Anzeige

Anzeige

Übernachten auf Parkplätzen vor Campingplätzen in Holland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Übernachten auf Parkplätzen vor Campingplätzen in Holland

      Hallo zusammen!

      Hat jemand Erfahrung damit, ob eine Übernachtung auf dem Parkplatz eines Campingplatzes in Holland geduldet wird? So wie ich im Netz nachlesen konnte, ist es eigentlich nicht erlaubt und wird mit Bußgeldern sanktioniert. Hintergrund ist der, dass wir ab morgen einen CP in Holland gebucht haben, wir aber schon heute Abend losfahren könnten. Somit wären wir außerhalb der Öffnungszeiten da und, so mein Plan, stellen wir uns einfach auf den Parkplatz und schlafen ein paar Stunden. Wir hätten wahrscheinlich weniger Verkehr und morgen schon einen vollwertigen Urlaubstag. Beim CP habe ich die gleiche Frage schon gestellt und bekam zur Antwort, dass das nicht gerne gesehen wird. Klar, was sollen sie anderes antworten, da würde sich ja jeder hinstellen.
      Also nochmal: Hat jemand Erfahrung mit solch einer Situation und kann evtl. berichten, wie das in der Praxis gehandhabt wird? Wir sind Neu-Camper und noch grün hinter den Ohren Danke!

      Viele Grüße,
      Tobi.
    • Grillmaster-T schrieb:

      Beim CP habe ich die gleiche Frage schon gestellt und bekam zur Antwort, dass das nicht gerne gesehen wird. Klar, was sollen sie anderes antworten, da würde sich ja jeder hinstellen.
      Welche Antworten erwartest Du denn nun nach der Antwort vom Campingplatz von den Usern hier, die auch nur einen Hauch von Verbindlichkeit hätten.
      Es ist und bleibt Dein eigenes Risiko, und ob Du es eingehen willst, ist allein Deine Entscheidung.
      Wir kennen die niederländischen Ordnungshüter als höflich, aber auch unerbittlich!
    • Grillmaster-T schrieb:

      Hallo zusammen!

      Hat jemand Erfahrung damit, ob eine Übernachtung auf dem Parkplatz eines Campingplatzes in Holland geduldet wird? So wie ich im Netz nachlesen konnte, ist es eigentlich nicht erlaubt und wird mit Bußgeldern sanktioniert. Hintergrund ist der, dass wir ab morgen einen CP in Holland gebucht haben, wir aber schon heute Abend losfahren könnten. Somit wären wir außerhalb der Öffnungszeiten da und, so mein Plan, stellen wir uns einfach auf den Parkplatz und schlafen ein paar Stunden. Wir hätten wahrscheinlich weniger Verkehr und morgen schon einen vollwertigen Urlaubstag. Beim CP habe ich die gleiche Frage schon gestellt und bekam zur Antwort, dass das nicht gerne gesehen wird. Klar, was sollen sie anderes antworten, da würde sich ja jeder hinstellen.
      Also nochmal: Hat jemand Erfahrung mit solch einer Situation und kann evtl. berichten, wie das in der Praxis gehandhabt wird? Wir sind Neu-Camper und noch grün hinter den Ohren Danke!

      Viele Grüße,
      Tobi.
      Ich würde es riskieren, in F habe ich es schon gemacht, da juckt es keinen, in Holland ist es ein wenig anders, aber ich denke der Polizist wird auch ein Einsehen haben wenn du ihm erklärst das der CP schon geschloßen hatte als du angekommen bist.
    • Valentin schrieb:

      ich denke der Polizist wird auch ein Einsehen haben wenn du ihm erklärst das der CP schon geschloßen hatte als du angekommen bist.
      Warum sollte er das? Damit sich das rumspricht und es immer mehr machen?
      Das ist bestimmt mal aus genau dem Grund verboten worden.
      @Grillmaster-T könnte ja auch auf dem letzten Autobahnrastplatz übernachten
      und wäre dann auch ruckzuck am Campingplatz.
    • bastl-axel schrieb:

      @Grillmaster-T könnte ja auch auf dem letzten Autobahnrastplatz........................ übernachten
      mit dem Zusatz: in Deutschland
      In NL ist das auch verboten. - siehe auch hier Übernachten Autobahn Niederlande

      Wichtig für den Camper:
      Übernachten außerhalb von
      Campingplätzen auf Parkplätzen, Straßen oder Raststätten ist generell verboten.
      Verstöße werden z.T. mit hohen Strafen geahndet.
      Auf mit »B« beschilderten Straßen dürfen nur Fahrzeuge bis maximal 2,20 m Breite fahren.




      Wir haben schon diverse Plätze in NL angefahren, wo entweder
      • eine WEB-Cam den Eingang überwacht hatte und so Einlass gewährte
      • nach tele. Ankündigung uns der Platzwart/Gärtner um 23 Uhr eingelassen hat



      Valentin schrieb:

      aber ich denke der Polizist wird auch ein Einsehen haben wenn du ihm erklärst das der CP schon geschloßen hatte als du angekommen bist.
      Dann hilft diese Ausrede bestimmt auch, wenn ich zu schnell anreise :rolleyes: :D

      Gruß Thomas

      Das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      Demnächst mit Ford Ranger Wildtrak 4x4[b] - 2.0 l BI-Turbo 212 PS
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Grillmaster-T schrieb:

      Hat jemand Erfahrung damit, ob eine Übernachtung auf dem Parkplatz eines Campingplatzes in Holland geduldet wird?
      Wenn eine Kontrolle stattfindet, werdet ihr mit großer Wahrscheinlichkeit zur Kasse gebeten, da sind andere Länder - und vor allem auch die Niederlande - gnadenlos. Das musste mein Sohnemann erfahren, als er vor zwei Jahren gegen meinen Rat, ähnlich wie Du es planst, nicht am nächsten Morgen, sondern am Abend zuvor Richtung NL gefahren ist.
      Diese Erfahrung hat ihn ~ 100 € gekostet, außerdem wurde er angewiesen, den Parkplatz sofort zu verlassen.

      In Deutschland wird das "freie Übernachten" in Ausnahmefällen geduldet, aber wenn es sich um eine vorhersehbare oder gar geplante Übernachtung handelt, kann das auch geahndet werden.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Napfeny/H, CP Putterersee/A, CP Staufeneck, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
      2020:
      CP Mosel; CP Büsum; CP Melk; CP Szeged/H; CP Enigma/SRB; CP Chalkidiki/GR; CP Athens/GR; CP Nafplio/GR, CP Peloponnes/GR;
    • Valentin schrieb:

      Ich würde es riskieren, in F habe ich es schon gemacht, da juckt es keinen, in Holland ist es ein wenig anders, aber ich denke der Polizist wird auch ein Einsehen haben wenn du ihm erklärst das der CP schon geschloßen hatte als du angekommen bist.
      Frankreich ist aber auch was anderes, wie Du diesen Link entnehmen kannst ist es in F grundsätzlich erlaubt, außer regional explizit verboten, wir haben das sehr häufig gemacht, während in es NL verboten ist:
      polizei.hessen.de/Praevention/…11-1111-1111-111111111111
      Ein weiterer Grund, neben der beknackten Ösenvorschrift, NL weiträumig zu umfahren.

      Was anderes ist es, wenn der CP explizit einen Parkplatz für solche Fälle vor der Rezeption hat, dann geht es natürlich immer.
    • Hallo ,

      immer wieder die Probleme mit den festen Schrankenzeiten ( Öffnungszeiten ) der Campingplätze .

      Besonders ärgerlich ist die " Mittagspause " :xwall: wir standen schon zigmal > 2 Stunden vor geschlossener Schranke nur weil wir es nicht bis 12 Uhr geschafft haben da anzukommen , sondern um 12: 10

      Beim TE hilft nur den letzten möglichen Parkplatz in Deutschland zu übernachten zu nehmen und dann morgens früh so von da loszufahren das man pünktlich zur Öffnung des gebuchten Platzes da ankommt um den vollen tag da schon sich einzurichten und danach noch etwas vom Tag hat .

      Wir werden am Donnerstag morgen extra früh losfahren das wir auf jeden Fall vor 12 Uhr an unserem Wunschcampingplatz ankommen um nicht wieder bis 15 Uhr da an der Schranke stehen zu müssen .

      LG Seadancer
    • Doppelachser schrieb:

      Frankreich ist aber auch was anderes, wie Du diesen Link entnehmen kannst ist es in F Grundsätzlich für eine Nacht erlaubt,
      Auch in Deinem Link steht der entscheidende Zusatz: "nur mit Genehmigung der örtlichen Behörden; teils regionale Verbote"
      Konkret bedeutet das, daß auch in Frankreich der Platz, den man sich zur Übernachtung aussucht, entsprechend gekennzeichnet/beschildert sein muß oder man alternativ einen Genehmigung bei der örtlichen Behörde eingeholt hat.
      Wir haben das ab und an gemacht, haben beim Maire vorgesprochen und konnten dann dort stehen, z.b. in der Nähe von Sportanlagen/Schwimmbädern o.ä.


      EDIT: Das verlinkte ADAC Faltblatt ist von 2011 - hier eine aktuelle Version: adac.de/-/media/pdf/ruf/campin…9773A98F5B12C70184857FC82
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Napfeny/H, CP Putterersee/A, CP Staufeneck, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
      2020:
      CP Mosel; CP Büsum; CP Melk; CP Szeged/H; CP Enigma/SRB; CP Chalkidiki/GR; CP Athens/GR; CP Nafplio/GR, CP Peloponnes/GR;
    • Seadancer schrieb:

      Beim TE hilft nur den letzten möglichen Parkplatz in Deutschland zu übernachten zu nehmen und dann morgens früh so von da loszufahren das man pünktlich zur Öffnung des gebuchten Platzes da ankommt
      Genau so würde ich das auch machen, sofern der CP in entsprechender Nähe zur Grenze bzw. letzten deutschen Rastplatz ist. Auch wenn es in Deutschland nicht explizit erlaubt ist, sind solche Schlafpausen zur Wiederherstellung der Fahrtauglichkeit zulässig. Wobei ich mich da auch nicht überall hinstellen würde...
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
      2019: Campingpark Moränasee, Soltau / Camping Lindlbauer, Inzell
      2020: Berge oder Meer! Berge oder Meer? Berge oder Meer!?!?!? Die Qual der Wahl... :wacko:
    • Seadancer schrieb:

      das man pünktlich zur Öffnung des gebuchten Platzes da ankommt
      um den vollen tag da schon sich einzurichten und danach noch etwas vom Tag hat .
      Moin,
      da beeilt man sich, ganz früh am Platz zu sein und muss feststellen,
      das die Parzellen erst ab 11 Uhr oder später bezogen werden können :rolleyes: 8|
      Mal ein paar Bsp-Zitate aus den Campingplatzbedingungen
      • ........In der Hochsaison ist die Reservierung nur von Samstag 13.00 Uhr bis Samstag 11.00 Uhr
      • ......ist die Mietperiode pro Woche von Samstag 14.00 Uhr bis Samstag 11.00 Uhr
      • ....Campingplätze: Ankunft ab 13.00 Uhr, Abreise vor 10.00 Uhr.


      Das sind nur 3 aus Zoutelande.....

      Wir haben doch eine blöde Art, unseren Urlaub zu verbringen
      Es sei dann man reist weit ausserhalb der Saison......... :thumbup:

      Gruß Thomas

      Das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      Demnächst mit Ford Ranger Wildtrak 4x4[b] - 2.0 l BI-Turbo 212 PS
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Wir stellen uns meistens auf einen Parkplatz oder in ein Industriegebiet. Schulen zur Ferienzeit haben meistens auch einen ruhigen Parkplatz.
      Wir würden noch nie kontrolliert..
      Glück gehabt 8) .
      Außer in St-Peter-Ording und auf Römö würde ich davon absehen. Da kommen Sie bestimmt zum kontrollieren.. :undweg:
      Lg
      Olaf :w
    • hallo ,

      wir waren mal in Frankreich auf einem Campingplatz den konnte man rund um die Uhr befahren / anfahren - am Eingang löste man für den Zeitraum von 24 Stunden ( oder auch Länger ) eine Karte und mit der konnte man die Schranke jederzeit öffnen - einfach genial :thumbup: Günstig war er mit 12 € incl Strom auch noch :ok

      Ich finde Schrankenöffnungszeiten ( außer ggf. von 23 bis 6 Uhr ) einfach nicht mehr zeitgemäß .

      LG Seadancer
    • Ich bin da auch bei @Camper-Toby,

      was nützt es, wenn man um 08.00 Uhr auf der Matte steht, und die Parzelle erst ab
      "was weiß ich" wann bezogen werden kann / darf?
      Gruß, Olaf

      Heute morgen dachte ich plötzlich: "Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette,
      sondern bin einfach nur unfreundlich...!"

