Anzeige

Anzeige

Carver Euro Mover (Truma) funktioniert nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Carver Euro Mover (Truma) funktioniert nicht

      Neu

      Hallo zusammen,

      wir haben einen Hymer Nova gekauft. Nun hatte mein Vater den Mover angemacht und wollte vorfahren, leider vergessen die Handbremse zu lösen :(
      Seitdem funktioniert der Mover nicht mehr. Fernbedienung connectet sich; Steuergerät zeigt grün an, wenn man dann "movern" möchte tut sich nichts und das Steuergerät klickt dreimal nacheinander (und die LEDs blinken).
      Batterie der Fernbedienung sowie die Mover Batterie sind voll! Jetzt vermuten wir, dass es eventuell an einer Sicherung liegt? Ist unter dem Gehäuse des Steuergerätes eine Sicherung verbaut?
      Die Sicherungen am Schaudt EBL 117 sowie zur Batterie sind alle ok.

      Danke für Eure Unterstützung!

      Viele Grüße
    • Neu

      rwerle schrieb:

      hatten sie ja vorher einwandfrei.
      Hallo ,

      ja bevor ihr versucht hat den WW mit angezogener Handbremse mit dem Mover zu bewegen . GGF sind die Motoren / Getriebe des Movers dabei beschädigt worden .

      Einfach mal das so ausprobieren wie es @ReMaCAMP geschrieben hat - dazu braucht man auch das Steuergerät nicht ab bzw aufschrauben . Einfach die Batteriekabel die zum Steuergerät und zu den Motoren gehen abschrauben und dementsprechend zusammenhalten - so sieht man gleich ob die Motoren sich noch drehen .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Neu

      Seadancer schrieb:

      rwerle schrieb:

      hatten sie ja vorher einwandfrei.
      Hallo ,
      ja bevor ihr versucht hat den WW mit angezogener Handbremse mit dem Mover zu bewegen . GGF sind die Motoren / Getriebe des Movers dabei beschädigt worden .

      Einfach mal das so ausprobieren wie es @ReMaCAMP geschrieben hat - dazu braucht man auch das Steuergerät nicht ab bzw aufschrauben . Einfach die Batteriekabel die zum Steuergerät und zu den Motoren gehen abschrauben und dementsprechend zusammenhalten - so sieht man gleich ob die Motoren sich noch drehen .

      LG Seadancer
      Seadancer du hast mich genau verstanden :thumbup:
    • Neu

      Hallo,

      wir haben es getestet - Motoren laufen direkt an der Batterie einwandfrei!

      Folgender Stand:
      Mover wird über Fernbedienung angeschaltet, springt auf grün!
      Wenn man dann "movert", gehen die LEDs gelb und rot mit an. Irgendwann blinkt es gelb. Das blinken bzw. das Steuergerät geht dann nicht mehr über die Fernbedienung aus - ging nur nachdem wir 230V Außensteckdose angeschlossen hatten wieder mit der Fernbedienung aus.

      Er "movert" weder mit angelegten Rollen noch mit "freistehenden" Rollen über das Steuergerät - die Relais hört man schalten und merkt es auch, bis es dann alle LEDs angehen und es gelb blinkt.

      Noch eine Frage: Gibt es da einen Kontaktschalter über das Steuergerät, welches die Motoren nur mir "angelegten" Rollen anwirft?

      Die Batterie hat durchgehend 13,5V, am Netz sogar über 14V.


      Viele Grüße
    • Neu

      Hallo,

      wir haben über Nacht einmal die Netzversorgung abgeklemmt.

      Nun folgender Effekt:
      Nun blinkt die Steuerung (rote LED) und lässt sich auch nicht abschalten. Messung der Batterie zeigt keine Spannung an. Entweder wurde die über Nacht (stellt sich die Frage warum) leer gesaugt oder aber die Batterie hat doch einen Schaden.
      Wir hatten den Mover nämlich immer nur direkt nach Abzug des Netzstecker getestet. Es könnte ja sein, dass die Anfahrt mit Handbremse ihr nun den Rest gegeben hat und sie zwar die Spannung hat aber dann rapide abfällt und die Leistung nicht bringen kann??

      Ich hatte auch vermutet die Fernbedienung ist nicht mehr synchronisiert. Aber wenn der Wagen am Netzt hing, lässt sich der Mover ja dadurch problemlos an-/ausschalten.


      Grüße
    • Neu

      Der Zustand der Batterie ließe sich ja mittels Multimeter feststellen.
      Multimeter an die Batteriepole und einer schaut sich die Spannung an während der andere movert.
      Sollte die Spannung massiv einbrechen = Batterie platt.
      Das gilt natürlich nur, sofern die Steuerung keinen Kurzschluss verursacht.

      Wir haben zwar keinen Mover, aber es würde mich schon sehr erstaunen, wenn zwischen Steuerung und den Motoren keine Sicherung sitzen würde.
      Möglicherweise ist diese auch innerhalb des Gehäuses der Steuerung verbaut. Man kann so eine Steuerung natürlich auch kurzschlussfest mit Stromabsenkung bauen, aber eine Sicherung ist billiger und die Schaltung kann einfacher gehalten werden.

      Wenn ich also diese Situation hätte, würde ich den Schraubendreher schwingen, den Kasten man aufmachen und nach Sicherungen Ausschau halten.
      Oder ist ggf. sogar ein Schaltplan vorhanden? Da müssten vorhandene Sicherungen ja auch eingezeichnet sein.
      Gruß,
      lonee