Anzeige

Anzeige

Stromversorgung / Betrieb über Zugfahrzeug

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Stromversorgung / Betrieb über Zugfahrzeug

      Hallo zusammen,

      wir planen eine längere Fahrt mit dem Wohnwagen (Hobby Deluxe 560 KMFE / BJ 2011) und wollen gerne eine Übernachtung einlegen.
      Mit zwei Kindern ist es da von Vorteil wenn Boardtoilette und Wasserversorgung (Händewaschen etc.) funktionieren.
      Da wir die Pause irgendwo spontan machen wollen, wird der Strom für den Betrieb der genannten Geräte / Funktionen übers Zugfahrzeug kommen müssen.
      Leider haben wir schlechte Erfahrungen mit unserem alten Wohnwagen gemacht, denn am nächsten Morgen war die Batterie leer... ;(

      Daher meine Frage in die Runde. In der allgemeinen Anleitung von Hobby für Modelle aus dem BJ 2011 steht dazu folgendes beschrieben:
      "Schalten Sie den 12 V-Betrieb während der Fahrt, bei längeren Zwischenstopps und Ruhepausen über den Hauptschalter am Bedienpanel,
      aus, da sich sonst die Fahrzeugbatterie entleert."

      Ich verstehe das so: ich lasse das Auto einfach angeschlossen und nur wenn einer der Familie zu Toilette muss, wird der Strom per Bedienpanel aktiviert.
      Ist es dann wirklich so dass ansonsten gar kein Strom von der Batterie abgezwackt wird?
      Ich möchte mir eine ähnliche böse Überraschung am nächsten Morgen ersparen :ok

      Hier mal der Link zur Anleitung:
      hobby-caravan.de/fileadmin/use…ngen/Komplett_WW_d_11.pdf
      Das Thema Strom wird ab Seite 72 beschrieben

      Ich danke vorab für eure Hilfe
    • Hallo @HobbyTKM550,

      du musst bei längerem Halt den Kühlschrank auf Gasbetrieb stellen.
      Dann sollte es auch keine Probleme mit der PKW-Batterie geben.

      Falls möglich den Kühlschrank von Dauerplus PIN 9/13 auf Zündungsplus PIN 10/11 umstecken.
      So erhält der Kühlschrank nur Strom bei laufendem Motor.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Erni schrieb:

      Hallo @HobbyTKM550,

      du musst bei längerem Halt den Kühlschrank auf Gasbetrieb stellen.
      Dann sollte es auch keine Probleme mit der PKW-Batterie geben.

      Falls möglich den Kühlschrank von Dauerplus PIN 9/13 auf Zündungsplus PIN 10/11 umstecken.
      So erhält der Kühlschrank nur Strom bei laufendem Motor.
      Hallo Erni,

      wie ändere ich das mit dem Dauerplus auf Zündungsplus denn?
      Muss ich dafür den Stecker, der vom Wohnwagen am Zugfahrzeug angeschlossen wird, aufmachen und da Kabel tauschen?
      Ich bin da echt Neuling was sowas angeht. Und von Elektrik hab ich dann noch weniger Ahnung ;)
    • Hallo @HobbyTKM550,

      bitte nicht unbedarft herumbasteln!
      Da mir nicht bekannt ist, ob Zündungsplus vorhanden ist und wie der Kühlschrank versorgt wird kann ich dir an der Stelle nicht weiterhelfen.

      So bleibt vorerst nur die Vorgehensweise den Kühlschrank während der Pausen auf Gas umzustellen übrig.

      Schönen Urlaub!
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Ich habe gerade nochmal in die Anleitung geguckt. Da steht zum Kühlschrank noch folgendes "Der Kühlschrank funktioniert im 12-Volt-Betrieb
      nur bei laufendem Motor des Zugfahrzeuges. Kontakt 10 und 11 des 13-poligen Steckers."

      Damit dürfte er ja gar nicht laufen wenn wir Pause machen (Motor aus)
    • Du du kannst es ja einfach prüfen:
      Ankoppeln, Motor laufen lassen, Kontrollleuchte am Kühlschrank (12 V Schalterstellung) sollte leuchten.
      Zündschlüssel abziehen, Leuchte muss verlöschen.
      Die Wasserpumpe und Licht lassen sich in der Parkposition meistens weiterhin betreiben.

      Aber wie schon geraten wurde, während der Fahrt mit Gas kühlen ist allemal besser.

      Gruß Friedel
    • Ich weiß ja nicht, was du für ein Zugfahrzeug hast, viele lassen es gar nicht zu, dass die Batterie leergesaugt wird.
      Bei Mercedes, aber auch bei vielen anderen, wird nur solange Strom an den Anhänger geliefert, wie problemlos gestartet werden kann. Sinkt die Spannung unter einen bestimmten Wert, wird die Stromzufuhr unterbrochen.
      LG
    • Ich habe einen Golf Variant (BJ 2018). Im April hatten wir noch unseren alten Wohnwagen vor der Tür mit Zugfahrzeug geparkt und in der Eile vergessen das Stromkabel abzumachen.
      Am nächsten Morgen ging dann nichts mehr. Der ADAC hat uns dann mal gezeigt wie man an den Türgriffen etwas entfernen kann, damit man den phyisikalischen Schlüssel (braucht man ja sonst nie) benutzen kann ;)
    • Bei einem Golf aus aus 2018 darf das eigentlich nicht gehen!
      Das schreit danach das der dauerplus nicht fachgerecht eingebaut wurde, sprich direkt an die Batterie geklöppelt würde. Und selbst dann kann ein Wohnwagen eigentlich nicht über Nacht die Batterie so leer machen das da nicht mehr geht. Außer der Kühlschrank hängt am dauerplus und war an!
      Das Auto muss sich davor schützen können, vorallem scheint es ja so leer zu sein das noch nichtmal mehr die zentralverrieglung ging.
    • Hallo zusammen,

      erstmal danke an alle für die Tipps und Hinweise.
      @jan022 ja es war so leer das noch nicht mal die Zentralverriegelung funktionierte. Ich denke dass der Kühlschrank auf 12V Betrieb stand und wahrscheinlich ist es wirklich so verdrahtet dass der Kühlschrank am Dauerplus hängt.
      Wir hatten die AHK damals nachrüsten lassen. Ich habe gerade mal in die Unterlagen geguckt und dort steht in der Rechnung folgende Arbeitsschritte:
      - Zusatzmontage Dauerstrom Anschluss Pol 9 Dauerstrom und Pol 10 Zündstrom (bitte beachten Sie die Belegung Ihres Wohnwagens)

      Kann das Fehler sein?!
    • Hallo @HobbyTKM550

      HobbyTKM550 schrieb:

      Hallo zusammen,
      ...
      Wir hatten die AHK damals nachrüsten lassen. Ich habe gerade mal in die Unterlagen geguckt und dort steht in der Rechnung folgende Arbeitsschritte:
      - Zusatzmontage Dauerstrom Anschluss Pol 9 Dauerstrom und Pol 10 Zündstrom (bitte beachten Sie die Belegung Ihres Wohnwagens)

      Kann das Fehler sein?!
      nein, die Angabe ist korrekt.
      Der Fehler/das Problem liegt sicherlich im Wohnwagen und wartet auf eine fundierte Bearbeitung.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Er hat aber doch denjenigen Wohnwagen gar nicht mehr, bei dem das Problem auftrat, sondern einen anderen, bei dem er nur befürchtet, dass es dort auch auftreten könnte.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren