Anzeige

Anzeige

E-Bike

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • santiano schrieb:

      ERIBA 530SL schrieb:

      Rapido420 schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich weise bei solchen Threads immer wieder gerne auf meine Riese und Müller Tinker hin. ..................
      Ich kann Wolfgang nur voll zustimmen.Der Riemenantrieb ist das absolute Highlight, nicht nur der Kettenverschleiß ist Schnee von gestern auch das man sich nicht mehr dreckig macht ist das Geld vollkommen wert.Das ist eben der Unterschied zwischen Billig und Preiswert.
      ....na ja, als preiswert würde ich "R&M" aber nun nicht gerade bezeichnen :D
      Qualitativ ist das Rad wirklich gut.

      Ich sehe vor allem bei einer Bauart wie die des Riese und Müller einen gravierenden Nachteil.

      Es ist KEIN Faltrad. Nur der Sitz und der Lenker lassen sich nach unten stellen.

      Ähnlich ist das auch bei einem Flyer Flogo oder anderen Modellen.

      Es gibt zwar ein Faltrad bei R+M (Birdy) aber dieses hat meines Wissens nach nur eine 16 Zoll Bereifung. Das mag für den schnellen Einsatz in der Stadt oder zur Mitnahme in der Bahn gut sein, ist aber für halbwegs bequemen Einsatz auch mal auf einer etwas steinigeren Strecke einfach schwierig.

      Die für viele Käufer (auch für uns) wichtige Kombi aus "überall nutzbar" und "gerade noch bequem fahrbar" ist nun mal ein 20 Zoll Rad, welches sich auch vollständig falten lässt, damit es eben platzsparend in die meisten Kofferräume passt und man noch andere Dinge dort unterbringen kann. Schließlich haben die meisten auch 2 Räder dabei.

      Gruss
      Wolfgang
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • takanata schrieb:

      Wir tragen uns auch mit dem Gedanken,ein E-Bike für mich zu kaufen.
      Wollen gerne einen Fahrradträger auf der Deichsel-vieleicht von Thule?
      Das E-Bike sollte den Akku mittels haben.
      Was kauft man zuerst?

      Das Fahrrad und dann einen E-Bike geforderten Träger?
      Wodrauf muß man achten?

      Für Antworten und Hilfe besten Dank.


      Gruß Veronika
      Nun denn,es sind einige Antworten gekommen,aaaaber leider keine auf meine Fragen.
      Wir wollen kein Faltbares E-Bike und auch nicht im Kofferraum oder auf dem Pu transportieren.
      Das E-Bike sollte auf einen Fahrradträger auf der Deichsel transportiert werden.

      Wer jetzt dies und jenes hat,was mit meiner Frage nicht zu tun hat-hallo,das hilft uns nicht weiter.

      Gruß Veronika
    • Wenn das Faltrad einen guten Mechanismus hat, dann ist die Verwindungssteifigkeit kein Thema.

      Was man aber auf deinem Bild gut sieht ist der Platzbedarf..... UND du hast auch noch die Vorderräder ausgebaut. Die müssen ja auch wohin
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • takanata schrieb:

      takanata schrieb:

      Wir tragen uns auch mit dem Gedanken,ein E-Bike für mich zu kaufen.
      Wollen gerne einen Fahrradträger auf der Deichsel-vieleicht von Thule?
      Das E-Bike sollte den Akku mittels haben.
      Was kauft man zuerst?

      Das Fahrrad und dann einen E-Bike geforderten Träger?
      Wodrauf muß man achten?

      Für Antworten und Hilfe besten Dank.


      Gruß Veronika
      Nun denn,es sind einige Antworten gekommen,aaaaber leider keine auf meine Fragen.Wir wollen kein Faltbares E-Bike und auch nicht im Kofferraum oder auf dem Pu transportieren.
      Das E-Bike sollte auf einen Fahrradträger auf der Deichsel transportiert werden.

      Wer jetzt dies und jenes hat,was mit meiner Frage nicht zu tun hat-hallo,das hilft uns nicht weiter.

      Gruß Veronika

      Vielleicht liegt es auch daran dass die Antworten sich auf die Frage des TE beziehen da wäre doch ein eigener Trööt hilfreich, wenn man seine Fragen auch beantwortet haben will......
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • dercamper96 schrieb:

      Mein altes Mercedes Pedelec von vor 15 Jahren hatte auch schon einen Zahnriemen statt einer Kette.
      D81F5E8D-A5EF-4AC2-88C3-9BBFADE006B2.jpeg
      Satire an: aber nicht mal einen vernünftigen Gepäckträger ; dieses wird wahrscheinlich angesichts des Mercedes-Benz-Preises für das Pedelec, wohl vom Personal nachgebracht? Satire aus
      wie "preiswert war denn Dein MB-Pedelec vor 15 Jahren? und heute? gibt's das noch von MB?

