Anzeige

Anzeige

Dethleffs Coco

    • Ich würde aus eigener Erfahrung sagen – ist wie: „einen Pudding an die Wand zu nageln“.
      Wir haben uns eine Garderobenleiste aus der IKEA-TJUSIG-Serie oberhalb der Kleiderschranktüren montiert. Unsere (solide) Ausführung ist eine Durchstecklösung: 2x M6-Senkschraube mit 3D-Unterlagscheibe und M6-Mutter.
      Warum schreibe ich hier so, weil wir unseren Coco nach 7 Wochen Aufenthalt bei Dethleffs in Isny unverrichteter Dinge wieder abgeholt haben. Wir versuchen seit einem Jahr, endlich unseren Coco so zu bekommen, wie er Qualitativ und auch preislich betrachtet, sein sollte!
      Unser Händler hatte gleichfalls den ganzen März erfolglos versucht die Austauschteile zu bekommen. (Im Oktober starten wir den 3. Anlauf im Werk).
      Ein Qualitätsmangel ist eine Unzahl von Schrauben, welche „haltlos“ im Mobiliar stecken. Selbst die ganzen „Klettpunkte“ zur Polsterfixierung sind ausgerissen u.s.w.
      Also mit einem „schnell mal montiert“, wäre ich vorsichtig
    • Guten Morgen!

      Ich reihe mich auch mal in die (noch?) kleine Gruppe der Coco-Besitzer ein!
      Nachdem ich beim letzten Urlaub erkennen musste, dass die Tage des Reisens mit unserem geliebten holländischen Oldie vorbei sind wird unsere "Frau Antje" nun in Rente als Gartenhaus/externes Gästezimmer bei uns zuhause gehen.
      Schon seit der ersten Studie auf dem Caravan Salon 2017 war klar, dass nur diese(r?) Coco als Nachfolgerin in Frage kommt- umso geschockter waren wir im Juli, als wir ihn beim nächstliegenden Dethleffs-Händler bestellen wollten und erfahren haben, dass nicht klar ist ob er überhaupt in Serie geht. Wir hätten dann quasi bestellen können und irgendwann im Herbst eine Antwort bekommen, ob er überhaupt gebaut wird, dementsprechend ggf. eine Stornierung durch Dethleffs. Irgendwie gefiel mir das nicht, und somit haben wir nach etwas Suche ein Ausstellungsstück aus der ersten 100er-Fertigung gekauft.
      Bisher hatten wir nur Zeit für erste kurze Wochenend-Eindrücke, aber im Oktober soll es dann noch mal eine komplette Woche werden.
      Für uns ist der Coco ein absolutes Upgrade. Hinsichtlich des Stauraums fragen wir uns, was wir bloß da rein räumen sollen (selbst mit einer simulierten 3-Wochen-Urlaub-Beladung bleiben fünf der acht Oberschränke leer) und das "viele" Technikgedöns macht uns nervös. Aber das wollten wir ja so.
      Wir haben auch mittels eines zugekauften Schaumstoffstücks ein Dauer-Bett gemacht und die "Küchenhocker" mit zusätzlichem Klettband ausgedreht befestigt.

      Nun hoffe ich, dass wir Glück haben und nichts abfällt, klemmt oder ähnliches.

      Ach ja, das Sonnendach-Paket haben wir dazu bekommen, da haben wir uns aber nur ein kurzes Stück von der Schürze als Hundefutterkeller rausgeklaubt und den Rest erst mal ignoriert. Der Mann ist wild entschlossen es im Urlaub zumindest einmal aufzubauen, wir werden sehen. Reisen seit Jahren nur mit Tarp und drei Stangen, das wird wohl auch so bleiben.

      Gespannt wäre ich auch noch auf einen näheren Bericht über diese Akku-Lösung, die in einer der früheren Antworten erwähnt wurde!

      Liebe Grüße in die Runde,

      Heike
    • Morgen und willkommen Heike! Die ersten 3 Nächte auf Usedom sind rum. Alles prima, die Polster sind allerdings trotz Matratzentopper recht hart. Wir überlegen gerade, die Tellerfedern aus dem Frolishop zu verbauen. Bauhöhe 4 cm, und dann eine dünnere Matratze drauf, damit das Ganze noch unter den Rückenlehnen bleibt. Hat von Euch schon jemand am Bett rumgedoktert?
    • Hallo Heike, herzlich willkommen und Glückwunsch zu eurer Wahl.
      Mit dem Stauraum geben wir Dir Recht, mehr als ausreichend. Hier kommt eher die Limitierung durch die Zuladung ins Spiel. Wir haben jedoch einen Mover und einen PPP-40 am Bord. Wir nutzen das Bett als Tagesbett und die "Küchenhocker" ist die Liegewiese für unseren Hund. Wir kommen gut klar mit der Standardpolsterung und haben eine ordentliche Auswahl an Einzelkissen dabei.
      Wir sind derzeit in Kärnten - natürlich mit "Sonnendach". Es ist schon ein "Hingucker", aber sehr Zeitaufwendig bei der Aufstellung.
      Bei Regen wären einige Streben mehr wünschenswert! Für kurze Aufenthalte nutzen wir ein Standarddach von Berger mit den Teleskopstangen aus dem Coco-Set.
      Im Oktober starten wir den 3. Versuch bezüglich der Mängelbehebung seit Übergabe, lassen wir uns überraschen, ob es dann gelingt mit dem "Freund der Familie".
      Viele Grüße - Uwe + Heike
    • Hallo Coco2020,

      danke für die tollen Bilder des Kampa Rally Air Pro 330! Du Rundung der Kederleiste scheint ja wirklich kein Hinderungsgrund zu sein...
      Ich bin gerade dabei mir ebenfalls ein Luft-Vorzelt zuzulegen und dachte an dieses Modell.

      Handelt es sich dabei um das S-Modell mit 235-250cm Anschlusshöhe?

      Die neuen 2021 Modelle hätten sogar einen Reißverschluss verbaut, die eine Anpassung der Anschlusshöhe von 235-265 erlauben, aber das scheint ja gar nicht notwendig zu sein.

      Vielen Dank,

      CoaCamper
      unterwegs mit Coco Lounge
    • Moin CoaCamper,

      Wir haben noch das 2020 Modell. Das neue S mit dem “Multi-Hight-System” klingt super interessant. Wahrscheinlich hilft das System auch sehr, wenn der Untergrund nicht in Waage ist. Also der Coco vorne höher steht als hinten.
      Bei solchen Bedingungen ist bei unserem 2020 Modell schon mal ordentlich Spannung auf den Reißverschlüssen, was das Öffnen und Schließen der Fenster und Türen erschwert.
      Hier der Link zum 2021 S Modell:
      dometic.com/de-de/de/produkte/…ly-air-pro-330-s-_-264475

      Wenn ich also die Wahl wie Du hätte, würde ich zum S greifen.

      Beste Grüße,

      Coco2020
    • Klasse, vielen Dank, das hilft mir weiter.

      Ich überlege vielleicht noch, die All-Season-Ausführung zu nehmen, da das Zelt im Sommer dann auch mal etwas länger (ca. 3 Monate) am Stück an einem Platz unterm Baum stehen wird. Und in diesem Fall dann noch das Roof-Cover als Schutz for Harze und Vogelkot drüber.

      Hat zufällig schon jemand Erfahrungen mit dem All-Season-Material und/oder dem Roof-Cover gemacht?

      Dank und Gruß,

      CoaCamper
      unterwegs mit Coco Lounge