Anzeige

Anzeige

Nato-Knochen ersetzen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Nato-Knochen ersetzen

      Hallo,
      ich plane den Nato-Knochen an eine andere Stelle zu montieren.
      Da ich mit dem Trennschalter ein sehr dickes Relais schalte, überlege ich, das zukünftig mit einem Notaustaster zu machen.
      Den würde ich im Bereich des Eingangs so montieren, dass er von aussen ganz leicht erreichbar ist. Daneben kommt noch eine Blinkleuchte, die nicht zu übersehen ist.
      Dann braucht man nur auf den Taster drauf schlagen und aus ist es. Da ist dann nicht mehr zu fummeln wie rum der Knochen gedreht werden muss. Den Taster würde ich mit Schluesselentsperrung nehmen.

      Was haltet Ihr davon?
      Gruß Axel R
    • Für mich sind das zweierlei Dinge.
      Der "Knochen" trenn absolut die Batterie von allem anderen.
      Das Stromstoßrelais trennt die Stromkreise vom WW.

      Obwohl es mittlerweile auch anstelle der Knochenschalter auch welche mit Relais und Taster gibt.
      Mir wäre der Standart-Knochenschalter lieber. Am besten noch die Version vom Bund.
      Den kann man nämlich auseinandernehmen, wenn es mal an den Kontakten Probleme gibt.
      Wenn an einem Relais die Spule ausfällt, ist nix mehr mit Strom.
      Gruß,
      lonee
    • lonee schrieb:

      Für mich sind das zweierlei Dinge.
      Der "Knochen" trenn absolut die Batterie von allem anderen.
      Das Stromstoßrelais trennt die Stromkreise vom WW.

      Obwohl es mittlerweile auch anstelle der Knochenschalter auch welche mit Relais und Taster gibt.
      Mir wäre der Standart-Knochenschalter lieber. Am besten noch die Version vom Bund.
      Den kann man nämlich auseinandernehmen, wenn es mal an den Kontakten Probleme gibt.
      Wenn an einem Relais die Spule ausfällt, ist nix mehr mit Strom.
      Ein Relais kann man aber auch überbrücken !
    • ReMaCAMP schrieb:

      Hallo,

      wenn du einen Reich Mover mit Natoknochen hast, besteht evtl. die Möglichkeit auf den Taster für einen easydriver umzurüsten.

      Gruss Rainer
      Es ist ein Reich MOVE CONTROL ECONOMY Bj 2014
      Was kann denn daran verändert werden ?

      Gruss Axel R
    • wimo schrieb:

      lonee schrieb:

      Für mich sind das zweierlei Dinge.
      Der "Knochen" trenn absolut die Batterie von allem anderen.
      Das Stromstoßrelais trennt die Stromkreise vom WW.

      Obwohl es mittlerweile auch anstelle der Knochenschalter auch welche mit Relais und Taster gibt.
      Mir wäre der Standart-Knochenschalter lieber. Am besten noch die Version vom Bund.
      Den kann man nämlich auseinandernehmen, wenn es mal an den Kontakten Probleme gibt.
      Wenn an einem Relais die Spule ausfällt, ist nix mehr mit Strom.
      Ein Relais kann man aber auch überbrücken !
      Oder ein Stecksockelrelais nehmen und ein 2.Relais in Reserve.

      Obwohl: wann geht denn ein Relais kaputt ? Vor 50 Jahren hatte ich mal ein Hupenrelais für die Halogenlampen eingesetzt. Das rauchte dann, weil es für den Dauerstron nicht geeignet war.
      Gruss Axel R
    • Wann ein Relais kaputt geht? Na immer dann wenn man es nicht brauchen kann. Frag mal meine Kunden! ;)

      Und na klar kann man auch ein Relais brücken. Aber wozu wenn es einfache Technik auch tut?
      Ich habe noch nicht einmal einen Knochenschalter im WW. Da handhabe ich das mit Quik-Pole-Verbindern. Klappe hoch, kurz gezupft und alles ist stromlos.
      An den Staukasten muss ich ja eh ran, wenn ich Wasser ablassen will. Und da ist auch die Wartungsöffnung für den Tank.
      Also alles schön zweckmäßig nebeneinander....

      Apropos... wo ich gerade davon schreibe.. Ich muss mal eben Wasser auffüllen.
      Gruß,
      lonee
    • Nee, so will ich das nicht !
      An die Batterie komme ich so nicht drasn, ist auf der anderen Seite und dort sind keine Klappen - ausser WC und Stromeinspeisung.

      Gerne möchte ich den Mover bei geöffneter Tür EIN - AUS schalten können. Das habe ich bisher in einer hinteren Stauklappe, die absichtlich nur dann zu geht, wenn der Knochen raus ist.
      Das ist aber etwas blöde mit der offenen Klappe zu movern.

      Daher die Bedienung zum total AUS des Movers im Bereichder Tur.

      Leider war in unserem WW mal eine Schiebetür drin, von der noch die Futter stehen. Das ausbauen ist mir zu aufwändig und jetzt habe ich dort 2 15mm Platten mit 30 mm Abstand. Da muss ich nun was entsprechendes festmachen. Suche nun schon eine ganze Weile, aber alles ist Quatsch.

      Gruss Axel R
    • Hallo,
      nun habe ich mich für einen Schlüsselschalter im Eingangsbereich entschieden.

      Dieses Teil hier habe ich gekauft.

      Jetzt wollte ich das Anschlusskabel schon mal mit Aderendhülsen versehen und habe den Stecker abgeschnitten..
      Kaum zu glauben, die Kabel haben nur 0,1mm² Querschnitt. Eine absolute Frechheit !

      Sicher kommt das aus China und da nimmt man so etwas nicht so genau.

      Auf dem Bild ist es das mittlere Kabel, hat 12 einzeldrähte mit je 0,1 mm Durchmesser. Bei grosszügiger Berechnung ist das dann 0,1mm²

      Zu Demo das kabel links ist ein Ölflex mit 0,5mm².

      Das rechte Kabel habe ich dann genommen und angelötet. Kommt aus dem PC Bereich und hat ca. 1,2mm².

      Gruss Axel R


      Mist, das mit dem Bild funktioniert nicht
    • waldhaus schrieb:

      Hallo,
      nun habe ich mich für einen Schlüsselschalter im Eingangsbereich entschieden.

      Dieses Teil hier habe ich gekauft.
      Hallo Axel,

      das Spielzeug ist einfach nichts.

      Bei mir ist ein Natoknochen in der Art für die Abschaltung vom Mover vom Händler und von außen zugänglich verbaut worden.
      Den zweiten habe ich für den Wechselrichter innen montiert. Da ich nicht wusste, dass es diese auch mit Gehäuse gibt, wurde er in einer Lock & Lock Dose platziert.
      Beide besitzen in der Zuleitung vom Batteriekasten eine zusätzliche Sicherung. Davon habe ich leider kein Bild. Auf dem zweiten Bild ist der Schalter vom Natoknochen für den Mover hinter Der Zuleitung vom Landstrom.

      VG Klaus

      Abschaltung Landstrom und Wechselrichter k.jpg Anchluss Landstrom k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hallo,

      ich habe ja ein 200A Relais schon lange eingebaut, um kurze Leitungen für den hohen Strom zu haben. Es geht ja nur darum dieses Relais von praktischer Stelle aus zu schalten. Das wird mit dem Schlüsselschalter jetzt gehen, denn das Relais braucht zu Betätigung nicht viel ( mit 5 A abgesichert ) .

      Der Natoknochen soll ja auch im Notfall - Moverelektronik spinnt und der WW fährt los - einfach bedient werden können.
      Grus Axel R

      PS kann mir mal jemand erklären wie ich Bilder rein bekomme
    • Es geht weiter:


      Meine Anfage an den Verkäufer des Zündschlosses:
      Hallo,
      gestern habe ich diesen Schlüsselschalter einbauen wollen. Dazu habe ich den Stecker abgeschnitten und habe dann feststellen müssen, das dort Kabel dran sind, die einen winzigen Querschnitt haben. Geschätzt 0,15mm². Da können nur ganz geringe Ströme mit geschaltet werden !!
      Das Ganze sieht mir nach der chinesischen Unsitte , kräftige Schalter und ganz dünne Leitungen, aus.


      Können Sie mir bitte mitteilen, wieviel Ampere damit geschaltet werden können. Das ganze kommt in einen Wohnwagen und dort möchte ich nicht`s "kokelndes" haben.



      Heute die Antwort:
      Zündschlösser sind zum Schalten der sehr hohen Spannungen von Zündanlagen und haben daher eine sehr dicke Isolation.
      Hohe Ströme treten in Zündanlagen normaler Weise nicht auf.


      Meine Antwort heute:
      Das was Sie da sagen ist Unfug ! Für eine Zündspannung von 10 000 bis 40 000 Volt ist das Ganze nicht ausgelegt.
      Nein, das ist chinesischer Murks und nichts anderes ! ! !


      Ein Zündschloss schaltet niemals die Hochspannung sondern die Bordspannung von 12V oder die 24 V .


      Werde mal prüfen, an wen ich das melden kann !


      Mal sehen was nun kommt!
      Gruss Axel R

      PS: mir ist es im Prinzip egal, mich interessiert nur, welcher Quatsch nun noch gesagt wird.
    • Ich glaube hier bin ich richtig. Ich hab den gleichen Gedanken und möchte auch nichts in die Aussenhaut des Wohnwagens bohren. Stauklappe ist keine im unmittelbaren Umkreis der Batterie.
      Ich habe mir nun folgende Installation überlegt:
      Notaus ohne unteren Teil des Gehäuses angeschraubt über einem Loch im Küchenblock neben der Tür und dieses Relais am Mover. Versorgt werden soll ein Hypercamp Excellent Automatic Mover. Und ja ich weiss, dass laut Montageanleitung der Batterietrennschalter in die Aussenhaut des WW gehört. Was haltet ihr davon?
    • Hallo,
      es kommt darauf an, mit welcher Sicherungsstärke der Mover an der Batterie angeschlossen ist.

      Da ja nicht ständig das Relais unter maximaler Last geschaltet wird, habe ich das Relais nur ein wenig grösser als die Sicherung genommen.
      Reicht sicherlich auch 1:1 denn so ein Relais hat auch Reserven und kann den Nennstrom mit Sicherheit schalten-

      Der Vorteil dieser Anordnung ist der mögliche kurze Weg von Batterie zum Mover und die freie Wahl für die Betätigung. Man sollte schon schnell an den Schalter kommen und nicht erst in den WW kriechen müssen.

      Ich habe das in einer Klappe. Das ist aber ungünstig wenn man die vollgestopft hat und dann Teile rausfallen, wenn man es gerade garnicht gebrauchen kann.

      Gruss Axel R
    • Damit kannst du den Natoknochen an jeder Stelle montieren.
      Gibt es bei Ebay. - Trennschalterhalter -
      Dateien
      • s-l1600.jpg

        (41,58 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • s-l1601.jpg

        (68,35 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Viele Grüße aus Mittelfranken :ok
    • jk_hobby schrieb:

      Damit kannst du den Natoknochen an jeder Stelle montieren.
      Gibt es bei Ebay. - Trennschalterhalter -
      Das kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tipp. Dann kann ich den Trennschalter des Movers für die Autarkschaltung verwenden und direkt im Staukasten an die Wand schrauben.
      Ich hab jetzt auch bemerkt, dass mein Link für den Notaus gar nicht funktioniert hat.
      Viele Grüße
      Michael
    • Trophy 351 schrieb:

      jk_ hobby schrieb:

      Damit kannst du den Natoknochen an jeder Stelle montieren.
      Gibt es bei Ebay. - Trennschalterhalter -
      Hallo jk_hobby, kannst Du bitte mal den Link einstellen unter dem man den Schalter- Halter findet? Hab leider vergeblich versucht das interessante Teil aufzutreiben!
      Danke im Voraus für Deine Hilfe!

      Tophy
      Das scheint das Teil zu sein, aber für den Preis kann ich mir gleich ein anderes Gehäuse inklusive Schalter kaufen...
      Grüße
      Michael