Anzeige

Anzeige

Cadac Carry Chef 2 Probleme mit Töpfen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Cadac Carry Chef 2 Probleme mit Töpfen

      Hallo zusammen, mal eine Frage:
      Wir benutzen den cadac Carry Chef 2 auch zum Kochen, dazu ist ja der Topfhalter dabei. Aber wenn ich den oben einhängen in die schwarze Schale, da wo sonst die Grillplatte etc. eingehängt wird, habe ich das Gefühl, dass die Luft außenrum wärmer wird wie das im Topf.

      Legt ihr den Topfhalter tiefer oder habt ihr euch was gebaut? Zudem finde ich, dass der Topfständer zu groß ist für normales Campingkochgeschirr.

      Kennt ihr das auch? Wie habt ihr es gelöst?
      . :0-0: ......... adios........
    • Das hab ich auch, habe aber keine andere Lösung als im WoWa den Topf zu erhitzen, mir geht da gefühlt zu viel Gas durch, was durch den Wind dann quasi abgeschwächt wird und selbst der Topf mit Nudelwasser knappe 45 Minuten braucht...
    • Schön , dass es anderen auch so geht. @WoWa.Ndddann bin ich gespannt, auf deinen Bericht, das wäre zumindest mal eine Lösung.

      Ich habe jetzt das Gitter unten gelassen. Jetzt ist es blau angelaufen und der Chrom etwas geplatzt aber der Topf wurde in einer vernünftigen Zeit warm. - war aber auch ein ca. 22 cm Topf.
      . :0-0: ......... adios........
    • Ich kenne jetzt den Chef 2 nicht so genau, wir haben den Safari 1.
      Aber den nutzen wir intensiv auch mit Töpfen und Wasserkessel.

      Ich würde mal schauen, wie weit der Topf oberhalb der Flammen ist. Bei uns war das abhängig von der 30 / 50mBar Düse.
      30mBar im WW und 50er Düse brachte eher kleine Flammen.
      Bei uns heißt es also: Den Pott so nahe wie möglich über den Brenner und gegen Zugluft lege ich einen VA-Tortenring um den Rost.
      Dabei ist es aber auch auffällig wieviel warme Luft zwischen Pott und Ring aufsteigt.
      Vielleicht sollte ich es noch einmal mit so einem Reduzierstück mit mehreren Ringen versuchen, wie man es in grauer Vorzeit auf den Gasöfen Zuhause genutzt hat.
      Muss man nur noch auf dem Flohmarkt finden.
      Gruß,
      lonee
    • Neu

      Wir legen den Rost einfach nach unten.
      Das funktioniert prima.
      Der Topf ist dann von der Flamme auch nicht weiter weg, als am Herd.

      Wir machen das so seit wir ihn vor vier Jahren gekauft haben.
      Bis jetzt keinerlei Problem. Warum auch?

      Wolfgang
      Je größer der Horizont, desto kleiner der Himmel.