Anzeige

Anzeige

Gebrauchte Wohnwagen und Gerüche

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Gebrauchte Wohnwagen und Gerüche

      Hallo zusammen,

      ich habe jetzt schon mehrere Wohnwagen besichtigt und jeder Wohnwagen hatte beim ersten Betreten irgendwie undefinierbar gerochen. Alle auch noch unterschiedlich. Wenn man dann so 30 Sekunden im Wohnwagen war, ist der Geruch meistens nicht mehr aufgefallen.

      Bei meinem vorherigen Wohnwagen war eine Ecke durchgefault. Man hat das aber nicht gerochen unter dem PVC sondern nur gefühlt. Als ich den PVC weg geschnitten habe, hat es ziemlich stark und auch beißend gestunken. Nachdem die Stelle entfernt war, hat es aus der Ecke nur noch nach geschnittenem Holz gerochen.

      Wohnwagenkauf RegelNr.1 wenn er nicht gut riecht dann Finger weg.

      Ich habe aber das Gefühl, dann muss ich vermutlich einen neuen Kaufen.
      Bisher hatten wirklich alle Gebrauchte die ich angesehen einen eigenen Geruch.

      Der letzte Dethleffs stand in einer Schneune mit Heu. Im Wohnwagen hat es dementsprechend beim erstmaligen betreten gerochen. Ich kann den Geruch aber nicht zuordnen. Ziemlich nach abgestandener Luft oder evtl. auch dem Vorbesitzer. Nachdem die Türe 3min offen war, hat es gepasst. Ich bin dann auch extra nochmal an die frische Luft und wieder in den Wohnwagen. Der Geruch war dann nicht mehr so da.

      Ich habe 1Stunde lang den Wohnwagen abgesucht da mir der Verkäufer versicherte, dass der Wohnwagen zu 100% trocken ist. Ich habe nichts gefunden.
      Keine Flecken, alles trocken und beim Klopf und Drucktest alles fest.

      Als ich den Gaskasten geöffnet habe, kam mir aber auch ein unangenehmer Geruch entgegen, der aber schnell verflogen war. Ich konnte auch hier überhaupt nichts feuchtes feststellen.

      Dennoch hält mich der Geruch vom Kauf ab, obwohl alle anderen Eckdaten perfekt passen würde..

      Darf so ein 15-20 Jahre alter Wohnwagen auch nach nichts riechen?

      Danke!
    • Moin

      "Eigengerüche" bleiben bei einem gebrauchten Wohnwagen nicht aus und im ganz besonderem wenn der schon 10 und mehr Jahre auf der Deichsel hat .
      Nach Lufterfrischer ,Duftsprays etc. sollte der Wohnwagen jedenfalls auch nicht richen/duften denn damit möchte der Vorbesitzer / Händler etwas kaschieren ;) :D
      Wie gesagt , Eigengerüche kommen vom Kochen , Pupsen ,Rauchen und ggf. Tiere ( Hunde/Katzen) im Wohnwagen , im schlimmsten Fall sind Modergerüche feststellbar und dann sollte man genausten alles abcheken wenn nötig auch mit einem Feuchtigkeitsmessgerät ;)
      *Du krichs den Jungen aussem Pott, aber niemals den Pott aussem Jungen. Glück Auf*
      Viele Grüsse, Michael 8)
    • Ich behaupte mal, dass ein Wohnwagen im Laufe der Jahrzehnte einen gewissen Eigengeruch annimmt. In Polstern , Vorhängen etc. setzen sich durchaus Gerüche fest. Wenn er aber wirklich muffig riecht, im Zweifel lieber die Finger weg.

      Mir braucht aber bei einem WW jenseits der 20 Jahre keiner etwas von 100%ig dicht und trocken erzählen. Ich behaupte mal, irgendeine Undichtigkeit gibt es so bei diesem Alter immer (mein WW ist übrigens 22 Jahre alt ). Ich hoffe einfach, dass sie mir auffällt, bevor sie großes Unheil anrichtet.
    • Mein Knaus Wohnwagen von 1980 riecht exakt genauso, wie der Wohnwagen eines Bekannten damals auch gerochen hatte, das war auch ein Knaus von 1979 oder 1980.
      Als ich meinen damals gekauft habe konnte ich mich sofort an diesen Geruch aus meiner Kindheit erinnern.
    • obi 61 schrieb:

      Ich benutze auch so ein Duft Öl in der Toilette, aber nicht um was zu vertuschen :thumbsup: sind manchmal üble Gerüche da.
      Aber der Duft Geruch geht eigendlich nicht mer weg.
      Also bitte.....schäme dich mal , man macht doch kein "kacka" in der Thetford Schüssel :lol:
      *Du krichs den Jungen aussem Pott, aber niemals den Pott aussem Jungen. Glück Auf*
      Viele Grüsse, Michael 8)
    • Als wir damals unseren 18 Jahre jungen Tabbert gefunden haben hatten wir den gleichen Effekt.
      Angesehen und alles roch eher neutral. Drunter geschaut alles unbeschädigt. Die Wände abgeklopft, alles gut.
      Also entschieden und gekauft.
      Nachdem wir zu Hause waren kam ein undefinierbarer Geruch.
      Als wir dann am ersten Wochenende mal zum Testcamping gefahren sind haben wir versucht das Vorzelt aufzubauen. Leider hat dies nicht geklappt denn es wurde zu schnell dunkel. Es war ja schon Oktober. Da haben wir das Vorzelt einfach in den Kofferraum vom Auto gepackt.
      Am nächsten Tag war dieser ominöse Geruch plötzlich im Auto...es war das Vorzelt.

      Ansonsten ist es normal das auch speziell ältere Wohnwagen nach Holz riechen. Das ist vergleichbar wie eine Wohnung nach 3 Wochen zu betreten wo kein Fenster offen war. Diesen Effekt hatten wir bei unserem Tabbert immer.
      mfg Björn

      10/2014-06/2019 Tabbert Comtesse 515 EZ 08/1996
      08/2019 Knaus Sport 450FU Silver Selection EZ 05/2019 :w
    • Es kann auch durchaus sein, dass nach 15 Jahren immer noch der "Neu-Geruch" festzustellen ist.
      War bei unserem Hobby so.
      Allerdings wurde auch immer fleißig entfeuchtet, sicher auch oft überflüssig...
      Selbstredend nie drin geraucht oder gebrutzelt.
      Trotz Beulen hatte sich der neue Besitzer sehr gefreut.
    • Ich habe in den letzten Wochen viele gebrauchte Wohnwagen angesehen und „gerochen“. Egal, ob billig oder teuer-irgendeinen Geruch hatten die alle. Vor allem, wenn sie verschlossen auf dem Platz gestanden haben. Ich habe jetzt den mit dem für mich neutralsten Geruch gekauft. Und der ist 20 Jahre alt. Morgen wird er abgeholt und ich bin gespannt, wie er sich geruchstechnisch entwickelt. Ich sag mal-viel lüften :D .
      Aber selbst neue Eagen riechen nicht so gut. Ich denke, da dünstet noch was aus. Ich habe irgendwo gelesen, man würde sich an den Geruch gewöhnen. Modergeruch geht natürlich nicht. Bei Zweifeln, lieber nicht kaufen-aber es wird schwierig.....
      Viel Glück beim Kauf
      Wohnwagen: KIP 41 EKL Sunline
      Zugfahrzeug: Mondeo MK4
    • Ja, das Lüften ist ja selbstverständlich. Schließlich lebt man auf relativ engem Raum und wenn man kein Fenster offen hätte...

      Und Kochen mit Gas ist bei älteren Wohnwagen die ja oft relativ kleine Entlüftungen haben sicher nicht ohne Folgen.
      Nicht immer ist als Geruch die Folge von Feuchtigkeit.
      mfg Björn

      10/2014-06/2019 Tabbert Comtesse 515 EZ 08/1996
      08/2019 Knaus Sport 450FU Silver Selection EZ 05/2019 :w
    • wimo schrieb:

      nomis schrieb:

      Mir braucht aber bei einem WW jenseits der 20 Jahre keiner etwas von 100%ig dicht und trocken erzählen. Ich behaupte mal, irgendeine Undichtigkeit gibt es so bei diesem Alter immer
      Wenn du meinst-----
      Ja, meine ich. Alles andere ist aus meiner Sicht Wunschdenken. Wenn du deinen natürlich kernsaniert hast, mag das etwas anderes sein.
    • R-A-V schrieb:

      Ja, das Lüften ist ja selbstverständlich. Schließlich lebt man auf relativ engem Raum und wenn man kein Fenster offen hätte...

      Und Kochen mit Gas ist bei älteren Wohnwagen die ja oft relativ kleine Entlüftungen haben sicher nicht ohne Folgen.
      Nicht immer ist als Geruch die Folge von Feuchtigkeit.
      Ähhh, ich meinte den leeren WW lüften...
      Wohnwagen: KIP 41 EKL Sunline
      Zugfahrzeug: Mondeo MK4
    • Als wir auf der Suche nach unserem ersten Gebrauchten unterwegs waren, fielen wir bei einem Händler im Emsland, der in erster Linie gebrauchte Wowa aus den NL bezog, von einer Gerüche-Ohnmacht in die nächste und waren nahe daran, die Suche aufzugeben. Viele Duftbäume und derangierte Teppichböden verbunden mit einer ungesunden Feuchtigkeit - nix wie weg.

      Und doch fanden wir unseren aus Bj. 1998 ohne sonderbare Gerüche und trocken. Damit nichts als Freude, gerade wieder auf Gotland...
      lg
      Wattwurm
      Seit 2018 Wohnwagen
      2018: Südfrankreich zur Probe
      2018: Nordkapp (DK, S, SF, N)
      2019: Schottland - Highlands und Isle of Skye
      2019: Weimar
      2019: Schweden / Gotland
    • Huehnerhabicht schrieb:

      R-A-V schrieb:

      Ja, das Lüften ist ja selbstverständlich. Schließlich lebt man auf relativ engem Raum und wenn man kein Fenster offen hätte...

      Und Kochen mit Gas ist bei älteren Wohnwagen die ja oft relativ kleine Entlüftungen haben sicher nicht ohne Folgen.
      Nicht immer ist als Geruch die Folge von Feuchtigkeit.
      Ähhh, ich meinte den leeren WW lüften...
      Die Gerüche vom Kochen und drin leben setzen sich überall ab. Natürlich sollte man -wenn man kann- den abgestellten und unbewohnten Wohnwagen auch lüften. Also Fenster auf Stufe 1 und Fliegengitter an offener Dachhaube (also ausgestellt, nicht klassisch offen) in einem trockenen Unterstand.
      mfg Björn

      10/2014-06/2019 Tabbert Comtesse 515 EZ 08/1996
      08/2019 Knaus Sport 450FU Silver Selection EZ 05/2019 :w
    • nomis schrieb:

      wimo schrieb:

      nomis schrieb:

      Mir braucht aber bei einem WW jenseits der 20 Jahre keiner etwas von 100%ig dicht und trocken erzählen. Ich behaupte mal, irgendeine Undichtigkeit gibt es so bei diesem Alter immer
      Wenn du meinst-----
      Ja, meine ich. Alles andere ist aus meiner Sicht Wunschdenken. Wenn du deinen natürlich kernsaniert hast, mag das etwas anderes sein.
      Bei meinem ist nichts Saniert.

      Wie kommst du denn darauf?

      Es ist mein 2. WW der die 20 J. überschritten hat. Nix mit Feuchtigkeit.

      Ein Freund hat einen 25 j. alten Hobby. Sogar der ist noch dicht !

      Ich habe festgestellt, dass neuere WW eher undicht sind als ältere.
    • wimo schrieb:

      Ich habe festgestellt, dass neuere WW eher undicht sind als ältere.
      Hallo ,

      da ist z.T. was wahres dran - das größte Problem sind die integrierten Gaskästen bei sehr vielen WW Modellen - am besten sind die vorgesetzten Gaskästen die früher üblich waren - nicht schön aber eben keine oder nur selten Undichtigkeiten im Bugbereich .

      Die Fertigungsqualität war vor 20 bis 50 Jahren auch deutlich höher als heute - im Gegenzug sind aber die Ansprüche der meisten WW Camper an die Ausstattung und die Optik an den WW seine Begierde gestiegen .

      Irgendwo müssen die Hersteller eben einen WW der auch vom Preis noch zu verkaufen ist bauen - viel Ausstattung / Luxus zusammen mit super Fertigungs- und Materialqualität zu bezahlbaren Preisen zu bauen geht eben leider nicht .

      LG Seadancer