflamme, stimmt das?
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Lakolk Strand-Rømø, CP Fährhaus Melk, Thermalcamping Papa, CP Balatonakali, CP Putterersee, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Ich habe den gleichen Wowa, nur als Südwind.

      Das Problem ist mir so nicht klar mit den dafür vorgesehenen 11 kg Gasflaschen.

      Auch der Gasschlauch bis zur Rohreinspeisung sollte so stabil sein, dass er sich selbst trägt.

      Kannst Du bitte einmal ein Bild von dem Dilemma machen?

      Gruß
      Michael
    • mft schrieb:

      Kannst Du bitte einmal ein Bild von dem Dilemma machen?
      Das würde Sinn machen.

      Ich kann mir auch grad nich vorstellen, wo das Problem liegen soll.
      Vielleicht einfach mal die Gasbuddel nen Stückchen drehen, damit das Ganze ne andere Lage zueinander bekommt? ?(

      Gruß, der Feger
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • Hallo,
      habe ich schon alles probiert. Der Schlauch ist so weich, das er einfach nach unten hängt und dabei den Querschnitt verkleinert. Man kann zwar durch verdrehen der Flasche, 11 KG, für kurze Zeit Abhilfe schaffen, aber wenn die Sonne auf den Gaskasten scheint, biegt sich das blöde Ding wieder durch. Der Wohni ist Baujahr 2018, der Schlauch lt. Aufdruck von 2015- (was an sich schon eine Frechheit bei einem neuen Wagen ist ) , daran sollte es nicht liegen. Ein Bild kann ich zur Zeit nicht machen, da ich daheim bin und der Wohni auf dem CP steht. Werde ich aber nachholen. Wie gesagt, das habe ich in all den Jahren beim Wohnmobil nie erlebt. Ich habe einen neuen Gasschlauch bestellt, den baue ich ein und dann sehen wir weiter.
      LG
      Tom
    • Hi Tom,

      ich glaube nicht, dass im Werk 2018 ein Schlauch von 2015 verbaut wurde - denn so große Lagebestände hat keiner. Und wenn auch nur Halbwegs das FiFo-Prinzip in der Logistik des WW-Herstellers gelebt wird, kann das auch nicht sein, das Teile 3 Jahre "in der Ecke" liegen, bevor sie Verbau werden - zumal es für alle WW nur diesen einen Gasschlauchtyp gibt.

      Da wir vielmehr jemand den Schlauch getauscht haben, ggf. auch einen falschen (Länge, Bauart) im Gegenzug eingebaut haben.


      Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das ein gewebesverstärkter Schlauch, mit max. 40 cm Länge, zwischen den beiden Anschlüssen, durch sein Eigengewicht abknicken soll - was für mich im Umkehrschluss bedeutet, dass dein Schlauch länger als 40 cm ist, oder nicht gewebeverstärkt.



      Viele Grüße, Michael
    • Hallo,
      den Wohni haben wir neu beim Händler am 30.01.2018 abgeholt. Er wurde von uns im September 2017 bestellt. Der Schlauch ist nur 40 cm lang. Mit dem Baujahr 2015 mag ich mich nicht zu 100 % festlegen, meine aber, es so gelesen zu haben.
      LG
      Tom
    • In dem Fall würde ich reklamieren - Gewährleistung/Sachmangelhaftung oder Garantie.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Lakolk Strand-Rømø, CP Fährhaus Melk, Thermalcamping Papa, CP Balatonakali, CP Putterersee, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Ich habe gerade mal testweise mir den Schlauch unserer Kühlbox zur Hand genommen.
      Standartschlauch mit Gewebeverstärkung.
      Bei 40cm sollte da nichts abknicken, wenn der Schlauch ab beiden Enden verschraubt ist.
      Selbst wenn ich den Schlauch in enge Radien lege, knickt da nichts ein.
      Um das zu erreichen, müsste ich schon Kraft aufwenden, durch das Eigengewicht jedenfalls nicht machbar.
      Gleiches gilt für die Schläuche unseres Gasgrills. Die Flaschenschläuche zum Regler sind bei uns eh Hochdruckschläuche und dicker.

      Also entweder ein freundliches Gespräch mit dem Händler mit Bildern oder vor Ort, oder kurzerhand Schauch raus und neu rein.
      So teuer sind die nun auch nicht und man weiß was man da an Qualität eingebaut hat.
      Du kannst aber auch mal auf Deinem Regler nachschauen, normalerweise steht da auch ein Datum drauf (Tauschintervalle).
      Dieses sollte dann auch in etwa das Datum aufweisen, was Dein Schlauch hat.

      Ich würde auch die Vermutung aufstellen, dass hier ein anderer Schlauch verbaut (also ausgetauscht) wurde.
      Gruß,
      lonee
    • hallo,man kann auch eine Feder in der Länge nehmen und vor anschließen der Flasche über den Schlauch stülpen ,somit kann er nicht mer abkniken .
      Feder sind im Netz zu finden ,Stärke wie im Trampolin müßte reichen.
      :w
    • Hallo,
      nein, so eine Bastellösung kommt nicht in Frage. Ich habe einen verstärkten Schlauch bestellt, der wird nächste Woche eingebaut und dann sollte Ruhe sein. Für die paar Euro mache ich jetzt auch keinen Zirkus, aber ich werde meinen Händler darüber informieren. Ich wollte mit diesem Thema auch darauf hinweisen, dass das Problem nicht immer am Herd zu suchen ist- darüber gibt es ja auch ein paar Threads.
      LG
      Tom
    • Mich würde die Stellungnahme des Händlers interessieren, ist doch iwie merkwürdig, daß die Gasschläuche bei so einem jungen Wagen im wahrsten Sinne des Wortes schlapp machen.
      Rein interessehalber: Gilt nach dem Schlauchwechsel die Gasprüfung noch?
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Lakolk Strand-Rømø, CP Fährhaus Melk, Thermalcamping Papa, CP Balatonakali, CP Putterersee, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Hallo Tom,
      das mit der Gasprüfung ist sicherlich fraglich. Aber mit DEM Schlauch hätte es vielleicht bei genauer Prüfung gar kein O.K. geben dürfen.
      Es ist wie es ist: ich tausche den Schlauch gegen eine verstärkte Version aus, mache eine Dichtheitsprüfung, und Anfang 2020 eh eine neue Gasprüfung fällig.
      LG
      Tom