Anzeige

Anzeige

Tirol sperrt Landstraßen für Urlauber

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Tirol sperrt Landstraßen für Urlauber

      Autofahrer mit Ziel Italien müssen umplanen - auf sie kommen während der Ferienzeit im österreichischen Bundesland Tirol erhebliche Einschränkungen zu. Seit Donnerstag gilt ein Fahrverbot auf Landstraßen, die von Urlaubern zur Umfahrung der Staus oder zur Vermeidung der Maut auf den österreichischen Autobahnen genutzt werden.

      Quellen:
      spiegel.de/reise/aktuell/autof…r-urlauber-a-1273430.html

      welt.de/regionales/bayern/arti…en-fuer-Reiseverkehr.html
      Beati pauperes spiritu, quoniam ipsorum est regnum caelorum.
    • Moin Michah,habe ich auch im Radio gehört. Warum wird das gemacht ? Lärmschutz, Stau in den Dörfern oder Mehreinnahmen . Es ist wohl richtig das viele die verstopften und kostenpflichtigen Autobahnen meiden um Geld zu sparen oder keine Leistung in einem Bezahlten Stau sehen. Gute fährt in Richtung Süden
      Gruß Ralf
      2019 Juli Spanien Platja d‘aro CP Treumal
      Mai Paris CP Huttopia
      April Allgäu CP Via Claudia

      2018 Okt. Holland Callasande
      Aug. Schweden Getnö Gård - Lake Åsnen
      Juni Emden Westoverledingen
      April Cadzand Molecaten Park Hoogduin

      2017 Aug. Cadzand Molecaten Park Hoogduin
      Juni Bollendorf CP Alte Schmiede
      Mai Holland Colijnsplaat
      April Cadzand Molecaten Park Hoogduin
    • Finde ich eine gute und nachvollziehbare Maßnahme, denn außer Lärm und Abgasgestank bringt die Urlauberlawine den Orten und Dörfern an den Umfahrungsstrecken nichts.
      Und an die Vernunft zu glauben klappt auch nicht, denn es findet lediglich eine Stauverlagerung von den Autobahnen auf die Landstraßen statt, und die sind für dieses hohe Verkehrsaufkommen ungeeignet.
      Ergo geht es mal wieder nur über den Weg der Geldstrafe.
    • GMA schrieb:

      Als Einzelperson kannst Du nur gegen EU Institutionen Klage einreichen, nicht gegen Mitgliedsstaaten.
      Tipp, A und I meiden, zumindest in der Saison, schont Nerven und Geldbeutel.
      LG
      Das hat schon bei der Einführung der Wegelagererpauschale nicht geklappt.

      Andererseits ist das ja auch nicht so ein schlimmer Angriff aufs Portemonnaie.Wobei ich irgendwie die Sperrung schon verstehen kann, denn Anwohner dieser "Ausweichstrecken" möchte ich nicht sein.
      LG Blechi
    • Da hab ich vollstes Verständnis für die Anwohner, es würde wohl niemandem gefallen wenn die Blechkarawane gar nicht mehr abreißt.
      Eigentlich würde aber ein Verbot der Strecken um den Samstag herum genügen, z. B. Freitag Mittag bis Montag morgens.
      Mir kanns ja Wurscht sein, ich fahr da eh nicht im Sommer hin.
      LG
    • Das größte Problem in diesen Bereichen ist, dass durch die Staulagen im Umland der Autobahn die Notärzte und Rettungsdienste nicht in akzeptabler Zeit ankommen. Eine Rettung kann nicht einfach anders fahren wenn sie genau dort hin muss. Der Durchzugsverkehr gehört auf die Autobahn, ob dort was weitergeht oder nicht ist unerheblich.
      LG Alfred
    • Richtige Entscheidung so kann es nicht weitergehen... im Winter ists fast noch schlimmer ... wenn Du das Fernpass fährst versuchen Schlauköpfe von der B 179 abzufahren und blockieren die Dörfer komplett ... unglaublich ... danach versucht man auf die hauptstrasse einzuscheren und der Stau wird immer länger ... deshalb Daumen hoch

      LG Taunus Camper
    • Eine echte Meinung fällt mir da schwer. Heute in Saalbach-Hinterglemm: Baukräne ohne Ende, Hotels usw. werden erweitert und neue Lifte gebaut. Dann ist der Tourist wieder gern gesehen. Der Verkehr bleibt aber tatsächlich Wahnsinn.

      Wie verhält es sich, wenn ich gar keine Vignette habe?
      easy going 8)
    • Mir fällt meine Meinung nicht schwer: wenn irgendwohin viele Leute hinfahren wollen, dann müssen halt entsprechende Verkehrswege gebaut werden, und sei es, dass diese sodann nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage bepreist werden. Das ist dann eben so.

      Das Prinzip “der Feldweg reicht aus, sollen halt weniger kommen” ist nicht nachhaltig. Der Verkehr ist wie Wasser - er findet immer seinen Weg.

      /Satire on

      Was ich nicht verstehe, wieso wir das umgekehrt nicht hinkriegen, an der Grenze in Passau und Bad Reichenhall ein Schild “1,5 to. - Anlieger und LKW frei” und Österreich bleibt halt drunten

      /Satire off
    • Zuletzt haben nur die LKW-fahrten über den Brenner um 8% pro Jahr zugenommen.
      So schnell kannst durch die Berge keine neue Autobahn bauen das die nicht wieder zu eng wird. Wenn man überhaupt den Platz dafür findet.
      Da hilft nur die Güter auf die Schiene zu bekommen, wo leider am nördlichen Ende der Brennerbahn nichts passiert.
    • damfino schrieb:

      Zuletzt haben nur die LKW-fahrten über den Brenner um 8% pro Jahr zugenommen.
      So schnell kannst durch die Berge keine neue Autobahn bauen das die nicht wieder zu eng wird. Wenn man überhaupt den Platz dafür findet.
      Da hilft nur die Güter auf die Schiene zu bekommen, wo leider am nördlichen Ende der Brennerbahn nichts passiert.
      Die wird doch schon gebaut - Brennerbasistunnel-!
      . :0-0: ......... adios........
    • Rauschi schrieb:

      damfino schrieb:

      Zuletzt haben nur die LKW-fahrten über den Brenner um 8% pro Jahr zugenommen.
      So schnell kannst durch die Berge keine neue Autobahn bauen das die nicht wieder zu eng wird. Wenn man überhaupt den Platz dafür findet.
      Da hilft nur die Güter auf die Schiene zu bekommen, wo leider am nördlichen Ende der Brennerbahn nichts passiert.
      Die wird doch schon gebaut - Brennerbasistunnel-!
      Sicher aber für die Bahn. Sie bevorzugen den Transport der Güter & LKW's auf der Schiene.
      In Deutschland ist das anders.....wir haben eine LKW Produktion und die müssen verkauft werden,
      deswegen hat Deutschland mit der Schiene nichts am Hut.

      Entschuldigung, leider etwas O.T.