Anzeige

Anzeige

Neues Zugfahrzeug?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Neues Zugfahrzeug?

      Welches erfüllt denn die kommende Abgasnorm - ab 2020?
      Die Frage gilt für Benziner wie für Diesel wie für Hybridfahrzeuge.
      Aktuelle Anschaffungen machen doch keinen Sinn, wenn es sich dabei um ein Fahrzeug handelt welches 2020 wieder auf der "Abschussliste" steht - also die mit der Schadstoffnorm Euro 6d(temp).
      V.G.
      Dieter
    • Es ist prinzipiell egal, welches Fahrzeug welche Abgasnorm erfüllt, denn eine rechnerische Verschärfung der Werte Veränderung der Buchstaben hinter der Zahl sechs soll lediglich den Absatz pushen.
      Zitat aus bussgeldkatalog.org/euro-7/
      ...Die verschiedenen Euro-6-Normen unterscheiden sich nicht hinsichtlich der Grenzwerte der Emissionen. Aus diesem Grund wurde bislang darauf verzichtet, die Bezeichnung Euro 7 einzuführen....
      Weiter ist dort zu lesen:
      ...Die Vorgänger von Euro 7, das sind Euro 6d-TEMP und Euro 6d, unterscheiden sich darin, um wieviel das RDE-Ergebnis den festgelegten Grenzwert überschreiten darf. Bei Euro 6d-TEMP darf der Wert noch um den Faktor 2,1 überschritten werden, ab Euro 6d nur noch um den Faktor 1,5....
      Es geht also nur darum, den Lügenfaktor zu reduzieren :D :D

      Deshalb gibt es in der angehängten Tabelle keine Unterscheidung der 6er Verdummungsgruppe :w
      Dateien
    • @Unsinkbar II: Peugeot ist vermutlich wieder mal Vorreiter in D (genau wie damals bei Dieselpartikelfilter) und hat schon jetzt Benzin-Modelle mit Abgasnorm 6d (ohne Temp!!!) im Angebot.
      Laut Pressemitteilung vom 12.06.19 erfüllen die Benzinmotoren im 508 ab 13.Juni 20019 die Abgasnorm 6d, gültig ab 2021.

      Und bei den neueren Baureihen (z. Bsp. 3008/5008 und 508) hat Peugeot nachgebessert und nun immer volle Zuladung im PKW und volle Anhängelast!
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Unsinkbar II schrieb:


      Aktuelle Anschaffungen machen doch keinen Sinn, wenn es sich dabei um ein Fahrzeug handelt welches 2020 wieder auf der "Abschussliste" steht - also die mit der Schadstoffnorm Euro 6d(temp).
      Welche Abschussliste? Wer hat denn welche Probleme mit Euro 6 oder 5 in Europa. In D sind ein paar Straßenzüge (mit Ausnahme Stuttgarts) mit schlechter als Euro 6 gesperrt. Ansonsten Null problemo! Was sollen soch hysterische Aussagen?
    • Fliewatüt schrieb:



      ...Die Vorgänger von Euro 7, das sind Euro 6d-TEMP und Euro 6d, unterscheiden sich darin, um wieviel das RDE-Ergebnis den festgelegten Grenzwert überschreiten darf. Bei Euro 6d-TEMP darf der Wert noch um den Faktor 2,1 überschritten werden, ab Euro 6d nur noch um den Faktor 1,5....
      Es geht also nur darum, den Lügenfaktor zu reduzieren :D :D

      Deshalb gibt es in der angehängten Tabelle keine Unterscheidung der 6er Verdummungsgruppe :w
      Nanana!
      WLTP ist wie auch der Vorgänger NEFZ eine Norm.
      Dass es dabei Abweichungen zur Praxis gibt, hat nichts mit Mogelei zu tun!
      Vielmehr hat der Gesetzgeber gerade beim NEFZ die Zügel viel zu locker gelassen, was die Parameter betrifft.
      Das haben die Autobauer dann auch ausgenutzt, völlig legal.
      Dass es im WLTP Zyklus auf dem Prüfstand immer noch Abweichungen zur tatsächlichen Fahrt auf der Straße gibt, liegt an der immer noch nicht so ganz praxisgerechten Fahrkurve auf der Rolle.
      Es ist, wie so oft, aber auch eine Frage der eigenen Fahrweise.
      Wer bremst, verliert ;) .

