Anzeige

Anzeige

Therme | Truma TT2 gegen Elgena Boiler KB-3 Kombi 12V/230V tauschen? Wer hat Erfahrungen???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Therme | Truma TT2 gegen Elgena Boiler KB-3 Kombi 12V/230V tauschen? Wer hat Erfahrungen???

      Also, wir haben serienmäßig eine Truma TT2 Therme ca. 7m nach der Gasheizung am Warmluftschlauch angeschlossen.

      In einem ersten Schritt hab ich die Truma TT2 Therme jetzt mal aus der Warmluftversorgung raus genommen, weil das die Warmluft abkühlt und dem warmen Wasser kaum hilft. So richtig nach einem Wärmespeicher sieht die TT2 Therme für mich nicht aus, irgendwie fehlt bei 5l Wasservolumen und der Baugröße eine vernünftige Isolierung oder irre ich mich da? ?(

      Hat jemand Erfarungen mit einer
      Elgena Boiler KB-3 Kombi 12V/230V

      gemacht???


      Ist der Besser, weil wenn dann verkauf ich unsere TT2 Therme und leg gerne noch etwas drauf. Der Elgena Boiler läuft auch auf 12V und die Temperatur läßt sich zumindest mal einstellen, wir sind ja nicht mehr in der Steinzeit....

      Freue mich über Eure Erfahrungen- schonmal Danke im Voraus!
      MY SMALL HOUSE unser Wohnwagen BLOG
    • Ich habe keinen Elgena Bouler.
      Aber nach den Fotos06-07-_2019_08-22-49.jpg06-07-_2019_08-21-59.jpg
      ist da kein großer Unterschied.

      Die Isolation kann man selber machen und die Temperatur mische ich wie in der Wohnung mit dem Wasserhahn.
      Meine Truma läuft auf 230 Volt.

      Bei 12 Volt braucht der Elgena 200 Watt, das muss die Versorgung auch erst ein mal mehr bringen.

      Das ganze habe ich auch überlegt und wieder verworfen.
      Wenn die Truma mal platzt werde ich ein Edelstahl Gehäuse einbauen und isolieren. Dann gibt es auch keine Durchführung für die Warmluft.

      06-07-_2019_08-37-08.jpg
      Heatek boilertank

      Harry
    • Zum isolieren die Kunststoffschale der TT2 abnehmen und innen mit 10mm armaflex auskleben. Meine TT2 ist auch einige Meter entfernt ich werde die Warmluft auch umlegen und das Rohr isolieren. Und sollte die mal platzen auch den edelstahlbehälter kaufen.
    • Meine Truma im Vorgänger Caravan hat 11 (Elf) Jahre ihren Dienst ohne zu Platzen zur Zufriedenheit getan.
      Im Aktuellen Caravan sind erst drei Jahre ohne Mängel abgearbeitet.
      Spätestens im Herbst wird die Therme aber restlos entleert.

      12V= Betrieb mit 220W ist schon mehr als Grenzwertig.
      Es grüßt Jürgen :w
    • Ne, das sieht wirklich nach keinem Unterschied aus. So teuer wie die Truma TT2 ist sollte dem Hersteller doch so ein bißchen, in der heutigen Zeit, die Energieeffizienz des Geräts am Herzen liegen. Eine 10mm Isolierung kann in der Produktion doch nicht so teuer sein?!?

      Guter Gedanke, ich schraub es mal auseinander und werd die maximale Isolierung innen draufkleben.

      Gibt es irgend jemanden der Erfahrungen mit den Elgena Boilern gesammelt hat?
      MY SMALL HOUSE unser Wohnwagen BLOG
    • Zitat msteh: Gibt es irgend jemanden der Erfahrungen mit den Elgena Boilern gesammelt hat?
      JA!!

      In unserem ersten Bürstner lief ein KB 3 ( 220V ) 27 Jahre lang- Dauercamping. Dann haben wir den Wagen mit Boiler verkauft.
      In unserem jetzigen Bürstner ist wieder ein KB 3 von mir eingebaut worden, der nach 2 Jahren Wasser plötzlich lies.
      Was ich nicht wusste, der Boiler mag weder Druck- noch Pumpen mit Rückschlagventil.. so riss der Boiler. Die Firma konnte an Hand des Risses feststellen, dasss die Pumpe ein Rükschlagventil haben muß. Nachgesehen - tatsächlich. Es war eine serienmäßig verbaute Pumpe und daher konnte ich diesen Umstand nicht wissen.. Naja, Lehrgeld - ich glaube 70€ bezahlt und gut isses. Nun läuft der Boiler wieder. Diesmal mit "normaler" Pumpe.
      ICH - würde mir immer wieder diesen kleinen Boiler einbauen. Klein und superleicht. Eine Schraube zum ablassen des Wassers..........und ich glaube 125€.

