Anzeige

Anzeige

Neuer Benziner oder Diesel

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Neuer Benziner oder Diesel

      Hallo
      Was soll man sich heute für ein Zugfahrzeug kaufen.
      Benziner oder Diesel im hinblick auf die Abgaswerte, Steuern und solches Zeug.

      Ich kenne mich in der zukünftigen Motorentechnik/Diskussion nicht aus.
      Habe einen Wohnwagen über Jahre mit einem Benziner 1,4 TSI 140 PS und seit 2 Jahren ziehe ich mit einem 1,6er Diesel 130 PS.

      Jetzt suche ich ein neues Fahrzeug. (Kein gebrauchtest)
      Nur was für eine Motorenart?
      Wie Zukunftssicher ist Diesel oder Benziner?

      Ich möchte nicht über einzelne Fahrzeuge diskutieren, sonder hätte gerne eine Empfehlung, welche Motorart man kaufen soll und warum.

      Danke Harry
    • HarryB66 schrieb:

      Habe einen Wohnwagen über Jahre mit einem Benziner 1,4 TSI 140 PS und seit 2 Jahren ziehe ich mit einem 1,6er Diesel 130 PS.
      ..dann hast du doch die Vergleiche, einmal Benziner einem Diesel. Wenn einer besser gepasst hat, nehm den wieder....ich würde wieder ein Diesel nehmen, solange es noch keine vernünftige E Autos gibt, mit dem man ziehen kann.
    • HarryB66 schrieb:

      Jetzt suche ich ein neues Fahrzeug. (Kein gebrauchtest)
      Nur was für eine Motorenart?
      Wie Zukunftssicher ist Diesel oder Benziner?
      Seriös wird Dir die Frage keiner beantworten können, da niemand weiß, wie "zukunftssicher" die eine oder die andere Antriebsart ist.
      Ich plädieren ganz klar für den Diesel. Als Zugfahrzeug ideal.
      Benziner sind als nächstes mit dem Feinstaub dran, also auch nicht unbedingt zukunftssicher.
      Der Hybrid ist in meinen Augen eine klassische Sackgasse.
    • Bei einem Zugfahrzeug scheidet ja ein E Auto aus

      Da bleibt nur Zünder oder Selbstzünder.


      Wir haben uns trotz aller Unkenrufe wieder für einen Selbstzünder entschieden.


      Der hat nun €6 b als Jahreswagen. Klar wäre die neueste Norm 6d temp besser.

      Aber es wären 20 tausend Euro mehr gewesen für die Neuanschaffung.

      Aber Diesel als Zug Esel. JA!

      Gruß
      Michael
    • Hallo Bernd
      einen Hybrid oder reiner Stromer möchte bis jetzt auf keine Fall.

      Libero Return
      Ware gerade bei einem Händler, meistens haben die Benziner mit Automatik deutlicher weniger Anhängerlast wegen CO2 Werte.
      Das schein ein Problem zu sein und er hat auch etwas von CO2 Steuer oder so geredet was da kommen könnte.

      Von meinem Wissen her würde ich heute auch einen Diesel nehmen. (mein Benziner 14 -16 Liter, der Diesel max 9 Liter im Zugbetrieb)
      Er hat auch etwas von dem Harnstoff geredet, das man ja brauchen würde. (Kosten) Wäre mir aber erst mal egal

      Ich möchte nur nicht in 5 Jahren ein Fahrzeug haben wo man nicht mehr überall hin darf.

      Harry
    • Eigentlich habe ich auch mit einem Diesel gerechnet. (Neu)
      Nach dem Gespräch mit dem Händler bin ich etwas Verunsichert. Er würde mir einen Benziner empfehlen.
      Verstanden habe ich das ganze nicht, deshalb meine Frage.

      Harry
    • HarryB66 schrieb:

      Hallo
      Was soll man sich heute für ein Zugfahrzeug kaufen.
      Benziner oder Diesel im hinblick auf die Abgaswerte, Steuern und solches Zeug.

