Anzeige

Anzeige

Fußbodenerwärmung im neuen Fendt

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Friedeldiddl schrieb:

      der Themeneinreicher möchte jetzt nicht im neuen Wohni eine weitere Heizung installieren, sondern die verbaute zufriedenstellend zum Laufen bekommen.
      Hm...……..

      Die Leistung kannst du da aber nicht verbessern.

      Wenn die jetzt grundsätzlich was schwächeres einbauen ist das halt so.

      Ist nur die Frage ob man ein Netzteil findet oder die direkt angeschlossen ist.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Hallo Zusammen,

      Wir haben ein 2018er Model mit Fußbodenheizung.
      Bei uns merkt man die Fußbodenheizung doch sehr deutlich und das, obwohl wir den Teppichboden ausliegen haben.

      Aufgrund der Temperaturunterschiede merkt man schon sehr deutlich, wo Fendt die Heizmatten verlegt hat. ( Eingangsbereich z.b nicht)

      Wenn man mal Kleidungsstücke aus dem Teppich liegen hat, werden auch diese warm.

      Der Trafo ist bei uns unter dem linken Bett verbaut.

      Wir sind voll zufrieden damit.

      Viele Grüße
      Emsländer
    • Vielleicht könnte man per Infrarotthermometer den Boden abtasten, um der Sache auf den Grund zu gehen.
      Ich weiß nicht, wie viele Heizmatten so verbaut werden, ein Defekt ist ja auch nicht auszuschließen.
      Und die Leistungsaufnahme messen.
      Es ist ja auch viel subjektives Empfinden, Wunder darf man bei 300 W halt nicht erwarten.
      Aber die Erwärmung reicht aus (oder sollte ausreichen), um bei 10° Außentemperatur ohne zusätzliche Heizung ein angenehmes Fußklima zu gewähren.
      Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir in Tischhöhe ca. 7° C mehr als draußen gemessen.

      Gruß Friedel
    • @Friedeldiddl
      Was das subjektive Empfinden angeht, gebe ich dir uneingeschränkt recht. Aus diesem Grund habe ich ja auch den Beitrag gestartet.

      Die Erwärmung funktioniert. Aber nicht so, wie ich es erhofft habe und nicht so, wie es beim Vorgänger war. Mein Empfinden ist nun auch kein Reklamationsgrund beim Händler.

      Wenn aber mehrere Besitzer eines Neuen mein Empfinden bestätigen, dann sind vermutlich andere Bauteile zum Einsatz gekommen. Dies versuche ich ja gerade herauszufinden.

      Kann aber auch genauso gut sein, dass mir mein persönliches Empfinden einen Strich durch die Rechnung zieht. Und unser alter eben „abartig“ warm gemacht hat.

      Sollte aber bei früheren Modellen eine leistungsstärkere Heizung verbaut worden sein, so ist das für mich wohl ein Grund der Sache nachzugehen.

      Grüße Strichpunkt
    • Hallo. Nur eine Vermutung aber ich gehe nachdem was ich hier so lese von zwei Dingen aus. Entweder haben eure Alten WoWa eine Erwärmung mittels Wasser gehabt oder was ich noch eher glaube über 230V.

      Kann mich an keine Details mehr erinnern aber als ich im vergangenem Jahr nach Wohnwagen geguckt hatte liefen die elektrischen die eingebaut waren alle über 12V.

      Ein weiterer Punkt. Du hast 300 Watt Leistungsaufnahme gemessen für den kompletten Wohnwagen. Das wäre umgerechnet auf die vorhandnen Quadratmeter im Normalfall ausreichend. Ich selber habe 80 Watt pro Quadratmeter bei geschätzten 4. müsste ich mal genau ausrechnen.

      Bringt mich dann wiede zum Eingangspunkt das vermutlich keine 230V Heizung verbaut ist und daraus die geringere Wärmeleistung resultiert.

      Ändern kannst Du es vermutlich dann wirklich nur mit einem Upgrade auf 230V.
    • strichpunkt schrieb:

      @Friedeldiddl
      Was das subjektive Empfinden angeht, gebe ich dir uneingeschränkt recht. Aus diesem Grund habe ich ja auch den Beitrag gestartet.

      Die Erwärmung funktioniert. Aber nicht so, wie ich es erhofft habe und nicht so, wie es beim Vorgänger war. Mein Empfinden ist nun auch kein Reklamationsgrund beim Händler.

      Wenn aber mehrere Besitzer eines Neuen mein Empfinden bestätigen, dann sind vermutlich andere Bauteile zum Einsatz gekommen. Dies versuche ich ja gerade herauszufinden.

