Anzeige

Anzeige

Hagelschaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Repaly schrieb:

      Wiederbeschaffungswert = 17.500 €
      Wäre mal interessant, wie der ermittelt wurde. Hat die Versicherung oder der Gutachter drei Vergleichsfahrzeug in zumutbarer Nähe zu diesem Preis benannt ? Ich vermute mal nein !
      Aus persönlicher Erfahrung - allerdings nach Diebstahl - kann ich aber sagen, dass die Vers.sich dann schwer tut, wenn nach den Vergleichsfahrzeugen, auf denen der Preis beruhen soll, gefragt wird.
      Da könnte dann der Verhandlungsvorteil bei Dir liegen
    • Hallo,

      hast Du Dir von Deinem Händler schon mal ein Angebot zur Reparatur machen lassen? Eventuell ist dieser ja preiswerter als im Gutachten.

      Vielleicht greift dann ja diese Möglichkeit:
      Kaskoschäden können aber durchaus noch repariert werden, wenn die Reparaturkosten den WBW übersteigen. Die Versicherung muss dann aber maximal den WBW erstatten. Diese Abrechnungsvariante ist in der Regel nur in Teilkaskofällen relevant.
      Quelle: iww.de/asr/archiv/schadensrech…cht-was-bei-kasko-f39587#
    • Colonia schrieb:

      Repaly schrieb:

      Wiederbeschaffungswert = 17.500 €
      Wäre mal interessant, wie der ermittelt wurde. Hat die Versicherung oder der Gutachter drei Vergleichsfahrzeug in zumutbarer Nähe zu diesem Preis benannt ? Ich vermute mal nein !Aus persönlicher Erfahrung - allerdings nach Diebstahl - kann ich aber sagen, dass die Vers.sich dann schwer tut, wenn nach den Vergleichsfahrzeugen, auf denen der Preis beruhen soll, gefragt wird.
      Da könnte dann der Verhandlungsvorteil bei Dir liegen
      Hat der Gutachter tatsächlich nicht. In der Umgebung gibt es den Wohnwagen derzeit mit gleicher Ausstattung für ca. 19.250 €. Habe der Versicherung dies schon mitgeteilt. Der Gutachter wird den Wiederbeschaffungswert noch einmal prüfen.
      Wohnwagen: Sterckeman Starlett Comfort 476 PE Kid´s

      Zugfahrzeug: Citroen Berlingo
    • Was heißt hier Wiederbeschaffungswert? Ich denke, der Wowa war erst 10 Tage alt? Da reden wir vom Neupreis!
      Was ist denn das für eine Versicherung?

      Ich drück dir auch die Daumen! Lass dich nicht unterkriegen!

      Gruß
      Hans
    • ChristianCo schrieb:

      Hab nun meine alten Wohnwagen im Internet bei einem anderen Händler zum Kauf gesehen.
      Nirgends ein Hinweis auf Hagelschaden :thumbdown:
      Ist doch schon komisch oder?
      Fühle mich doch ein wenig verarscht X( .
      Ich denke, dein Händler hat das Angebot nachträglich zu seinen Gunsten korrigiert. Ich hätte ihm gesagt, wenn er den abgemachten Ankaufspreis nicht zahlen will, ich auch den neuen Wohni nicht kaufen werde.
      Das Leben ist ein blödes Spiel, aber es hat eine geile Grafik

      liebe Grüße
      Georg
    • Neu

      Call555 schrieb:

      Das du keinen mehr abrechnen kannst, falls es noch mal drüber hagelt.
      Das ist so pauschal falsch. Wenn der alte Hagelschaden auf dem Dach war, dann kann ein neuer Hagelschaden an z.B. einem Seitenteil, oder an zerschlagenen Fenstern durchaus abgerechnet werden. Das bereits bezahlte Teil kann jetzt aber nicht mehr doppelt abkassiert werden wenn z.B. ein Austausch des betroffenen Teiles bezahlt wurde. Was aber auch immer noch versichert wäre:
      Beispiel: Alter Hagelschaden wäre ein Schaden von 4000€ gewesen. Ein neuer Hagelschaden hätte einen Schaden von 10.000€ verursacht. Die Versicherung braucht dann nur die 10.000€ minus den vorhandenen Vorschaden zu zahlen.
      Es ist eine Urban Legend, dass die Versicherung in jedem Fall, von der Leistung frei sei, wenn ein erneuter Schaden auftreten würde. Es gibt viele Fälle wann doch gezahlt werden muss.
      Wichtig ist den aktuellen Zustand belegen zu können. Das kann man z.B. durch ein Gutachten machen, oder der Versicherung detaillierte Photos des aktuellen Zustandes zukommen lassen.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014