Anzeige

Anzeige

Einbau TRUMA Saphir Compact im Knaus Azur

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Einbau TRUMA Saphir Compact im Knaus Azur

      Hallo zusammen,

      nachdem wir es im Juni in Frankreich bei über 40 Grad in unserem Wohnwagen nicht mehr ausgehalten haben und nicht schlafen konnten, habe ich mich entschlossen eine Klimaanlage einzubauen.
      Nach vielen Recherchen, hilfreichen Tipps und Einbauanleitungen hier im Forum habe ich mir eine "Truma Saphir Compact" gekauft und eingebaut.
      Falls sich jemand evtl. auch eine Klimaanlage in einen Staukasten einbauen möchte, habe ich von meinem Einbau Bilder gemacht und möchte hier einen kleinen Einbaubericht schreiben.
      Zuerst habe ich die ganzen Deckel und Abdeckungen der Ecksitzgruppe abgebaut und alles ausgeräumt. Zusätzlich habe ich noch die vordere Stehwand der hinteren Sitztruhe ausgebaut.
      Das lange Warmluftrohr zum Ausströmer an der Türe habe ich ausgebaut und den 3-er Verteiler durch einen Rohrverbinder ersetzt.
      Nun konnte ich die TRUMA probestellen und anzeichnen. Hier die Bilder dazu:

      TRUMA_AUSGEPACKT.jpgANGEZEICHNET.jpgWARMLUFTROHR_VERBUNDEN.jpgSTELLPROBE.jpg

      Jetzt habe ich die Truma-Schablone passgenau eingelegt und mit Klebeband fixiert. Dann wurden die Löcher vor- und dann aufgebohrt und die Schrauben nach Schablone eingedreht.
      Nun konnte ich die Schrauben und die Schablone entfernen und die 2 eckigen Öffnungen für Luftein- und Auslass sowie die runde Öffnung
      für den Kondeswasser-Ablauf sägen bzw. Bohren.
      Die beiden eckigen Öffnungen habe ich mit der Stichsäge gesägt und die runde Öffnung mit einer 50mm Lochsäge gebohrt.

      ACHTUNG: Mit der Lochsäge habe ich am Ende zu stark gedrückt und dabei ist das Loch in der unteren Holzplatte auf einer Seite ausgebrochen! Ich hätte das untere 50er Loch von unten bohren sollen, nachdem der Zentrierbohrer von oben durch war. Dann wäre wohl nichts ausgebrochen. Naja, ist nicht so schlimm - habe ordentlich SIKAFLEX drübergestrichen,das ist bestimmt dicht.

      SCHABLONE_GEKLEBT.jpgSCHRAUBEN_GESETZT.jpgLÖCHER_VORGEBOHRT.jpgLÖCHER_AUFGEBOHRT.jpgLÖCHER_AUSGESÄGT.jpgHALTER_BEFESTIGT.jpg
    • Hier gehts weiter:

      RUNDLOCH_AUSGEBROCHEN.jpg

      Jetzt habe ich die Öffnungen mit Schmirgelpapier versäubert und dick mit SIKAFLEX grau versiegelt.
      Nach ein paar Stunden war das Sikaflex so weit getrocknet und ich konnte die mitgelieferten Schutzgitter unten angeschrauben. Ich habe grosse Unterlagscheiben benutzt, damit die Gitter ordentlich aufliegen und angedrückt werden.
      Das Kunststoffrohr für den Kondenswasser-Ablauf habe ich von oben eingesteckt, beschwert und von unten mit Sikaflex abgedichtet.
      LÖCHER_UNTEN.jpgLUFTEINLASS_SIKA.jpg
      LUFTAUSLASS_SIKA.jpgKONDENS_ABLAUF.jpgSCHUTZGITTER.jpg
      ABLAUF.jpg

      Jetzt wurden die 4 Winkelanschläge und die 2 Winkel für den Gurt festgeschraubt. Das ging recht einfach, da ich ja alle Schrauben schon mal vorab eingedreht hatte (Tipp aus dem Forum).

      LÖCHER_FERTIG.jpg

      Jetzt habe ich den Haltegurt für die Befestigung der Truma eingefädelt.

      GURT_EINGEZOGEN.jpg

      Nun habe ich die Truma eingesetzt und den Gurt festgezogen. Hat alles gepasst und die Truma lag passgenau über den Einlass/Auslass-Öffnungen.

      STELLPROBE_LÖCHER.jpg
    • Hier gehts weiter:

      Nun ging es an den elektrischen Anschluss, den Anschluss für den Infrarot-Empfänger und die Verlegung
      der Kabel.
      Für den 230 Volt Anschluss habe ich eine kleine Verteilerdose neben der Truma an eine Befestigungslatte geschraubt. Von dieser Dose legte ich eine Litze mit 3x0,75mm² in einem kleinen Kabelkanal nach oben unter den Hängeschrank.
      Das Anschlusskabel der Truma und ein Ende meines Kabels wurden in der Dose verklemmt und das andere Ende in einer Dose im Hängeschrank angeschlossen.

      KLIMA_ANGESCHLOSSEN.jpgKABELKANAL_HOCH.jpgVERTEILERBOX.jpg

      Für den Infrarot-Empfänger habe ich eine kleine Holzbox gebaut, die ich in der Ablage unter den Hängeschränken montiert habe. Das Steuerkabel wurde in einem kleinen Kabelkanal hinten in der Ablage quer und durch den senkrechten Kabelkanal nach unten zur Truma verlegt und angeschlossen.

      IR_EMPFÄNGER_BOX.jpgIR_EMPFÄNGER_2.jpgIR_EMPFÄNGER_1.jpg

      Jetzt wurden 2 Löcher in die Stauraum-Vorderwand gebohrt und die 2 Truma Kaltluftdüsen eingebaut. Danach wurde die Vorderwand wieder eingebaut und verschraubt.

      FRONT_LÖCHER_GEBOHRT.jpgDÜSEN_3_TEILIG.jpgDÜSEN_EINGEBAUT.jpgFRONT_EINGEBAUT.jpg
    • Hier gehts nochmal weiter:

      Nun habe ich noch die fehlenden 2 Kaltluftrohre auf Länge geschnitten und an der Truma und an den beiden Auslässen an der vorderen Stauraumwand eingesteckt.

      ALLES_ANGESCHLOSSEN.jpg

      Jetzt habe ich alle Abdeckungen und Deckel wieder montiert und die Sitzpolster aufgelegt.

      DECKEL_MONTIERT.jpg ALLES_FERTIG.jpg

      Jetzt war alles angeschlossen und ich konnte den ersten Probelauf starten. Es hat alles bestens funktioniert und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

      Ich weiss dass es optimaler ist, wenn man die Luftauslässe irgendwo oben im Wohnwagen anbringt,
      aber das wäre in meinem Wohnwagen nur mit sehr viel Aufwand zu machen und das wollte ich fürs
      Erste nicht investieren.

      Ich habe durch diesen Einbau nur ein Warmluftrohr verloren - was mich aber nicht sehr stört, denn
      diese ehemalige Warmluftöffnung ist ca. 7m von der Truma-Heizung weg und es kam eh nur ein lauwarmes Lüftchen raus beim Heizen.

      Die Kaltluftdüsen (besonders die beiden in der Mitte) blasen auf höchster Stufe sehr ordentlich - auch nach hinten bis in den Schlafbereich.

      Wir fahren Ende nächster Woche für ein paar Wochen nach Frankreich und dann werde ich sehen wie gut das neue Teil kühlt. Falls es überhaupt so warm wird dass man etwas Kühlung brauchen kann.

      So das wars - ich hoffe ich konnte meinen Klima-Einbau einigermassen verständlich beschreiben. Fragen zu diesem Einbau beantworte ich gerne so gut ich kann... sofern wir auf den CPs in Fronkraisch Internet haben.

      Grüssle,
      Harry
    • Hallo zusammen,

      jetzt habe ich noch den Stromverbrauch auf allen Stufen mit und ohne Kühlung gemessen.

      Wenn die Klima nur auf Umluft läuft:

      Stufe 1: 45 Watt
      Stufe 2: 65 Watt
      Stufe 3: 82 Watt

      Wenn der Kompressor läuft (Kühlung):

      Stufe 1: 420 Watt - 1,75 Ampere
      Stufe 2: 460 Watt - 1,90 Ampere
      Stufe 3: 475 Watt - 1,95 Ampere

      Im Standby-Modus verbraucht die Klimaanlage 1,2 Watt.

      Grüssle,
      Harry
    • Hi Harry,
      super Bericht.

      Ich hab im Frühjahr die selbe Anlage bei mir eingebaut. Allerdings so nah wie möglich an der Achse und mit drei Auslässen oben. Einer im hinteren Bereich, einen zur "Küche" - also mittig, und einen im vorderen, abgetrennten "Kinderzimmer" (Dethleffs 530 TK, 1994).

      Das Ergebnis im Sommer in Kroatien: TOP. 3 Wochen Dauereinsatz und Tagsüber in der prallen Sonne ca 5 bis 6 Grad kälter als draußen. Im vorherigen Sommer war es im Wagen immer wärmer als draußen ;)

      Der Einbau der Schläuche ließ sich auch ganz gut in den vorhandenen Schränken bewerkstelligen.

      Ich kann es nur jedem empfehlen. Schwerpunkt bleibt unten, Geräusche draußen: So gut wie keine, Geräusche drinnen: Abhängig von der Lüftungsstufe. Kompressor hört man so gut wie gar nicht, wenn die Anlage wirklich in einem Kasten eingebaut ist.

      Hab sogar ein Video davon gemacht, bin aber nicht in der Lage das so zusammen zu stellen, das man es irgendwo hochladen kann ...

      Gruß
      Henry
    • Hallo Henry,

      danke für die netten Worte.

      Es freut mich zu hören dass du mit der Anlage so zufrieden bist. Wir hoffen auch sehr,
      dass wir es etwas angenehmer haben werden wenn es nochmal heiss werden sollte jetzt
      ab Sonntag in Frankreich.
      Meine Anlage habe ich ja in den Staukasten unter der Heck-Sitzgruppe eingebaut - da hält
      sich das Geräusch echt in Grenzen. Und lieber höre ich im Wohnwagen das Geräusch der
      Klimaanlage als bei über 40 Grad zu schmoren - wie im Juni dieses Jahr.
      Ein Video wäre interessant - vor allem für Camper die einen solchen Einbau auch vorhaben.
      Leider weiss ich auch nicht wie man sowas hier zur Verfügung stellen kann. Könnte evtl. mit
      einem Link gehen den du einstellst und der auf einen externen Server leitet?
      Vielleicht kann ja jemand antworten, der sowas schon gemacht hat und sich auskennt.

      Grüssle,
      Harry