      Die einen kennen mich, die anderen können mich.
    • Seadancer schrieb:

      Ich finde Schrankenöffnungszeiten ( außer ggf. von 23 bis 6 Uhr ) einfach nicht mehr zeitgemäß .
      OT ON

      Oft in Süddeutschland und in Italien kein Problem, da die Parkplätze vor der Schrankenanlage liegen


      OT ONff



      Gruß Thomas

      Das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      Demnächst mit Ford Ranger Wildtrak 4x4[b] - 2.0 l BI-Turbo 212 PS
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      ..Campingplätze: Ankunft ab 13.00 Uhr, Abreise vor 10.00 Uhr.
      Hallo ,

      müssen die in der Zeit ( von 10 bis 13 Uhr ) die Parzelle reinigen / aufräumen bzw mähen 8o - ein Campingplatz ist doch kein Hotel mit Zimmern .

      Bei Plätzen ohne Schranke und Mittagspause an der Rezeption konnten wir immer schon auf den Platz - reservierte Parzellen die nicht belegt waren , waren mit Schildern versehen und sonst hatte man freie Auswahl an den nicht reservierten Parzellen . Das ist auch eine Möglichkeit um Staus zur Mittagszeit auf der Zu / Abfahrt vom Campingplatz zu vermeiden .

      LG Seadancer
    • TomD schrieb:

      Doppelachser schrieb:

      Frankreich ist aber auch was anderes, wie Du diesen Link entnehmen kannst ist es in F Grundsätzlich für eine Nacht erlaubt,
      Auch in Deinem Link steht der entscheidende Zusatz: "nur mit Genehmigung der örtlichen Behörden; teils regionale Verbote"Konkret bedeutet das, daß auch in Frankreich der Platz, den man sich zur Übernachtung aussucht, entsprechend gekennzeichnet/beschildert sein muß oder man alternativ einen Genehmigung bei der örtlichen Behörde eingeholt hat.
      Wir haben das ab und an gemacht, haben beim Maire vorgesprochen und konnten dann dort stehen, z.b. in der Nähe von Sportanlagen/Schwimmbädern o.ä.


      EDIT: Das verlinkte ADAC Faltblatt ist von 2011 - hier eine aktuelle Version: adac.de/-/media/pdf/ruf/campin…9773A98F5B12C70184857FC82
      In dem neueren Link steht in der Tat nur mit Genehmigung der örtlichen Behörden; teils regionale Verbote im ersten bezieht sich das imho auf Campen, was meiner Meinung nach richtig ist. In Frankreich wird das einmalige Übernachten nicht nur toleriert, sondern es Autobahnparkplätze sind regelrecht darauf eingerichtet, mit Plätzen für Gespanne, auch sonst hatten wir, auch vor den Augen der Polizei, nie ein Problem und wir haben teilweise öfter unterwegs übernachtet als auf dem Campingplatz. Wegen einer Übernachtung wird man ja keine behördliche Genehmigung einholen können. Zudem, anders als in NL, wo schon mancher Strafe zahlen musste, habe ich das in F noch nie gehört.
    • Seadancer schrieb:

      Hallo ,

      immer wieder die Probleme mit den festen Schrankenzeiten ( Öffnungszeiten ) der Campingplätze .

      Besonders ärgerlich ist die " Mittagspause " :xwall: wir standen schon zigmal > 2 Stunden vor geschlossener Schranke nur weil wir es nicht bis 12 Uhr geschafft haben da anzukommen , sondern um 12: 10



      LG Seadancer

      Und wo der Seadancer Recht hat... hat er Recht....

      wir finden die Mittagspause auch total antiquiert. Ich hab noch nie bemerkt, dass es deshalb ruhiger auf dem Platz sein soll (war mal ein Argument eines CP Betreibers). Um diese Zeit fahren meiner Meinung nach sowieso nicht viele an. Wenn man es mal eben nicht schafft (trotz aller Bemühungen) stehst du draußen mal gemütlich 2 Stunden in der Sonne oder im Regen. Prickelnd ist irgendwie anders.
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • Anwofa schrieb:

      Wenn man es mal eben nicht schafft (trotz aller Bemühungen) stehst du draußen mal gemütlich 2 Stunden in der Sonne oder im Regen. Prickelnd ist irgendwie anders.
      Aber das zeigt dir doch dein NAVI weit vor Ankunft an ?(
      Wir stellen daraufhin auch die Fahrweise und die Unterbrechungen darauf hin ein

      Gruß Thomas

      Das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      Demnächst mit Ford Ranger Wildtrak 4x4[b] - 2.0 l BI-Turbo 212 PS
      hier klicken = besuchte Campingplätze