      MfG ARWE
    • Beim Elgena Boiler KB-3 Kombi 12V/230V sehe ich überhaupt keinen Vorteil zur TT2. Zumal der KB3 nur 3 Liter hat und die TT2 5 Liter. Die TT2 kann man gut außen isolieren. Im Baumarkt gibt es Iso-Material. Wenn der Weg von der Heizung zur TT2 zu lang ist, bringt tatsächlich die Warmluftversorgung nichts. Aber die TT2 ist gut und die Erwärmung erfolgt relativ schnell und heiß genug ist das Wasser auch. Und die TT2 ist recht sparsam beim Stromverbrauch.

      Den Vorteil sehe ich nur bei der KB 6 mit 6 Liter Wasser. Wobei 5 Liter selbst für Duschen ausreichend sind. Im Forum gibt es dazu schon diverse Beiträge.
    • Hallo Zusammen,

      Ich habe auch die Truma Therme ausgebaut und eine Elgena(230V) eingebaut, weil Ich einen größeren Wassertank direkt über der Achse verbaut habe. Die Geschichte mit der Warmluft ist in meinen Augen sinnlos.

      Grüße

      Rainer
      „Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist“ – Jean Paul
    • Hallo ,

      wir haben die TT auch gegen einen Elgena KB 6 Boiler mit 12 V / 230 V getauscht - wenn ein Boiler dann einer von Elgena .

      Wasser erwärmen geht über 12 Volt - man muss nur mindest 6 mm² Kabel als Zuleitung verwenden - ich habe gleich 8 mm ² genommen . Das nächste mal würde ich den KB 3 nehmen - wenn man nicht im WW duscht reichen die 3 Liter warmes Wasser zu zweit locker aus .

      LG Seadancer
    • RainerBl schrieb:

      Hallo Zusammen,

      Ich habe auch die Truma Therme ausgebaut und eine Elgena(230V) eingebaut, weil Ich einen größeren Wassertank direkt über der Achse verbaut habe. Die Geschichte mit der Warmluft ist in meinen Augen sinnlos.

      Grüße

      Rainer
      Ich habe meine Truma versetzt.

      Jetzt sind es ca.50 cm. von der Heizung bis zur Therme.

      Bei "Vollgas" dauert es 20 Min. bis das Wasser merklich warm wird.

      Nach einer Std. ist es schon fast heiß.
    • Hallo ,

      um die Warmwasserfunktion über die Warmluft bei der TT zu nutzen muss die Heizung aber auch Laufen - im Sommer wohl eher :thumbdown: . Ich brauche warmes Wasser ggf. aber auch im Sommer - möchte aber den WW nicht noch mehr aufheizen . Zusätzlich muss ich auch noch das Gebläse für Umluft einschalten .

      Nee das ist meiner Meinung nicht praxisgerecht -

      LG Seadancer
    • Ich denke das muss man anders herum sehen.
      Elektrisch kann die Therme zu jederzeit warmes Wasser zur Verfügung stellen. Die Frage dann ist nur noch ob die Menge ausreicht.
      Innerhalb der Heizperioden nutzt man eben die Warmluft zur Vorerwärmung bzw. je nachdem wie weit die Therme von der Heizung weg verbaut ist, sogar so heiß das man nicht einmal mehr elektrisch nachhelfen muss.
      Insgesamt und wenn richtig verbaut, finde ich das garnicht mal schlecht.
      Wird bei uns jedenfalls so genutzt wie vorgesehen. Wir fahren allerdings auch das ganze Jahr bzw. nicht nur zu bestimmten Jahreszeiten.
      Im Herbst läuft die Heizung eh, im Sommer geht es halt mit Strom oder wenn wir autark stehen eben mittels altertümlichem Wasserkessel.

      Wenn ich natürlich ausschließlich Sommerurlauber bin, macht die Luftvorwärmung natürlich 0 Sinn.
      Da wäre ein separater Boiler der sich via Strom und Gas betreiben lässt sicher die bessere Lösung.
      Gruß,
      lonee