Anzeige

Anzeige

Kühlschrank RMS 8550 undicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kühlschrank RMS 8550 undicht?

      Hallo zusammen,

      ich bin mit der Kühlleistung nicht mehr zufrieden. Bei z.Zt. 32° Aussentemperatur schaffe ich trotz Lüfter nur etwa 10 bis 11° Innentemp. Nun habe ich auf der Rückseite "Leuchtspuren" entdeckt. Was ist das? Es tropft nichts. Sieht aber undicht aus, oder?

      Danke und Gruß
      Hinnack
      Dateien
      • Rückseite-1.jpg

        (224,7 kB, 71 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Rückseite-2.jpg

        (218,28 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten... :D
    • Bei 32 Grade spinnt so mancher KS.

      Aber ist es in jeder Betriebsart so?

      Hättest Du die Möglichkeit, den "Auslass" äh Auspuff / Lüftungsgitter des KS mitsamt Wowa :sleeping: nach Norden zu drehen, um die Sonneneinstrahlmöglichkeiten zu reduzieren?

      Wäre in dieser Jahreszeit optimaler.
      Gruss
      Michael
    • Den Belag auf dem Bild weiß ich auch nicht zuzuordnen.
      Aber bei 32° ist 10° nicht schlecht, je nachdem wie oft der Kühlschrank geöffnet wird.
      Wird haben alle Getränke in der Kühlbox draußen, damit der Kühlschrank wenig geöffnet werden muss.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Vielen Dank für die Rückmeldungen! Einen Lüfter habe ich verbaut, neue Wärmeleitpaste ebenfalls. Die "Klopfmethode" mit dem Gummihammer ebenso. Wir haben die Wohndose neu gekauft und glauben er kühlt schlechter. Der Prozess ist wohl schleichend. Im Augenblick läuft er mit Gas. Bei 25 Grad Aussentemp haben wir 2 Grad im Kühli. In dieser Betriebsart regelt er wohl gar nicht. Wenn ich den Regler drehe klickt er nur 2x. Ungefähr bei 14 Uhr und bei Max. = 22 Uhr.

      Hauptaugenmerk habe ich auf den Belag.

      Ich habe eine Mail an Dometic gesendet. Ich berichte.

      Lg
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten... :D
    • Bei Gas kühlt der bis zur kotzgrenze. Da regelt nix.
      Am Wochenende wird’s hier bis 35 grad. Mal sehen was der frisch abgetaute dann so von sich geben wird.

      Das mit der Kühltruhe für Getränke ist nicht doof. Trotz Tower passt grade mal eine gute Kiste Bier rein. Und dann wird gemeckert Wandas Wasser wäre.... :D :whistling:
      2019: Les Grands Pins, Lacanau (F); Lindelgrund, Guldental (D); Camping Seiser Alm Völs am Schlern, Südtirol (I)

      Planungen für 2020: Zugspitzresort, Ehrwald (A); Les Grands Pins, Lacanau (F) oder Le Brasilia (F)

      :0-0:
    • Bei 12 Volt läuft der Kühlschrank ungeregelt, bei 230 Volt und bei Gas wird geregelt. Bei Gas zwischen voller Flamme und Sparflamme zu unterscheiden ist schwierig. Das geht an Besten zu zweit. Einer beobachtet außen die Flamme, der andere dreht innen am Regler. Man spürt aber auch innen am Regler die Schaltpunkte. Möglich ist natürlich ein Defekt am Gasregelventil oder am Regelkreis an sich (Kapilarrohr).
    • Das sieht verdächtig nach einem Alienschleim aus, also vorsicht wenn nachts Geraschel oder seltsame Geräusche zu hören sind...

      Spass beiseite,
      das gelbe könnte gelb fluoriszierendes Kompressoröl sein, das wird zur lecksuche verwendet, und könnte langsam, langsam runterfliessen bevor es verdunstet,
      und bildet daher diese art von "tropfstein".

      Frag mal einen Kühlschrankspezialisten, respektive einen der Autoklimaanlagen repariert/auffüllt, die brauchen das fluoriszierende Zeugs.

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Nun, vieleicht ist das Fluoöl schon von Anfangs an drin??
      Wenn ich mir Deine Fotos so ansehe sieht es so aus als würde da was aus dem Topf rauskommen, verdampfen und/oder kristallisieren um so langsam die Rohre zu bewachsen.
      Die Farbe ist ähnlich dem gelben Fluoreszentöl.

      Anderseits, die "Blutbahnen" die klar zu sehen sind deuten eher auf einen Organismus hin, irgend ein (Schimmel)Pilz würd ich schätzen,
      bloss die farbe ist doch sehr seltsam, könnte aber von dem fehlenden Licht herkommen.

      Wird interessant was Dometic sagen wird, und ich werd morgen bei meinem 8500 nachsehen ob ich auch da ungebetene Gäste an der Leitung habe

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Friedeldiddl schrieb:

      Hmm, Kompressoröl bei einem Absorber?
      Stimmt, Kompressoröl wohl eher nicht ...
      Trotzdem könnte es von diesem Fluoriszierendem Öl im Gas haben um lecks zu finden, dafür ist es ja gemacht.

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Hallo zusammen,

      Dometic hat sich noch nicht gemeldet.
      Der Kühli ist undicht: Ich habe die Stelle gestern sauber gemacht, heute nach gut 20 Stunden, sieht man eine deutliche Spur dieser gelben Substanz die aus dem Gerät "kriecht". Es riecht nicht.

      Was nun?

      lg
      Hinnack
      Dateien
      • undicht.jpg

        (994,88 kB, 54 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • sauber geputzt.jpg

        (820,99 kB, 53 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten... :D
    • Dann bleibt dir nur dich an einen Dometic Servicepartner zu wenden der das komplette Absorberkühlsystem tauscht. Reparieren lässt das nicht mehr. Man kann nur das komplette Element tauschen. Ob das ganze dann aber billiger als ein neuer ist kann dir nur der Servicepartner sagen
    • Versuche es mit einem kleinen Kältebaubetrieb. Die können auch Leitungen flicken, wo andere nur komplett austauschen. Wenn sie es möchten und Zeit dafür haben.

      Selbst Klimaleitungen im Transporter.

      Versuche es wenigstens einmal, nicht mailen, nicht anrufen, sondern persönlich hinfahren.

      KS tauschen geht dann immer noch.

      Gruß
      Michael
    • Ich habe inzwischen einen mir bekannten Klimatechniker hinzugezogen: Das kann man nicht reparieren!

      Das Kühlsystem müßte logischerweise entleert werden, dann gelötet und wieder befüllt werden: Füllstutzen anbringen, Kühlflüssigkeit besorgen, auffüllen, Druck, Menge etc.
      Also kommt ein neuer rein (und der alte ist eine Ersatzteilfundgrube).

      Vielen Dank an alle für Info's und Tipps!

      lg
      Hinnack
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten... :D
    • hinnack schrieb:

      Ich habe inzwischen einen mir bekannten Klimatechniker hinzugezogen: Das kann man nicht reparieren!
      EIn Absorber ist leider kein Kompressorkühlschrank, bei dem man mal eben die undichte Stelle lötet, vakuumiert und dann mit Kälremittel neu befüllt. In den Absorbers ist eine Mischung aus Wasser/Ammoniak. Die werden ab Werk befüllt und da langt später keiner mehr ran. Es sein denn, Dometic selbst kümmert sich darum. Wenn Du nicht auf Gas angewiesen bist, würde ich mir generell überlegen, ob man nicht einen Kompressorkühlschrank einbaut.
      Wir haben den 8550 auch drin, aber der Verbrauch (230V) ist einfach gigantisch bei einer niedrigen Energieausbeute. Zwar sieht das im Gasbetrieb (finanziell gesehen) deutlich besser aus, aber wenn einer vorwiegend in Gegenden mit viel Sonne unterwegs ist, würde ich hier eher Geld für Photovoltaik auf dem Dach investieren.
      Weinsberg QDK480, Vorzelt Obelink Lugo 270, autark, el. Stützen, el. Hubstützen mitte, gezogen vom KIA Sorento
    • Beagle21 schrieb:

      Wenn Du nicht auf Gas angewiesen bist, würde ich mir generell überlegen, ob man nicht einen Kompressorkühlschrank einbaut.
      Darüber denke ich ebenfalls nach!
      Ich habe bisher nur den Dometic CRX110 gefunden. Kennt jemand andere Modelle die in den Schacht des 8550 passen?
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten... :D