      Kann aber auch genauso gut sein, dass mir mein persönliches Empfinden einen Strich durch die Rechnung zieht. Und unser alter eben „abartig“ warm gemacht hat.

      Sollte aber bei früheren Modellen eine leistungsstärkere Heizung verbaut worden sein, so ist das für mich wohl ein Grund der Sache nachzugehen.

      Grüße Strichpunkt
      Hm...…….

      Hats du irgendwas gefunden wie ein Netzteil oder die Anschlussdose für die Matten ??

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Rheinlaender schrieb:

      Ändern kannst Du es vermutlich dann wirklich nur mit einem Upgrade auf 230V.
      ?( Wie soll das passieren?

      Nach meinem Kenntnisstand wird die elektrische Fußbodentemperierung mit einer Spannung 24 V~ aus eigenem Transformator 230 V / 24V betrieben.
      Wenn ich jetzt die Fußbodentemperierung direkt an 230 V anschließe, wird es vielleicht tatsächlich kurzzeitig wärmer ;) .
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Hi,

      wir haben einen Fendt Saphir mit Fussbodenheizung von BJ2016. Da ist die Heizung gut zu spüren. Im Winter ein echter Komfortgewinn. Nur mit Socken bekleidet ist es angenehm warm am Fuß. Ich habe mal die Leistungsaufnahme gemessen. Es sind bei unserem WW ca. 330Watt lt. Strommessgerät. Evtl. wäre sie ohne Teppich noch deutlicher am Fuß zu spüren.
      Ich würde aber auch sagen, wenn unsere Fussbodenheizung weniger bringen würde, wäre sie als Fussbodenheizung, sofern man den Teppich noch drin hat, wahrscheinlich nicht mehr so toll. So, wie es jetzt ist, ist es gut, mehr aber auch nicht.
      Wenn Fendt jetzt tatsächlich schwächere Heizungen verbaut, würde ich wohl eher darauf verzichten und mir das selber nachrüsten.
      Sehr ärgerlich, wenn man das erst nach der Auslieferung herausfindet. Da hätte man sich die Kosten für so eine Fussbodenerwärmung sicher sparen können. :thumbdown:

      Gruß

      Franky
    • dercamper96 schrieb:

      Rheinlaender schrieb:

      Ändern kannst Du es vermutlich dann wirklich nur mit einem Upgrade auf 230V.
      ?( Wie soll das passieren?
      Nach meinem Kenntnisstand wird die elektrische Fußbodentemperierung mit einer Spannung 24 V~ aus eigenem Transformator 230 V / 24V betrieben.
      Wenn ich jetzt die Fußbodentemperierung direkt an 230 V anschließe, wird es vielleicht tatsächlich kurzzeitig wärmer ;) .
      Upgrade im Sinne von alte raus und neue rein was im neuen WoWa aber eher unwahrscheinlich ist.
    • Hallo, vielleicht noch ein Hinweis bezüglich Trafo, im Vorgänger von Hymer hatten wir auch eine Heizung die lief auf 48 V und war kuschelig warm. Vielleicht könnte man in der Hinsicht was machen, aber auf 220 v gehen halte ich für sehr gefährlich
      Gruß
      griessbx
    • Einfach die Leistung zu erhöhen, birgt ein gewisses Risiko, je nachdem, wie großflächig die Wärme jedes Heizdrahtes abgeführt wird.
      Nicht dass es Hitzenester gibt!
      Eine Spannungserhöhung von 30% ergibt bereits eine Mehrbelastung von 70%.
      Ein 24V 300 VA Trafo müsste also gegen einen mit ca. 30V 500 VA getauscht werden.
      Nur mal so als Rechenbeispiel, keine Anleitung!
    • Bzgl. 24 und 230 V: Lt. Bedienungsanleitung kommt die Spannung 24 V~ aus eigenem Transformator 230 V / 24 V. Die Leistungsaufnahme liegt bei 56 W / mtr.

      Leider hatten wir damals bei unserem alten Wohnwagen keine näheren Angaben zur Leistungsaufnahme in den Papieren gefunden. So kann ich dahingehend keinen Vergleich ziehen.

      Das Netzteil muss ich demnächst mal suchen.

      Unser Modell hat serienmäßig eine elektrische Fußbodentemperierung und auch einen losen Teppich. Ich fände es schon grotesk, wenn ich nun den Teppich nicht mehr nutzen könnte, um noch etwas von der Temperierung zu spüren. Beim ersten Test Durchlauf hatten wir den Teppich noch nicht liegen.

      Oder, (Ironiemodus an) muss erst der Teppich liegen, dass man einen warmen Fußboden hat? (Ironiemodus aus)

      Es macht mir nichts aus, wenn die Temperierung nicht überall verlegt ist - war beim alten ja auch so - aber sie sollte doch schon da sein ;(
    • Hatten jetzt vor dem Pfingstwochenende die Fußbodenheizung nachts einmal an, da es arschkalt war. Also die Füße verbrennt man sich nicht gerade. Aber meine Frau fand's Klasse, dass sie warme Füße hatte, wenn sie barfuß nachts raus musste.
      Ich denke mal, dass es gerade so ausreicht, um ein "Wohlfühl- Feeling" zu erzeugen. Aber das reicht uns aus, für alles Andere gibt es die Combi 4.
      Grüße aus der Pfalz

      Sven


      Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen
    • inschebu schrieb:

      Hatten jetzt vor dem Pfingstwochenende die Fußbodenheizung nachts einmal an, da es arschkalt war. Also die Füße verbrennt man sich nicht gerade. Aber meine Frau fand's Klasse, dass sie warme Füße hatte, wenn sie barfuß nachts raus musste.
      Ich denke mal, dass es gerade so ausreicht, um ein "Wohlfühl- Feeling" zu erzeugen. Aber das reicht uns aus, für alles Andere gibt es die Combi 4.
      Ich denke nicht, dass du einen Vergleich zu älteren Modellen mit Fußbodenerwärmung hast?
    • Leider nicht. Ist unser Erster mit diesem "Schnickschnack". Deshalb habe ich auch keine Erwartungen bzgl. der Temperatur, die von der Erwärmung ausgehen soll. Ich möchte nur einen deutlichen Unterschied zwischen an und aus spüren. :D
      Grüße aus der Pfalz

      Sven


      Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen
    • Mir fehlt der Vergleich zu einer ab Werk eingebauten Erwärmung. Aber wenn wir schon die Eigenbau Lösung deutlich merken müsste es bei einer "fertigen" doch ebenfalls so sein?!?
      Sofern diese elektrisch ist, ist sie vielleicht nicht korrekt angeschlossen? Vielleicht mal den Händler darauf ansprechen ob alles seine Richtigkeit hat.
    • Rheinlaender schrieb:

      Mir fehlt der Vergleich zu einer ab Werk eingebauten Erwärmung. Aber wenn wir schon die Eigenbau Lösung deutlich merken müsste es bei einer "fertigen" doch ebenfalls so sein?!?
      Sofern diese elektrisch ist, ist sie vielleicht nicht korrekt angeschlossen? Vielleicht mal den Händler darauf ansprechen ob alles seine Richtigkeit hat.
      das hat mit dem Händler nichts zu tun. Habe jetzt einen 17er getestet. Gleiches Bild. Absolut kein Vergleich zu der alten in nem 2006er. Bin nach wie vor enttäuscht. Ich hatte mir deutlich mehr versprochen. Warte auch noch auf den Rückruf von Fendt. So werde ich das nicht akzeptieren.
    • strichpunkt schrieb:

      Rheinlaender schrieb:

      Mir fehlt der Vergleich zu einer ab Werk eingebauten Erwärmung. Aber wenn wir schon die Eigenbau Lösung deutlich merken müsste es bei einer "fertigen" doch ebenfalls so sein?!?
      Sofern diese elektrisch ist, ist sie vielleicht nicht korrekt angeschlossen? Vielleicht mal den Händler darauf ansprechen ob alles seine Richtigkeit hat.
      das hat mit dem Händler nichts zu tun. Habe jetzt einen 17er getestet. Gleiches Bild. Absolut kein Vergleich zu der alten in nem 2006er. Bin nach wie vor enttäuscht. Ich hatte mir deutlich mehr versprochen. Warte auch noch auf den Rückruf von Fendt. So werde ich das nicht akzeptieren.
      Der Verkäufer ist wie bei jedem Kauf innerhalb der Gewährleistung dein erster Ansprechpartner, nicht der Hersteller. Dies ist so, war schon immer so und wird mit allerwarscheinlichkeit auch immer so bleiben. Im schlimmsten fall wird Dir der Hersteller das auch so als erstes mitteilen.

      Ich verstehe grad nicht was dagegen spricht den Verkäufer mit ins Boot zu holen. Du hattest doch Anfangs schon geschrieben das der Hersteller keine Lösung anbieten konnte?!?