      Ich kenne mich in der zukünftigen Motorentechnik/Diskussion nicht aus.
      Habe einen Wohnwagen über Jahre mit einem Benziner 1,4 TSI 140 PS und seit 2 Jahren ziehe ich mit einem 1,6er Diesel 130 PS.

      Jetzt suche ich ein neues Fahrzeug. (Kein gebrauchtest)
      Nur was für eine Motorenart?
      Wie Zukunftssicher ist Diesel oder Benziner?

      Ich möchte nicht über einzelne Fahrzeuge diskutieren, sonder hätte gerne eine Empfehlung, welche Motorart man kaufen soll und warum.

      Danke Harry
      Hallo Harry, zum jetzigen Zeitpunkt, sofern kein Kaufbedarf besteht, würde ich nix kaufen.

      Der Trend geht wieder zum UpSitzing, diesen Trend würde ich abwarten und dann mitnehmen. Ob die BenzinDirektEinspritzer eingestampft werden, um den Partikelausstoß zu vermindern, ist jetzt (für mich) noch nicht abzusehen. Die Hubraumsteigerung schon :D

      Aufgrund der (künftig) reduzierten Emissionen fällt auch die Kfz-Steuer, die jetzige Käufer mehr zahlen müssen seit Euro6d(temp), da einfach die Realität plus Schwindelfaktor verrechnet wird.
      Euro6b-Fahrzeuge profitierten ja noch vom glaubwürdigen Schwindel und wurden entsprechend milde versteuert ^^

      Mein Tipp: warte noch bis 2022, dann kann alleine dein Fahrprofil entscheiden, ob Diesel oder Benziner :w
    • Ich habe leider etwas Zugzwang.
      Vom Touran DSG habe ich die Schauze voll und möchte ihn Zeitnah abstoßen. :(

      Deshalb frage ich gerade. :)

      Das der Zeitraum schlecht ist weiß ich leider.
      Der PKW was ich mir ausgesucht habe, (SsangYong Korando) hätte eine 1,6 Liter Diesel Maschine.

      War mir nur Unsicher über die Aussage des Verkäufers.

      Harry
    • Wie viele Kilometer reißt du denn pro Jahr herunter?
      Hilft dir eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, um zur „richtigen“ Entscheidung zu kommen?

      Suchtipp

      Korando gibt es auch mit2Liter und 2,2Liter Diesel.
      Probefahrt empfehlenswert :w
    • Auch grad am checken,,, engere Wahl ein A6 1,8 tfsi Bj 2017 mit 20000km,,,Fahrleistung ca. 9000 im Jahr,,, Träumchen ein MB Glc 250 aber schon ne andere Hausnummer auch gebr. Wer hat Infos über den A6 1,8.
      Grüssle Peter
    • Was spricht denn gegen den Hybrid?

      Ich verstehe diese ganzen Vorurteile nicht.
      Als Zugwagen bis 1650kg b e s t en s geeignet, ohne Wohnwagen i m m e r einem Benziner überlegen und dem Diesel verbrauchsmäßig ebenbürtig. Sieht man den kompletten Abgasausstoß (also auch das NOX, was ja nicht vernünftig bis garnicht gefiltert wird) deutlich überlegen.

      Bei den hohen Temperaturen ist eine 5 vor dem Komma normal...

      Wo also ist der Hybrid eine Sackgasse?
      mfg Björn

      10/2014-06/2019 Tabbert Comtesse 515 EZ 08/1996
      08/2019 Knaus Sport 450FU Silver Selection EZ 05/2019 :w
    • Fliewatüt schrieb:

      ie viele Kilometer reißt du denn pro Jahr herunter?
      Hilft dir eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, um zur „richtigen“ Entscheidung zu kommen?
      Wegen der Wirtschaftlichkeit geht es erst mal für mich gar nicht im Hauptgrund.
      Ich suche einen neues Auto und wollte die Info ob etwas von der Politik oder Wirtschaft im Busch ist.
      Ich habe hier gefragt, weil ich hoffe es gibt Informationen die ich noch nicht kenne. PKW ist für mich nur ein Arbeitsmittel.


      R-A-V schrieb:

      Ich verstehe diese ganzen Vorurteile nicht.
      Nein ich habe kein Vorurteile gegen eine Fahrzeugart.
      Ich möchte einfach ein gutes neues Auto, aber es soll so wenig kosten wie möglich und so gut sein wie möglich.
      Der RAV liegt gleich mal 3000 Euro in der kleinsten Ausstattung über dem SsangYong bei Vollausstattung und mit Hybrid deutlich mehr.

      So wie es aussieht gibt es erst mal kein für und wieder für Benzin oder Diesel? Außer natürlich Verbrauch und Drehmoment.

      Harry
    • Der Partikelausstoß der Benzindirekteinspritzer ist nicht zu verachten. Da aber alle Fahrzeuge nach dem aktuell gültigen Abgasvorschriften homologiert sind, ist dieses Wissen zwar schön, interessiert aber (zur Zeit) weder Politik noch den Käufer.

      Allein schon aus deshalb hast du freie Hand in der Fahrzeugwahl :w

      Welche S.. von der Politik morgen durch‘s Dorf getrieben wird, ist oft nicht klar. Vermutlich nicht mal den Politikern selbst :undweg: Denn auch diese sind gretianischen Strömungen ausgesetzt und werden dadurch beeinflusst
    • R-A-V schrieb:

      Was spricht denn gegen den Hybrid?

      Ich verstehe diese ganzen Vorurteile nicht.
      Als Zugwagen bis 1650kg b e s t en s geeignet, ohne Wohnwagen i m m e r einem Benziner überlegen und dem Diesel verbrauchsmäßig ebenbürtig. Sieht man den kompletten Abgasausstoß (also auch das NOX, was ja nicht vernünftig bis garnicht gefiltert wird) deutlich überlegen.

      Bei den hohen Temperaturen ist eine 5 vor dem Komma normal...

      Wo also ist der Hybrid eine Sackgasse?
      Grundsätzlich spricht ja erst mal nix gegen den Hybrid.... Nur, es kommt auch auf die Nutzung/Fahrprofil an. Ich Spule >90% meiner Kilometer als Langstrecke/ Autobahn ab. Da ist das Hybridkonzept eben nicht im Vorteil... Hier ist dann der Diesel klar im Vorteil und würde auch von mir so gewählt...
      Dazu kommt, dass ich 1800 kg ziehen muss, und da gibt es eben bisher nur sehr teure Hybriden die das können...
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Noch LMC Vivo 490E...

      bald Fendt Bianco aktiv 515 SD :0-0:
    • R-A-V schrieb:

      Was spricht denn gegen den Hybrid?

      Ich verstehe diese ganzen Vorurteile nicht.
      Als Zugwagen bis 1650kg b e s t en s geeignet, ohne Wohnwagen i m m e r einem Benziner überlegen und dem Diesel verbrauchsmäßig ebenbürtig. Sieht man den kompletten Abgasausstoß (also auch das NOX, was ja nicht vernünftig bis garnicht gefiltert wird) deutlich überlegen.

      Bei den hohen Temperaturen ist eine 5 vor dem Komma normal...

      Wo also ist der Hybrid eine Sackgasse?
      :thumbup: Vor allem sollte man als Gedanken nicht den Zugbetrieb als erstes sehen.

      Das Hauptproblem der Diskussionen liegt doch im Alltag oder ??

      Der Diesel kann nur gut sein wenn er letztendlich richtig sauber ist.

      Das dauert noch und die Zeit ist ja nicht da.

      Ich bin ja auch für ein Diesel und fahre mein Euro 5 noch.

      Aber so lange bis aktuell die Diesel sauberer sind wie die Benziner :D

      Es kündigt sich ja an...………..

      Der Diesel wird sauber und dann wird der Benziner durchs Dorf gejagt :thumbdown:

      Daher würde ich im Augenblick auf Hybrid gehen mit Benziner.

      Da sehe ich in den Städten im Augenblick als Verbrenner noch die wenigsten Probleme.

      Nur muss es halt gehen von der Anhänge und Stützlast.

      6d wird jetzt ab September Pflicht und 6dtemp wird schon reduziert.

      Daher scheint mir ein 6dtemp nicht optimal als Diesel.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Weinsbergfreund schrieb:

      :thumbup: Vor allem sollte man als Gedanken nicht den Zugbetrieb als erstes sehen.
      Das Hauptproblem der Diskussionen liegt doch im Alltag oder ??

      Der Diesel kann nur gut sein wenn er letztendlich richtig sauber ist.

      Das dauert noch und die Zeit ist ja nicht da.

      Ich bin ja auch für ein Diesel und fahre mein Euro 5 noch.

      Aber so lange bis aktuell die Diesel sauberer sind wie die Benziner :D

      Es kündigt sich ja an...………..

      Der Diesel wird sauber und dann wird der Benziner durchs Dorf gejagt :thumbdown:

      Daher würde ich im Augenblick auf Hybrid gehen mit Benziner.

      Da sehe ich in den Städten im Augenblick als Verbrenner noch die wenigsten Probleme.

      Nur muss es halt gehen von der Anhänge und Stützlast.

      6d wird jetzt ab September Pflicht und 6dtemp wird schon reduziert.

      Daher scheint mir ein 6dtemp nicht optimal als Diesel.

      Bernd
      Wieviele Autos hast Du denn im Betrieb befindlich, wenn der Zugbetrieb nicht Kriterium sein soll? Wir befinden uns hier im Wohnwagen Forum... und da ist der Zugbetrieb DAS Kriterium schlechthin, oder fährst Du mit dem Mover in Urlaub?
      Weiterhin sind nach Untersuchungen des ADAC die neuen 6D bzw. 6D Temp Diesel sauberer als alle Benziner (sprich die als 6D temp eingestuften Diesel halten fast alle auch schon die 6D Spezifikationen ein...), alleine schon wegen dem CO2 Ausstoß....
      Und, wenn wie Du selbst schreibst, der Benziner die nächste Sau ist, welche durchs Dorf getrieben wird, wie kannst Du dann dir selbst widersprechend einen Hybrid(Benziner) empfehlen?
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Noch LMC Vivo 490E...

      bald Fendt Bianco aktiv 515 SD :0-0:
    • Bolle schrieb:

      Und: was ist aus deiner Hundegeschichte geworden?
      Hm ………….

      Ist OT muss Harry überlesen :D

      In Verhandlung sag ich mal.

      Stand:

      Ich will kein Hund im Auto - der fährt in der Regel bei meiner Frau mit.

      Urlaub kann ich noch nicht sagen den auch Dauercamping steht zur Diskussion.

      Ich bekomme ein Quad - da kann er mit drauf in einer Box.

      Ob das geht muss ich noch abchecken aber Hundeanhänger gibt es ja auch da könnte es doch Boxen für ein Heckträger am ATV geben.

      Grund : wenn ich Gassi gehe dann nicht hier im Wohngebiet sondern eher im 5 KM entfernten Wald.

      Die Rasse habe ich abgewendet auf ein Jack Russel vom Züchter.

      Der ist nicht so haarig und vor allem nicht doof.

      :D Vor allem kein Mädchen.

      Musste mal klar machen das ich nicht mit rosa Leine und Fliege rumlaufe am Hund.

      Das ist ein Tier keine Puppe :cursing:

      Grundsätzlich sehe ich das alles noch sehr skeptisch.

      Aber ist OT ;(

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Gaggel schrieb:

      Und, wenn wie Du selbst schreibst, der Benziner die nächste Sau ist, welche durchs Dorf getrieben wird, wie kannst Du dann dir selbst widersprechend einen Hybrid(Benziner) empfehlen?
      Da es im Augenblick die beste Alternative ist.

      Im Mix ist er ja nicht so dreckig wie ein Benziner und der Diesel wird auch teuer.

      Glaubt ernsthaft jeder das der Diesel weiter so subventioniert wird ??

      Die wollen Elektro ganz klar.

      Als Zugwagen nicht geeignet.

      Interessant wäre noch Benziner als Gas umbau

      Sicher scheinen die neuen Diesel sauberer aber wie es auf Langzeit aussieht ist noch nicht klar.

      Wenn du viele Probleme hast mit Filter und Co was Geld kostet ist das auch nicht witzig.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok