Anzeige

Anzeige

Beide Wasserhähne nach Chlorreinigung defekt

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Beide Wasserhähne nach Chlorreinigung defekt

      Neu

      Hallo,
      ich hab da mal ein Problem:

      Vor ca. 3 Wochen hatte ich das Wassersytem unseres neuen gebrauchten Wohnwagens mit Chlor gespült:
      45 Liter Tank, 3 Liter Chlor rein, 24h warten.
      Dann habe ich mit sehr sehr viel Wasser nachgespült, alles einwandfrei.

      Gestern nun beim ersten campen, 3 Wochen später, zwischendurch den Wohnwagen nicht benutzt:
      Wasserhahn aufgedreht, Pumpe läuft, kein Wasser kommt im Bad, in der Küche nur tropfenweise.
      Habe dann alles gecheckt und am Schlauch vor dem Wasserhahn kommt genug Wasser mit genug Druck an, das Wasser geht nur nicht durch die Hähne durch.
      Es handelt sich um diese Hähne: fritz-berger.de/artikel/wasserhahn-london-7850. Stinknormale Hähne gekauft bei Fritz Berger.

      Die Siebe vorne habe ich abgemacht: Alles sauber.
      Ich dachte zuerst: Der Schmodder aus den Leitungen verstopft nun nach der Chlorbehandlung die Hähne. Kann aber auch nicht sein, da bei der Spülaktion ja alles einwandfrei lief.
      Nur eben gestern, drei Wochen später nicht mehr.
      Ich kann mir nur vorstellen, das in den Hähnen irgendein Material ist, das kein Chlor verträgt, auf gequollen ist und nun die Hähne verstopft.

      Was habt ihr für Ideen?
    • Neu

      Egar schrieb:

      ...
      Vor ca. 3 Wochen hatte ich das Wassersytem unseres neuen gebrauchten Wohnwagens mit Chlor gespült:
      45 Liter Tank, 3 Liter Chlor rein, 24h warten.
      ....
      Chlor? In welcher Form und Konzentration?
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Neu

      Egar schrieb:

      Ich kann mir nur vorstellen, das in den Hähnen irgendein Material ist, das kein Chlor verträgt, auf gequollen ist und nun die Hähne verstopft.
      Ich gehe in kein Bad oder Pool wo Chlor drin ist. Im Wassersystem vom WoWa noch viel undenkbarer.
      Erklärt zwar nicht Dein Problem, aber meine Einstellung.
      Meinen Wassertank reinige ich ohne Chemie mit der Hand. Lediglich der Boiler könnte vielleicht, nach über 360 Tagen Nutzung in 3,5 Jahren, eine Entkalkung vertragen. Dann aber nur Zitronensäure. Befüllen und über den Ablasshahn ablassen. Nicht durch die Wasserleitungen. Das erst nach erneuter Spülung ohne Zusätze. Dann Neubefüllung mit Zitronensäure und in Abständen betätigter Wasserhähne. Zuletzt mehrmaliges Spülen vom System.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Das kunststoff Wasserrohr-Stecksystem überprüft? Bei uns waren die Verbindungen nicht mehr richtig unter der Spüle in einander gesteckt, sodass das Wasser an einem Spalt am Radkasten runter lief.
      Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
    • Neu

      Hallo,

      die London lassen sich gut zerlegen. Am Drehgriff die Kappe abhebeln und dann mit einem kleinen Kreuzschraubenzieher den Kontaktansteuernippel abschrauben. Dann kannst das Innenleben rausziehen und neue O Ringe aufziehen.

      Falls die Hähne neu sollen, ich würd da etwas mehr Geld ausgeben. Das Innenleben ist schon sehr Weichplastik. Ich probier grad mal den von Reich, kostet zwar das doppelte, ist aber augenscheinlich hochwertiger. Jedenfalls must ich den noch nicht zerlegen.

      Gruß

      Andi

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Neu

      Hallo @Egar,

      sind die Entleerungshähne geschlossen.
      Falls die Therme entleert ist dauert es eine Weile bis Wasser aus den Hähnen kommt.

      Hast du bei dem Anmischen die angegebene Konzentration/Mischungsverhältnis beachtet?
      3l Konzentrat auf 42 l Wasser kommt mir sehr ungewöhnlich vor.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Neu

      LochNess schrieb:

      Wo will man das entsorgen :(
      Ganz normal per Abwasser, wie sonst.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Neu

      LochNess schrieb:

      TomD schrieb:

      LochNess schrieb:

      Wo will man das entsorgen :(
      Ganz normal per Abwasser, wie sonst.
      O.K.
      Deswegen ja weiter oben meine Nachfrage nach verwendetem Mittel und Konzentration -
      Chlor wird zur Desinfektion von Trinkwasser(anlagen) ja schliesslich nicht in Reinform verwendet, vielmehr kommen chlorhaltige Produktem i.d.R. Chlordioxyd oder Natriumhypochlorit, beides meist in 3 - 5%iger Lösung.

      Beide Produkte zerfallen im Wasser und/oder mit Hilfe von Sauerstoff über verschiedene Zwischenstufen - dadurch wird z.T. die desinfizierende Wirkung erreicht/verstärkt.
      Sie sind gemäß Trinkwasserverordnung zugelassen und werden oft auch dem heimischen Trinkwasser zugegeben - meist merkt man das nicht einmal.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Neu

      TomD schrieb:

      LochNess schrieb:

      TomD schrieb:

      LochNess schrieb:

      Wo will man das entsorgen :(
      Ganz normal per Abwasser, wie sonst.
      O.K.
      Deswegen ja weiter oben meine Nachfrage nach verwendetem Mittel und Konzentration -Chlor wird zur Desinfektion von Trinkwasser(anlagen) ja schliesslich nicht in Reinform verwendet, vielmehr kommen chlorhaltige Produktem i.d.R. Chlordioxyd oder Natriumhypochlorit, beides meist in 3 - 5%iger Lösung.

      Beide Produkte zerfallen im Wasser und/oder mit Hilfe von Sauerstoff über verschiedene Zwischenstufen - dadurch wird z.T. die desinfizierende Wirkung erreicht/verstärkt.
      Sie sind gemäß Trinkwasserverordnung zugelassen und werden oft auch dem heimischen Trinkwasser zugegeben - meist merkt man das nicht einmal.
      Und der @Egar wird denken: "kann TomD nicht lesen, hab doch geschrieben 3 ltr. Chlor ...." ^^
      Gruß,
      LN
    • Neu

      Besser besser wäre es er würde die Frage nach dem .Mittel beantworten. ;)
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Sohn im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 aber öfter mit dem Kartanhänger am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes:
    • Neu

      LochNess schrieb:

      TomD schrieb:

      LochNess schrieb:

      TomD schrieb:

      LochNess schrieb:

      Wo will man das entsorgen :(
      Ganz normal per Abwasser, wie sonst.
      O.K.
      Deswegen ja weiter oben meine Nachfrage nach verwendetem Mittel und Konzentration -Chlor wird zur Desinfektion von Trinkwasser(anlagen) ja schliesslich nicht in Reinform verwendet, vielmehr kommen chlorhaltige Produktem i.d.R. Chlordioxyd oder Natriumhypochlorit, beides meist in 3 - 5%iger Lösung.
      Beide Produkte zerfallen im Wasser und/oder mit Hilfe von Sauerstoff über verschiedene Zwischenstufen - dadurch wird z.T. die desinfizierende Wirkung erreicht/verstärkt.
      Sie sind gemäß Trinkwasserverordnung zugelassen und werden oft auch dem heimischen Trinkwasser zugegeben - meist merkt man das nicht einmal.
      Und der @Egar wird denken: "kann TomD nicht lesen, hab doch geschrieben 3 ltr. Chlor ...." ^^
      Tja, dann hat er irgendwie einen Fehler gemacht, denn reines Chlor - das unter Normalbedingungen gasförmig ist - wird er als Privatmann kaum bekommen. ;)
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Neu

      Surfinboy schrieb:

      Hallo,
      bl
      die London lassen sich gut zerlegen. Am Drehgriff die Kappe abhebeln und dann mit einem kleinen Kreuzschraubenzieher den Kontaktansteuernippel abschrauben. Dann kannst das Innenleben rausziehen und neue O Ringe aufziehen.

      Falls die Hähne neu sollen, ich würd da etwas mehr Geld ausgeben. Das Innenleben ist schon sehr Weichplastik. Ich probier grad mal den von Reich, kostet zwar das doppelte, ist aber augenscheinlich hochwertiger. Jedenfalls must ich den noch nicht zerlegen.

      Gruß

      Andi
      Das wars, danke!
      Habe einfach mal den kompletten Wasserhahn zerlegt, dachte vorher da ginge nicht, da vielleicht geklebt.
      Und siehe da: Keine Beschädigungen innen, alles in Ordnung.
      Also woran liegts denn nun? Ich habe mir den Mechanismus genauer angesehen und dann dachte ich mir nur noch: Wie blöd kann man sein, einen Wasserhahn nicht bedienen zu können!
      Ich hab die Hähne tatsächlich einfach nicht weit genug aufgedreht. Ich hab nur gedreht bis es geklickt hat, die Pumpe lief an, aber kein Wasser kam. Ich ging davon aus, das es bei diesem Wasserhahn nur "Alles oder nichts" gibt, nicht das man den WAsserdurchfluß selbst noch regeln kann.
      Und das Schlimme: Eine zweite Person probierte ebenfalls und kam zu dem gleichen Ergebnis wie ich: Wasserhahn muss kaputt sein.
      Und ncoh schlimmer: Vor ein paar Wochen bei der Putzaktion konnte ich es ja noch :D

      Ok, ich stelle mich jetzt in eine Ecke und schäme mich... danke euch!


      PS: Das Mittel war Danklorix, die Toilette hängt nicht am gleichen Wasserssytem und eine Therme haben wir nicht.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher