Anzeige

Anzeige

Meine AGM Batterie wird sehr warm.

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • der Pin 9 war da. Aber der schaltet nach 10 Minuten ab.
      Pin 10 und 11 wurde mir vom BMW Händler eingebaut. Der war da ganz zugänglich, da er selber Camper ist und das Problem kennt.
      Da ich ja mit der Batterie fahre, brauche ich im stand kein Dauerplus im Wohnwagen. Von daher ist die Abschaltung für mich optimal gelöst.
    • Also ich habe auch das Schuadt 409 verbaut mit der YellowTop Batterie 75. ich schalte den Strom aus und ein über das Bedienpanel. Batterie wird unterwegs vom KFZ geladen sowieder Kühlschrank mit Strom versorgt. Benötige ich andere Stromquellen z.b Licht, Wasser oder Toilette schalte ich auf 12 Volt am Bedienpanel ein.

      Bis dato keine Probleme und die Batterie ist Sommer wie Winter im WW. Allerdings in einer Scheune bei Nichtbenutzung untergebracht.

      Schönen Urlaub wünscht Marcolino
    • @schorre
      Es gäbe noch eine andere Möglichkeit die Batterie abschalten zu können, ohne gleich einen dicken Schalter einbauen zu müssen.
      Sofern die Batterie die Standartpole hat, gibt es diese Anschlüsse auch mit einer Art Schalter.
      Das Teil mit dem grünen Ring->amazon.de/Trennschalter-Batter…TF8&qid=1563547367&sr=1-4
      Alternativ Schnellklemmen, wir haben in etwa solche verbaut -> amazon.de/AUTOUTLET-Schnellkle…F8&qid=1563547367&sr=1-12

      Klappe auf, kurzer Zupf und ab isse! ;)
      Übrigens würde ich wohl eine wirkliche Unterspannungsabschaltung vorsehen, die dann die Batterie komplett vom WW-netz trennt.
      Es sei denn, Du hast auch ein Solarpanel auf dem WW; das sollte aber dann eigentlich das leernuckeln der Batterie durch Ruheströme verhindern.
      Aktuell klappt das bei uns mit einem kleinen 20W Panel übrigens recht gut, obwohl das nur von Innen in der Heki liegt und der Laderegler nicht der optimalste ist.
      Gruß,
      lonee
    • Guten Morgen erstmal
      Habe gerade den Wohnwagen von der Werkstatt geholt. Der hat mir jetzt eine 80 AH AGM Batterie eingebaut. Dazu so ein LED Panel für den Batteriestatus und so eine Schalter, mit dem man die Batterie abschalten kann.
      Das hat jetzt 250€ gekostet. Ich finde das sehr angemessen.
      Die Kinder packen gerade ihre Spielsachen in den Wohnwagen. Und in 1 Stunde beginnt dann der Urlaub.
      Ich möchte allen danken für die guten Ratschläge und Tipps.
      Camper sind einfach die besten :thumbsup: :anbet:
      :0-0: :ok
    • tng schrieb:

      Direkt an der Batterie sollte eine Sicherung verbaut sein. Diese kann man auch einfach herausziehen, nicht so komfortabel wie ein Schalter, funktioniert aber auch.

      LG
      Gernot
      so mache ich es, ich habe normale ABB sicherungsautomaten verbaut, zum abschalten einfach Hebel runter
    • schorre schrieb:

      Guten Morgen erstmal
      Habe gerade den Wohnwagen von der Werkstatt geholt. Der hat mir jetzt eine 80 AH AGM Batterie eingebaut. Dazu so ein LED Panel für den Batteriestatus und so eine Schalter, mit dem man die Batterie abschalten kann.
      Das hat jetzt 250€ gekostet. Ich finde das sehr angemessen.
      Die Kinder packen gerade ihre Spielsachen in den Wohnwagen. Und in 1 Stunde beginnt dann der Urlaub.
      Ich möchte allen danken für die guten Ratschläge und Tipps.
      Camper sind einfach die besten :thumbsup: :anbet:
      :0-0: :ok
      Schönen Urlaub!