Anzeige

Anzeige

Stützen wie fest andrehen????

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Jippi! Neben Anzugsordnung gibts bald noch die Notwendigkeit eines Wohnwagenaufstellscheins. Inhalt 15 Theorie Stunden und 5 h Praxis. Luschen verwenden beim Wowa Aufstellen einen Taschenrechner, Fortgeschrittene rechnen schriftlich und Profis im Kopf wieviel Drehmoment man an der Stütze verwenden darf. Da auf jedem Platz die Stütze in einem anderen Winkel zum Boden ist, muss jedes mal neu gerechnet werden um ein passendes Drehmoment zu finden. Auch sollte man vorher einen Lastplattenversuch am Boden machen wegen der Setzungen. Ich Verkauf die ganze Scheisse und mach Ferienwohnungsurlaub. Da kann ich nur wegen der Anzugsordnung auf die Nase fallen. Oder ist es dort vielleicht noch schlimmer? Gibts eigendlich ein Ferienwohnung-Urlauber Forum? Sind die auch so wie die Camper?


      :lol:
    • Moin, nun mal Wasser auf die Mühlen und Öl ins Feuer... 8)

      Ein lieber Freund hatte 12 Jahre einen Eriba Touring Troll, damals neu gekauft.
      Wir waren nie zusammen auf dem Campingplatz, leztens kam er mit seinem neuen Wohnwagen (Tabber Da Vinci Finest Edition), erste Ausfahrt, wir trafen uns.
      Mein Freund baut neben uns auf und will gerade mit einer langen Ratsche den Wagen hinten hochkurbeln um ihn in die Waage zu bekommen <X <X <X ich springe dazwischen und interveniere lautstark und heftig :xwall: ... daraufhin mein Freund sehr überrascht ?( : das habe ich immer so gemacht weil mein Händler des Eriba mir das so gesagt hat!!!

      Ich habe ihm dann meine Ersatzkeile geschenkt! :thumbsup:

      Tja, nun seid Ihr wieder dran...

      Viele Grüße

      Stefan mit den E&P hydraulischen Hubstützen :prost:
      Viele Grüße
      Stefan :w
    • Sauerlump schrieb:

      Ich hab auch schon Wohnwagen auf Campingplätzen gesehen wo die Räder bzw eins in der Luft waren ohne zusätzliche Stütze an der Achse. Die Camper machten auch nie den Eindruck neu im Geschäft zu sein.
      Es gibt aber auch ältere Wohnwagen, die das abkönnen.
      Wir hatten mal einen Lord Bj 1973. Bei diesem war unter dem Boden ein umlaufender Rahmen aus C-Profilen mit etlichen Querverstrebungen. Diese Bauform hatte den Vorteil. daß die Montage einer Achse mit höherer Traglast ganz einfach zu bewerkstelligen war und daß wir den Wohnwagen komplett auf die Stützen setzen konnten, ohne daß die Räder Bodenkontakt hatten. Beim Radwechsel auch prima. Manchmal hätte ich das heute auch gerne so. Aber war wohl zu aufwendig, da für jedes Modell ein anderer Rahmen notwendig war. Gewichtsmäßig würde ich es nicht als relevant einstufen. Aber stabil war das ganze einfach top. :prost:
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Bei dem Polar 420 meiner Eltern stand explizit in der Bedienungsanleitung, dass man bei einem Radwechsel die Stützen nutzen soll.

      Deichsel runter auf den Boden. Heckstützen runter und dann den ganzen Wohni mit dem Bugrad heben.
      Gut, der wog auch keine 2 Tonnen.

      War schon ein geiler kleiner Wohni.... :rolleyes:
      Beste Grüße
      Sönke
      :0-0:

      Forum (Kultur), ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können (von Suchfunktion steht da nix :undweg: )
    • Das habe ich auch schon mal irgendwo gelesen. Da ging es aber eher darum, beim Radwechsel den Wohnwagen angekuppelt zu lassen, mit dem Wagenheber anzuheben und dann zusätzlich die Stützen herunter zu kurbeln, damit es nicht so wackelt.

      Grüße von Wolfgang
    • Sauerlump schrieb:

      Ich hab auch schon Wohnwagen auf Campingplätzen gesehen wo die Räder bzw eins in der Luft waren ohne zusätzliche Stütze an der Achse. Die Camper machten auch nie den Eindruck neu im Geschäft zu sein.
      Respekt für die Nicht Neucamper.
      Ich hatte schon mal 2 Stützen geliefert im Urlaub aus Unerfahrung beim 1800 Kg.Wohnwagen.
      Bei beiden die Mutter-Buchsen gebrochen,gut das ich extra Stützen noch hatte.
      Beide unbrauchbar,Kosten 50€ und Streß.
      Bin ich froh Tandem zu fahren, ordentlich eingeräumt bleiben die Stützen bei Kurzhalt oben.
      Sonst minimaler Bodenkontakt, langt sind ja Stützen.
      Lachhaft

      StGB § 328 Absatz 3:
      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
      eine nukleare Explosion verursacht.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher