Anzeige

Anzeige

Was kostet der Austausch des Wohnwagendachs?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Was kostet der Austausch des Wohnwagendachs?

      Hallo zusammen,

      uns liegt nach einem massiven Hagelschaden ein Gutachten der Dekra vor, wonach die Reparatur bzw. der Austausch des Daches mit netto 4.089 € veranschlagt wird. Für uns kommt nur ein Austausch des Daches in Frage.

      Meine Frage ist, ob jemand aus eigener Erfahrung weiß, wie hoch die Kosten tatsächlich - oder ungefähr - sind?

      Es handelt sich um einen Hobby Excellent 540 WLU Mod. 2017. Von Hobby selber erhalten wir zur Zeit keine Rückmeldung (sind auch Werksferien).

      Bitte keine Diskussion anstoßen hinsichtlich Kompetenz Dekra, Gutachter oder alternativer Reparaturen etc.

      Uns geht es nur darum, ob 4.000 € netto tatsächlich für den Austausch eines Daches inkl. aller Nebengewerke realistisch möglich ist.

      Danke und Gruß Thomas
    • Ich schätze den Aufwand, incl. Nebenarbeiten auf nicht unter 6.000€.
      Frag doch eine Werkstatt, die solche Arbeiten durchführt.
      Ich keine Einen, mit seinem Dethleffs da waren es knapp 7.000€ incl. Steuer, also einiges mehr. Das ist schon gut 7 Jahre her.
      Mehr Ausschnitte, Applikationen etc. verteuert das Ganze.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Der Gutachter kann dir doch eine Werkstatt nennen wo es diesen Austausch für 4098,- € Netto gibt.
      Er saugt sich den Preis ja nicht aus den Fingern oder würfelt ihn.
      Einfach mal nachfragen.

      Habe hier in Ratingen bzw. Mülheim eine super Werkstatt gefunden.
      Ist ein Markenfreier.

      Gruß Dirk
      Dumm ist nur wer dummes tut.
      Jeden Tag lernen wir was neues und dieser Prozess hört nie auf. :0-0:
    • DirkBMW schrieb:

      Der Gutachter kann dir doch eine Werkstatt nennen wo es diesen Austausch für 4098,- € Netto gibt
      Nö. Macht oder darf er nicht. Die Dekra weigert sich dem Versicherungsnehmer gegenüber weitere Auskünfte zu geben.

      Wir haben Hobby angeschrieben und hoffen, dass die sich nach den Werksferien mal melden.

      Eine Erneuerung würden wir auch nur bei Hobby direkt machen lassen. Schon alleine wegen der Dichtigkeitsgarantie.
    • Aber wenn du es eh machen lassen willst, kann dir der Preis doch egal sein. Die Versicherung müsste es dann so oder so übernehmen. Ohne Werkstattbindung kannst du dir deinen Dealer doch auch aussuchen. Eventuell werden dann nur so Sachen wie Überführung nicht bezahlt.
    • GenesisBiker schrieb:

      Aber wenn du es eh machen lassen willst, kann dir der Preis doch egal sein. Die Versicherung müsste es dann so oder so übernehmen. Ohne Werkstattbindung kannst du dir deinen Dealer doch auch aussuchen. Eventuell werden dann nur so Sachen wie Überführung nicht bezahlt.
      Nun ja... die Versicherung (HUK) überträgt zunächst das Kostenrisiko auf den Versicherungsnehmer. Das heißt konkret, dass die HUK erst nach Durchführung der Reparatur den "Umfang der Zahlungen" prüft.

      Betonung liegt auf "prüft".
    • Der Preis mit 4K netto ist real. Beim Standard reicht das. Hab gerade Gutachten machen lassen. Beim Premium ca. 8,5k zuzgl. Steuer.

      Hab es gerade mit dem Gutachter und meinen Händler durch. Hab auch derben Hagelschaden bekommen.
      Aber mal im Ernst, warum reparieren? Die Hagel Unwetter werden nicht weniger. Und wegen paar Beulen im Dach die keiner sieht, einen undichten Wagen riskieren..?

      Vermutlich kommen mit dem nächsten Gewitter neue dazu. Ich rechne fiktiv ab. In 10 Jahren wenn ich die Kiste tausche spielt es eh kaum eine Rolle.
    • Call555 schrieb:

      Hab es gerade mit dem Gutachter und meinen Händler durch. Hab auch derben Hagelschaden bekommen.
      Aber mal im Ernst, warum reparieren? Die Hagel Unwetter werden nicht weniger. Und wegen paar Beulen im Dach die keiner sieht, einen undichten Wagen riskieren..?
      Vermutlich hast Du recht. Wenn aber, wie von uns angenommen, die 4.000 € für eine Werksreparatur deutlich zu gering sind, würden wir reparieren lassen, sofern die Versicherung die Mehrkosten übernimmt.

      Wenn sich die Reparaturkosten bei Hobby aber tatsächlich so bei rund 4.000 bewegen, wäre die Akzeptanz einer Leistungsauszahlung in Erwägung zu ziehen und der Wertverlust würde ja dann in etwa den tatsächlichen Kosten entsprechen.

      Call555 schrieb:

      Beim Standard reicht das
      Meinst Du mit Standard die Klasse Hobby Excellent?

      Call555 schrieb:

      Und wegen paar Beulen im Dach die keiner sieht
      Leider sind die Dellen sehr deutlich zu sehen, da sich die Dellen bis nach vorne auf die abgerundete Front runter ziehen.
    • Bei Auszahlung des Hagelschadens bleiben die Versicherungen ca. 2.000,- bis 3.000,- € unter den tatsächlich anzusetzenden Kosten für den Dachaustausch. Das entspricht dann den Kosten für mehrfach spachteln mit abschließender Neulackierung. War zumindest bei unseren beiden Neuwagen so. Die Gutachter fragten sogar direkt beim Gutachtentermin nach, ob ich reparieren lassen will oder nicht. Ich konnte mich dann aber nach Auszahlung innerhalb ein (?) oder zwei (?) Jahren noch zur Werksreparatur (Dachaustausch) entscheiden. Mehrkosten wären mit dem jeweiligen Werk durch die Versicherung direkt abgerechnet worden.
      Gruß Harald :w
    • Bei unserem Fendt BJ 2912 hatten wir 2015 einen Hagelschaden. Der Gutachter bezifferte den Dachaustausch mit ca. 10.000 € ( auch DEKRA ). Fendt konnte aber bei einem Austausch nicht für die Dichtigkeit garantieren, deshalb haben wir nicht reparieren lassen. Es waren aber auch nicht so viele Dellen und die meisten oben drauf.
      Repariert wurde nur unser Auto, es hatte mehr abbekommen.
      Gruss

      Heike
    • hundehelmut schrieb:

      . Fendt konnte aber bei einem Austausch nicht für die Dichtigkeit garantieren, deshalb haben wir nicht reparieren lassen.
      Krass, andere Hersteller garantieren sogar die Dichtheit, wenn einer ihrer Vertragshändler große Karosseriearbeiten durchführt, und die können die Dichtheit nicht garantieren, wenn sie es selber machen. Passt dann ganz gut ins Bild mit der Dichtheitsgarantie, die eigentlich auch nicht den Namen wert ist.
    • Hobbyx schrieb:

      Bei Auszahlung des Hagelschadens bleiben die Versicherungen ca. 2.000,- bis 3.000,- € unter den tatsächlich anzusetzenden Kosten für den Dachaustausch
      In unserem Fall bezieht sich die Versicherung auf das Gutachten. Der Gutachter beziffert die Kosten auf 4.000 €. Angeblich hätte er sich bei Hobby nach den Kosten erkundigt, was wir aber bezweifeln. Daher bin ich gespannt, was Hobby nach den Werksferien mitteilt. Mitteilungen hier aus dem Forum helfen uns auch bei der Einschätzung. Hier schon mal Danke dafür!
    • Hallo.
      Schon mal darüber nachgedacht, wenn die Versicherung das als Reperatur anerkennt, (ich meine gelesen zu haben dad einige Versicherungen das anerkennen) das Dach nicht zu wechseln sondern zu beschichten, zb von Waru.

      Grüße
      Uwe :0-0:
    • Eine alternative Reparaturmethode käme für uns nicht in Betracht. Hatte ich aber anfangs erwähnt. Selbst der Gutachter hat derartiges ausgeschlossen, da man regelmäßig früher oder später mit Folgekosten rechnen muss. Risse in der Dachhaut aufgrund Verwindungen im Blech und thermische Ausdehnungen etc.
    • Schau mal in den Textpassagen von dem Gutachten. Bei meinem Auto stand das die herangezogenen Preise und Werte Durchschnittswerte sind und die ggf. höher oder niedriger liegen. Wenn du es dann machen lässt ist es eigentlich wieder uninteressant da es ja repariert wird und ggf. der Gutachter ja dann auch in die Werkstatt/Werk kommen kann.
      Ich selber warte nun seit 4 Wochen auf den Gutachter. Pfingsten hat es mich such erwischt, 6 Monate alt, linke Seite, Heck, Bug nur 8-10 Dellen und GFK Dach 15 Stück, was ich bisher gesehen habe. Bin mal gespannt was der zusammen schreibt.
    • Bütschti schrieb:

      Schau mal in den Textpassagen von dem Gutachten. Bei meinem Auto stand das die herangezogenen Preise und Werte Durchschnittswerte sind und die ggf. höher oder niedriger liegen. Wenn du es dann machen lässt ist es eigentlich wieder uninteressant da es ja repariert wird und ggf. der Gutachter ja dann auch in die Werkstatt/Werk kommen kann.
      Na ja... das Ding ist ja, dass die HUK die 4.000 € an uns direkt auszahlt. Das macht zumindest die HUK zur Zeit, da sie völlig überfordert sind wegen der Vielzahl der Hagelschäden. Wie ich bereits geschrieben habe, tragen wir aber das Kostenrisiko. Die HUK behält sich nach Reparatur eine Prüfung der Mehrkosten vor. So steht es im Schreiben.
    • Also ich hatte vor zwei Jahren bei meinem Hobby Premium ebenfalls einen Hagelschaden ( 50 Einschläge pro Quadratmeter ) die HUK hat mir 6195 € ausbezahlt und zugleich geschrieben wenn ich den Schaden reparieren lasse werden sie den Rest ebenfalls begleichen.

      Ich hab das Geld genommen und den Wohni verkauft , ein neues Dach ? ich weis nicht ob das dann wirklich dicht wird.

      Wie gesagt --- Ich hab das so gemacht !!
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Bei meinem Hobby 495 UL ist der Tausch des Daches nach einem Hagelschaden mit 4997€ von Dekra vor 2 Wochen bewertet worden.
      Da ich es nicht reparieren lasse wird die MWST abgezogen. Bleiben netto rund 4000€ die jetzt überwiesen werden.
      Mein Händler sagt, das passt von den Berechnungen.
      Gruß
      Osdorf112
    • dolphin1908 schrieb:

      Hobbyx schrieb:

      Bei Auszahlung des Hagelschadens bleiben die Versicherungen ca. 2.000,- bis 3.000,- € unter den tatsächlich anzusetzenden Kosten für den Dachaustausch
      In unserem Fall bezieht sich die Versicherung auf das Gutachten. Der Gutachter beziffert die Kosten auf 4.000 €. Angeblich hätte er sich bei Hobby nach den Kosten erkundigt, was wir aber bezweifeln. Daher bin ich gespannt, was Hobby nach den Werksferien mitteilt. Mitteilungen hier aus dem Forum helfen uns auch bei der Einschätzung. Hier schon mal Danke dafür!
      Unsinn das mit dem Auszahlen ... ich hatte das erste Gutachten der DEKRA angezweifelt. Meinen Händler angerufen und den Vorgang besprochen. Das Gutachten waren da. 5,5k beim 650er. Die Besonderheit beim Premium ist der Tausch der Kunststoff Elemente an Front und Heck. Deshalb war es zu gering. Mein Händler hat einen KVA über knapp 10,5k gemacht. Den habe ich den Gutachter geschickt. Er der Versicherung zukommen lassen. Die Versicherung gab 2 Tage später die Reparatur zum KVA Preis frei. Nach langen Überlegungen entschied ich mich zur fiktiven Abrechnung. Nur die Steuer und 150 SB gingen runter. Rest seit vorgestern auf dem Konto.