      mfg werner
    • Wir haben 2 Flyer Isy. Sollen sich kompakträder nennen, da man sie fast überall und für fast alles benutzen kann.
      Zum Transport werden immer die Akkus abgenommen.
      Der Lenker ist mit dem IsyLiftsystem in Nullkommanix verdreht und runter gelassen.
      Wir transportieren entweder auf der Anhängerkupplung/Träger oder IM Auto. Dann lassen wir sie auch mal ein paar Tage liegen. Geht beim RAV 4 super. Rücksitz umgelegt und Räder OHNE jeglichen Ausbau/Abbau flach rein. Decke drüber - sieht keiner.
      Am WoWa, Deichselträger. Bis jetzt noch kein Problem beim einlenken, ist genügend Platz.
      Auf dem Träger sind sie an der dazugehörigen Stange mit einer Halterung befestigt.
      Die Räder fahren hervorragend, ruhig, stabil und auch schnell, wenn man will.
      Wir sind gerade an der Weser und die Radwege liegen hier nur so rum.
      Natürlich war der Preis leicht happig. Wir haben die Räder jetzt 5 Jahre. Wir würden sie immer wieder kaufen.
      VG ARWE
    • werneranja schrieb:

      wie "preiswert war denn Dein MB-Pedelec vor 15 Jahren? und heute? gibt's das noch von MB?
      Ich hatte das MB-Pedelec seinerzeit bei Karstadt im Abverkauf für € 1.298,00 bekommen. Der ursprüngliche Listenpreis lag aber deutlich höher. Das Rad wurde seinerzeit im Auftrag von MB bei Sachs gebaut und hatte einige Besonderheiten, wie z.B. Hydraulische Bremsen, Reibrollendynamo mit Fernbedienung, Zündschlüssel, Zahnriemenantrieb.

      Spaßig wurde es, als ich - wie im Bordbuch geschrieben - zur 1. Inspektion mit dem Rad bei meinem MB-Händler vorgefahren bin. Die wussten noch nicht einmal, dass MB auch Fahrräder vertreibt; und schon gar nicht, was sie bei der 1. Inspektion machen sollen. Und da es für die 1. Inspektion im Computersystem keine Abrechnungsposition gab, war der Service für ‚lau‘. Viel gab es allerdings auch nicht zu machen. Lediglich etwas Hydrauliköl musste nachgefüllt werden.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Tille schrieb:

      Auch das gibt es schon: add-e.at/produkt/add-e-next-lite-edition/
      Für ein leichtes Ebike bzw. Pedelec die ausgereifteste Lösung, die ich kenne. Sollte bereits ein ordentliches Fahrrad ohne E-Unterstützung vorhanden sein, eine tolle Sache.
      Das Niedrige Gewicht des Fahrrades zahlt sich übrigens nicht nur auf der Deichsel aus :undweg:
      :ok Hätte ich das schon vor 4 Wochen gewusst, wäre ich mal da vorbei gefahren :ok
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Ohne Innenraumständer sieht es mit den beiden KTM so aus - Kofferraum ist 900 mm tief und 1020 breit, Rücksitzbank ist nicht umgelegt:

      IMG_20190611_162127_052.jpg
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Napfeny/H, CP Putterersee/A, CP Staufeneck, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
      2020:
      CP Mosel; CP Büsum; CP Melk; CP Szeged/H; CP Enigma/SRB; CP Chalkidiki/GR; CP Athens/GR; CP Nafplio/GR, CP Peloponnes/GR;
    • Silberlocke schrieb:

      moin moin ,
      ich will mir ein E-Bike kaufen.
      Hat jemand Wohnwagen mit :0-0: E-Bike Erfahrung ? Typ, Marke und alles diese Fragen
      Allen eine gute Fahrt und WoWa -Gruß
      Schon einmal bei Husquarna geguckt?

      Die sind leicht zu fahren, selbst ohne Unterstützung.
      Bei der Probefahrt bei fahrrad-xxl.de/filiale/hamburg…rganic&utm_campaign=local Fahrrad-xxl.de (deutschlandweit ) kann man die Bikes auf einer Teststrecke probefahren.

      Das Husquarna LT2 Auslauf- Modell 2018 war eines, dass wir versehentlich ohne Unterstützung probiert hatten, es ließ sich trotzdem leicht bewegen. 8- Gang mit Rücktritt. Im Ggs zu anderen , deshalb wurde es sofort mitgenommen.

      Nachfolger ist LT3 und höher.

      Mittelmotor Shimano Steps, da kann man sich sogar die Diagnosegeräte für App oder PC nachkaufen für die Fehlersiche oder Nachprogrammierungen bzw auch Updates.

      Ein schönes Teil, nicht nur optisch.

      Aktuell noch zu haben fahrrad-xxl.de/husqvarna-light-tourer-lt2-x0039878

      Gruß
      Michael
    • Hallo TomD,

      solltest Du mehr als zwei Personen befördern müssen, kann dies von Vorteil sein, dass die Räder in den Kofferraum passen. In meinem Fall liegt der Schwerpunkt auf stabilem und verwindungsfreiem Rahmen, mir käme nie in den Sinn, auf Kosten der Fahrstabilität auf zusätzliches Platzsparen Wert zu legen. So unterschiedlich sind halt die Anforderungen.
      Grüße von Wolfgang
    • Rapido420 schrieb:

      ... In meinem Fall liegt der Schwerpunkt auf stabilem und verwindungsfreiem Rahmen, ...
      Genau aus dem Grund sind es bei uns die KTM geworden, neben dem Hercules Rob Fold haben sie genau das - einen stabilem und verwindungsfreien Rahmen, kein Vergleich zu früheren "Klapprädern".
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Napfeny/H, CP Putterersee/A, CP Staufeneck, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
      2020:
      CP Mosel; CP Büsum; CP Melk; CP Szeged/H; CP Enigma/SRB; CP Chalkidiki/GR; CP Athens/GR; CP Nafplio/GR, CP Peloponnes/GR;