      Beste Grüße

      Friedel
    • whans schrieb:

      Unsinkbar II schrieb:

      Aktuelle Anschaffungen machen doch keinen Sinn, wenn es sich dabei um ein Fahrzeug handelt welches 2020 wieder auf der "Abschussliste" steht - also die mit der Schadstoffnorm Euro 6d(temp).
      Welche Abschussliste? Wer hat denn welche Probleme mit Euro 6 oder 5 in Europa. In D sind ein paar Straßenzüge (mit Ausnahme Stuttgarts) mit schlechter als Euro 6 gesperrt. Ansonsten Null problemo! Was sollen soch hysterische Aussagen?
      Nur Geduld, bald bist auch Du betroffen ...
      Natürlich nur unter der Voraussetzung dass Du Auto fährst.
      In der Zwischenzeit kannst Du Dir die europäischen Abgasregelungen schön reden.

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Ist nun mal die Realität ...
      Die ersten Auswirkungen sind der rapide Wertverlust der Euro-4 und -5 - Diesel.
      Das und die kommenden Fahrverbote sowie die schon existierenden Umweltzonen - etwa in Frankreich - zu ignorieren, setzt schon ein gehöriges Maß an Naivität voraus.
      Na was soll's.
      V.G.
      Dieter
    • Unsinkbar II schrieb:

      die schon existierenden Umweltzonen - etwa in Frankreich
      ...die allerdings in Frankreich niemanden wirklich interessieren...
      Wir haben an diversen Kreisverkehren dort die Gelbwesten in Aktion gesehen, und deswegen kann ich mir nicht vorstellen, daß die theoretischen Maßnahmen dort wirklich 1:1 umgesetzt werden (können).
      Grüße aus Friedberg in Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph


      Extremadura 2019
      Eesti 2019





      One more voyage to go! (Nightwish)
    • Unsinkbar II schrieb:

      Ist nun mal die Realität ...
      Die ersten Auswirkungen sind der rapide Wertverlust der Euro-4 und -5 - Diesel.
      Das und die kommenden Fahrverbote sowie die schon existierenden Umweltzonen - etwa in Frankreich - zu ignorieren, setzt schon ein gehöriges Maß an Naivität voraus.
      Na was soll's.
      Der rapide Wertverlust der Euro-4 und -5 - Diesel ist auf die hysterischen Reaktionen eines Teils der deutschen Dieselfahrer zurückzuführen. In anderen Teilen Europas ist das völlig anders.
      Welche kommenden Fahrverbote? Wo? Weisst du was genaues ?
      Frankreich fahr ich viel rum, ich merke nichts von Fahrverboten! Übrigens, die Franzosen schmeissen bei der Umweltplakette Euro 5 und Euro 6 in einen Topf! Das ganze abcdefg kennen die in den Umweltzonen gar nicht. Mit Euro 5 kann du genaus wie mit Euro 6 rumfahren. Kein Unterschied. Paris ? aber dort fährt nur ein Idiot mit dem Auto rein!
      Ansonsten denken die Österreicher, die Italiener und die Schweizer nicht im Traum dran. Heuer war während der Hitzewelle Smog im Tessin. Die haben dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 gemacht und es war ok!
      Im übrigen: Was es nicht gibt, brauche ich auch nicht zu ignorieren.

      Aber ich hätte es schon gern mal konkreter: Welche Fahrverbote meinst du? Was ist so schlimm an den Umweltzonen in F?

      Gruß
      Hans
    • whans schrieb:

      Der rapide Wertverlust der Euro-4 und -5 - Diesel ist auf die hysterischen Reaktionen eines Teils der deutschen Dieselfahrer zurückzuführen. In anderen Teilen Europas ist das völlig anders.
      Wir beobachten das ganze Theater in Deutschland ja schon sehr lange von außen, und unsere französischen Nachbarn sagen dazu, die spinnen die Deutschen, sägen sich den industriellen Ast auf dem sie sitzen auch noch ganz alleine ab. Dann haben wir nun um so bessere Chancen!!
      Ich fahre einen Diesel, meine Frau ebenfalls, und unsere Nachbarn auch.
      Wertverlust?? Welcher Wertverlust. :D
    • Mein Gott @whans,
      die Realität zu verdrängen hilft doch nicht wirklich weiter.

      Auch wenn konkrete Sanktionen noch nicht erkennbar sind - für Dich nicht - sind sie doch existent.
      Das hat auch nichts mit Hysterie zu tun, das ist europäische Realität.
      Natürlich kann man das ignorieren, ist aber naiv.

      Passt nicht wirklich der Vergleich, trotzdem ...
      Wenn ich eine Geschwindigkeitsbeschränkung ignoriere mit dem Argument das ich noch nie kontrolliert/sanktioniert wurde, bedeutet das doch nicht das es sie nicht gibt und eine Überschreitung keine Konsequenzen hat für den Überschreiter hat.

