Anzeige

Anzeige

Erfahrungen mit dem Ford Tourneo Custom im Alltag und als Zugfahrzeug

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • ba-n-jo schrieb:

      Da ich auch gerade auf der Suche bin, schließe ich mich hier an.
      Stimmt was ich gelesen habe: Anhängelast des Schalters 2100kg und mit Automatik nur 1050kg?
      Seit wann gibt es den 184PS Motor? Welche Änderungen sind zum 170 PS?
      Ich möchte öfters Kajaks auf dem Dach transportieren. Kann mir jemand sagen, wie die Dachträgerbefestigung funktioniert und welche Entfernung die Holme dann haben, Bilder davon wären auch nicht schlecht.
      Vielen Dank,
      ba-n-jo
      185 PS ist jetzt ganz neu.
      Der Motor hat neue Hardware bekommen damit die Oelvermehrung durch AD Blue nochmals geringer ist als bei den Vorgängern.
      Dachträger gibt es beim normalen Tourneo als klappbare Version die du auf dem Dach ( geschraubt) lassen kannst . Ist eine schöne Lösung aber nicht ganz günstig.
      Da 3 Holme sollte jedes Kajak passen.-

      ACHTUNG der Träger passt nicht auf den SPORT .-

      ebay.de/itm/Original-Ford-klap…om-ab-09-12-/183302030799
    • schrubber schrieb:

      Ohne zu wissen wie der Motor behandelt wurde eine sehr gewagte Aussage. So ein Chiptuning bspw. kann zum frühen Ableben des Motors führen, da könnte aber Ford nix für.
      Ist schon immer geil, was alles so interpretiert wird, anstatt zu lesen:
      1) nein , es gibt nicht zu holen, die Kiste ist längst gelaufen
      2) wenn ich von einem Scheckheft/fachwerkstatt gepflegten Wagen sprach, dann meine ich bestimmt keine Chip - Dudelei
      Und so am Rande: das der Anhängerbetrieb eines Wohnwagens als Erklärungsgrund von einem User angesehen wird bei 125.00o und einem " Nutzfahrzeug ", lässt mich an bestimmten Dingen zweifeln .
      Vielleicht hätte ich ja Ford um Entschuldigung bitten sollen, weil ich ihr schönes Prämiumprodukt kaputt gemacht habe - ich glaube, ich muss mal mit meinem Arzt reden. :xwall:
    • Ich lege es ja nicht auf dich fest sondern möchte nur erwähnen, dass ich es sehr schwierig finde, hier per Ferndiagnose Ford per se zu verdammen. Dazu ist das Attribut "Scheckheftgepflegt" Auslegungssache, das kann man bei der Gebrauchtwagensuche gut erleben. Bspw. steht im Handbuch meines Zugfahrzeugs, dass die Intervalle bei besonderer Beanspruchung zu verkürzen sind. Jetzt legt mir einer, der viel mit dem Wagen zieht, ein perfekt ausgefülltes Scheckheft vor mit den Wartungen alle 20tkm. Das ist dann zwar Scheckheftgepflegt und dennoch wurden die Intervalle nicht beachtet. Ein Motorschaden kann so viele Gründe haben, ein Konstruktionsfehler ist nur einer davon. Ich möchte es dir nicht vorwerfen, gerade Ford hat in Puncto Motorschäden viel Dreck am Stecken. Für mich ist einfach nur alles möglich ohne mehr Infos.
    • @schrubber
      1. Keiner hat Ford verdammt.
      2. Für deren Ford um den es ging gilt das was ich schrieb als meine Meinung.
      3.Was ich schreibe bleibt meine Sache außer ich beleidige irgend jemand.
      4. Wenn Ford und natürlich auch die anderen Hetsteller etwas am Kunden läge. Hätten Sie wenigstens eine positivere Reaktion zeigen können.
      5. 125.000km sind definitiv ein Murks am Fahrzeug egal ob 10.000 andere funktionieren.
      6. Man muss nicht immer alles schönreden nach dem Motto, per Ferndiagnose........

      Deren Ford war nicht so brauchbar ander schon und fertig.
      Lg Alfred
    • Colonia schrieb:

      Das ist keine Ferndiagnose, sondern mein persönliches Erleben und meine persönliche Meinung. warum ich den Ford nicht mehr mag. Punkt aus Ende. Denke, das ist nun deutlich genug.
      Ich meinte eher so Kommentare wie:


      Schmitzer schrieb:

      Das ist ein Witz bei 125.000km. Das sind mitunter 3 Jahre. Bewusste Fehlkonstruktion, warscheinlich aber ein schlecht montierter Motor. Da würd ich auch keinen Ford kaufen. Würd ich sowieso nicht weil die mir nicht gefallen.
      lg Alfred
      Da steckt ja schon eine heftige Anschuldigung drin.
    • schrubber schrieb:

      Colonia schrieb:

      schrubber schrieb:

      Kann man da von anderen Herstellern mehr erwarten? 125tkm sind ja nicht gerade wenig.
      Das ist jetzt aber kein Witz, oder ????????????
      Nein, kein Witz. Es gibt Hersteller (deutsches Premium...) die setzen für ihre Autos eine Lebenserwartung von 160tkm an. Da kann man nicht auf Kolanz hoffen bei 125tkm. Zumal bei der Laufleistung schon einiges passiert sein kann, was dem Motor nicht gut tut. Chiptuning oder Gespannbetrieb bspw.
      Für meinen Toyota HiAce geb's für den D4D Motor von TTE einen Chip zum Nachrüsten mit voller Werksgarantie und Mustergutachten.
      Die 25% Drehmoment Steigerung hatte dann auch nach 150tkm das Differenzial getötet, was damals anstandslos von Toyota gegen ein verstärktes getauscht wurde.
      Als ich den Wagen mit 280tkm dann abgestoßen habe, hatte der Motor immernoch 0 Ölverbrauch.
    • Ich weise niemandem eine Schuld zu. Wie denn auch, ohne weitere Fakten? Davon schreibe ich doch auch die ganze Zeit. Aber du tust es, indem du behauptest, es wäre eine bewusste Fehlkonstruktion. Um dann zu folgern, dass du Ford sowieso nicht magst.

      Und ja, auch der Kunde kann Schuld sein, wenn der Motor vorzeitig kaputt geht.
    • Letztendlich weiß man ja nur, dass es ein kapitaler Motorschaden war, eine ansatzweise genaue Diagnose kennt niemand der Mitdiskutierenden.

      Das Fehlerspektrum ist groß, vom tatsächlich unsauber montiertem Motor oder eine schlechten Konstruktion gibt es über defekten Injektoren, schlechtem Kraftstoff bis hin zum Fahrverhalten des Kunden, zum Beispiel hohen Belastungen direkt nach dem Kaltstart oder fehlendem kurzen kaltfahren vor dem abstellen, unzählige Gründe für einen vorzeitigen Motortod.
    • Also bisher läuft er absolut Problemlos.
      Die 40.000Km Inspektionsintervalle hat er ab der 170 PS Maschine 2018.
      Jetzt überlegen wir echt einen 2 Tonnen WOhnwagen zu kaufen , was ich eigentlich echt nie wollte aber der 430Vivaldi ist echt schön geworden :)
    • Hallo d5er, hallo an alle Tourneo Custom Fahrer,

      wie ist es mit dem Anfahren am Berg. Wir ziehen mit einem alten Tourneo Custom mit 125 PS einen 2 Tonner und jeder Halt vor einer Brücke, jedes Anfahren am Hang ist mit dem Fahrzeug angsteinflößend und kupplungsrauchend. Auch die Berganfahrhilfe hat uns diese Sorgen nicht genommen. Deshalb überlegen wir, auf einen Ford Ranger mit Automatik umzusteigen.

      Wie kommst Du/kommt Ihr damit zurecht?

      Wie kommt Ihr mit 2 Tonnen über die Berge? Letzten Herbst in den Kasseler Bergen hat uns jeder Laster überholt.
      Hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen 185 PS Motor mit oder ohne Mildhybrid?

      Wie kommt Ihr mit der Zuladung klar? Im alten Custom haben wir genau 700 Kg abzgl. Stützlast=600 KG. Die brauchen wir (52m, 45w, 14w, 12m) komplett, da wir viel Sportzeug mitnehmen.

      Vielen Dank vorab und viele Grüße

      Jan
    • Hallo Jan,

      Anfahren am Berg ist mit dem 170PS absolut problemlos die Anfahrhilfe funktioniert bisher 1A.
      Auch der Julierpass wudre problemlos gemeistert.
      Die 100KM/H werden auf der AB zu 99% im 5ten Gang absolviert ganz selten wird am berg mal in den 4ten geschaltet eigentlich nur wenn man vorher runterbremsen musste weil ein LK im Weg ist.-
      Die PS sind hier weniger entscheidend als die NM da hat er ab 130 PS aktuell genügend.
      Zuladungsprobleme haben wir bisher nicht gehabt nur gespürt das er mit mehr zuladung schöner liegt und besser federt:D
      Der Ford Ranger wäre uns PLatzmässig um Reisen einfach zu eng wobei er auch schön ist .-
      Dateien
      • Custom Sport.jpg

        (73,87 kB, 83 mal heruntergeladen, zuletzt: )