Anzeige

Anzeige

Fendt Diamant 510 TG Baujahr 2008: Bettumbau der Sitzgruppe

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Fendt Diamant 510 TG Baujahr 2008: Bettumbau der Sitzgruppe

      Fendt Diamant 510 TG Baujahr 2008: Bettumbau der Sitzgruppe

      Wie werden die Polster angeordnet? Wer kann zB mit einem Plan helfen?
      Wir versuchen es jetzt nach 10 Jahren zum ersten Mal wegen der Enkelkinder. :)

      Danke!
    • Hallo,

      In den Unterlagen zum Wohnwagen sollte sich eine entsprechende Anleitung finden lassen. Habt ihr eine solche Mappe zum Wagen? Bei meinem 2006er war das damals eine blaue Tasche, etwas größer als A4, da waren alle relevanten Sachen drin, u.a. Stromlaufplan und eben auch ein Verlegeplan für die Kissen.
    • Vielen Dank für eure schnelle Reaktion!

      Mein Problem ist damit aber leider noch nicht gelöst.
      Ich besitze die blaue Fendt-Tasche mit komplettem Inhalt, also auch dem sogenannten "Serviceheft Caravans" Stand 07/2005.
      Darin wird auf den Seiten 42 bis 47 der Bettenumbau beschrieben, allerdings für andere Wohnwagenausführungen (z.B. für Saphir 510 TK). Diese Illustrationen sind aber nicht auf unseren Diamant 510 TG übertragbar.

      Eventuell hat jemand eine Zeichnung oder ein Foto vom Bettenumbau für diesen Wohnwagentyp?

      Danke für eure Hilfe!
    • Hallo @beth

      stell doch bitte mal ein Bild Eurer Sitzgruppe ein. Normalerweise werden ja nur die seitlichen Sitzpolster zur Mitte über den Tisch geschoben und die seitlichen Rückenpolster flach in die Lücken gelegt. Bei unserem Fendt 540 TG müssen wir allerdings die Rückenpolster dann drehen, da diese unten dicker sind als oben.

      Aber offensichtlich klappt das bei Euch nicht so einfach...? Haben die Polster eine besondere Form/Rundung? Ein Foto wäre da deshalb sehr hilfreich.

      LG Sandra
    • Also ich denke, dass das kleine Rückenkissen hinten noch mit in die Fläche eingebaut werden muss. Ich hab nur noch keine Idee wie... ?(

      Vielleicht die beiden kleinen kräftig in die schmale Lücke reindrücken, wo jetzt eines der beiden schon drin ist. Das kleine Rückenteil von hinten dann vorne auf die freie Ecke???
    • Danke für eure Tipps!

      Die ünerzeugende Lösung scheint aber bisher nicht gefunden zu sein.
      Das zweite kleine Zusatzspolster kann in die Lücke gequetscht werden, steht dann aber höher.

      Das kleine Rückenteil von hinten auf den Tisch zu legen, bedeutet, dass es dort nur lose aufliegt und leicht herunterfällt.
      Das kann wohl so nicht gewollt sein.

      Es bleibt also schwierig! Warum kann Fendt als "Pemium-Hersteller" bei einem 25T € Wohnwagen hier keine Hilfe geben.
      Liest man in einem solchen Forum eigentlich mit???

      Vielleicht kann uns ja unser Händler Th*** in Schweinfurt helfen?
      Beim nächsten Besuch sind wir gespannt darauf.
    • Ehrlich gesagt, glaube ich schon, dass das genau so sein soll. Aufgrund der unterschiedlichen Länge der Seiten und der Begrenzung rechts vorne, geht nunmal keine andere Version. Ist halt kein Bett, sondern nur eine Sitzgruppe, die man umbauen kann...

      Die kleinen Polster gehören aber mit Sicherheit in die von dir genutzten Lücken. Fendt hätte natürlich auch EIN langes daraus machen können, aber dann könnte man die Teile nicht als Armlehne rechts und links nutzen und es wäre schwieriger zu verstauen.
    • beth schrieb:

      Das zweite kleine Zusatzspolster kann in die Lücke gequetscht werden, steht dann aber höher.
      Evtl. mal um 90° drehen? Oder ist die Stirnseite quadratisch, das kann ich gerade nicht erkennen?

      beth schrieb:


      Liest man in einem solchen Forum eigentlich mit???
      Eher weniger. Mitlesende Hersteller sind die Ausnahme.


      Doppelmoppel6572 schrieb:

      Ehrlich gesagt, glaube ich schon, dass das genau so sein soll.
      Ich auch. Und nach dem Foto erst recht. Das wird unter diesen baulichen Gegebenheiten nicht anders gehen.