Anzeige

Anzeige

Neues Zugfahrzeug?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Unsinkbar II schrieb:

      Ach gma,
      Zunächst mal zu den Losern...
      Es geht hier nicht um soziale Verlierer, es geht nicht um wirtschaftlich abgehängte, es geht um jene, die gesetzliche Vorgaben missachten und bei Überschreitungen halt sanktioniert werden.
      Soweit zu Loser-Begriff.
      Wenn Du, wie Du immer wieder schreibst, unabhängig von den aktuellen Abgasvorschriften bist - weil Du jeweils imm er das neueste Abgasnorm-6-er-Modell fährst, dann bist Du natürlich in einer Situation, in der Dir die Diskussion am A.... vorbeigehen kann.
      Wenige andere, zu denen ich gehöre, können (und wollen) auch nicht jeweils das neueste Modell fahren ...
      (... und Du, kannst Du das auch wirklich ...? ?(

      Gruß
      Dieter
      In der Regel wechsele ich alle zwei Jahre das Fahrzeug und habe daher zwangsläufig die aktuelle Abgasnorm, z. B. fuhr ich 2010 mein letztes Fahrzeug mit Euro 5, von daher kann mir die Abgasnorm in der Tat egal sein.
      Es ging hier aber eigentlich darum, dass es wenig sinnvoll ist, mit einem Neukauf wg. der Abgasnorm noch zu warten.
      100prozentige Sicherheit wird es nie geben.
      LG
    • Ford steht mit beiden Beinen schon längere Zeit im tiefroten Fahrwasser... auf der Suche nach unkreativen Lösungen gibt es halt nur zwei bewährte Mittel: Prozente oder die Kurzzeitzulassungsschwemme
    • Ich finde es schon schwierig zu Zeit.

      Da ist man tatsächlich als Verbraucher so verunsichert das man gar keine Lust mehr hat ein neues Auto zu kaufen.

      Ein Auto länger zu fahren wie 5 Jahre war eigentlich noch nie meins.

      Jetzt gehen beide Wagen auf das sechste und siebte Jahr zu.

      …………. und eigentlich sollte das jeder machen.

      Haltezeiten verlängern - den nur das ist meiner Meinung nach die richtige Antwort.

      Aus Gründen der Umwelt und der Gleichgültigkeit gegen so eine Hysterie.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Weinsbergfreund schrieb:

      …………. und eigentlich sollte das jeder machen.

      Haltezeiten verlängern - den nur das ist meiner Meinung nach die richtige Antwort.

      Aus Gründen der Umwelt
      :ok :ok :ok
      ZgFz EZ 97; Klaufix EZ 91; T@B EZ 2009
      wusste ich es doch das ich Resourcen einspare :thumbup:
      Gruß
      Helmut

      nicht Sebastian ist der Beelzebub, die Handlanger und Wasserträger sind es :w
      das eigene Leben ist viel zu Kurz um Verzicht zu üben :P
      oder auch
      zu viele Jäger sind des Hasen Tod :whistling: