Anzeige

Anzeige

Camping in Hamburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Camping in Hamburg

      Ich kann von zwei CPs in Hamburg erzählen.
      Elbe Camp ist wunderschön, fast kultig. Du kommst auf den Platz und hast sofort Urlaubsgefühle. Der Platz ist sandig. Es gibt keine Parztellen, sondern man stellt sich frei und mit viel Abstand zu Nachbarn auf den sandigen Platz, versteckt zwischen Gebüsch, beschattet von schönen Bäumen. Wir konnten in der Elbe baden, den großen Pötten auf der Elbe zuschauen, den Sand rieseln lassen. Im Cafe Lukul gibt es kühle Getränke, Kaffee und guten Kuchen, Frühstück, Mittagessen und Snacks. Die Atmosphäre ist total locker, ungezwungen. Die Gäste überwiegend unter 45 Jahren. Ein Traum für Kinder ist der große sandige Spielplatz.
      In 30 Minuten bin ich mit dem Fahrrad direkt an der Elbe entlang in der Innenstadt. Mit Bus und S-Bahn brauche ich ca. 40 Minuten. Nach den Besichtigungen in der lauten Stadt tauchst du abends dann direkt in eine schöne Urlaubsidylle ein.
      Sehr gewöhnungsbedürftig sind die sanitären Einrichtungen, ein Alptraum die Elektroanschlüsse. Eine Sauerei ist die Vorkasse. Bei vorzeitiger Abreise bekommt man sein Geld nicht zurück.
      Fazit: Wer wenig Infrastruktur erwartet, dafür aber Ruhe und traumhafte Landschaft direkt im Umfeld einer Metropole liebt, wem stinkende Pissoirs und verheerende Duschen egal sind, weil ihm Umfeld, Atmosphäre, Kinderfreundlichkeit und das gewisse Etwas wichtig sind, der ist beim Elbe Camp in Hamburgs Westen bestens bedient.

      Das krasse Gegenteil ist Schnelsen Nord. Der Platz liegt direkt an der Autobahn. Man ist relativ schnell in der City, sei es mit Bus / U-Bahn oder mit den eigenen Auto. Man kann bei Ikea frühstücken. Der Platz ist sauber und akkurat geführt. Nachts gibt es Security. Die sanitären Anlagen sind tiptop. Es gibt sogar Musik beim Pinkeln. Die Parzellen sind groß, Rasen, zum Teil mit Hecken gesäumt. Ver- und Entsorgung auf dem neusten Stand. Alles ist wohl geordnet. Aber Urlaubsstimmung kam bei mir nicht auf. Die Autobahn ist laut, auch wenn sie nicht direkt stört, ist der Lärm ständig präsent. Der Platz lädt nicht ein zum Verweilen. Da hörst du kein Lachen, kein Kind weinen. Tags ist der Platz ausgestorben. Hier ist man nur zum Schlafen. Den Tag verbringt man in der City.

      Zwei völlig veschiedene Plätze für völlig verschiedene Campertypen. Eines haben sie gemeinsam: Unverschämt teuer sind beide.

      Ich hab' aber auf beiden schöne Tage erlebt. Und: Hamburg ist eine tolle Stadt!
      Gruß! jazz
    • Na da kennst du aber CP Buchholz in Hamburg noch nicht:
      Winzige Stellplätze, keine Möglichkeit Markise oder Vorzelt aufzubauen da Wagen an Wagen "abgeparkt" wird. Dazu alte und nicht gerade "saubere" Sanitäranlagen. :nein
      Dafür Bushaltestelle vor dem Platz, Zoo Hagenbeck um die Ecke.

      Da lobe ich mir die anderen beiden Plätze! :ok
      :0-0: Ich liebe Camping [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/include/Eklig/smilie_iek_006.gif] gell,