Anzeige

Anzeige

Wasserschaden im Dach durch fehlerhaft installierte Solaranlage / Tip Werkstatt Raum Aachen?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wasserschaden im Dach durch fehlerhaft installierte Solaranlage / Tip Werkstatt Raum Aachen?

      Hallo zusammen,

      der Vorbesitzer meines Knaus hat eine Solaranlage montiert. Leider hat er die Träger für das Solar-Panel selbst gebaut und ins Dach geschraubt. Lange Rede, kurzes Fazit: es hat natürlich gearbeitet und Wasser ist an der Verschraubung ins Holz gelaufen, der Schaden ist von innen sichtbar. Der Träger über der feuchten Stelle ist (natürlich...) lose. Ich habe zwar schon Ideen, wie ich es von innen angehen könnte, möchte mir aber erstmal anhören, was Ihr so ratet.
      Nun soll erstmal durch eine Fachwerkstatt die Solaranlage runter und korrekt montiert werden (es gibt wohl einen speziellen Rahmen, wo die Ecken aufgeklebt werden, genaueres erfahre ich in Kürze). Ich bin derzeit natürlich im Urlaub und kann daher nichts mal eben aufmachen um nachzuschauen ;)

      Anbei 2 Bilder vom Dilemma. Dummerweise sind die Stellen genau über der "Badezimmerwand", und somit nicht so superleicht zu erreichen.

      Hat jemand Tips, wie man den Schaden innen ausbessern kann?
      Hat jemand Werkstatt-Empfehlungen?

      Als erste Hilfe konnte ich jetzt nur notdürftig nachdichten. Die hiesige Werkstatt bei der ich heute war, wollte da nicht ran, weil sie dann ja in Gewährleistungshaftung sind und ich 800 km entfernt wohne. Die hatten mir das mit dem "Kleberahmen" erzählt. Und die würden am Schaden IM Dach gar nichts machen, sondern alles so lassen. Gefällt mir nicht.

      Bin auf Eure Tips und Ideen gespannt...09CFD136-D4E4-4E8B-A528-ED53FEB748B3.jpeg5DC0EC14-D8B1-405B-8246-797269B601D2.jpeg
      And as a blade of sunshine cuts across my chest,

      the blood beneath boils with unrest 8)
    • So lassen auf gar keinen Fall, das geht auf Dauer definitiv schief.
      Hier wäre erst einmal interessant, was Du für ein Dach hast. Hast Du
      aufgelegtes Alublech, ist mit kleben nichts zu machen. Hat er die
      Schrauben von oben nur in die Dachhaut gedreht? Dann würde ich, ob
      Urlaub oder nicht, auf die Leiter gehen, den Salat abschrauben und die
      Bohrungen mit Dekaseal MS2 oder verleichbar bzw. notfalls, wenn nichts
      anderes verfügbar sein sollte, provisorisch mit Silikon dichtsetzen.
      Jeder kräftige Regenschauer kann den Schaden vergrößern. Zu Hause
      kannst Du dann gemeinsam mit Deiner örtlichen Werkstatt überlegen,
      was weiter zu tun ist.

      Grüße

      Marcus
      Tabbert Comtesse 545 TE
    • Auf der Leiter war ich heute schon für längere Zeit und habe alle Trägerelemente erst mal provisorisch abgedichtet für den Resturlaub. So belassen werde ich es auch nicht. Solarpanel ganz runtermachen ging heute leider nicht, davon riet jetzt auch die Werkstatt ab. Am 29. habe ich einen Termin in der örtlichen Werkstatt daheim, bis dahin steht der WoWa in einer Scheune.
      And as a blade of sunshine cuts across my chest,

      the blood beneath boils with unrest 8)
    • Neu

      Für die Reparatur von Innen ist es natürlich eine blöde Stelle.

      Ich meine aber mich zu erinnern, dass genau dieses Dekor von Knaus sich sehr schnell verfärbt. Von daher könnte es sein, dass der Schaden noch nicht allzu groß ist. Von daher würde ich die Solaranlage ordentlich montieren (lassen) und von innen erstmal nichts machen. Auf keinen Fall Folie überkleben.

      Etwas bessere Alternative zum Nichtstun: Störende Möbel wegbauen, die Dekorplatte ordentlich ausschneiden, gucken wie es darunter aussieht, ggf. reagieren und am Schluss ein neues Stück Platte einsetzen. Die neuen Plattenstöße mit weißem Band oder eine zusätzlichen Lampe oder sonstwas kaschieren. Die Dekorplatte bis zu den originalen Stößen von Knaus zu tauschen dürfte wohl ein zu großer Aufwand werden.

      Werkstatt-Empfehlung habe ich tatsächlich keine.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Neu

      @christkind@work: DANKE! Du weißt nicht zufällig, wie / wo man gut an das Dekor rankommt oder wie es heißt? Dass es sich schnell verfärbt, scheint mir auch so. Der "Tasttest" ergab keine größere angegriffene Fläche als die sichtbare. Aber ich hatte auch überlegt, dass Dekor ordentlich rundherum aufzuschneiden und dann über der kaputten Stelle wegzunehmen um mir die Stelle von innen anzusehen. Die professionelle Reparatur von außen durch die Werkstatt soll ja auf jeden Fall erfolgen. Von innen habe ich jetzt einfach erstmal etliche winzige Löcher ins Dekor gepiekst, die sieht man erstmal gar nicht.

      Womit ich dann ausbessere: dazu habe ich auch schon Ideen, das käme aber auf die tatsächliche Größe des Schadens an und ob da nur Platten oder auch "Balken" (Fachwerk?) betroffen sind, ich weiß einfach nicht, wie das Dach von innen aussieht bzw. aufgebaut ist.

      Man KÖNNTE das Dekor auch entlang der Hängeschränke einschneiden und bis zum Kabelkanal, der sich ungefähr bei der Mitteltrennwand befindet. Das wären dann alles in allem rund 2 qm, die müsste man dann eigentlich mit dem alten Stück als Vorlage gut wieder am Stück hinbekommen. Dann müsste allerdings die Badezimmerwand raus und das will ich vermeiden. Alternativ würde man darüber einschneiden. Das ginge also evtl. und nur wenn einen alles andere störten würe und nur, wenn man eine Quelle für's Dekor und zu einem bezahlbaren Preis hätte.
      And as a blade of sunshine cuts across my chest,

      the blood beneath boils with unrest 8)
    • Neu

      Weichei-Nomadin schrieb:

      @christkind@work: DANKE! Du weißt nicht zufällig, wie / wo man gut an das Dekor rankommt oder wie es heißt?
      Kommt darauf an, wo Du wohnst. Ford Bunse in Marsberg hat ein großes Wohnwagen-Gebrauchteilelager.
      Für unseren Tabbert und unseren vorherigen Adria habe ich da schon ein paar Teile gefunden. Vielleicht
      mal ein Foto von einer Dekorplatte machen und per E-Mail hinschicken. :/ Mehr als "Nein" sagen, können
      sie nicht.
      Tabbert Comtesse 545 TE
    • Neu

      Das Dekor sollte jede Wohnwagenwerkstatt bestellen können, am besten mal beim Knaushändler fragen. Es kann natürlich sein, dass nach all den Jahren die Farbe leicht abweicht.

      Die Decke sieht aus, von außen nach innen:
      - Alublech
      - Holzfachwerk mit zwischenliegender Isolierung
      - Innendekorplatte

      Die Innendekorplatte rausreißen bis zu den nächsten Schränken ist auch eine Möglichkeit. Dann hat man saubere Kanten. Allerdings ist die Platte verklebt und geht meist nur in kleinen Mini-Stücken ab, kräftig ziehen kann man ja auch nicht dran. Könnte also etwas Arbeit machen, ideal wäre zur Unterstützung ein elektrisches Multitool. Damit kann man einerseits die Platte einschneiden, andererseits auch von der Decke trennen. Wenn die Platte raus ist, sieht man ja auch, wie groß der Schaden darunter ist und kann weiter sehen. Für die neue Platte kann man sich ja eine Papp-Schablone machen, dann die neue Platte zuschneiden und einkleben.

      Wenn du die Dekorplatte erstmal so lassen willst, wie sie nun ist, könnte ja auch die Werkstatt, die die Solaranlage neu montieren wird, mal mit einem Feuchtigkeitsmesser nachsehen.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Neu

      Omegafan schrieb:

      Weichei-Nomadin schrieb:

      @christkind@work: DANKE! Du weißt nicht zufällig, wie / wo man gut an das Dekor rankommt oder wie es heißt?
      Kommt darauf an, wo Du wohnst. Ford Bunse in Marsberg hat ein großes Wohnwagen-Gebrauchteilelager.Für unseren Tabbert und unseren vorherigen Adria habe ich da schon ein paar Teile gefunden. Vielleicht
      mal ein Foto von einer Dekorplatte machen und per E-Mail hinschicken. :/ Mehr als "Nein" sagen, können
      sie nicht.
      Danke, denen schreibe ich mal. Ich wohne auf der Nordseite von Aachen, daher auch die Frage nach Werkstatttips im Raum Aachen in der Threadüberschrift ;)

      @christkind@work: danke für die Beschreibung! So hatte ich mir die WoWa-Decke auch vorgestellt. Dekorplatte heisst, dass da gar kein "Linoleum" / PVC auf eine dünne Holzplatte geklebt ist, sondern dass das aus einem Guss ist quasi? Ich frag mich ja, wo der Vorbesitzer die Schrauben reingejagt hat, schlimmstenfalls muss man wohl am Fachwerk flicken (dafür habe ich eine Anleitung gefunden, das müsste gehen). Aber messen lasse ich auf jeden Fall. Bis zum Termin hat der WoWa knapp 3 Wochen regenfrei und davon 2,5 in der Scheune gestanden, bin gespannt, ob die reingepieksten Löcher was gebracht haben und wie hoch der Feuchtigkeitsgehalt dann ist.

      Meine Überlegung war: großzügig um die sichtbare Stelle herum einschneiden, Innenplatte vorsichtig lösen. Wenn sie dabei mehr oder weniger heil bleibt: probieren, ob man vom Dekor etwas retten kann, angeblich kann da ein Dampfbügeleisen helfen. Wenn nicht: fott damit.
      Dann in das entstandene Loch in der Decke schlau reingucken, dabei den Schaden komplett freilegen.
      Danach schadhafte Stellen am Fachwerk ausbessern (mittels "Innenrahmen" den Bereich ersetzen), sofern sich der Bereich vom Alublech vorsichtig von unten lösen lässt.
      Dann neue Isolierung rein, neue Innenplatte von unten drauf, spachteln, schleifen bis es bündig und glatt ist.
      Und dann - schlimmstenfalls - den "Schlafzimmerbereich" neu von innen bekleben (Folie, Tapete) und den Badezimmerbereich sauber folieren.

      Blöde (?) Frage: kann ich statt der original-Innendekorplatte auch Fiberglasmatten / Epoxidharz wie beim Auto reparieren nehmen?
      And as a blade of sunshine cuts across my chest,

      the blood beneath boils with unrest 8)
    • Neu

      Die Dekorplatte dürfte aus einem Guss sein. Manche Hersteller nehmen dünnes Sperrholz, das wäre auch eine Alternative für dich, wenn du eh streichen oder folieren willst. Bei Deinem Knaus müsste es eine vollflächig verklebte Hartfaserplatte sein, also sowas wie bei Schrankrückwänden im Haushalt zu finden ist. Davon das Dekor abzubekommen habe ich noch nie versucht, vermute aber eher, dass das nichts wird.

      Wenn man sich beim Einkleben der neuen Platte etwas Mühe gibt, muss da nichts gespachtelt oder geschliffen werden. Man kann höchstens die Naht zwischen zwei Platten überdecken oder auffüllen.

      Und über Kopf laminieren mit Matten und Harz? Ich weiß nicht wie das werden soll. Klar, an dem Holz im Fachwerk dürfte das haften, aber die fertige Oberfläche ist doch mega-uneben und muss gespachtelt und verschliffen werden. Außerdem macht das dann viel Aufwand und viel Dreck. Das halte ich eher für nicht geeignet. Und je nach Harz schauen, ob sich das mit Styropor verträgt. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Neu

      Wenn Du wüsstest, auf was für Ideen ich so kommen kann :saint: Aber stimmt schon ... "über Kopf" ist da das KO-Kriterium. Ich hatte nur mal generell über Materialien nachgedacht und nicht weit genug. Als ich die erste Nacht nach Schadenserkennung an den Wasserschaden starrend wachlag, ging mir so manches durch den Kopf, um von innen aufzufüllen (für den Fall dass man nicht gut über die Badezimmerwand kommt) und da servierte mein Hirn mir sogar mal "ausschäumen". Man grübelt halt alles Sinnvolle und Sinnfreie durch in solchen Nächten, erstmal alles sammeln.

      Es wird wohl auf ein neu eingesetztes Plattenstück hinauslaufen, bzw. 2 (in der Mitte längs, also über der Badezimmerwand geteilt, damit ich die nicht ausbauen muss). Und dann wird der Bereich halt foliert, gestrichen oder sonstwas.

      Ist die Isolierung eigentlich immer Styropor oder werden auch andere Materialien verwendet? Nur, um schon mal vorzufühlen, wo ich was bekomme, damit es schnell gehen kann, wenn der WoWa aus der Werkstatt zurückkommt. Gut 2 Wochen später möchte ich nämlich in den eigentlichen Sommerurlaub starten...
      And as a blade of sunshine cuts across my chest,

      the blood beneath boils with unrest 8)
    • Neu

      Styrodur oder Styropor wird da genommen von den Herstellern.

      Ausschäumen ist dagegen eine schlechte Idee. Normaler Schaum zieht Wasser, das wird dann wie ein Schwamm. Auch Brunnenschaum ist nichts, zumal das ja alles auseinanderdrückt und aufquellt.

      Ich glaube aber weiterhin, dass gar nicht soviel ersetzt werden muss, maximal die Dekorplatte, und die ja eher aus optischen Gründen.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Neu

      Das ist meine große Hoffnung, dass es gar nicht so wild und nur Optik wird. Die Werkstatt, in der ich kürzlich war, sagte ja, sie würden da gar nichts dran machen, da es sehr begrenzt sei und klar ist, an welcher (kleinen) Stelle das Wasser eingedrungen ist. Sie würden alles ordentlich dicht machen, das Panel fachgerecht anbringen und den Rest so lassen und nicht anfassen, da würde / könnte nichts passieren, wenn keine Feuchtigkeit mehr nachkäme. Robuster Ansatz, aber man hört ja immer wieder, dass der auch funktioniert.
      Ich habe auch schon überlegt, VOR dem Werkstatttermin mal von innen reinzugucken. Der WoWa steht ja trocken in einer Scheune und was soll passieren? Vom Entfernen der Innenplatte wird da ja nichts instabil, denke ich. Ich hätte halt mehr Zeit und man könnte mehr sehen, die Werkstatt vielleicht dann auch...
      And as a blade of sunshine cuts across my chest,

      the blood beneath boils with unrest 8)
    • Neu

      Die Werkstatt, in der ich kürzlich war, sagte ja, sie würden da gar nichts dran machen, da es sehr begrenzt sei und klar ist, an welcher (kleinen) Stelle das Wasser eingedrungen ist.
      Das war ja auch meine erste Meinung dazu (s.o.). Wenn man dann noch Feuchtigkeit misst und die Werte wären unauffällig, wäre alles im Lot.

      Die Dekorplatte jetzt schon abzumachen schadet nicht, wenn man sie eh neu machen will. Instabil wird dadurch nichts.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher