Anzeige

Anzeige

Fünf Personen, drei Kindersitze und ein Wohnwagen.

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • x-file schrieb:

      Hoffentlich verwirren diese Aussagen nicht den Suchenden.


      Ich finde den nicht passend für 5 Personen.
      Als Mamataxi super. Sonst nicht.
      Ich denke, ich habe die Hinweise richtig verstanden. 1500 kg Anhängelast kommen nicht für uns in Frage. Wenn wir uns nun schon verändern, dann spürbar. Sonst würden wir beim Lodgy bleiben, denn klein ist der ja auch nicht :) Es geht ja, wie Du richtig schriebst, um die Zukunftssicherheit.

      Ok, der Zafira fällt offenbar raus. K3 wird in wenigen Tagen auf die Welt kommen, dann bin ich zunächst für ein paar Wochen in Elternzeit und werde hoffentlich ein wenig Zeit haben, Autohäuser zu besuchen. Nachdem ich in den verschiedenen Karossen mal gesessen habe, also Galaxy/Alhambra/S-Max etc auf der einen und Busse auf der anderen Seite, bin ich sicher etwas schlauer :)

      Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten, eure Beiträge helfen uns wirklich sehr.
    • Wie die Sitze passen, kann nur ein Praxisversuch beim Händler zeigen. Hatte ich seinerzeit auch so gemacht.

      Wegen dieser Busdiskussion: Ich lese in diesem Forum viel mit und was mir immer wieder auffällt ist, dass gerade bei den Kaufempfehlungen sehr viel in Richtung höher-größer-besser empfohlen wird. "Bei 5 Personen sollte es schon mindestens die 650er-Klasse sein". "Unter 2 Tonnen geht gar nicht". "Bei 5 Personen sollte es schon ein Bus sein". Es gibt nun mal Familien, die nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, für einen Wohnwagen 30k+ und dann nochmal für ein Auto 50-60k hinzulegen. Wer das kann, für den freue ich mich. Für die anderen sind auch Hinweise hilfreich, was denn außerhalb des üblicherweise empfohlenen Mainstreams machbar ist.
    • Außerhalb Mainstream habe ich schon tolle Systeme gesehen. Bisher nur bei den Niederländern. Normaler Lieferwagen und spezielle Systeme die da rein geschoben werden, incl Sitze. Billig dürfte das nicht sein, aber toll gemacht. Zu mir sagte einer, er hätte das gemietet. Das tollste war mal vor Jahren in Kroatien ein solches Spezial Modul eines Niederländers in einem Pferdeanhänger.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Gaggel schrieb:

      d5er schrieb:

      Vom Preis ist der Ford auch klasse LP war weit über 55 aber Hauspreis lag dan bei ca 36.000.
      Verbrauch mit WW 9,9-10,5 Liter
      Da kommt dan fast kein MiniVan alá S- Max ran.
      Schau an.... bei Spritmonitor ist genau der mit einem Durchschnitt von 9 Litern gelistet... Respekt, 1,5 Liter Mehrverbrauch mit WW ist schon klasse....Leider muss so ein Auto auch den Rest des Jahres seinen Dienst einigermassen günstig tun, wie mein Espace z.B., und der läuft ohne WW im Schnitt mit 6 - 6,5 Liter Diesel plus ca. 0,2 l AdBlue.... und das macht sich auf meine 25000 km pro Jahr schon bemerkbar... Da kommt dann kein Bus ran...

      Wie Du siehst, es gibt immer verschiedene Blickwinkel....
      Da hast du recht 6,5 Liter sind schon ein top wert bei der grösse vom Espace .
    • nomis schrieb:

      Wegen dieser Busdiskussion: Ich lese in diesem Forum viel mit und was mir immer wieder auffällt ist, dass gerade bei den Kaufempfehlungen sehr viel in Richtung höher-größer-besser empfohlen wird. "Bei 5 Personen sollte es schon mindestens die 650er-Klasse sein". "Unter 2 Tonnen geht gar nicht". "Bei 5 Personen sollte es schon ein Bus sein". Es gibt nun mal Familien, die nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, für einen Wohnwagen 30k+ und dann nochmal für ein Auto 50-60k hinzulegen. Wer das kann, für den freue ich mich. Für die anderen sind auch Hinweise hilfreich, was denn außerhalb des üblicherweise empfohlenen Mainstreams machbar ist.
      Das mag sicherlich sein. Doch gerade in DIESEM thread sehr schön zu lesen sind durch z.B. Vivaro, Traveller und Co am Markt sehr günstige Busse vorgestellt worden. Wie ich auch schon weiter oben mal schrieb, mit 3/4/5 Kindern wächst das Umfeld auch mit und das MUTTITAXI sollte Sitzplatzreserven haben.
      So wie ich nicht gerne oder eins meiner Kinder 2 Wochen auf einer umgebauten Sitzecke schlafen möchte, möchte ich auch nicht als 6. oder 7. Person in Alhambra, Touran und Co hinter dem Kofferraumdeckel sitzen.

      Am Ende muss man sich in seinem Umfeld frei bewegen können und das nötige Kleingeld haben, da gebe ih dir recht. Dennoch finde ich haben sich alle gut zusammengerissen diesem Thread und schöne Vorschläge gemacht.

      Gruß
    • Neu

      nomis schrieb:

      Wie die Sitze passen, kann nur ein Praxisversuch beim Händler zeigen. Hatte ich seinerzeit auch so gemacht.

      Wegen dieser Busdiskussion: Ich lese in diesem Forum viel mit und was mir immer wieder auffällt ist, dass gerade bei den Kaufempfehlungen sehr viel in Richtung höher-größer-besser empfohlen wird. "Bei 5 Personen sollte es schon mindestens die 650er-Klasse sein". "Unter 2 Tonnen geht gar nicht". "Bei 5 Personen sollte es schon ein Bus sein". Es gibt nun mal Familien, die nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, für einen Wohnwagen 30k+ und dann nochmal für ein Auto 50-60k hinzulegen. Wer das kann, für den freue ich mich. Für die anderen sind auch Hinweise hilfreich, was denn außerhalb des üblicherweise empfohlenen Mainstreams machbar ist.

      Leisten können ist das eine, wollen das andere. Wir sind selbst zu fünft plus Hund unterwegs, bis nächstes Jahr auch noch mit drei Kindersitzen (dann ist der Große raus), und haben schon ziemlich viel an Fahrzeugen aller Größen durch. Ich kann Autos aus dem VW-Konzern als Konzernangehöriger für ein halbes Jahr mieten, und wir haben schon alles mögliche durch. Angefangen beim Touran mit 115 PS und 150 PS, über den Sharan mit 150 PS und den T6 mit 150 PS. Und so schön ein T6 als Zugfahrzeug ist, so sehr muss man sich bewusst sein, dass man im Alltag mit was großem unterwegs ist. Und auch mal Parkplätze nicht anfährt, oder das Parkhaus zu niedrig ist. Der Touran darf auch gut ziehen, aber der Wohnwagen spielt auch sehr mit dem Auto, ist schon mehr Bewegung im Gespann. Die Kindersitze sind nicht das Problem, da sich die Sitze in der Länge schieben lassen. Den mittleren eine Stufe vor, und schon flutschend drei Kindersitze auf der Rückbank ineinander. Der Sharan ist ein gute Kompromiss aus beidem. Etwas mehr Platz, aber nicht ganz so unhandlich wie der T6.

      Wieviel Platz man braucht muss jeder selbst für sich entscheiden. Aber nur mal als Beispiel: wir waren an Pfingsten zu fünft plus Hund mit Gepäck für eine Woche in nem Ferienhaus in Dänemark. Sprich Bettwäsche und so war auch dabei. Und wir sind mit meinem 7er Golf (kein Kombi) gefahren, was problemlos ging. Das Gepäck war nicht über die Höhe der Rücksitzbank gebaut, und es war auch keine Dachbox dabei. Aber heute geht ja gefühlt ab einem Kind unter nem T6 nichts mehr. Früher ist man zu viert mit dem Käfer über die Alpen, und vermutlich liegt irgendwo dazwischen die Wahrheit (und der Rest ist Luxus, der gerne mal als Notwendigkeit verkauft wird).

      Gleiches beim Wohnwagen. Wir haben bewusst einen mit 2,30 m Breite, weil wir gerne umher reisen, aber auch hier scheinen wir zu den Exoten zu gehören wenn man das in einem Atemzug mit drei Kindern erwähnt. Ist uns aber egal, weil es zu uns passt, und nur das für uns zählt.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
      2019: Naturama Beilngries
    • Benutzer online 1

      1 Besucher