      Was soll eine solche Aussage von Dir [Zitat]
      ...Der rapide Wertverlust der Euro-4 und -5 - Diesel ist auf die hysterischen Reaktionen eines Teils der deutschen Dieselfahrer zurückzuführen. In anderen Teilen Europas ist das völlig anders.
      Was hat das mit den Dieselfahrern zu tun?
      Der "Markt" reagiert so ... , die "hysterischen Dieselfahrer" für den Wertverlust ihrer Fahrzeuge verantwortlich machen ist nicht naiv, da ist Deine Aussage nicht mehr nachzuvollziehen.

      Ob nach Paris nur noch Idioten fahren wie Du behauptest, das ist einfach nur peinlich ...

      Was soll's, Deine Beurteilung der aktuellen Abgasnormen, ihren Auswirkungen auf unseren Camperalltag - ich rede hier von den Reisenden und nicht von den Dauercampern (klingt so, als wärest Du einer) - ist in Sachen von Naivität sicherlich nicht zu toppen.

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Wir haben uns als neuen Zugwagen den Ford Ranger Wildtrak mit dem 3,2l Diesel zugelegt - der deckt, neben unserem Toyota Landcruiser 3.0D unseren Bedarf optimal ab. Abgasnorm gehört bei uns nicht zu Eigenschaften, nach denen wir ein Fahrzeug auswählen.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Das praktizieren wir mit unserem knapp 11 Jahre alten Volvo XC90 genauso ...

      Nur, was ist, wenn eine Neuanschaffung ansteht/erforderlich ist ?
      Ob Du eine Abgasnorm für wesentlich hälst oder nicht, ist doch unerheblich.
      Wenn sie gilt, dann gilt sie und Dein Zugfahrzeug wir ggf. aus dem Verkehr gezogen ...

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Unsinkbar II schrieb:

      ...Der rapide Wertverlust der Euro-4 und -5 - Diesel ist auf die hysterischen Reaktionen eines Teils der deutschen Dieselfahrer zurückzuführen. In anderen Teilen Europas ist das völlig anders.
      Was hat das mit den Dieselfahrern zu tun?
      Der "Markt" reagiert so ... , die "hysterischen Dieselfahrer" für den Wertverlust ihrer Fahrzeuge verantwortlich machen ist nicht naiv, da ist Deine Aussage nicht mehr nachzuvollziehen.
      Dann solltest Du die Aussage allerdings auf den deutschen Markt begrenzen, denn da ist es in der Tat so.
      Der Begriff "Markt" wird immer wieder gerne benutzt, um einer Aussage, einen pseudoprofessionellen Anstrich zu verleihen.
      Wenn in Deutschland viele aus Angst ihren Diesel verkaufen wollen, bzw. sich auch keinen neuen kaufen, dann kann man schon von einer Hysterie, oder anders ausgedrückt von einem Überangebot am Markt sprechen, der dann natürlich die Preise nach unten drückt. Man kann es auch Wertverlust nennen.
      Und das ist im übrigen Europa eben nicht so.
      Wir haben unseren besonders bösen Dreiliterdiesel von der Firma A..i Ende vergangenen Jahres nicht in Deutschland, aber dafür zu einem sehr guten Preis verkaufen können. :D
    • ... und dann wird er klimaneutral entsorgt und belastet das Klima - begrenzt auf Deutschland ;( - nicht mehr ...
      Natürlich kann ich mit meinem "Alten" noch ein Schnäppchen machen wenn ich mir einen "Neuen" kaufe, dessen Abgasregelung die Bedingung des Jahres 2020 auch nicht mehr erfüllt ... ?(
      Damit dind wir wieder am Anfang ...

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Wenn Abgasnormen darüber entscheiden, ob man ein neues Auto kauft oder nicht, dann läßt man es besser sein, nicht nur jetzt sondern für immer.
      Man wird nie wissen, was kommt.
      Für mich ist die Abgasnorm überhaupt nicht kaufentscheidend, ich fahre Autos nur paar Jahre, dann kommt das nächste. Seit 2014 bin ich nur mit Euro 6 Autos unterwegs gewesen und beim Verkauf hat die Abgasnorm keine Rolle gespielt, genausowenig wie beim Neukauf.
      Sollte ich in zwei Jahren wieder das Fahrzeug wechseln, wird die Abgasnorm ganz gewiss nur eine Nebenrolle spielen.
      Deutschland macht sich sowieso schon lächerlich, das heisst aber nicht, dass jeder Deutsche in Panik verfallen muss und jeden Unsinn mitmacht.
      LG