Anzeige

Anzeige

Truma XT4 passt lt. Händler nicht an Fendt Tendenza 650 SFD BJ.2019

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Schmitzer schrieb:

      Ich glaube aus den Federn heben (vorder Achse entlasten) war da eher gemeint.
      Ich habe damals unseren 700MK versucht, auf diese Art und Weise zu drehen.
      Ich habe aber die andere Version gewählt und das Bugrad entfernt. Die Deichsel kam aus eigener Last nicht auf den Boden (Stützlast gleich Null bei ca. 5cm über dem Boden). Die hintere Achse war zwar entlastet (bis zu einem bestimmten Grad), ein Drehen (per Hand) war trotzdem nicht möglich. Der Druck auf die Reifen ist noch zu hoch.

      Bei einem Transportanhänger mit kurzen Überhängen kein Thema...


      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Neu

      Ich werd das mit dem runterlassen mal versuchen,
      ich muss ja wieder aus dem Stellplatz raus, und wenn ich anstelle einer halben Stunde hin und her sägen muss nur eine viertestunde ist das schon mal gut.
      Das Bugrad hochzudrehen wird nix da es 2 Tage lang geregnet hat und der Boden hier eh Sand mit etwas Erde ist.
      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September Spanien/Portugal/Bretagne???
    • Neu

      dercamper96 schrieb:

      Wikinger28 schrieb:

      Laut Fendt und Händler gibt es bei dem Tendenza 650 keine alternative.
      Das kann eigentlich nicht zutreffend sein. Denn es gibt sehr wohl 650-SFD-Modelle/Angebote mit 4WD-Mover AMS2 Al-Ko Mammut.7842C4C3-756E-4408-BD2D-EC698357B7C5.jpeg
      Sorry, habe vergessen zu schreiben, das der Alko Mammut für mich nicht in Frage kommt. Ich habe nun den XT2 getestet, und bin doch relativ zufrieden mit dem Ergebnis. Der Händler hätte sich bei negativer Entscheidung auch drauf eingelassen, den wieder zu demontieren und mir den Mammut zu verbauen. Ich habe aber schon 2x Alko gehabt, und sehr viel Ärger und Zeit in der Werkstatt verbracht, leider.
      Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst da eh nicht lebend raus! ;)
    • Neu

      Wikinger28 schrieb:

      Hallo, ich habe heute von meinem Händler die selbe Aussage bekommen. Habe den XT 4 bestellt und bekomme jetzt auch nur den XT 2. Laut Fendt und Händler gibt es bei dem Tendenza 650 keine alternative. Finde es schon verwunderlich, das 1. Fendt einen Tandem baut wo kein Antrieb für Tandem drunter passt, und 2. dann die Händler nicht ausdrücklich darüber informiert, so das sie es dem Kunden von vornherein sagen können.
      nur zur Klarstellung: falls Du eine Auflastung auf 2,5T hast, ist der XT2 nicht zulässig, dessen ABE gilt nur für ein zgG bis 2,4T.
    • Neu

      dercamper96 schrieb:

      Wikinger28 schrieb:

      Laut Fendt und Händler gibt es bei dem Tendenza 650 keine alternative.
      Das kann eigentlich nicht zutreffend sein. Denn es gibt sehr wohl 650-SFD-Modelle/Angebote mit 4WD-Mover AMS2 Al-Ko Mammut.7842C4C3-756E-4408-BD2D-EC698357B7C5.jpeg

      Sorry, habe vergessen zu schreiben, das der Alko Mammut für mich nicht in Frage kommt. Ich habe nun den XT2 getestet, und bin doch relativ zufrieden mit dem Ergebnis. Der Händler hätte sich bei negativer Entscheidung auch drauf eingelassen, den wieder zu demontieren und mir den Mammut zu verbauen. Ich habe aber schon 2x Alko gehabt, und sehr viel Ärger und Zeit in der Werkstatt verbracht, leider.

      camp7 schrieb:

      Wikinger28 schrieb:

      Hallo, ich habe heute von meinem Händler die selbe Aussage bekommen. Habe den XT 4 bestellt und bekomme jetzt auch nur den XT 2. Laut Fendt und Händler gibt es bei dem Tendenza 650 keine alternative. Finde es schon verwunderlich, das 1. Fendt einen Tandem baut wo kein Antrieb für Tandem drunter passt, und 2. dann die Händler nicht ausdrücklich darüber informiert, so das sie es dem Kunden von vornherein sagen können.
      nur zur Klarstellung: falls Du eine Auflastung auf 2,5T hast, ist der XT2 nicht zulässig, dessen ABE gilt nur für ein zgG bis 2,4T.
      Und dann verbauen die mir den einfach so? Das steht ja im Kaufvertrag mit drin.
      Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst da eh nicht lebend raus! ;)
    • Neu

      @Wikinger28

      Wenn das im Kaufvertrag so drin steht, hast Du höchstens im Fall des Falles die Möglichkeit, Schadenersatz zu fordern.

      Aber im Grunde bist erstmal Du für die Einhaltung der verkehrsrechtlichen Vorschriften verantwortlich. Die ABE des XT2 endet definitiv bei einem zulässigen Gesamtgewicht des Wohnwagens von 2,4 Tonnen.
      Wenn der Wohnwagen eine Auflastung auf 2,5 T hat, ist unerheblich des tatsächlichen Gewichts (Beladung) festzustellen, dass der montierte Mover ausserhalb des Geltungsbereichs liegt und keine ABE hat.
      Damit verliert der ganze Wagen die Zulassung!
      mögliche Folgen:
      - Bußgeld bei Kontrolle
      - Verweigerung Hauptuntersuchung
      - Leistungsfreiheit der Vollkasko
      - Regress des Haftpflichtversicherers (bis 5000 Euro).
      - Entfall der 5 Jährigen Werksgarantie von Truma (unzulässige Verwendung)

      Das Thema ist nicht witzig.......lass den Wohnwagen auf 2,4T ablasten oder einen anderen Mover einbauen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher