Anzeige

Anzeige

Griechenland 2020

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Grüß Dich Ralf,
      es zählt was im Schein steht. Echtes CoB bietet nur noch Anek/SF. Für September solltest du dich aber beeilen, CoB Plätze sind schnell ausgebucht und die Pläne sind seit Anfang Dezember offen. Schon nach 2-3 Tagen waren viele Fähren mit CoB ausgebucht. Ansonsten schau mal hier:
      ferries.gr/
    • dietmar1 schrieb:

      Grüß Dich Ralf,
      es zählt was im Schein steht. Echtes CoB bietet nur noch Anek/SF. Für September solltest du dich aber beeilen, CoB Plätze sind schnell ausgebucht und die Pläne sind seit Anfang Dezember offen. Schon nach 2-3 Tagen waren viele Fähren mit CoB ausgebucht. Ansonsten schau mal hier:
      ferries.gr/
      Hallo Dietmar,

      Tja auch wir recherchieren wieder einmal.
      Bin bei meiner berechnung aber eben auch nicht weit gekommen.
      Es scheitert an der Eingabe des Gespannes und der Länge.
      Da wir mit den Freunden aber erst 2021 fahren wollen ist noch Zeit. Nur als Anhaltspunkt zur Berechnung ist es wichtig.
      Eventuell frage ich mal da die beiden Griechischen Anbieter mal an.
      Oder könnt ihr mir meine Fehler eventuell erklären
      Griechenland 2021 bild 1.jpg
    • Hallo Andreas,

      Mit dem Portal der Anek und der Minoan komme ich auch nicht zurecht, wir haben ja wie du weißt über Agentur gebucht.
      By the way , wie du schon weißt haben wir bei der Minoan Lines für 800 Euro gebucht, hätten wir mit der GNV Genua - Palermo gebucht, wäre der Preis praktisch gleich gewesen. Ich mache jedes Jahr viele Probebuchungen bei der GNV um einfach für die Planung die Preis zu kennen.

      Wir warten mal ab, wie es uns ich GR gefällt, wenn es toll ist, dann kann es schon sein, dass wir in Zukunft im Augbust Septmeber in den Bayrischen Ferien in GR sind. Ab ca. 10.8 ist die Hinfahrt Nebensaison und erste Septemberwoche ist die Rückfahrt Nebensaison. In GR sind die Campingplätze ja selbst im August günstig.
      Jetzt muss es uns nur noch gefallen
      Viele Grüße

      Christian

      seit 2017 mit dem Wohnwagen und unseren Kindern unterwegs in/auf:
      2017 Gardasee, Apulien, Schwarzwald (8 Campingplätze, 5200 km)
      2018 Sardinien, Kroatien (7 Campingplätze 3500 km)
      2019 Spanien, Frankreich, Sardinien (8 Campingplätze, 5000 km)
      2020 Griechenland (Mittelgriechenland, Peloponnes, Elafonisos, Zakynthos), Italien Nähe Cavallino (9 Campingplätze, überschlagen 5000 km)
    • @Chris. Es wird euch gefallen :)

      @Andreas. Black Friday bei Minoan ist ziemlich uninteressant, da fast alle anderen Rabatte wegfallen. Bei mir wäre es sogar mit normalen Rabatten (ich bekomme auch Seniorenrabatt :) )etwas günstiger gewesen. Habe dann aber Anek/SF mit echtem CoB gebucht, war noch günstiger.
    • Wir haben ja am Black Friday gebucht bei Minoan Lines. Es stimmt, dass es nicht wirklich viel bringt.
      Mit Black Friday war es bei uns 18 Euro günstiger als ohne. Aber so war es für uns so immer noch der beste Deal.

      Hätte Anek für uns besser Abfahrtszeiten, hätten wir auch Anek gebucht.
      Mit Anek hätten wir erst einen Tag später fahren können, und hätten somit einen Tag weniger in GR gehabt.
      Deshalb kam nur Minoan Lines in Frage.

      Wir hoffen das die einigermaßen pünktlich sind, das soll ja leider oft bei der Minoan passieren
      Viele Grüße

      Christian

      seit 2017 mit dem Wohnwagen und unseren Kindern unterwegs in/auf:
      2017 Gardasee, Apulien, Schwarzwald (8 Campingplätze, 5200 km)
      2018 Sardinien, Kroatien (7 Campingplätze 3500 km)
      2019 Spanien, Frankreich, Sardinien (8 Campingplätze, 5000 km)
      2020 Griechenland (Mittelgriechenland, Peloponnes, Elafonisos, Zakynthos), Italien Nähe Cavallino (9 Campingplätze, überschlagen 5000 km)
    • dietmar1 schrieb:

      Ja Chris, das Problem bei Minoan ist, dass sie speziell in der HS oft die vorgesehene Route nicht einhalten. Man fährt dann z.B. nur bis Igou statt Patras. Dafür gibt es dann eine Entschädigung von ca. 60 Euro. Aber wird schon klappen :)
      ja wir sind ja noch in der Vorsaison, Hinfahrt haben wir eh nur bis Igoumenitsa.
      Der von der Turisarda sagte, die Minoan Lines streicht gerne die Strecken, die nicht rentabel sind. Das Waren letztes Jahr die Venedig Strecken, wird das Schiff nicht voll, wird es gestrichen und aufgeteilt auf die anderen. Die Ancona - Igoumenitsa und Ancona Patras sollen volle Auslastung haben und daher ist es unwahrscheinlich, dass da gestrichen wird, weil mit einem vollen Schiff wird das Geld verdient.
      Selbst wenn die uns Patras bei der Rückfahrt streichen, dann fahren wir eben nicht um 17 Uhr in Patras los, sondern um 23 Uhr in Igou. Zeit kostet das dann eigentlich keine. weil Landweg von Patras ist eh schneller als der Seeweg.
      Aber ist eh alles reine Spekulation, alles gebucht und auch schon bezahlt. Wir freuen uns riesig.
      Viele Grüße

      Christian

      seit 2017 mit dem Wohnwagen und unseren Kindern unterwegs in/auf:
      2017 Gardasee, Apulien, Schwarzwald (8 Campingplätze, 5200 km)
      2018 Sardinien, Kroatien (7 Campingplätze 3500 km)
      2019 Spanien, Frankreich, Sardinien (8 Campingplätze, 5000 km)
      2020 Griechenland (Mittelgriechenland, Peloponnes, Elafonisos, Zakynthos), Italien Nähe Cavallino (9 Campingplätze, überschlagen 5000 km)
    • ich habe jetzt ein Angebot ancona igoumenitsa und Patras ancona Ende August runter und fast Ende September zurück mit COB für 736 € noch ohne Ermäßigung für ADAC.
      2 Erwachsene, Auto und 8 m wowa

      Morgen mal klären, ob der Urlaub zu den Terminen klappt.

      Gruß Ralf
    • Hallo,



      Am 20.4.2020 soll es in unserem ersten Urlaub ohne zeitliche Beschränkung nach Griechenland gehen.


      Unsere Urlaubsziele lagen bisher in Italien und Kroatien, zum ersten Mal geht es nach Griechenland.



      Deshalb habe ich zur Anfahrt noch Fragen.



      Unsere geplante Strecke im Moment ist.



      Start ist Stromberg im Hunsrück (Nähe Koblenz)

      Passau
      Wels
      Graz
      Maribor
      Zagreb
      Belgrad
      Nis
      Skopje
      Meteora Klöster soll unser erster großer Anlaufpunkt sein
      anschließend Rundreise auf dem Pelepones


      In einem Bericht von TOM habe ich von folgender Strecke gelesen.

      Da in 2018 (Nordmazedonien) und 2019 (Serbien) die beiden letzten
      Teile des Paneuropäischen Korridors Nr. X fertiggestellt wurden, ist die
      Strecke jetzt komplett vierspurig befahrbar - daher gehe ich davon aus,
      daß wir es in 3 Tagen locker schaffen.


      Ist dies die gleiche Route wie unsere?
      Wenn nein, kann uns ein Kundiger mit der Streckenführung helfen.
      Evt. Übernachtungspunkte.


      Rückweg soll über Montenegro , Kroatien gehen dort steht die Route soweit.


      Wir hoffen es kann uns bei der Optimierung der Strecke geholfen werden.


      Viele Grüße
      Achim

      :0-0:
    • der Hunsrücker schrieb:

      Hallo,



      Am 20.4.2020 soll es in unserem ersten Urlaub ohne zeitliche Beschränkung nach Griechenland gehen.


      Unsere Urlaubsziele lagen bisher in Italien und Kroatien, zum ersten Mal geht es nach Griechenland.



      Deshalb habe ich zur Anfahrt noch Fragen.



      Unsere geplante Strecke im Moment ist.



      Start ist Stromberg im Hunsrück (Nähe Koblenz)

      Passau
      Wels
      Graz
      Maribor
      Zagreb
      Belgrad
      Nis
      Skopje
      Meteora Klöster soll unser erster großer Anlaufpunkt sein
      anschließend Rundreise auf dem Pelepones


      In einem Bericht von TOM habe ich von folgender Strecke gelesen.

      Da in 2018 (Nordmazedonien) und 2019 (Serbien) die beiden letzten
      Teile des Paneuropäischen Korridors Nr. X fertiggestellt wurden, ist die
      Strecke jetzt komplett vierspurig befahrbar - daher gehe ich davon aus,
      daß wir es in 3 Tagen locker schaffen.


      Ist dies die gleiche Route wie unsere?
      Wenn nein, kann uns ein Kundiger mit der Streckenführung helfen.
      Evt. Übernachtungspunkte.


      Rückweg soll über Montenegro , Kroatien gehen dort steht die Route soweit.


      Wir hoffen es kann uns bei der Optimierung der Strecke geholfen werden.


      Viele Grüße
      Achim

      :0-0:
      Hallo,
      wir haben 2018 in Passau übernachtet, von dort weiter nach Ungarn CP Kiskunmajsa. Dann nach Serbien CP in Vranje.Von dort nach GR zum CP Hellas.
      Die Strecke war gut zu fahren.In Serbien wurden wir auf der Autobahn angehalten angeblich war das linke Vorderrad locker.Abzocke.
      In Nordmazedonien an einer großen Tankstelle mußte ich 3160 bezahlen, die Kreditkarte wurde aber mit 3610 belastet. Ich bekam aber vom Tankwart das Geld in Euro zurück. Deshalb Augen auf.
      Zurück sind wir auch über Albanien,Montenegro,Kroatien ohne Probleme gefahren. Es waren herrliche 6 Wochen.
      Für 2021 steht eine etwas längere Wiederholung auf der Agenda.

      Gruß
      Reiner
    • Wünsche euch viel Spaß in Griechenland. Wir sind diesmal Mai Juni auf Kreta unterwegs. Serbien ist so ne Sache. Daher sind wir jetzt 2 Mal über Ungarn-Rumänien-Bulgarien gefahren. Man bleibt immer in der EU. keine vorgetäuschten Überfälle, etc. Gute Strassen, speziell in Bulgarien vor und nach Sofia neue AB. Dazu nur wenig Maut. Man kommt dann bei Serres, nördl. von Thessaloniki über die Grenze. Ohne Wartezeit.
    • Hasejunge schrieb:

      ...
      Die Strecke war gut zu fahren.In Serbien wurden wir auf der Autobahn angehalten angeblich war das linke Vorderrad locker.Abzocke.
      ..
      Das ist ein Klassiker, den hatten wir schon vor 10 Jahren in Spanien. Da gibt es verschiedene Versionen, bei uns hat es damals einen Schlag getan und kurze Zeit später fuhr ein Wagen an uns vorbei, bei dem der Beifahrer wild fuchtelte, auf unser Auto zeigte und uns zum rechts ran fahren bewegen wollte. Wir haben nicht darauf reagiert und statt dessen hat meine Frau getan, als wenn sie ein Foto von ihnen macht. Daraufhin sind die verschwunden.
      Bei der nächsten Tankstelle haben wir geschaut, ob am Gespann was defekt ist und haben eine Delle am Zugwagen entdeckt. Der Tankwart erklärte uns dann, dass die Vögel mit einer Zwille Steine oder Stahlkugeln gegen den Wagen schiessen, was den Schlag erklärte.
      Auf der A7 in Frankreich, der Autoroute du Soleil, hatte mein Sohn vor zwei Jahren ein ähnliches Ereignis, da waren es zwei Männer auf einem Motorrad.
      Also - egal wo, nicht ins Bockshorn jagen lassen und am besten immer Smartphone oder Kamera zücken - sichtbar - Fotos machen, nicht in der Pampa anhalten, sondern erst da, wo Publikum ist.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • Hasejunge schrieb:

      Hallo,wir haben 2018 in Passau übernachtet, von dort weiter nach Ungarn CP Kiskunmajsa. Dann nach Serbien CP in Vranje.Von dort nach GR zum CP Hellas.
      Die Strecke war gut zu fahren.In Serbien wurden wir auf der Autobahn angehalten angeblich war das linke Vorderrad locker.Abzocke.
      In Nordmazedonien an einer großen Tankstelle mußte ich 3160 bezahlen, die Kreditkarte wurde aber mit 3610 belastet. Ich bekam aber vom Tankwart das Geld in Euro zurück. Deshalb Augen auf.
      Zurück sind wir auch über Albanien,Montenegro,Kroatien ohne Probleme gefahren. Es waren herrliche 6 Wochen.
      Für 2021 steht eine etwas längere Wiederholung auf der Agenda.

      Gruß
      Reiner
      Hallo Reiner,
      wir haben für dieses Jahr zwar schon die Fähre gebucht aber mich würde trotzdem für später Planung deine Route durch Albanien interressieren.
      Welche Strecke seit ihr damals durch Albanien gefahren? Über den Llogara-Pass? Wenn ja wie geht das mit dem Gespann? problematisch oder kein Problem?
      Viele Grüße

      Christian

      seit 2017 mit dem Wohnwagen und unseren Kindern unterwegs in/auf:
      2017 Gardasee, Apulien, Schwarzwald (8 Campingplätze, 5200 km)
      2018 Sardinien, Kroatien (7 Campingplätze 3500 km)
      2019 Spanien, Frankreich, Sardinien (8 Campingplätze, 5000 km)
      2020 Griechenland (Mittelgriechenland, Peloponnes, Elafonisos, Zakynthos), Italien Nähe Cavallino (9 Campingplätze, überschlagen 5000 km)
    • Hallo Reiner,
      wir haben für dieses Jahr zwar schon die Fähre gebucht aber mich würde trotzdem für später Planung deine Route durch Albanien interressieren.
      Welche Strecke seit ihr damals durch Albanien gefahren? Über den Llogara-Pass? Wenn ja wie geht das mit dem Gespann? problematisch oder kein Problem?


      Wir sind von Parga (GR) über die E853 zum Kamping Pa Emer gefahren und dann weiter nach Montenegro zum CP Zlat in der Bucht von Kotor.
      Bis auf die ca.5km zum Kamping Pa Emer war alles gut zu fahren.

      Gruß
      Reiner
    • Wow ist es denn mit der Frischwasserversorgung in Albanien, und Griechenland?
      Im Forum seit 2016, davor diverse Rundreise im Norden z.B Norwegen.

      Camping 2016: Camping Brunner (AT), Marina de Venezia (IT :ok ), Camping Völlan (IT-Südtirol), Therme Obernsess

      Camping 2017: Camping Union Lido (IT), viele WE Touren ohne CP, Therme Obernsess :thumbup: , Hergamor (AT :thumbsup: ), WE in der Pfalz (privat)

      Camping 2018: Tripsdrill, WE in der Pfalz (privat 2x), Knaus Park Bad Kissingen ( :thumbdown: ), Montroig (E, :thumbsup: ), WE Bad Windsheim (Freilichtmuseum im Winter auf Busspur, nach Hinweis Autark) - zum Testen kurz auf Las Dunas (E, :ok ) und auf Le Brasilia (F, :ok ). Reiseübernachtung: WoMo Stellplatz Dole (F, :thumbsup: )

      Camping 2019: zur Mühle, Zirndorf, zur Perle, Büsum ( :thumbup: ) geplant: MDV (it) Köln (privat), Therme Obernsess, Königsee oder dergleeichen
    • Neu

      gestern haben wir endlich unsere Fährtickets erhalten. Mit den richtigen Daten. Da ist bei der Buchung einiges schief gelaufen, aber Final passt jetzt alles.
      Wir hatten schon Sorge, dass zum Schluss wir nie unsere Gewünschten Tickets zum gebuchten Preis bekommen.
      Viele Grüße

      Christian

      seit 2017 mit dem Wohnwagen und unseren Kindern unterwegs in/auf:
      2017 Gardasee, Apulien, Schwarzwald (8 Campingplätze, 5200 km)
      2018 Sardinien, Kroatien (7 Campingplätze 3500 km)
      2019 Spanien, Frankreich, Sardinien (8 Campingplätze, 5000 km)
      2020 Griechenland (Mittelgriechenland, Peloponnes, Elafonisos, Zakynthos), Italien Nähe Cavallino (9 Campingplätze, überschlagen 5000 km)