Anzeige

Anzeige

Was kostet der Austausch des Wohnwagendachs?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hatte fast ein Jahr nach nem WW ohne Hagelschaden gesucht und dann endlich gefunden.
      Bj 98, ohne eine Delle.
      Gekauft, innen alles neu, Matraze, Vorhänge, Bezüge usw....
      Anfang Juli, Hagel, jetzt ein finanzieller Totalschaden, Versicherung hat gezahlt und wir fahren nun mit einem Totalschaden rum.
      Zum Glück ist er noch dicht.
      Leider hat´s das WoMo ebenfalls erwischt, auch hier Totalschaden....
      Gottseidank sieht mans fast nicht-
      Wir behalten beide Fzg, nur die durchgeschlagenen Dachfenster haben wir ersetzt gegen neue Heki´s.
      Dachkoffer muss auch neu.
      Der Rest der Kohle ist uff da Bank... ^^

      Gleich nach dem Hagel war ich megastinkig, jetzt sehe ich es eigentlich ganz gelassen....
    • Habe gerade das Dekra-Gutachten für unseren Hagelschaden aus dem Sommerurlaub bekommen.
      Ca. 6.200,- für Dachtausch (GFK-Dach) incl. Tausch einer Dachhaube sowie spachteln und lackieren des Heckblechs, was ca. 500,- Euro an der Gesamtsumme ausmacht. Werde das Gutachten von unserem Händler nochmal grob prüfen lassen, ob das so ok ist. Wahrscheinlich werde ich das Heckblech machen lassen und das Dach bleibt so, sind alles nur leichte Dellen.
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • Dellen in gfk?
      viele Grüße,
      Bolle :w

      Ostern 2019: Camping Naumburg
      Mai 2019: Carolinensiel
      Juni 2019: Grömitz
      Juli/August: Orsingen, Bodensee
      August: Bodenwerder, Weser in Flammen
      September: Strukkamphuk, Fehmarn

      :0-0:
    • Bolle schrieb:

      Dellen in gfk?
      Ja, 100 % hagelfest ist auch ein GfK-Dach nicht. Hat viele leichte Dellen, die man beim schräg drüber schauen schön sehen kann.
      Sind halt nicht solche Krater wie z.B. bei den Hobby`s, die zur selben Zeit auf dem Platz waren. Durch das GfK ist die Struktur darunter besser geschützt.

      Habe heute das Gutachten bei unserem freundlichen abgegeben, der schickt es an Dethleffs, damit die die Angaben mal überprüfen, kann nicht schaden.
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • Wir haben in unserem ersten richtigen Urlaub gleich am 2. Tag einen Hagelschaden am Bus und Wohnwagen (Fendt Saphir SFB 495) hinnehmen müssen.

      Auf das Gutachten der DEKRA für den Wohnwagen warte ich noch, scheinbar sind bei Fendt Werksferien. Er meinte, wir bräuchten eine neue Dachhaut, die Dichtigkeit wäre jedoch nicht betroffen, nur optischer Schaden (der uns zumindest nicht stört bzw. von unten kaum zu sehen ist). Er empfiehlt die Abrechnung.

      Der Wohnwagen ist erst ca. 8 Monate alt und bisher natürlich top in Schuss, daher umso ärgerlicher.

      Was würdet ihr empfehlen, instand setzen oder abrechnen? Wenn er 8 Jahre alt wäre, würde ich mich leichter tun...
    • mar1887co schrieb:

      Wir haben in unserem ersten richtigen Urlaub gleich am 2. Tag einen Hagelschaden am Bus und Wohnwagen (Fendt Saphir SFB 495) hinnehmen müssen.

      Auf das Gutachten der DEKRA für den Wohnwagen warte ich noch, scheinbar sind bei Fendt Werksferien. Er meinte, wir bräuchten eine neue Dachhaut, die Dichtigkeit wäre jedoch nicht betroffen, nur optischer Schaden (der uns zumindest nicht stört bzw. von unten kaum zu sehen ist). Er empfiehlt die Abrechnung.

      Der Wohnwagen ist erst ca. 8 Monate alt und bisher natürlich top in Schuss, daher umso ärgerlicher.

      Was würdet ihr empfehlen, instand setzen oder abrechnen? Wenn er 8 Jahre alt wäre, würde ich mich leichter tun...
      Wenn Ihr damit leben könnt, daß es beim nächsten Hagelschaden nix mehr von der Versicherung gibt, nehmt das Geld. Der Wertverlust beim späteren Verkauf mit Hagelschaden ist viel geringer als die Reparaturkosten. Außerdem muß so ein WoWa recht weit zerlegt werden, um Dach oder Wände zu tauschen. Wenn dabei was nicht richtig gemacht wird, merkt man es schlimmstenfalls erst nach Jahren.
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • @mar1887co ganz ehrlich, ich würde es richten lassen. Ich würde wahrscheinlich meinen über 4 Jahre alten WoWa richten lassen, weil ich es irgendwie nicht ertragen könnte.

      Wie sieht es mit der Dichtheitsgarantie aus? Die gilt doch mittlerweile noch länger. Schreibt die eventuell eine Reparatur vor? Oder andersrum, gilt die fürs reparierte Dach nicht auch weiterhin? Ich würde abwarten, was Fendt dazu sagt...
      _________________
      Tempus fugit...

      I believe I spider.
    • Wir lassen nicht reparieren. Der Wagen wäre auch zu lange weg. Anschließende Dichtigkeit? Keine Ahnung.
      Es dauert auch Wochen bis man einen Termin bekommt und dann Wochen für die Reparatur. Nach einer Weile kann man mit dem optischen Schönheitsfehler (obwohl es ja sehr viele Dellen sind) auch leben.
    • Die Optik stört ums kein bisschen. Wir tendieren zur Abrechnung - jedoch warten wir immer noch auf das Gutachten. Bei zu geringer Summe würden wir sicherlich reparieren, aber sofern tatsächlich die Dachhaut erneuert werden muss, nehme ich an, dass mind. 4000€ angeboten werden sollten.
    • Wir haben vor knapp zwei Jahren einen Fendt WW mit einem leichten Hagelschaden am Dach gekauft. Die kleinen Dellen sieht man nur, wenn man schräg auf das Dach schaut und auch nur, wenn es hell genug ist. Ich hatte damals vor dem Kauf bei Fendt nachgefragt, ob durch so einen Schaden irgendwelche Probleme zu erwarten sind. Die Antwort war, dass wir uns keine Sorgen machen brauchen. Auch die Dichtigkeitsgarantie, die zu dem Zeitpunkt noch bestand, wurde vom Schaden nicht beeinflusst. Mittlerweile denke ich kaum mehr darüber nach. Wir haben einen schönen WW zu einem sehr guten Preis bekommen. Wir haben Bekannte, die auf einen recht neuen Fendt einen Hagelschaden abbekommen haben und mittlerweile schon viele Jahre unrepariert ohne Probleme damit herumfahren.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher