Anzeige

Anzeige

Ungarn, elektronische Vignette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ungarn, elektronische Vignette

      Hallo,
      Im Mai geht es seit Jahren zum Thermalbaden nach Ungarn und nun hat es mich erwischt.

      Vor der Rückfahrt am 1. Juni habe ich rechtzeitig an der Tankstelle in Tiszakecske meine Maut für 10 Tage gelöst.
      Autokennzeichen usw. alles richtig auf dem erhaltenen Bon.
      Also auf Richtung Heimat.

      Nun habe ich in diesem Monat (September) die Belege aus dem Handschuhfach entfernt und entsorgt, FEHLER!

      Gestern bekam ich Post mit Fotos usw dass ich die Fahrt ohne gültige Maut getätigt hätte, nun wurden mit Strafmaut und Gebühren 119,40€ fällig.
      Zahlung innerhalb von 4 Wochen sonst verdoppelt sich der Betrag zuzüglich weiterer Beitreibungskosten.

      Selber Schuld! Auf den Belegen stand: Aufbewahrungsfrist 1 Jahr.

      Faust in der Tasche gemacht und bezahlt. Einen Widerspruch sehe ich als zwecklos an, da mir ja jetzt die Belege fehlen. :cursing:
      Muss ich halt im nächsten Jahr doppelt soviel preiswertes Bier trinken um den Schaden wieder herein zu holen. :prost:
      Paul
    • Einen Bekannten von mir ist das auch passiert. Er hat an der Tankstelle seine Autonummer aufgeschrieben, z.B. AC-AC123.
      Den Bindestrich gibt es aber seit Jahren nicht mehr auf dem Nummernschild, obwohl es bei mir noch in den Papieren stand.
      Die elektronische Überwachung an den ungarischen Autobahnen erkennen dann das Nummernschild nicht.
      Ich gehe davon aus, du hast auch den Bindestrich mit angegeben.
      Da mein KFZ Schein kaum noch lesbar war, habe ich einen Neuen ausstellen lassen, und dies den Straßenverkehrsamt gemeldet.
      Es ist in meiner Stadt geändert worden.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Willipitschen schrieb:

      Einen Bekannten von mir ist das auch passiert. Er hat an der Tankstelle seine Autonummer aufgeschrieben, z.B. AC-AC123.
      Den Bindestrich gibt es aber seit Jahren nicht mehr auf dem Nummernschild, obwohl es bei mir noch in den Papieren stand.
      Die elektronische Überwachung an den ungarischen Autobahnen erkennen dann das Nummernschild nicht.
      Ich gehe davon aus, du hast auch den Bindestrich mit angegeben.
      Da mein KFZ Schein kaum noch lesbar war, habe ich einen Neuen ausstellen lassen, und dies den Straßenverkehrsamt gemeldet.
      Es ist in meiner Stadt geändert worden.
      nein, ich fahre seit Jahrzehnten nach Ungarn und weiß daß keine Sonder- oder Leerzeichen angegeben werden.
    • Klawitter schrieb:

      nein, ich fahre seit Jahrzehnten nach Ungarn und weiß daß keine Sonder- oder Leerzeichen angegeben werden.
      Gut, dann war es eben bei dir nicht so, aber bei meinen Bekannten schon. Er hat das vor 2 Jahren auch regeln können das er die Quittung noch hatte.
      Den Fehler hatte aber der Tankwart gemacht, der Bekannte hat den Tankwart den KFZ Schein gegeben.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen