Anzeige

Anzeige

Maxview Sat-Anlage VuQube II oder Travelvision R7-65

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Maxview Sat-Anlage VuQube II oder Travelvision R7-65

      Hallo, wie schwanken zwischen einer der beiden Anlage.
      Weiß schon etwas mehr über die Maxview Sat-Anlage VuQube II (kleinerer Spiegel, günstiger in der Anschaffung aber meiner Meinung nach leichter zum klauen trotz Alarm und Kette).
      Von der Travelvision R7 liest man weniger oder ich finde es nur nicht
      Vielleicht kann ja jemand mal was berichten super wäre natürlich wenn einer schon mal beide hatte.
      Freue mich über jeden Erfahrungsbericht
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • Ich habe die VuQube2 seit Herbst 2015 im Einsatz. Funktioniert prima! Eine meiner besten Anschaffungen im Campingbereich.
      Diebstahlgefahr?! Bei mir steht die kleine Kuppel auf dem Wohnwagendach; die passt ja von ihren Abmessungen her problemlos durchs Heki-Fenster.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Ich habe die Travel Vision R7 und habe darüber mehrfach gepostet.

      Nach langem Hin und Her habe ich mich für eine mobile Anlage entschieden.
      Den Vorteil der R7 sehe ich dadrin das sie mobil ist und man wenn man von Bäumen umgeben ist fast immer den Satelliten findet.
      Gerade noch just auf unserem letzten CP life erlebt. Wohnmobil mit fester Oyster auf dem Dach mehrmals hin und her manövriert und doch nicht den Satelliten gefunden. Ich muste zweimal die Position ändern und habe den Satelliten gefunden.
      Die R7 ist mit drei Handgriffen aufgebaut, steht stabil auf einem Dreibeinstativ. Wenn es windet versetz sich die nicht so einfach.
      Dadurch dass das Steuermodul nach dem Einstellen von der Anlage entfernt wird ist sie für Langfinger weit weniger bis garnicht interessant. Das Steuermodul hat einen internen Accu, so das nur das Satkabel an der Schüssel hängt. Solide Technik( Metallzahnräder ) und guten Support bei Travel Vision kann ich bestätigen.
      Einziges Manko meinerseits was ich empfinde ist das sie etwas sperrig ist wenn man sie verstauen möchte. Es gibt eine Transporttasche , die ist praktisch, würde ich direkt mit bestellen.
      Und natürlich der Preis, da ist die R7 ebenfalls spitze, muss aber jeder für sich abwägen was das einem wert ist.
      Liebe Grüße vom Niederrhein
      Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo

      Marwin
    • Die Möglichkeit sie durchs Heki auf das Dach zu stellen funktioniert bei unserem Hymer leider nicht, da unser Heki nur zum kurbeln ist.
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • Ich kann sie auch von der Tür auf das Dach stellen.
      Habe ich bis jetzt nur einmal gebraucht.
      Die R7 ist flach und groß.

      Die VuQube habe ich unter dem Bett stehen.
      Hatte schon den Vorgänger und war zufrieden.
      Geht halt schnell.
      Rausstellen, einstecken, Knopf innen drücken und gut.
      Harry
    • Ich kann sie auch von der Tür auf das Dach stellen.
      Habe ich bis jetzt nur einmal gebraucht.
      Die R7 ist flach und groß.

      Die VuQube habe ich unter dem Bett stehen.
      Hatte schon den Vorgänger und war zufrieden.
      Geht halt schnell.
      Rausstellen, einstecken, Knopf innen drücken und gut.
      Harry
    • @Marwin das sind genau die Punkte die mich bisher ebenfalls eher in die Richtung der R7 bringen.
      Welche Größe hast du bei der Schüssel?
      Ja die Tasche würde ich wohl auch nehmen auch wenn die ca. 50€ kostet. Und das die Anlage teuer ist als Maxview ist auch kein Punkt der für uns wirklich gegen sie spricht
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • Schau dir die R7 an. Die Schüssel muss untergebracht werden.
      Vom Empfang ist die R7 warscheinlich besser.
      Bis jetzt hat mir die VuQube gelangt. Frankreich, Spanien,...
      Ausser bei starkem Regen oder Schnee hat sie Aussetzer vor allem im Herbst und Winter.

      Harry
    • WWlLacker schrieb:

      @Marwin das sind genau die Punkte die mich bisher ebenfalls eher in die Richtung der R7 bringen.
      Welche Größe hast du bei der Schüssel?
      Ja die Tasche würde ich wohl auch nehmen auch wenn die ca. 50€ kostet. Und das die Anlage teuer ist als Maxview ist auch kein Punkt der für uns wirklich gegen sie spricht
      65‘er Schüssel
      Ich habe ein Video von dem Innenleben , kann ich Dir gerne per Mail schicken

      Moerser schrieb:


      Marwin schrieb:

      Den Vorteil der R7 sehe ich dadrin das sie mobil ist und man wenn man von Bäumen umgeben ist fast immer den Satelliten findet.
      ……..die Maxview VuQube II ist nicht mobil ?( ;)
      Keine Ahnung , die Alden Satligth Track hatten wir ebenfalls in Betracht gezogen, leicht, fix aufgebaut, aber entwendungspräsenter.
      Liebe Grüße vom Niederrhein
      Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo

      Marwin
    • Hallo,

      Ich stand vor der selben Entscheidung, habe mich dann aber für ein ganz anderen Hersteller eintschieden. Schau dir mal die Alden Satlight-Track 50 an. Der Spiegel kann für den Transport demontiert werden. Bei Bedarf kann anstelle des 50er Spiegel auch ein 60er montiert werden. Satelitenabdeckung ist dadurch bis Norafrika möglich. Das Steuerteil ist extern und Updates sind problemlos aufspielbar. Dank der mitgelieferten Aussensteckdose muss auch kein Kabel durch die Fenster verlegt werden. Die Saugfüsse (anstelle der normalen Füsse) lassen auch eine problemlose, feste Montage auf dem Dach zu. Der erste Suchlauf (mit kleinem Baum im Weg !) war nach ca. 30 sec. erledigt. Der LNB ist auch ohne Proböeme zu tauschen, da kein spezieller verwendet werden muss, sondern Standartartikel verwendet werden können. Die Anlag ist vorab zwar "unwesentlich" teurer, aber nach den ersten Test's jeden Cent wert. Für mich die beste Entscheidung.

      Gruß, Klaus
    • Ruhrpottknabe schrieb:

      Hallo,

      Das Steuerteil ist extern und Updates sind problemlos aufspielbar.

      Gruß, Klaus
      .........von Anlagen die Updates benötigen halte ich persönlich nichts, ich spreche da aus Erfahrungen von einer Megasat Anlage ;( Die YuQube II benötigt keine Updates und findet Astra ratz fatz (auch hinter Barcelona). Mit 3,5 kg ist sie auch ein Leichtgewicht und passt durch die Midi Dachluke.


      Marwin schrieb:

      Moerser schrieb:

      Marwin schrieb:

      Den Vorteil der R7 sehe ich dadrin das sie mobil ist und man wenn man von Bäumen umgeben ist fast immer den Satelliten findet.
      ……..die Maxview VuQube II ist nicht mobil ?( ;)
      Keine Ahnung , die Alden Satligth Track hatten wir ebenfalls in Betracht gezogen, leicht, fix aufgebaut, aber entwendungspräsenter.

      .........ich wollte das nur erwähnen bzw. nachfragen weil du die Mobilität der R7 extra als Vorteil der beiden Modelle hervorgehoben hast ;)
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Moerser schrieb:

      .........von Anlagen die Updates benötigen halte ich persönlich nichts, ich spreche da aus Erfahrungen von einer Megasat Anlage Die YuQube II benötigt keine Updates und findet Astra ratz fatz (auch hinter Barcelona). Mit 3,5 kg ist sie auch ein Leichtgewicht und passt durch die Midi Dachluke.
      Nichts für Ungut, aber sollten die Astra Betreiber mal wieder die Transponderdaten ändern (wie schon mal geschehen !!!) benötigt Jede vollautomatische Antenne bzw. deren Steuerung, ein Update.
      Ich war ja Anfangs auch der VuQube oder Maxxview angetan. Wenn ich aber jetzt die Alden dagegen sehen, welche evtl. Aufrüstungen möglich sind, wie kompakt die Anlage zerlegt ist, welches Zubehör mitgeliefert wird und das auch Standart Artikel (LNB, Spiegel) zu verwenden sind, bin ich restlos von der Anlage überzeugt.
      Ich will auch niemanden zu irgendetwas überreden. Jeder soll mit dem Glücklich werden, was er hat. Fakt ist auf jeden Fall, die größere Reichweite der Alden.

      Gruß, Klaus
    • Ruhrpottknabe schrieb:

      Nichts für Ungut, aber sollten die Astra Betreiber mal wieder die Transponderdaten ändern (wie schon mal geschehen !!!) benötigt Jede vollautomatische Antenne bzw. deren Steuerung, ein Update.Ich war ja Anfangs auch der VuQube oder Maxxview angetan.
      Folgendes habe ich auf der HP von Maxview gefunden, dass Wort "kein" ist auch noch Fettschrift :!: Das war für mich einer der Kaufgründe ;)
      • Bei Änderung der Suchkriterien ist kein Software-Update notwendig
      Aber wie du schon geschrieben hast, jeder soll mit seiner Antenne/seinem Kauf glücklich werden :thumbup:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Nein das stimmt nicht. Die Senseposition ist die gleiche.
      Wenn die Satschüssel nach der Position sucht und nicht nach der Kennung wird sie ohne Updates funktionieren.
      Die Position werden sie nicht ändern, sonst wären alle lokalen Schüsseln aus.
      Harry
    • Benutzer online 1

      1 Besucher