Anzeige

Anzeige

Fehmarn über Bremen oder Hannover?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Fehmarn über Bremen oder Hannover?

      Hallo zusammen

      Wir kommen aus der Nähe von Siegburg und fahren in der dritten Sommerferienwoche nach Fehmarn.
      Welche Route ist besser zu fahren, über Bremen oder Hannover?
      Kilometer sind nicht so unterschiedlich.
      Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit der Strecke.

      Danke im Voraus und Gruß
    • Hallo

      Gefahren bin ich beide Strecken schon mehrmals.

      Entweder die A1 Richtung Hamburg über Bremen oder die A2 Richtung Hannover und dann auf die A7 Richtung Hamburg.

      Es sind beide Strecken mit dem Wohnwagen gut zu fahren.

      Aktuell Stand heute sind aber laut ADAC mehr Baustellen auf der Hannover Route.

      Ich habe immer kurzfristig entschieden, welche Strecke ich fahre. Habe es abhängig vom Verkehr und den Verkehrsmeldungen gemacht.
      Gruß Frank :w
    • Ich könnte Dir ab Hannover eine Umfahrungsroute ohne Elbtunnel anbieten, jedoch gibt es im Augenblick auch dort kleinere Störungen. Ausnahme: Sonntags.

      Über Fuhrberg, Celle, Uelzen, Lüneburg, Geesthacht und dann quer durch den schönen Sachsenwald des Grafen von Bismarck über Friedrichsruh, Grande, dann die B404 bis zur A1 , die in die A21 überführt wird. Dann rüber zur A7 , eigentlich ab Nettelsee, da aber Baustelle.
      Lieber vorher in Richtung Neumünster Süd , durch einen Stop and Go bis zum Nord Ostsee Kanal, danach läuft es wieder gut.

      So im Groben.

      Gruß
      Michael
    • Moin!

      Sind auf beiden Abschnitten aktuell Baustellen. Auf der A1 aber auch viel und lang teils mit 60km/h. Auf der A2 haste dann und wann mal verengte Fahrbahnen etc.!

      Ich denke das wird sich aktuell nicht viel tun...

      Gruß, René
      :w Gruß aus Minden :w
    • Moin,

      die A1 Strecke über Münster nach Bremen ist eine elende Quälerei, selbst jetzt in den Ferien jeden Morgen ewig Staus und irgendwelche Ewig-Baustellen.
      A2->A352->A7 geht eigentlich immer recht flüssig, auch wenn die Niedersachsen es wie immer nicht gebacken bekommen, mal ordentliche Baustellen zu basteln.

      Spätestens ab Hamburg Richtung Lübeck treffen sich eh alle wieder, die Baustelle bei Bad Schwartau hat schon was :cursing:

      Hier mal eine Seite, auf der man tagesgenau seinen ganz persönlichen Stau ausgucken kann: maps.adac.de/

      Da gucke ich immer die Tage vor der Abfahrt rein um zu wissen, wie lange ich dieses Mal wieder benötigen werde ...
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Schnucki" :D
      --
      "Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Stephen Hawking)

      "Und mitten in der Milchschnitte, ist 'ne weiße Schicht aus Knilchschitte!" (c) Dieselmitch :saint:
    • mft schrieb:

      Ich könnte Dir ab Hannover eine Umfahrungsroute ohne Elbtunnel anbieten, jedoch gibt es im Augenblick auch dort kleinere Störungen. Ausnahme: Sonntags.

      Über Fuhrberg, Celle, Uelzen, Lüneburg, Geesthacht und dann quer durch den schönen Sachsenwald des Grafen von Bismarck über Friedrichsruh, Grande, dann die B404 bis zur A1 , die in die A21 überführt wird. Dann rüber zur A7 , eigentlich ab Nettelsee, da aber Baustelle.
      Lieber vorher in Richtung Neumünster Süd , durch einen Stop and Go bis zum Nord Ostsee Kanal, danach läuft es wieder gut.

      So im Groben.

      Gruß
      Michael
      Du hast aber schon mitbekommen, dass es nach Fehmarn gehen soll?
    • mft schrieb:

      Ich könnte Dir ab Hannover eine Umfahrungsroute ohne Elbtunnel anbieten, jedoch gibt es im Augenblick auch dort kleinere Störungen. Ausnahme: Sonntags.

      Über Fuhrberg, Celle, Uelzen, Lüneburg, Geesthacht und dann quer durch den schönen Sachsenwald des Grafen von Bismarck über Friedrichsruh, Grande, dann die B404 bis zur A1 , die in die A21 überführt wird. Dann rüber zur A7 , eigentlich ab Nettelsee, da aber Baustelle.
      Lieber vorher in Richtung Neumünster Süd , durch einen Stop and Go bis zum Nord Ostsee Kanal, danach läuft es wieder gut.

      So im Groben.

      Gruß
      Michael
      Habe ich vor ein paar Wochen, nur in umgekehrter Richtung, gemacht - nicht zu empfehlen: eine elende Gurkerei mit deutlich höherem Treibstoffverbrauch und Sperrung der B404 bei Lütjensee, das ganze bei erheblicher Fahrzeitverlängerung. Dann lieber die BaustellenAutoBahn ;(
      BG
      O
    • Hallo,
      Von der A2 kann man in Porta Westfalica abfahren und dann über Nienburg in Soltau Fallingbostel wieder auf die Autobahn A7 fahren... Somit hat man Hannover und Schwarmstedt komplett umfahren...
      Zumindest machen wir "einheimischen" das so...

      Hamburg kann oder ist eh ein Thema für sich..
      Man kann Glück haben oder eben auch nicht...
      Ich würde das spontan mit Google maps entscheiden...
      Gute Fahrt und schönen Urlaub...

      Lg
      Olaf :w
    • Hallo Zusammen,

      meiner Meinung nach gibt es viele Überholverbote auf der A1 bis Bremen.
      Wir fahren immer die A2 bis Hannover, dann über A7 bis Hamburg.
      Den Weg über Nienburg sind wir letztes Jahr auf dem Rückweg gefahren.
      Ist ganz entspannt, tanken und Essen sind halt preiswerter als an der Autobahn.
      Viele Grüße aus Westfalen
      Uwe
    • Danke für eure Info‘s.
      Ich werde dann einfach mal morgens vor der Abfahrt reinschauen wo’s vielleicht besser läuft.
      Allerdings kann natürlich ein spontaner Unfall alles wieder über den Haufen werfen, die Meinungen hier tendieren aber eher zur A2, ich denke das werde ich dann auch so machen.
      Vielen Dank und Gruß
    • Wir sind Sonntags nach Fehmarn und 2 Wochen später Sonntags auch wieder zurück gefahren.
      Beide Male über die A1 gefahren, nahezu ohne Stau. Gestartet sind wir im Sauerland morgens gegen 5 Uhr!, waren mit Pausen noch vor dem Mittag auf dem Camingplatz. Wären wir eine Stunde später gefahren, hätten wir Staus bei Lübeck gehabt.
      Zurück sind wir gegen 8:45 gestartet, dichten Verkehr hatten wir nur bei Osnabrück in den Baustellen.
    • Neu

      Sodele
      Wieder von Fehmarn zurück, der Camping Strukkamphuk ist meiner Meinung nach her wirklich klasse. Wir hatten eine 150qm Parzelle gebucht und das was wirklich Platz ohne Ende.
      Hin sind wir über die A2, kurz vor Gütersloh von der Polizei zum nächste Rastplatz beordert worden. Gespannkontrolle und Ladungssicherung. War aber meinerseits und von Polizeiseite her alles paletti.
      Die Baustelle bei Celle war schlimm, sind dann runter auf die Bundesstraße und in Soltau wieder auf die Autobahn.
      Zurück sind wir über die A1, das ging gefühlt besser bis auf die sehr langen Überholverbote.
      Aber ok, halt hinter den LKW und mit gemütlichen 85 km/h hinterher.

      Gruß
      Ralf